Mein FILMSTARTS
Die Brücke
20 ähnliche Filme für "Die Brücke"
  • Operation Walküre - Das Stauffenberg-Attentat

    Operation Walküre - Das Stauffenberg-Attentat

    22. Januar 2009 / 1 Std. 50 Min. / Historie, Drama, Thriller
    Von Bryan Singer
    Mit Tom Cruise, Carice Van Houten, Bill Nighy
    Nachdem er von der Front in Nordafrika verletzt nach Deutschland zurückgekehrt ist, schließt sich Claus Schenk Graf von Stauffenberg (Tom Cruise) einer Gruppe ranghoher Offiziere an, die planen, Adolf Hitler (David Bamber) zu töten. Unter der Federführung Stauffenbergs wird ein vielversprechender, aber riskanter Plan ausgeheckt: Würde man nur Hitler auslöschen, wäre damit das Naziregime noch lange nicht besiegt. Deshalb soll nicht nur ein Bombenattentat auf Hitler verübt, sondern zugleich auch die Kontrolle über das Militär gewonnen werden. Doch am 20. Juli 1944 geht einiges schief - Hitler überlebt den Anschlag. Stauffenberg und seine Kameraden gehen aber weiterhin davon aus, dass der Führer das Zeitliche gesegnet hat. Sie verbreiten überall die Nachricht vom Tod des Diktators, während dieser ohne Möglichkeit zur Kommunikation in seinem Führerhauptquartier, der Wolfsschlucht, festsitzt. Ein Wettlauf gegen die Zeit beginnt...
    Pressekritiken
    3,3
    User-Wertung
    3,5
    Filmstarts
    3,5
    Zum Trailer
  • Der Untergang

    Der Untergang

    16. September 2004 / 2 Std. 30 Min. / Drama, Historie
    Von Oliver Hirschbiegel
    Mit Rolf Kanies, Bruno Ganz, Juliane Köhler
    In der Zeit kurz vor der deutschen Kapitulation im Zweiten Weltkrieg spielt sich das Leben von Adolf Hitler (Bruno Ganz) und seinen Vertrauten - darunter Joseph Goebbels (Ulrich Matthes) und seine Frau Magda (Corinna Harfouch) - fast nur noch im Bunker unter der Reichskanzlei ab. Der Krieg ist für das Deutsche Reich praktisch verloren, die russischen Truppen rücken unaufhaltsam Richtung Berlin vor. Während die Lage in der Stadt immer verheerender wird, nimmt der Diktator keinerlei Rücksicht auf eigene Verluste. Einige seiner treuesten Untergebenen warnen vor dem Untergang, haben aber nicht den Mut, Hitler und sein zunehmend realitätsferneres Handeln zu stoppen. Obwohl das Dritte Reich zerfällt, ist dessen Macht nicht gebrochen...
    Pressekritiken
    4,5
    User-Wertung
    4,2
    Filmstarts
    4,5
    Zum Trailer
  • Sophie Scholl - Die letzten Tage

    Sophie Scholl - Die letzten Tage

    24. Februar 2005 / 1 Std. 57 Min. / Drama, Historie, Biografie
    Von Marc Rothemund
    Mit Wolfgang Pregler, Julia Jentsch, Fabian Hinrichs
    Deutschland im Jahr 1943. Der Zweite Weltkrieg tobt mit aller Grausamkeit in ganz Europa und Nazi-Deutschland glaubt noch immer, dass der endgültige Sieg kurz bevorsteht. Doch innerhalb der Bevölkerung regt sich Widerstand gegen das grausame und menschenverachtende Regime. Nicht nur unter den Erwachsenen, auch die junge Generation findet den Mut, sich gegen die Machthaber aufzulehnen. In München bildet sich unter der Führung der Geschwister Sophie (Julia Jentsch) und Hans Scholl (Fabian Hinrichs) die Widerstandsgruppe "Weiße Rose", die mit Flugblatt-Aktionen zum Kampf gegen die Nazis aufruft. Doch ihr Aufbegehren bleibt nicht ohne Beachtung und das Regime bestraft jegliche Form von Widerstand mit größter Härte. So müssen die Gruppe und vor allem die Geschwister Scholl schon sehr bald um ihr Leben kämpfen. Sowohl mit Worten als auch mit Taten...
    Pressekritiken
    4,0
    User-Wertung
    3,9
    Filmstarts
    4,5
    Zum Trailer
  • Der Pianist

    Der Pianist

    24. Oktober 2002 / 2 Std. 28 Min. / Drama, Historie
    Von Roman Polanski
    Mit Adrien Brody, Thomas Kretschmann, Emilia Fox
    Als Deutschland 1939 Polen besetzt, wird der Pianist Wladyslaw Szpilman (Adrien Brody) zusammen mit seiner Familie ins durch eine hohe Mauer abgetrennte Warschauer Ghetto gezwungen. Nur Wladyslaws Bruder Henryk (Ed Stoppard) ahnt, was auf sie und alle anderen zukommt, während die Schwester Halina (Jessica Kate Meyer) noch daran glaubt, es mache Sinn, den Teil des Geldes der Familie, der den von den Deutschen verordneten zulässigen Betrag übersteigt, in einem Blumentopf und in der Geige des Vaters zu verstecken. Es gibt für die 360.000 jüdischen Einwohner – von denen 20 die Vernichtungslager überleben werden – keine Chance, dem ihnen von den Nazis gewiesenen Weg zu entkommen. Wladyslaw wird durch einen ihm bekannten jüdischen Aufseher von seiner Familie getrennt und kann dem Transport in die Vernichtung entkommen. Mit Hilfe einer polnischen Freundin und ihres Mannes kann er in einer leer stehenden Wohnung unterkommen. Für ihn beginnt eine Zeit der Einsamkeit, des Versteckens, der Flucht – bis er kurz vor Ende des Krieges in der zerbombten Stadt von dem deutschen Offizier Wilm Hosenfeld (Thomas Kretschmann) in den Trümmern eines Hauses entdeckt, aber nicht ermordet wird...
    User-Wertung
    4,4
    Filmstarts
    4,5
    Zum Trailer
  • Das weiße Band

    Das weiße Band

    15. Oktober 2009 / 2 Std. 24 Min. / Drama
    Von Michael Haneke
    Mit Christian Friedel, Ernst Jacobi, Leonie Benesch
    1913, in einem protestantischen Dorf Norddeutschlands, hat der Gemeindearzt einen mysteriösen Reitunfall. Ein Drahtseil brachte das Pferd des Doktors zu Fall. Der Pastor (Burghart Klaußner) appelliert an die Täter, sich zu stellen, aber niemand kommt der Aufforderung nach. Wenig später vergiftet ein weiteres merkwürdiges Vorkommnis die Atmosphäre: eine Bäuerin verunglückt tödlich bei der Arbeit im Sägewerk des Barons (Ulrich Tukur).Dem jungen Lehrer (Christian Friedel) fällt auf, dass sich einige Kinder anders als sonst verhalten. Insbesondere die beiden Ältesten des strengen Pastors, der seine Sprösslinge ein weißes Band als Zeichen ihrer Sünden tragen lässt, scheinen ein Geheimnis mit sich herum zu tragen. Da geschieht das nächste Unglück...
    Pressekritiken
    4,3
    User-Wertung
    3,9
    Filmstarts
    4,5
    Zum Trailer
  • Female Agents – Geheimkommando Phoenix

    Female Agents – Geheimkommando Phoenix

    12. Dezember 2008 / 1 Std. 58 Min. / Drama, Kriegsfilm, Spionage
    Von Jean-Paul Salomé
    Mit Sophie Marceau, Julie Depardieu, Marie Gillain
    Im Frühjahr 1944 tobt der Zweite Weltkrieg in seiner ganzen Brutalität auf dem europäischen Festland. In London werden vier französische Resistance-Kämpferinnen in einen geheimen Plan der Briten eingeweiht. Unter der Führung von Louise Desfontaines (Sophie Marceau) und ihres Bruders Pierre (Julien Boisselier) sollen sie einen britischen Geologen, der im Dienste des Militärs steht, aus deutscher Gefangenschaft befreien. Darüber hinaus ist es ihr Auftrag, den deutschen SS-Offizier Heindrich (Moritz Bleibtreu) zu liquidieren. Dieser ist sehr nahe daran, die alliierten Pläne einer Invasion in der Normandie aufzudecken. Sollte an derartige Informationen gelangen, wäre der geplante D-Day schon im Voraus ein gescheitertes Unterfangen. Den mutigen Untergrundkämpferinnen bleibt jedoch nicht viel Zeit, um ihre Mission zu erfüllen…
    User-Wertung
    3,3
    Zum Trailer
  • Lili Marleen

    Lili Marleen

    14. Januar 1981 / 2 Std. 00 Min. / Drama, Romanze, Kriegsfilm
    Von Rainer Werner Fassbinder
    Mit Hanna Schygulla, Giancarlo Giannini, Mel Ferrer
    Zürich 1938: Die Liebe zwischen der deutschen Sängerin Willie (Hanna Schygulla) und dem jüdischen Komponisten Robert Mendelsson (Giancarlo Giannini), der als Mitglied einer Untergrundgruppe Juden aus Deutschland herausholt, wird auf eine harte Probe gestellt, als Vermutungen aufkommen, dass Willie mit den Nationalsoziolisten in Kontakt stehen könnte…
    User-Wertung
    3,3
    Filmstarts
    5,0
    Zum Trailer
  • München

    München

    26. Januar 2006 / 2 Std. 40 Min. / Drama, Historie
    Von Steven Spielberg
    Mit Eric Bana, Daniel Craig, Ciarán Hinds
    Während der olympischen Sommerspiele 1972 in München kommt es zu einem feigen Terroranschlag durch die palästinensische Terrorgruppe Schwarzer September, bei dem elf israelische Athleten ermordet werden. Getreu dem Motto "Auge um Auge, Zahn um Zahn" stellt die israelische Regierung eine Todesliste zusammen, auf der die Namen von elf Verantwortlichen stehen. Der junge Mossad-Agent Avner Kaufman (Eric Bana), Sohn eines israelischen Helden, wird speziell für diesen Auftrag ausgesucht, der ausschließlich jenseits des Eisernen Vorhangs in Europa durchgeführt werden soll. Außerpolitische Komplikationen sollen dadurch vermieden werden. Auf sich allein und sein Team gestellt, nimmt Avner den Auftrag an und bekommt von seinem Vorgesetzten Ephraim (Geoffrey Rush) die Namen der in das Attentat Involvierten.
    Pressekritiken
    4,7
    User-Wertung
    3,8
    Filmstarts
    4,5
    Zum Trailer
  • Die Akte Odessa

    Die Akte Odessa

    7. Februar 1975 / 2 Std. 00 Min. / Thriller, Drama
    Von Ronald Neame
    Mit Jon Voight, Maximilian Schell, Maria Schell
    1963 fällt dem amerikanischen Journalist Peter Miller (Jon Voight) zufällig ein Tagebuch in die Hände. Die Aufzeichnungen gehörten dem jüdischen Holocaustüberlebenden Salomon Tauber (Towje Kleiner), der in dem Buch seine Erfahrungen im Rigaer Ghetto festgehalten hat und sich nun, fast 20 Jahre später, das Leben nahm. Miller studiert die Aufzeichnungen sorgfältig und stößt auf detaillierte Beschreibungen des grausamen Kommandanten des Ghettos, Eduard Roschmann (Maximilian Schell), der geheimhin nur als Schlächter von Riga bekannt war. Als Miller von einem Vorfall erfährt, bei dem Roschmann einen deutschen Offizier erschossen haben soll, wird er neugierig. Er erfährt, dass der ehemalige Schlächter noch am Leben ist und heftet sich sofort an seine an die Fersen. Bald schon steckt er in einem verwirrenden Katz und Maus-Spiel, in das nicht nur mächtige Altnazis, sondern auch die CIA und der KGB verwickelt sind...
    User-Wertung
    3,1
    Zum Trailer
  • Die Verdammten

    Die Verdammten

    Kein Kinostart / 2 Std. 30 Min. / Drama
    Von Luchino Visconti
    Mit Dirk Bogarde, Ingrid Thulin, Helmut Griem
    Die Industriellenfamilie Von Essenbeck wird aufgrund unterschiedlicher politischer Auffassungen und diverser Machtkämpfe während der Zeit des Nationalsozialismus von dramatischen Ereignissen geschüttelt. Am Anfang des bitteren Geschehens steht der Mord am Chef des Familienunternehmens, für den der unschuldige, aber politisch missliebige Herbert Thallmann (Umberto Orsini) verantwortlich gemacht wird. Nach Thallmanns Flucht ist der Weg für Friedrich Bruckmann (Dirk Bogarde) an die Spitze der Firma frei. Aber Bruckmann, der mit der Tochter des Ermordeten, Sophie von Essenbeck (Ingrid Thulin), intim verbunden ist, hat die Rechnung ohne den SS-Offizier Aschenbach (Helmut Griem) gemacht. Der hat nämlich kein Interesse daran, dass Bruckmann in der herausgehobenen Position bleibt. Stattdessen will er selbst stärkere Kontrolle über das wirtschaftliche Imperium im Dienste seiner Partei erlangen. Deswegen stiftete er Sophie von Essenbecks Sohn Martin (Helmut Berger) zu einer finsteren Intrige an.
    User-Wertung
    3,2
    Filmstarts
    4,5
  • Die Welle

    Die Welle

    13. März 2008 / 1 Std. 48 Min. / Drama
    Von Dennis Gansel
    Mit Jürgen Vogel, Frederick Lau, Max Riemelt
    Rainer Wenger (Jürgen Vogel) ist Gymnasiallehrer und soll seinen Schülern in einer Projektwoche erklären, was die "Autokratie" ist. Es zeigt sich, dass die Schüler der einhelligen Meinung sind, etwas wie der Nationalsozialismus könne sich heute nicht mehr wiederholen. Wenger wagt ein Experiment: Er ernennt sich zu einer Leitfigur und stellt mit Slogans wie „Macht durch Disziplin“ neue Regeln und Vorgaben auf. Der Versuch beginnt harmlos, die neugegründete Bewegung mit Namen "Die Welle" kommt an. Schnell aber werden Andersdenkende ausgeschlossen, geschehen erste Gewalttaten auch abseits des Schulgeländes. Die Lage gerät außer Kontrolle...
    Pressekritiken
    4,0
    User-Wertung
    3,6
    Filmstarts
    3,5
    Zum Trailer
  • Das Leben der Anderen

    Das Leben der Anderen

    23. März 2006 / 2 Std. 17 Min. / Drama
    Von Florian Henckel von Donnersmarck
    Mit Ulrich Mühe, Sebastian Koch, Martina Gedeck
    Oberstleutnant Anton Grubitz (Ulrich Tukur) beauftragt Stasi-Hauptmann Gerd Wiesler (Ulrich Mühe) damit, den Dramatiker Georg Dreyman (Sebastian Koch) und seine Lebensgefährtin, den Theaterstar Christa-Maria Sieland (Martina Gedeck), auszuspionieren. Wiesler soll herausfinden, ob der Dramatiker wirklich so politisch loyal ist, wie er vorgibt. Infolgedessen verwanzt das Ministerium für Staatssicherheit die Wohnung des Künstlers und richtet auf dem Dachboden des Hauses eine Einsatzzentrale ein, in der alles, was in Dreymanns Wohnung geschieht, aufgenommen und akribisch protokolliert wird. Doch auch an Wiesler selbst geht das Eindringen in "das Leben der Anderen" nicht spurlos vorbei. Zumal er bald herausfindet, dass es bei der ganzen Aktion eigentlich gar nicht so sehr um die Loyalität Dreymans zum Staat, sondern um seine schöne Freundin Christa-Maria geht, an der auch andere Männer Interesse haben...
    Pressekritiken
    4,8
    User-Wertung
    4,1
    Filmstarts
    4,0
    Zum Trailer
  • Barbara

    Barbara

    8. März 2012 / 1 Std. 45 Min. / Drama
    Von Christian Petzold
    Mit Nina Hoss, Ronald Zehrfeld, Rainer Bock
    Die Ärztin Barbara (Nina Hoss) will die DDR unbedingt verlassen. 1980 entschließt sie sich einen Ausreiseantrag zu stellen, doch der Staat reagiert auf seine Weise: er versetzt sie von der Hauptstadt Berlin erst einmal in ein winziges Provinz-Krankenhaus. Für Barbara ist klar, dass dies nur eine Durchgangsstation für ihre Reise in den Westen sein kann. Sie ist kaum motiviert, da der Aufenthalt nur von kurzer Dauer sein soll und interessiert sich kaum für ihre Patienten, Kollegen und Nachbarn. Stattdessen arbeitet sie gemeinsam mit ihrem Geliebten aus dem Western Jörg (Mark Waschke) bereits an ihrer Flucht. Doch nach und nach kommt sie ihrem Chef in der Kinderchirurgie Andre (Ronald Zehrfeld) immer näher. Andre scheint ihr zu vertrauen, deckt ihr Engagement für die Ausreißerin Stella (Jasna Fritzi Bauer). Doch Barbara ist misstrauisch. Wurde Andre vielleicht von der Stasi auf sie angesetzt? Doch der neue Mann in ihrem Leben fasziniert die eigentlich liierte Barbara auch ungemein. Sie droht sich zu verlieben während der Tag ihrer Flucht immer näher rückt...
    Pressekritiken
    4,0
    User-Wertung
    3,7
    Filmstarts
    4,5
    Zum Trailer
  • Der Baader Meinhof Komplex

    Der Baader Meinhof Komplex

    25. September 2008 / 2 Std. 25 Min. / Drama
    Von Uli Edel
    Mit Martina Gedeck, Alexandra Maria Lara, Bruno Ganz
    Basierend auf dem gleichnamigen Sachbuch des Journalisten Stefan Aust widmet sich Regisseur Uli Edel der Roten Armee Fraktion (RAF). Ende der 1960er Jahre entwickelt sich aus dem Protest gegen die Elterngeneration und ihre Nazi-Vergangenheit heraus eine Gruppe zunehmend radikalisierter Aktivisten. Das politische Klima lässt Gudrun Ensslin (Johanna Wokalek), Thorwald Proll (Johannes Suhm) und Andreas Baader (Moritz Bleibtreu) zu Brandanschlägen greifen. Die über den Prozess berichtende Journalistin Ulrike Meinhoff (Martina Gedeck) kommt mit den Tätern in Kontakt und schließt sich ihnen an. Die dynamische Verbindung der Aktivisten mündet schließlich in der Gründung der RAF, die in der Folge zahlreiche terroristische Anschläge verübt. Der Film schildert die Ereignisse bis zum Jahr 1977, in dem sich die bis dahin inhaftierten RAF-Häftlinge Baader, Ensslin und Jan-Carl-Raspe in ihren Zellen in Stuttgart-Stammheim umgebracht und die in Freiheit befindlichen Aktivisten darauf den Arbeitgeberpräsidenten Hans-Martin Schleyer ermordet haben.
    Pressekritiken
    3,5
    User-Wertung
    3,8
    Filmstarts
    4,0
    Zum Trailer
  • Gegenüber

    Gegenüber

    11. Oktober 2007 / 1 Std. 36 Min. / Drama
    Von Jan Bonny
    Mit Matthias Brandt, Victoria Trauttmansdorff, Wotan Wilke Möhring
    Der stets besonnene Streifenpolizist Georg (Matthias Brandt) wird von seinen Kollegen geschätzt und um seine harmonische Ehe mit der attraktiven Grundschullehrerin Anne (Victoria Trauttmansdorff) beneidet. Vor allem sein jüngerer Partner Michael (Wotan Wilke Möhring) ahnt nichts von den Konflikten, die das Leben des Paares seit Jahren bestimmen. Doch die glückliche Fassade bekommt allmählich Risse, und die Spannungen dringen nach außen: Annes verzweifelter Kampf um Anerkennung, Georgs Bemühen, es allen recht zu machen, die Hilflosigkeit der erwachsenen Kinder – und die Spuren körperlicher Gewalt, die sich kaum noch verbergen lassen... Seine Weltpremiere feierte GEGENÜBER in diesem Jahr auf den Filmfestspielen von Cannes in der Sektion “Quinzaine des Réalisateurs“, wo der Film mit einer Lobenden Erwähnung ausgezeichnet wurde.
    User-Wertung
    3,0
    Filmstarts
    4,0
  • Solino

    Solino

    7. November 2002 / 2 Std. 04 Min. / Drama
    Von Fatih Akın
    Mit Moritz Bleibtreu, Barnaby Metschurat, Antonella Attili
    Rosa (Antonella Attili) ist nicht besonders begeistert über die Pläne ihres Mannes Romano (Gigi Savoia), aus dem warmen Solino nach Duisburg zu ziehen. Romano träumt von einem anderen Leben. Als Arbeiter in einem der vielen Kohlengruben will er seiner Familie ein neues Leben verschaffen. Eine muffige, enge Wohnung erwartet die Familie und eines Tages erklärt Romano seiner Frau, er wolle nicht mehr ins Bergwerk. Rosa packt die Koffer, ist wütend. Da eröffnet sich der Familie eine andere Möglichkeit. Gegenüber ihrer Wohnung mieten sie Geschäftsräume an und eröffnen die erste Pizzeria des Ruhrgebiets. Gigi, der jüngere Sohn der Familie (Nicola Cutrignelli), und sein älterer Bruder Giancarlo (Michele Ranieri) gewöhnen sich schnell ein.
    User-Wertung
    3,5
    Filmstarts
    3,5
    Zum Trailer
  • Merry Christmas

    Merry Christmas

    24. November 2005 / 1 Std. 55 Min. / Drama, Kriegsfilm, Historie
    Von Christian Carion
    Mit Diane Kruger, Benno Fürmann, Guillaume Canet
    Es wird sicher ein Weihnachtsfilm der ganz anderen Art. Statt Geschenketerror und aufgezwungener Besinnlichkeit beschäftigt sich der französische Regisseur Christian Carion („Eine Schwalbe macht den Sommer“) mit der auf Tatsachen basierenden Geschichte der Begegnung von deutschen, französischen und britischen Soldaten am Weihnachtsabend 1914 zwischen den Fronten.
    Pressekritiken
    3,7
    User-Wertung
    3,6
    Filmstarts
    3,5
    Zum Trailer
  • Töte mich

    Töte mich

    5. Juli 2012 / 1 Std. 31 Min. / Drama
    Von Emily Atef
    Mit Maria-Victoria Dragus, Roeland Wiesnekker, Wolfram Koch
    Die fünfzehnjährige Adele (Maria-Victoria Dragus) lebt zusammen mit ihrem Bruder und ihren Eltern auf einem abgeschiedenem Bauernhof. Die beiden Kinder ertragen die Lieb- und Leblosigkeit der Eltern gerade eben so. Doch als ihr Bruder bei einem Unfall ums Leben kommt, schafft Adele es nicht mehr. Ihre Verzweiflung wächst ins schier Unermessliche. Da trifft sie zufällig auf einen flüchtenden Verbrecher. Der 43-jährige Timo (Roeland Wiesnekker) ist aus dem Gefängnis ausgebrochen und will zu seinem Bruder nach Marseille, doch die Polizei ist ihm auf den Fersen. Adele sieht eine Chance und bietet dem Totschläger ihre Hilfe an. Natürlich nicht umsonst. Sie machen einen Deal: Adele hilft ihm bei der Flucht und er tötet sie im Gegenzug. Die beiden Außenseiter lernen sich langsam kennen und nach und nach ist Adele nicht mehr sicher, ob der Tod die Lösung ihrer Probleme ist...
    User-Wertung
    3,1
    Filmstarts
    2,0
    Zum Trailer
  • Die Ehe der Maria Braun

    Die Ehe der Maria Braun

    23. März 1979 / 2 Std. 00 Min. / Drama
    Von Rainer Werner Fassbinder
    Mit Hanna Schygulla, Klaus Löwitsch, Ivan Desny
    Als der Soldat Hermann (Klaus Löwitsch) Fronturlaub hat, heiratet er in aller Eile seine Freundin Maria Braun (Hanna Schygulla), bevor er am nächsten Tag schon wieder zur Front muss. Maria muss sich in der Männer-dominierten Welt alleine zu Recht finden. Besonders als sie die Nachricht vom Tode ihres Mannes erhält, die sie allerdings nicht glauben will. Ihre Liebe zu Hermann hält an, auch wenn sie eine Affäre mit dem US-Soldaten Bill (George Byrd) anfängt. Diese ist eher ein Austausch von Gefälligkeiten als echte Zuneigung. Als ihr Ehemann plötzlich wieder vor ihrer Tür steht, ist Maria mit der Situation überfordert und erschlägt Bill. Doch Hermann nimmt die Schuld auf sich und geht an Marias Stelle ins Gefängnis, woraufhin Maria ist, ein weiteres Mal von ihrer großen Liebe getrennt wird. Hanna besucht ihren Mann regelmäßig im Gefängnis und beginnt als Sekretärin für den Industriellen Karl Oswald (Ivan Desny) zu arbeiten. Doch der knüpft ihre berufliche Karriere an ein dauerhaftes sexuelles Verhältnis mit der Angestellten...
    Pressekritiken
    4,8
    User-Wertung
    3,4
    Filmstarts
    5,0
    Zum Trailer
  • Hilde

    Hilde

    12. März 2009 / 2 Std. 17 Min. / Biografie, Drama
    Von Kai Wessel
    Mit Heike Makatsch, Dan Stevens, Monica Bleibtreu
    Hildegard Knef war Sünderin und Sängerin, Hollywoodstar und ein Hit am Broadway. Sie liebte einen Nazi und heiratete einen Juden. Sie kämpfte in den Ruinen Berlins um ihr Leben und fühlte sich an der Park Avenue zuhause. Vom deutschen Publikum verehrt und verachtet, wurde ihre Autobiografie das erfolgreichste Buch der Nachkriegszeit. Ihre Konzerte sind Legende. Sie war eine deutsche Ikone. Und sie war sehr, sehr cool. Dies ist ihr Leben.
    User-Wertung
    3,1
    Filmstarts
    2,5
    Zum Trailer
Back to Top