Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Fräulein Smillas Gespür für Schnee
     Fräulein Smillas Gespür für Schnee
    13. Februar 1997 / 2 Std. 00 Min. / Krimi
    Von Bille August
    Mit Julia Ormond, Robert Loggia, Gabriel Byrne
    Produktionsländer Dänemark, Deutschland, Schweden
    Zum Trailer
    Jetzt online ansehen auf
    Pressekritiken
    4,0 2 Kritiken
    User-Wertung
    3,2 23 Wertungen - 2 Kritiken
    Filmstarts
    2,5
    Bewerte :
    0.5
    1
    1.5
    2
    2.5
    3
    3.5
    4
    4.5
    5
    Möchte ich sehen

    Inhaltsangabe & Details

    Smilla Jasperson (Julia Ormond) ist eine arbeitslose Gletscherforscherin und lebt zurückgezogen in Kopenhagen. Wirklich heimisch fühlt sie sich allerdings nur in Grönland, wo sie bei ihrer Mutter - einer Inuit - aufgewachsen ist. Smilla war noch ein Kind als sie gestorben ist, weswegen sie ihr Vater mit nach Dänemark genommen hat. Aufgrund ihrer schroffen Art kommt sie mit anderen Menschen nicht besonders gut aus, einzige Ausnahme ist der kleine Isaiah (Clipper Miano), ein Inuk-Junge aus der Nachbarschaft. Eines Tages stürzt er vom Dach des Mietshauses, das sie beide bewohnen. Die Polizei geht von einem Unfall aus, doch Smilla hat ihre Zweifel an dieser Theorie und beginnt auf eigene Faust eigene Faust Nachforschungen anzustellen. Dabei bekommt sie unerwartete Hilfe von ihrem mysteriösen Nachbarn (Gabriel Byrne). Ihre Recherchen führen sie schließlich zur "Greenland Mining Company", ein Konzern der offenbar nicht ganz koschere Untersuchungen dem Jungen vorgenommen hat…
    Originaltitel

    Smilla's Sense of Snow

    Verleiher Constantin Film Verleih
    Weitere Details
    Produktionsjahr 1996
    Filmtyp Spielfilm
    Wissenswertes -
    Budget 35 000 000 $
    Sprachen Englisch
    Produktions-Format -
    Farb-Format Farbe
    Tonformat -
    Seitenverhältnis -
    Visa-Nummer -

    Wo kann man diesen Film schauen?

    Als VoD
    zum Angebot
    Alle VoD-Angebote

    Kritik der FILMSTARTS-Redaktion

    2,5
    durchschnittlich
    Fräulein Smillas Gespür für Schnee
    Von Stefan Ludwig
    Die ewige Diskussion um Sinn und Unsinn von Romanverfilmungen wird vermutlich nie ein Ende nehmen. Denn Bücher funktionieren einfach anders als Filme. Zumeist muss der Handlungsverlauf einer Romanstory für einen Film gestrafft werden. Details, in die sich der Leser verliebt hat, bleiben dabei häufig auf der Strecke. Die Leinwandversion von „Fräulein Smillas Gespür für Schnee“ ist ein Thriller, an dem viele Zuschauer die Individualität der Vorlage vermissen. Der dänische Regisseur Bille August arbeitete hierfür nach „Das Geisterhaus“ erneut mit dem deutschen Produzenten Bernd Eichinger zusammen. Beachtliche 1,7 Millionen deutsche Besucher sahen sich den Film an, der 1997 die Berlinale eröffnete. Obgleich das Werk spannend und stringent erzählt ist, fehlt den Charakteren die nötige Tiefe. Smilla Jasperson (Julia Ormond) freundet sich mit dem Inuit-Jungen Jesaja (Clipper Miano) an. Eines...
    Die ganze Kritik lesen

    Trailer

    Fräulein Smillas Gespür für Schnee Trailer OV 2:40
    Fräulein Smillas Gespür für Schnee Trailer OV
    1 259 Wiedergaben
    Das könnte dich auch interessieren

    Schauspielerinnen und Schauspieler

    Julia Ormond
    Rolle: Smilla Jasperson
    Robert Loggia
    Rolle: Moritz Jasperson
    Gabriel Byrne
    Rolle: The Mechanic
    Vanessa Redgrave
    Rolle: Elsa Lubing
    Komplette Besetzung und vollständiger Stab

    User-Kritiken

    BrodiesFilmkritiken
    BrodiesFilmkritiken

    User folgen 1111 Follower Lies die 4 288 Kritiken

    4,0
    Veröffentlicht am 2. Januar 2018
    Da wollten es die europäischen Filmemache den Amis aber mal zeien und geben in dieser deutsch/dänisch/schwedischen Coproduktion echt alles – es tauchen Stars auf wie Julia Ormond („Sabrina“), Gabriel Byrne („End of Days“), Jim Broadbent („Moulin Rouge“), Tom Wilkinson („Ganz oder gar nicht“), Richard Harris („Harry Potter“), Jürgen Vogel und Mario Adorf auf (und noch so einige andere zumindest bekannte Gesichter), ...
    Mehr erfahren
    Kino:
    Anonymer User
    2,0
    Veröffentlicht am 17. März 2010
    "Fräulein Smillas Gespür für Schnee" ist ein recht lauer Thriller geworden, der vor allem gegen Ende zu übertrieben wirkt und an Glaubwürdigkeit verliert. Die Geschichte selbst klingt noch recht interessant und gänzlich unkonventionell. Doch Regisseur Bille August macht aus der Romanvorlage deutlich zu wenig. Die erste Hälfte des Films zeigt noch einen immerhin mittelmäßigen Genrefilm, doch in Hälfte zwei tauchen so viele Logiklücken ...
    Mehr erfahren
    2 User-Kritiken

    Bilder

    Aktuelles

    Die TV-Tipps für Montag, 29. Dezember 2014
    PLAYLIST - TV-Tipps
    Montag, 29. Dezember 2014

    Ähnliche Filme

    Weitere ähnliche Filme

    Kommentare

    Kommentare anzeigen
    Back to Top