Mein FILMSTARTS
    Choral des Todes
    Choral des Todes
    Starttermin 12. September 2013 (1 Std. 46 Min.)
    Mit Gérard Depardieu, JoeyStarr, Rüdiger Vogler mehr
    Genre Thriller
    Produktionsland Frankreich
    Zum Trailer
    Jetzt online ansehen auf
    User-Wertung
    3,0 5 Wertungen
    Filmstarts
    2,0
    Bewerte :
    0.5
    1
    1.5
    2
    2.5
    3
    3.5
    4
    4.5
    5
    Möchte ich sehen

    Inhaltsangabe & Details

    FSK ab 16 freigegeben

    In einer Pariser Kirche wird der musikalische Leiter eines Kinderchors tot aufgefunden. Der erst kürzlich pensionierte Kommissar Lionel Kasdan (Gérard Depardieu), der ein angesehenes Mitglied der Kirchengemeinde ist, nimmt privat Ermittlungen auf. Kasdan untersucht den Toten und wundert sich über die überaus ungewöhnliche Todesursache: Es scheint, als wären dem Toten die Trommelfelle geplatzt, was einen Herzinfarkt auslöste. Die Spurensicherung der Polizei findet darüber hinaus noch eine Fußspur, welche von der Leiche wegführt, die von einem Kind zu stammen scheint. Auch der Interpol-Agent Frank Salek (Joey Starr) befasst sich mit dem Fall, der in Verbindung mit seinen Ermittlungen über einen Menschenhändler-Ring zu stehen scheint. Salek und Kasdan bilden eine Zweckgemeinschaft, um hinter das Geheimnis des Mordes zu kommen. Die Spuren führen sie immer tiefer in die dunkelste Vergangenheit Europas, die so vergangen gar nicht ist…

    Originaltitel

    La marque des anges - Miserere

    Verleiher -
    Weitere Details
    Produktionsjahr 2013
    Filmtyp Spielfilm
    Wissenswertes -
    Budget 15 000 000 €
    Sprachen Französisch
    Produktions-Format -
    Farb-Format Farbe
    Tonformat -
    Seitenverhältnis -
    Visa-Nummer -

    Wo kann man diesen Film schauen?

    Als VoD
    zum Angebot
    Alle VoD-Angebote
    Auf DVD/Blu-ray
    Choral des Todes
    Choral des Todes (DVD)
    Neu ab 7.99 €
    Choral des Todes
    Choral des Todes (Blu-ray)
    Neu ab 8.99 €
    Alle Angebote auf DVD/Blu-ray

    Kritik der FILMSTARTS-Redaktion

    2,0
    lau
    Choral des Todes
    Von Tim Slagman
    Was haben „Die purpurnen Flüsse“, „Das Imperium der Wölfe“ und Sylvain Whites „Choral des Todes“ gemeinsam? Sie basieren allesamt auf Thrillern von Jean-Christophe Grangé und ähneln sich zudem frappierend: Bizarre Mordmethoden, die dramaturgisch kaum zwingend sind, impulsive, prügelnde Polizisten, Schatten der Vergangenheit, die düster über der Gegenwart schweben – all dies verleiht den drei Filmen eine Atmosphäre, die recht erfolgreich an die Geschichten desillusionierter Cops und Gangster aus den 70er Jahren anknüpft. Den französischen Adaptionen der Grangé-Bestseller ist dabei auch gemein, dass sie Hollywood-Stil mit europäischem Kino verknüpfen. Genau da verheddert sich aber Sylvain White („Stomp The Yard“, „The Losers“) bei „Choral des Todes“. Der franko-amerikanische Regisseur nimmt allzu plumpe Anleihen bei Tagespolitik und Historie und stolpert gleichzeitig über die Fäden seines...
    Die ganze Kritik lesen

    Trailer

    Choral des Todes Trailer OV 1:44
    Choral des Todes Trailer OV
    2 494 Wiedergaben
    Choral des Todes Teaser DF 0:51
    160 Wiedergaben
    Das könnte dich auch interessieren

    Schauspielerinnen und Schauspieler

    Gérard Depardieu
    Rolle: Lionel Kasdan
    JoeyStarr
    Rolle: Frank Salek
    Rüdiger Vogler
    Rolle: Franz Hartmann
    Héléna Noguerra
    Rolle: Angela Colson
    Komplette Besetzung und vollständiger Stab

    Bilder

    22 Bilder

    Ähnliche Filme

    Weitere ähnliche Filme

    Kommentare

    Kommentare anzeigen
    Back to Top