Mein FILMSTARTS
    Geraubte Küsse
    Geraubte Küsse
    Starttermin 4. April 1969 (1 Std. 30 Min.)
    Mit Jean-Pierre Léaud, Claude Jade, Daniel Ceccaldi mehr
    Genres Komödie, Romanze
    Produktionsland Frankreich
    Zum Trailer
    User-Wertung
    3,1 2 Wertungen
    Filmstarts
    4,0
    Bewerte :
    0.5
    1
    1.5
    2
    2.5
    3
    3.5
    4
    4.5
    5
    Möchte ich sehen

    Inhaltsangabe & Details

    Truffauts Lieblingsfigur Antoine Doinel (Jean-Pierre Léaud), die er in mehreren Filmen eingesetzt hat, begegnet uns hier als junger Mann wieder. Nach seiner unehrenhaften Entlassung aus der Armee schlägt sich Antoine mit verschiedenen Jobs durch. Wie im Beruf schwankt er auch in der Liebe zwischen seiner Freundin Christine Darbon (Claude Jade) und der attraktiven Madame Tabard (Delphine Seyrig). Als Privatdetektiv scheint Antoine schließlich seine Erfüllung gefunden zu haben. Die Tätigkeit brachte ihn aber in die Nähe zu Madam Tabard, da sie die Frau eines Klienten ist. Seine Freundin Christine will sich aber nicht damit abfinden, aufs Abstellgleis verfrachtet zu werden. Sie kämpft um die Liebe zu Antoine, den sie keinesfalls einfach so aufgeben will. Auch Antoine ist sich keinesfalls sicher, dass er mit Christine nichts mehr zu tun haben will.
    Originaltitel

    Baisers volés

    Verleiher United Artists
    Weitere Details
    Produktionsjahr 1968
    Filmtyp Spielfilm
    Wissenswertes -
    Budget 350 000 $
    Sprachen Französisch
    Produktions-Format -
    Farb-Format Farbe
    Tonformat -
    Seitenverhältnis -
    Visa-Nummer -

    Kritik der FILMSTARTS-Redaktion

    4,0
    stark
    Geraubte Küsse
    Von Gregor Torinus
    François Truffaut drehte die Liebeskomödie „Geraubte Küsse" im Jahr 1968. Der Film bildet den dritten Teil seines berühmten Zyklus, in dem Jean-Pierre Léaud die Figur des Antoine Doinel verkörpert, die ein fiktives Alter Ego des Regisseurs darstellt. Bereits Truffauts erster Spielfilm „Sie küssten und sie schlugen ihn" (1959) zeigte die Kindheit Antoine Doinels. Es folgte der Kurzfilm „Antoine und Colette" - Truffauts Beitrag zu dem internationalen Omnibusfilm „Liebe mit Zwanzig" (1962) – der eine Episode aus Antoines Jugend zeigt. „Geraubte Küsse" ist der Mittelteil aus der Reihe. Er zeigt Antoine an der Schwelle zum Erwachsenendasein, welche er bei den folgenden Filmen „Tisch und Bett" (1970) und „Liebe auf der Flucht" (1979) bereits überschritten hat. Als zentrale Folge dieser Serie ist die sensible Außenseiterkomödie „Geraubte Küsse" von besonderem Interesse, da sich hier die verschi...
    Die ganze Kritik lesen

    Trailer

    Geraubte Küsse Trailer OV 3:55
    Geraubte Küsse Trailer OV
    628 Wiedergaben
    Das könnte dich auch interessieren

    Schauspielerinnen und Schauspieler

    Jean-Pierre Léaud
    Rolle: Antoine Doinel
    Claude Jade
    Rolle: Christine Darbon
    Daniel Ceccaldi
    Rolle: Herr Darbon
    Delphine Seyrig
    Rolle: Fabienne Tabard
    Komplette Besetzung und vollständiger Stab

    Bild

    Aktuelles

    Die FILMSTARTS-TV-Tipps (10. bis 16. Februar)
    NEWS - TV-Tipps
    Freitag, 10. Februar 2012

    Ähnliche Filme

    Weitere ähnliche Filme

    Kommentare

    Kommentare anzeigen
    Back to Top