Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    The Dirt: Sie wollten Sex, Drugs & Rock'n'Roll
     The Dirt: Sie wollten Sex, Drugs & Rock'n'Roll
    22. März 2019 bei Netflix / 1 Std. 48 Min. / Biografie, Musik
    Von Jeff Tremaine
    Mit Iwan Rheon, Daniel Webber, Douglas Booth
    Produktionsland USA
    Zum Trailer
    User-Wertung
    3,5 16 Wertungen - 3 Kritiken
    Filmstarts
    3,0
    Bewerte :
    0.5
    1
    1.5
    2
    2.5
    3
    3.5
    4
    4.5
    5
    Möchte ich sehen

    Inhaltsangabe & Details

    Biopic über die 80er-Glam-Metal-Band Mötley Crüe bestehend aus dem Bassisten Nikki Sixx (Douglas Booth), dem Drummer Tommy Lee (Machine Gun Kelly), dem Gitarristen Mick Mars (Iwan Rheon) und dem Sänger Vince Neil (Daniel Webber). Die Musiker wurden nicht nur durch Hard-Rock-Hits wie „Kickstart My Heart“ bekannt, sondern vor allem auch wegen ihrer Eskapaden hinter Bühne. Drogenexzesse, Sexorgien, Verkehrsunfälle und Liebschaften mit Playmates machten Mötley Crüe berühmt-berüchtigt. Kaum eine andere Band lebte den Rock 'n' Roll-Lebensstil so sehr wie die vier Jungs. Mit ihrer in den Songs vermittelten Leidenschaft für Whsikey, Strip-Clups und Motorräder drückten sie der Musikwelt ihren Stempel auf, doch zwischen den hedonistischen Höhenflügen musste Mötley Crüe auch einige Schicksalsschläge verkraften. Im Jahr 2001, rund ein Jahrzehnt nach ihrer erfolgreichsten Zeit, schrieben die vier Bandmitglieder gemeinsam mit einem Journalisten die Autobiografie „The Dirt: Sie wollten Sex und Drugs und Rock 'n' Roll. Die aberwitzige Geschichte von Mötley Crüe“. Das Buch ist Grundlage des Films.
    Originaltitel

    The Dirt

    Verleiher Netflix Deutschland
    Weitere Details
    Produktionsjahr 2019
    Filmtyp Spielfilm
    Wissenswertes -
    Budget -
    Sprachen Englisch
    Produktions-Format -
    Farb-Format Farbe
    Tonformat -
    Seitenverhältnis -
    Visa-Nummer -

    Wo kann man diesen Film schauen?

    Kritik der FILMSTARTS-Redaktion

    3,0
    solide
    The Dirt: Sie wollten Sex, Drugs & Rock'n'Roll

    Netflix' Californian Rhapsody

    Von Oliver Kube
    Wir alle kennen die Mechanismen in Hollywood: Seit dem ebenso überraschenden wie kolossalen Welterfolg von „Bohemian Rhapsody“ stecken gerade garantiert überall in Südkalifornien Studiobosse und Produzenten die Köpfe zusammen. Dabei suchen sie krampfhaft nach weiteren Themen für ein Musiker-Biopic, um im Windschatten des Freddie-Mercury-Films und mit „Rocketman“ über Elton John am Horizont ein paar schnelle Dollar zu verdienen. Schon bald dürfte eine Welle von Streifen über die ach so inspirierende Karriere von Lead-Sänger X, die Verwicklungen im Dasein von Disco-Sternchen Y und das tragische Schicksal des Post-Avantgarde-Duos Z über uns hereinbrechen. Aber bevor es soweit ist und dann wahrscheinlich schnell niemand mehr Bock auf solche Musiker-Biopics hat, kommt Netflix nun mit dem von „Jackass“-Regisseur Jeff Tremaine inszenierten „The Dirt: Sie wollten Sex, Drugs & Rock'n'Roll“ u...
    Die ganze Kritik lesen

    Trailer

    The Dirt Trailer OmdU 2:31
    The Dirt Trailer OmdU
    2 892 Wiedergaben
    Das könnte dich auch interessieren

    Schauspielerinnen und Schauspieler

    Iwan Rheon
    Rolle: Mick Mars
    Daniel Webber
    Rolle: Vince Neil
    Douglas Booth
    Rolle: Nikki Sixx
    Machine Gun Kelly
    Rolle: Tommy Lee
    Komplette Besetzung und vollständiger Stab

    User-Kritiken

    Rosario D.
    Rosario D.

    User folgen 1 Follower Lies die 48 Kritiken

    4,5
    Veröffentlicht am 10. April 2019
    Typisch Filmstarts. Es scheint langsam so, das jeder Netflix Film schlechter bewertet wird als Kinofilme. Das Bioepic ist auf jedenfall besser als dieses weichgespülte (nicht an die Fakten haltende) Rapsody.
    ToKn
    ToKn

    User folgen 209 Follower Lies die 666 Kritiken

    3,0
    Veröffentlicht am 12. Januar 2020
    Also eines schon mal vorneweg, die vier Schauspieler machen hier einen mega Job. Ansonsten muss man bei solchen Biopics natürlich immer ein wenig differenzieren. Nicht zwingend meine Band gewesen, aber das Auge und das Ohr ist ja hellwach, und soweit ich das beurteilen kann, haut das auch alles irgendwie hin. Ja, der Film unterteilt sich ganz klar in zwei Hälften. Die erste Hälfte ist zweifelsfrei das "Sex, Drugs & Rock'n Roll"-Paket, und ...
    Mehr erfahren
    Liesa E
    Liesa E

    User folgen Lies die Kritik

    5,0
    Veröffentlicht am 6. Mai 2019
    Ich liebe diesen Film und gucke ihn fast täglich! Seit dem hört selbst meine 6-jährige Tochter Mötley Crüe, und keine Angst sie kennt den Film nicht :P
    3 User-Kritiken

    Bilder

    Aktuelles

    Das viel wildere "Bohemian Rhapsody": Trailer zum Netflix-Biopic "The Dirt"
    NEWS - Videos
    Dienstag, 19. Februar 2019
    Am 22. März 2019 erscheint bei Netflix mit „The Dirt“ die Verfilmung der gleichnamigen Band-Biographie von Mötley Crüe, einer...
    Netflix-Highlights 2019: Auf diese 20 Filme freuen wir uns am meisten
    NEWS - DVD & Blu-ray
    Montag, 24. Dezember 2018
    Auch im kommenden Jahr erwartet uns aus Netflix‘ noch junger Filmschmiede wieder eine große Anzahl neuer Eigenproduktionen....
    9 Nachrichten und Specials

    Ähnliche Filme

    Weitere ähnliche Filme

    Kommentare

    Kommentare anzeigen
    Back to Top