Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    The Dark Knight
    Durchschnitts-Wertung
    4,7
    4780 Wertungen - 844 Kritiken
    Verteilung von 844 Kritiken per note
    452 Kritiken
    257 Kritiken
    92 Kritiken
    22 Kritiken
    17 Kritiken
    4 Kritiken
    Deine Meinung zu The Dark Knight ?

    844 User-Kritiken

    The_ProdigY
    The_ProdigY

    User folgen 1 Follower Lies die 13 Kritiken

    5,0
    Veröffentlicht am 25. Februar 2010
    Der mit Abstand beste Film den ich in den letzten Jahren im Kino gesehen habe. Die Handlung, Kameraführung, Specialeffects, Tontechnik und nicht zuletzt die Schauspieler machen diesen Film zum Erlebnis. Christian Bale und Heath Ledger haben gezeigt das sie zwei große sind...
    Kino:
    Anonymer User
    5,0
    Veröffentlicht am 25. Februar 2010
    vor circa einem monat nahm ich mit meiner freundin eine 200kilometer weite reise nach holland in ein winziges (glücklicherweise nicht ausverkauftes)lichtspielhaus auf mich um mir the dark knight in seiner originalfassung anschauen zu können. der eindruck in einem wort: überwältigend. während der knappzweieinhalb stunden konnte ich meinen blick kaum von der leinwand lösen. wenn dann geschah dies nur um einen blick auf den sitz neben mich zu werfen wo meine freundin (weder comic-, noch batmanfan) gebannt saß. und genau das zeichnet christopher nolans interpretation so überzeugend und erfolgreich. der realistische ansatz macht das franchise für jedermann zugänglich und weiß bestens zu unterhalten. die herausragenden schauspielerischen leistungen tun ihr übriges, sodass sich wirklich jeder in gewissem maße mit den protagonisten identifizieren kann. ob nun batmanfernatiker oder nicht. allen voran glänzt heath ledger in der rolle des anarchistischen joker und definiert diese ikone der comicgeschichte völlig neu. jede szene mit ihm löst eine wahre "party" auf der leinwand aus bei der man oft nicht weiß ob man lachen oder schlucken sollte. ledger liefert kurz gesagt einen perfekten job ab und alle, die im vorfeld den hype um seine leistung (sogar ein oscar ist im gespräch) auf das ableben des schauspielers schieben MÜSSEN sich angesichts dieser darstellerischen kunst einfach mit der tatsache abfinden, dass jeder preis auch post hum angebracht wäre. obwohl ledger den film über weite strecken an sich reicht schaffen es die anderen darsteller in seinem schatten ebenfalls große leistungen abzuliefern, was angesichts der größe dieses schattens durchaus eine erwähnung wert ist. vor allem aaron eckhardt weiß sich sehr viel raum zu erspielen. schwerer hat es dort christian bale, da er sowieso unter seiner maske kaum möglichkeiten hat schauspielerisch zu überzeugen. doch auch er meistert diese aufgabe mit bravour. maggie gyllenhaal macht einen weitaus besseren job als ihrer zeit katie holmes in der rolle der rachel dawes, auch wenn die story von "dark knight" dieser rolle wesentlich mehr platz und bedeutung einräumt als "batman begins". die brillianten nebendarsteller michael caine, morgan freeman und gary oldman tun ihr übriges und schaffen zusammen mit den hauptdarstellern eine authentische welt. zur story von "the dark knight" lässt sich ebenfalls nicht viel mehr sagen als: genial. selbst solche, die mit dem stoff vertraut sind und gewisse twists vorausahnen sollten erleben die ein oder andere überrraschung und werden auf höchstem niveau unterhalten. solche, die sich als "batman-neulinge" bezeichnen können erleben allemal einen spannenden und perfekt inszenierten thriller. bei so vielen worten des lobes bleibt allerdings eine minimale kritik nicht aus. die screentime eines speziellen charakters zum ende des films fällt deutlich zu kurz aus und auch die entwicklung des charakters fällt zu dünn aus. wo man an der einen stelle sparte, übertrieb man an anderer stelle. wie es der zufall will bei der gestaltung des aussehens eben jeder figur, der man die cgi-technik zu deutlich ansieht. mit großer erwartung wird übrigens die synchronisation von heath ledger erwartet, die es wirklich schwer haben sollte die originalstimme zu "ersetzen". aber ich lasse mich gerne positiv überrraschen wenn ich heute ironischer weise im größten kino deutschlands die deutsche version sehe. dennoch reichen diese kleinen kritikpunkte nicht aus um die höchstwertung für diesen film zu verhindern. meine empfehlung: reingehen!!!
    Loveiola
    Loveiola

    User folgen Lies die 7 Kritiken

    5,0
    Veröffentlicht am 25. Februar 2010
    Beeindruckt hat schon der erste Teil, der zweite übertrifft ihn aber noch um längen. Vor allem mich hat er beeindruckt, wegen seinem neuen Bösewicht, the Joker, gespielt von Heath Ledger, der nach seinem Tod eine schmerzliche Lücke hinterlassen hat. Das er ein wahres Talent ist kann man in anderen Rollen sehen, aber als Joker präsentiert er sich von einer Seite, die man zuvor nicht gekannt hatte. Intelligent, aber schrecklich wahnsinnig,er schafft es das alles unter einen Hut zu bekommen und The Joker zu einem sehr starken Gegenspieler zu Batman zu machen, der diesen wahrscheinlich sogar ausspielen könnte, hätte Batman nicht seine Verbündete in Harvey Dent und Gordon gefunden. Ohne sie wäre er, ohne Zweifel, ein auszumerzendes Opfer des Jokers, da dieser, im Gegensatz zu Batman, beinahe keine Grenzen an Brutalität kennt. Batman hingegen serwohl. Das kann man erkennen, als er den Joker in seinem lastwagen zu fall bringt und ihn mit Leichtigkeit töten könnte - und es unterlässt. sein Prinzip, niemanden willentlich zu töten, kommt ihn da in die Quere. Der Joker kennt keine Skrupell, er handelt mit Brutalität und Gewissenslosigkeit, ein Freak, der aber doch nciht wirlich einer ist, trotz seiner Maskerade. Er kommt nie als Dummkopf oder tölpel rüber, er ist individuell, stark und einzigartig. Christian Bale überzeugt mit seinem Batman ein weiteres Mal, ist aber nicht unbedingt die Figur die man ins Herz schließt, dafür wurde auch extra der weiße Ritter, Harvey Dent, engagiert, um die Zuschauer für seine Sache zu überzeugen. Wie der Titel schon besagt, ist Batman ein Dark Knight. Wie Gordon am Ende des Films sagt: "He's the hero Gotham deserves, but not the hero it needs right now." Der Film ist zumeist recht düster, was er auch sein muss, um die atmosphäre richtig zu transportieren. Obwohl der Film mehr als zwei Stunden dauert, kommt er einem nie zu lange vor, da er voll ausgefüllt ist mit Action oder interessanten Gesprächen zwischen Joker und Batman etc... Die Musik begleitet die ganze Geschichte auch und steigert die Atmosphäre. Er ist einer meiner absoluten Lieblingsfilme und das ist nicht nur wegen Batman, sondern wegen dem unübertrefflichen Joker. Absolut zu empfehlen!!
    Lamya
    Lamya

    User folgen 467 Follower Lies die 801 Kritiken

    4,0
    Veröffentlicht am 25. Februar 2010
    Der Film hat mich sehr überrascht. Mir war zwar klar, das er Gut wird und wohl den meisten Leuten gefallen wird. Das er aber jemand wie mich, der eigl. "Batman"-Filme nicht mag so überzeugt hat, hätte ich nicht gedacht. Das Ledger jetzt sooo toll war, kann ich nicht bestätigen. Er hat seine Rolle gut gespielt, aber ich denke das er zu hoch gelobt wird, nur weil er jetzt Tod ist. 9/10
    Ralph_RJ
    Ralph_RJ

    User folgen Lies die 42 Kritiken

    4,5
    Veröffentlicht am 25. Februar 2010
    WoW, C. Bale ist recht blass, Heath L. spielt alle an die Wand aber die Action, die Kameraführung, die Musik sind & die Lokationen sind eine Klasse für sich.
    pro12
    pro12

    User folgen Lies die 24 Kritiken

    4,5
    Veröffentlicht am 25. Februar 2010
    Der Film ist sehr gut und hat den nötigen Tiefgang, der den Filmen von Joel Schuhmacher und Tim Burton gefehlrt hat. Zur schauspielerischen Leistung ist denke ich alles gesagt, Ledger spielt hervorragend ebenso wie Christian Bale.Auch der Soundtrack passt an jeder Stelle und die Handlung ist zu jedem Zeitpunkt unvorhersehbar. Fazit: Super Film,der seinem Ruf als beste Comicverfilmung gerecht wird.
    Skar5
    Skar5

    User folgen Lies die 5 Kritiken

    4,0
    Veröffentlicht am 25. Februar 2010
    An diesem Film erkannt man mal wieder bestens, wie wichtig ein Hype für solche Filme ist. Es wurde ja bereits genug zu dem Film gesagt, also gehe ich darauf nicht noch mal ein. Meine Kritikpunkte: - Christian Bale passt meiner Meinung nach nicht in die Rolle des Batmans. Er zeigt keine sonderlich gute Leistung, hat nur kurze Sprachpassagen und hat bis auf böse und verzwifelt ausschauen auch nicht mehr in dem Film gemacht. -Schlechte Story. Die Story ist einfach nichts besonderes, sowas hat man schon tausendmal gesehen, außerdem verliert sich die Geschichte mit der Zeit. Außerdem unlogische und unnötige Passagen, wie z.B. der vorgetäuschte Tot der einen Hauptperson. -Zu lang. Viele Szenen waren einfach zu langatmig und haben meiner Meinung nach den Fluss gestört. - Viele Filmklischees. (z.B. Bedrohung der Familie) -Kämpfe nur Mittelmaß. Die Faustkämpfe mit Batman waren nur Mittelmaß, hier hat man versucht durch rasante Kamerafahrten etwas mehr Action einzubauen, was aber nicht wirklich gelungen ist. -Schlechte Synchronisation. Ich musste mir das Lachen verkneifen als Batman das erste Mal den Mund aufgemacht hat. Batman ist ein Film der von den Glanzbildern, der teuren Produktione (die man dem Film auch ansieht) und seinem Hype durch den Tod von Heath Ledger lebt. Trotz so vieler Kritikpunkte gebe ich dem Film trotzdem 8 Punkte, denn Effekte, Kameraführung und natürlich der Joker sind schon sehr gut gelungen und als Unterhaltungsfilm passt er ja auch bestens. Aber dieser Film hat es niemals verdient in den USA mittlerweile auf Platz 2 der erfolgreichsten Filme aller Zeiten (gemessen an den Einnahmen) zu sein. (Titanic auf Platz 1 mit über 600Mio$ und Platz 3 nun Star Wars) Dennoch empfehlenswertes Popcornkino.
    Sweeney Todd
    Sweeney Todd

    User folgen Lies die 30 Kritiken

    5,0
    Veröffentlicht am 25. Februar 2010
    The Dark Knight ist der 2. Teil der Batman-Reihe von Christopher Nolan und eines sei gesagt: Ein Meisterwerk! Der erste wichtige Aspekt hierfür ist ohne Zweifel die unübertreffliche Darstellung von Heath Ledger als der böse Joker! Er bringt die Rolle perfekt rüber. Dies ist ein wichtiger Aspekt, der den Film leben lässt. Denn Heath Ledger stellt die anderen Schauspieler, wie z.B. Christian Bale, Michael Caine, Morgan Freeman, deutlich in den Hintergrund. Ebenfalls ein wichtiger Aspekt ist für mich, dass "The Dark Knight" nicht nur eine öde Comicverfilmung ist, sondern ein Film mit Atmosphere und Sinn. Es ist eine moderne Inszenierung, die nicht anders diese Wirkung erzielen könnte. Endlich entfernt man sich von den alten Batman-Figuren und lässt sie realer erscheinen, mit mehr Bezug zur Realität. Die Action-Sequenzen sind perfekt in Szene gesetzt und besonders gut zu genießen. Chris Nolan liefert eine erstklassige Regie ab und auch an dem Drehbuch ist nichts zu bemängeln. Ein tiefgründiges Meisterwerk!! 10/10
    Giftzwerg
    Giftzwerg

    User folgen Lies die Kritik

    5,0
    Veröffentlicht am 25. Februar 2010
    Meiner Meinung nach ist The Dark Knight ohne Zweifel der beste Film 2008. Bale's unglaubliche Präsenz ist auch hier wieder spürbar und wird nur durch seinen Gegenpart Heath Ledger noch getoppt, wodurch der Film seinen starken Vorgänger in den Schatten stellt. Selten einen Film gesehen, der trotz Überlänge in keiner Sekunde langweilig ist. Meine Empfehlung an alle, die der englischen Sprache mächtig sind: Schaut ihn euch in der originalen Version an. Der Joker kommt hier (trotz einer sehr guten Synchronisation) noch einen Ticken genialer rüber!
    ilovekino
    ilovekino

    User folgen 7 Follower Lies die 115 Kritiken

    4,0
    Veröffentlicht am 25. Februar 2010
    Aber Dark knight ist wirklich ein Mega Streifen in seiner Genre, und nicht nur für Fans von Comics oder Action. In diesem richtig düsteren Film ist wirklich fast alles sehr gut inszeniert und obwohl es verdammt lang ist kommt keine Minute langweile auf.Iron man war schon richtig gut doch der beste in der Genre ist klar "Dark Knight" Haupt wie Nebendarsteller brillieren doch Heath Ledger (möge er in frieden ruhen) hat wirklich die Rolle seines Lebens gespielt !
    Möchtest Du weitere Kritiken ansehen?
    • Die neuesten FILMSTARTS-Kritiken
    • Die besten Filme aller Zeiten: Usermeinung
    • Die besten Filme aller Zeiten: Pressemeinung
    Back to Top