Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Oh je, du Fröhliche!
    Oh je, du Fröhliche!
    14. Dezember 2006 / 1 Std. 29 Min. / Komödie, Abenteuer, Familie
    Von Paul Feig
    Mit Lewis Black, Wilmer Valderrama, Tyler James Williams
    Produktionsland USA
    Pressekritiken
    1,0 1 Kritik
    User-Wertung
    2,8 8 Wertungen - 9 Kritiken
    Filmstarts
    2,0
    Bewerte :
    0.5
    1
    1.5
    2
    2.5
    3
    3.5
    4
    4.5
    5
    Möchte ich sehen

    Inhaltsangabe & Details

    Es ist Heiligabend, und am Flughafen möchten alle Reisenden so schnell wie möglich fürs Weihnachtsfest zu ihren Familien. So auch die Kids Spencer, Grace, Charlie, Donna und Beef – die Fünf sind ohne Begleitung eines Erwachsenen unterwegs.
    Doch dann wird der Flughafen wegen eines gewaltigen Schneesturms geschlossen. Anstatt aber Trübsal zu blasen, beschließen die Kids, das Beste aus den Feiertagen zu machen — indem sie den Flughafen richtig aufmischen!
    Originaltitel

    Unaccompanied Minors

    Verleiher Warner Bros. GmbH
    Weitere Details
    Produktionsjahr 2006
    Filmtyp Spielfilm
    Wissenswertes -
    Budget US$ 26 000 000
    Sprachen Englisch
    Produktions-Format 35 mm
    Farb-Format Farbe
    Tonformat -
    Seitenverhältnis -
    Visa-Nummer -

    Kritik der FILMSTARTS-Redaktion

    2,0
    lau
    Oh je, du Fröhliche!
    Von Christoph Petersen
    Es hätte eine echt lustige Anarcho-Comedy im „Kevin - Allein zu Haus“-Stil mit einem kleinen Schuss „Der Frühstücksclub“ werden können. Gewisse Zutaten deuteten einfach darauf hin, dass man mit der Weihnachtskomödie „Oh je, du Fröhliche!“ vielleicht eine ganze Menge Spaß haben könnte. So hat sich Regisseur Paul Feig einen Großteil seiner Lorbeeren mit den TV-Comedys „The Office“ und „Arrested Development“ verdient – beide sind für ihren herrlich sinnfrei-intelligenten Humor berüchtigt. Und eine Gruppe von wildgewordenen Teenies, die einen Flughafen als Abenteuerspielplatz missbraucht – was will das Kinder- oder Junggebliebenenherz mehr? Aber der wenig charmante Cast und der harmlose Showdown verhindern einen größeren Komödienwurf, statt der kompletten 90 sind so nur etwa 30 Minuten wirklich unterhaltsam, der Rest ist entweder zu süßlich oder zu kontrolliert geraten. Ein nie gesehener...
    Die ganze Kritik lesen
    Das könnte dich auch interessieren

    Schauspielerinnen und Schauspieler

    Lewis Black
    Rolle: Oliver
    Wilmer Valderrama
    Rolle: Zach Van Bourke
    Tyler James Williams
    Rolle: Charlie
    Dyllan Christopher
    Rolle: Spencer Davenport
    Komplette Besetzung und vollständiger Stab

    User-Kritiken

    Critics
    Critics

    User folgen 1 Follower Lies die 38 Kritiken

    1,5
    Veröffentlicht am 25. Februar 2010
    Meine Herren, was setzt einem der Regisseur Paul Feig nur hier für einen Mist vor? Alleinreisende Kids verbringen Weihnachten an einem Flughafen, treffen auf hirnverbrannte Cops, einen stumpfsinnigen Bösewicht und geraten in allerlei hanebüchene Situationen. Die Gags zünden nicht, die Erwachsenen verhalten sich hier mehr als infantil, die Kids verhalten sich reifer als die Großen, von glaubwürdigen Charakteren keine Spur. Und zu guter Letzt ...
    Mehr erfahren
    BrodiesFilmkritiken
    BrodiesFilmkritiken

    User folgen 2996 Follower Lies die 4 371 Kritiken

    1,5
    Veröffentlicht am 16. September 2017
    Ein Film zu dem ich nicht viel zu schreiben brauche weil sich keiner außer mir diesen Stuß antun wird und es auch nicht braucht: ein paar Kiddies machen einen Flughafen unsicher, das ist als hätte man noch ein paar Drehbuchreste eines nie benutzten "Kevin - Allein am Airport" Skriptes verwurstet. So vergehen gut anderthalb simple und sehr alberne Filmstunden mit dem üblichen Weihnachtskitsch und total übersteuerten Gags dass sich zielgenau ...
    Mehr erfahren
    Nerventod
    Nerventod

    User folgen 7 Follower Lies die 104 Kritiken

    2,5
    Veröffentlicht am 25. Februar 2010
    Man mag bei dem Film Oh je-denken, aber so schlecht ist er gar nicht mal gemacht. Man hat zumindest das Gefühl, er wurde mit viel Liebe gemacht. Dyllan Christopher (Spencer) kommt zwar etwas trottelig rüber, er bekommt am Ende aber doch das, wofür sei Herz schlägt. Oh je, du fröhliche dürfte allerdings seine Zielgruppe bei den 8 bis 15-jährigen haben. Inhaltlich dürfte er eine Mischung aus Schneefrei, Terminal und Charlie und die ...
    Mehr erfahren
    9 User-Kritiken

    Bilder

    34 Bilder

    Wissenswertes

    Ähnliche Filme

    Weitere ähnliche Filme
    Back to Top