Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Jazzclub - Der frühe Vogel fängt den Wurm
    Jazzclub - Der frühe Vogel fängt den Wurm
    1. April 2004 / 1 Std. 24 Min. / Komödie, Musik
    Von Helge Schneider
    Mit Uli Hanisch, Tana Schanzara, Helge Schneider
    Produktionsland unbekannt
    User-Wertung
    3,1 17 Wertungen - 7 Kritiken
    Filmstarts
    3,0
    Bewerte :
    0.5
    1
    1.5
    2
    2.5
    3
    3.5
    4
    4.5
    5
    Möchte ich sehen

    Inhaltsangabe & Details

    Eine stringente Inhaltsangabe eines Helge-Schneider-Films wiederzugeben, kommt dem Unmöglichen gleich. Was bleibt, ist allenfalls eine Beschreibung des Gesehenen: Der passionierte Jazzmusiker Teddy Schu (Helge Schneider) hat es nicht leicht mit seiner Frau Jaqueline (Susanne Bredehöft). Die Ehe kriselt, sie ist stets froh, wenn er aus dem Haus ist. Und so schickt sie ihn zu allerlei Nebenjobs, die ihm einen ausgefüllten Tag bescheren.
    Verleiher Senator Filmverleih
    Weitere Details
    Produktionsjahr 2004
    Filmtyp Spielfilm
    Wissenswertes -
    Budget -
    Sprachen -
    Produktions-Format -
    Farb-Format -
    Tonformat -
    Seitenverhältnis -
    Visa-Nummer -

    Wo kann ich diesen Film schauen?

    Auf DVD/Blu-ray
    Jazzclub - Der frühe Vogel fängt den Wurm
    Jazzclub - Der frühe Vogel fängt den Wurm (DVD)
    Neu ab 15.00 €
    Jazzclub - Der frühe Vogel fängt den Wurm
    Jazzclub - Der frühe Vogel fängt den Wurm (DVD)
    Neu ab 7.79 €
    Alle Angebote auf DVD/Blu-ray

    Kritik der FILMSTARTS-Redaktion

    3,0
    solide
    Jazzclub - Der frühe Vogel fängt den Wurm
    Von Carsten Baumgardt
    Wenn es im deutschen Kino einen Prototyp für das Etikett „Geschmackssache“ gibt, dann ist dies der Mülheimer Anarcho-Komiker Helge Schneider. Das Multitalent, seines Zeichens Sänger, Regisseur, Buchautor, Musiker, Musical-Schreiber und Komiker, kehrt nach acht Jahren Leinwandabstinenz mit der Komödie „Jazzclub – Der frühe Vogel fängt den Wurm“ ins Kino zurück. Der Film ist ein typisches Schneider-Werk. Mit allerlei Absurditäten versucht der Regisseur, Autor und Hauptdarsteller erst gar nicht, die minimalistische Handlung zu kaschieren, sondern macht das gepflegte Nichts zum Programm. Das ist teils irrsinnig komisch, leider aber in einigen Passagen auch zu langatmig. „Jazzclub“ beweist wieder einmal, dass der Film nicht Schneiders größte Stärke ist. Die Fans der „Singenden Herrentorte“ werden trotzdem über weite Strecken ihre Freude haben, auch wenn mehr drin gewesen wäre. Eine stringe...
    Die ganze Kritik lesen
    Das könnte dich auch interessieren

    Schauspielerinnen und Schauspieler

    Uli Hanisch
    Rolle: Tänzer auf der blauen Kartoffel
    Tana Schanzara
    Rolle: Zander Dame
    Helge Schneider
    Rolle: Rodriguez Fazanatas von der Agentur 'Senora Fuck'/Teddy/Prof. Henry/Käpt'n Silve
    Julie Bräuning
    Rolle: Christine
    Komplette Besetzung und vollständiger Stab

    User-Kritiken

    PostalDude
    PostalDude

    User folgen 229 Follower Lies die 649 Kritiken

    3,0
    Veröffentlicht am 15. Dezember 2015
    Mehr "Musikfilm" als Film, aber bei Helge muss man das alles was anders sehen ;) Helge bzw. Teddy Shuh muss viele, viele Jobs ausüben und träumt von seiner großen Karriere als Jazzmusiker, was ja am Ende auch irgendwie klappt :D Aber irgendwie fehlen mir in dem Film diese absurden Situationen... Das "kranke" in den Helge Schneiderfilmen... Alles in allem ja trotzdem ein guter Film mit guter Musik!
    Telefonmann
    Telefonmann

    User folgen 32 Follower Lies die 231 Kritiken

    3,5
    Veröffentlicht am 3. August 2010
    Ich will mir jetzt so langsam mal wieder die Filme von Helge Schneider angucken. Angefangen habe ich mit seinem jüngsten "Jazzclub". Dabei stellt sich mir die Frage: Wie soll man einen Film von Helge Schneider bewerten? Klar ist sicherlich, dass man ihn liebt oder hasst. Er ist ein echtes Multitalent, ein sehr guter Musiker, Autor, Schauspieler, Komiker, Regisseur. Ich gehöre auf jeden Fall zu denjenigen, die Schneiders anarchistischen ...
    Mehr erfahren
    BrodiesFilmkritiken
    BrodiesFilmkritiken

    User folgen 3574 Follower Lies die 4 412 Kritiken

    0,5
    Veröffentlicht am 2. Januar 2018
    Ich sah mal Thomas Herrmanns in einem Interview wie er sagte: „Helge ist kein Mensch – Helge ist ein eigener Planet auf dem wir nur zu Besuch sind!“ – man konnte es kaum besser formulieren. In der Tradition seiner bisherigen Filme reiht Helge hier nahezu völlig handlungsfrei total sinnlose Szenen aneinander in denen nichts passiert und dem Zuschauer 80 völlig eigenartige Minuten bescheren. Aber man kennt Helge, man kennt mitunter seine ...
    Mehr erfahren
    Kino:
    Anonymer User
    5,0
    Veröffentlicht am 18. März 2010
    Was soll man sagen? Zu diesem Film kann man eigentlich keine richtige Kritik schreiben aber als Helge Fan fühle ich mich dazu verpflichtet. Ich vermute dass Helge Schneider sich aus dem ganzen Film einen Spaß gemacht hat und ihn garnicht so für das Publikum gemacht hat. Ich fand ihn nämlich ausser ein paar Stellen langweilig. Die meiste Zeit wird Jazzmusik gespielt und komische Unterhaltungen geführt. Also wenn man Helge Schneider Fan ist ...
    Mehr erfahren
    7 User-Kritiken

    Bilder

    Ähnliche Filme

    Weitere ähnliche Filme
    Back to Top