Mein FILMSTARTS
Verschwende deine Jugend
20 ähnliche Filme für "Verschwende deine Jugend"
  • Dessau Dancers

    Dessau Dancers

    16. April 2015 / 1 Std. 30 Min. / Drama, Komödie, Musik
    Von Jan Martin Scharf
    Mit Gordon Kämmerer, Sonja Gerhardt, Oliver Konietzny
    Dessau 1985: Durch den US-amerikanischen Film "Beat Street" findet der Breakdance auch seinen Weg in die Deutsche Demokratische Republik. Der 18-jährige Frank (Gordon Kämmerer) und seine Freunde sind vom neuen Tanzstil vollkommen begeistert und gründen gleich ihre eigene Crew namens "Break Beaters". Wie die "Rock Steady Crew" und die "New York City Breakers" im Film tanzen die Jungs auf der Straße. Doch das Treiben der neu gegründeten Tanzgruppe wird von der DDR-Führung mehr als nur kritisch beäugt. Wenn die Partei die neue Freizeitaktivität der Jugend schon nicht verbieten kann, will sie sie zumindest kontrollieren. So benennt sie den neuen Tanzstil kurzerhand in "Akrobatischer Schautanz" um und schickt die Tänzer der "Break Beaters" auf Tour durch das ganze Land. Doch schon bald dämmert Frank, dass der dadurch entstehende Ruhm einen sehr hohen Preis hat...
    Pressekritiken
    3,0
    User-Wertung
    3,0
    Filmstarts
    2,5
  • A Long Way Down

    A Long Way Down

    3. April 2014 / 1 Std. 36 Min. / Drama, Komödie
    Von Pascal Chaumeil
    Mit Pierce Brosnan, Toni Collette, Aaron Paul
    Der Moderator Martin (Pierce Brosnan), der Pizzafahrer J.J. (Aaron Paul), die Alleinerziehende Maureen (Toni Collette) und das Politiker-Kind Jess (Imogen Poots) treffen sich zufällig an einem Silvesterabend auf dem Dach des Londoner Topper‘s Towers. Alle vier haben das gleiche Vorhaben: Sie wollen sich in die Tiefe stürzen und umbringen. Doch das Aufeinandertreffen führt dazu, dass keiner seinen Plan in die Wirklichkeit umsetzt. Stattdessen verbringen alle vier die Nacht gemeinsam auf dem Dach und erzählen sich ihre Lebensgeschichten. Bei Sonnenaufgang schließen sie einen Pakt, der ihr Überleben sichern soll – zumindest vorerst. Das Quartett gewährt sich eine Bewährungsfrist bis zum Valentinstag, um zu sehen, ob das Leben nicht vielleicht doch lebenswert ist. Bis dahin wollen Martin, J.J., Maureen und Jess gegenseitig aufeinander aufpassen und dafür sorgen, dass jeder die kommenden sechs Wochen überlebt.
    Pressekritiken
    1,7
    User-Wertung
    3,1
    Filmstarts
    3,5
  • Da geht noch was!

    Da geht noch was!

    12. September 2013 / 1 Std. 41 Min. / Drama, Komödie
    Von Holger Haase
    Mit Florian David Fitz, Henry Hübchen, Leslie Malton
    Conrad (Florian David Fitz) beschränkt Besuche bei seinen Eltern auf ein Minimum, denn sein mürrischer Vater Carl (Henry Hübchen) lässt kein gutes Haar an seinem Sohn und dessen Frau Tamara (Thekla Reuten). Conrads Sohn Jonas (Marius Haas) geht bei Besuchen deshalb auf Nummer sicher: Das Codewort "Erdbeerkuchen" heißt: Flucht ergreifen. Beim alljährlichen Geburtstagstreffen überrascht Mutter Helene (Leslie Malton) jedoch mit Neuigkeiten: Sie hat Carl nach über vierzig Ehejahren verlassen und bittet ihren Sohn nun, bei ihm im Familienhaus vorbeizuschauen. Dort findet Conrad seinen Vater in Selbstmitleid versinkend in einem Haufen Bierdosen vor. Als Carl sich bei einem Sturz in den familieneigenen Swimmingpool heftig verletzt, muss Conrad mit seinem Sohn notgedrungen in sein altes Jugendzimmer einziehen, um sich um den mürrischen Patienten zu kümmern. Drei Generationen unter einem Dach: Kann das überhaupt gutgehen?
    User-Wertung
    3,7
    Filmstarts
    2,5
  • Systemfehler - Wenn Inge tanzt

    Systemfehler - Wenn Inge tanzt

    11. Juli 2013 / 1 Std. 43 Min. / Komödie, Musik
    Von Wolfgang Groos
    Mit Tim Oliver Schultz, Paula Kalenberg, Jürgen Tarrach
    Der junge Punkrocker Max (Tim Oliver Schultz) ist ziemlich ehrgeizig und versteht sich mit der eher nerdigen Inge (Paula Kalenberg) so ganz und gar nicht. Besonders schlimm ist es, seit Max Inge mit dem Song „Wenn Inge tanzt“ vor der ganzen Schule bloßgestellt hat. Doch für Max und seine Bandkollegen Fabio (Tino Mewes), Joscha (Constantin von Jascheroff) und Lukas (Thando Walbaum) ist es der große Hit und sie stehen mit ihrer Band "Systemfehler" nun endlich kurz vor dem großen Durchbruch. Ausgerechnet vor dem wichtigen Gig, der ihnen einen Plattenvertrag einbringen könnte, verletzt sich Gitarrist Joscha und fällt aus. Aber Max' cooler Onkel Herb (Peter Kraus), der selbst früher ein Schlagerstar war, bringt die Band auf eine ausgefallene Idee. Denn auch Inge ist eine hervorragende Gitarristin und die Einzige, die kurzfristig einspringen könnte. Doch sie stellt Bedingungen: Den großen Hit "Wenn Inge tanzt" will sie auf keinen Fall spielen...
    User-Wertung
    3,7
    Filmstarts
    2,5
  • Heiter bis wolkig

    Heiter bis wolkig

    6. September 2012 / 1 Std. 40 Min. / Drama, Komödie, Romanze
    Von Marco Petry
    Mit Max Riemelt, Anna Fischer, Jessica Schwarz
    Tim (Max Riemelt) und Can (Elyas M'Barek) sind zwei echte Draufgänger. Für das Abschleppen von Mädels haben sie eine besonders skrupellose Masche entwickelt, um sich gegenseitig Erfolg bei Frauen zu ermöglichen: Einer erzählt einem Mädchen, dass der andere unheilbar an Krebs erkrankt ist und sich nichts sehnlicher wünscht, als noch einmal mit einer Frau ins Bett zu steigen. Die Masche funktioniert prächtig, bis Tim auf diese Art Marie (Anna Fischer) kennenlernt und sich prompt in sie verliebt. Als er erfährt, dass Maries Schwester Edda (Jessica Schwarz) tatsächlich an Krebs erkrankt ist, ist er gezwungen, die Scharade aufrechtzuerhalten und gerät in allerlei verzwickte Situationen. Es dauert nicht lange, bis Edda den Simulanten durchschaut, doch anstatt ihn auffliegen zu lassen, bietet sie ihm einen ungewöhnlichen Deal an...
    User-Wertung
    3,6
    Filmstarts
    4,5
  • Almanya - Willkommen in Deutschland

    Almanya - Willkommen in Deutschland

    10. März 2011 / 1 Std. 41 Min. / Komödie, Drama
    Von Yasemin Şamdereli
    Mit Vedat Erincin, Fahri Yardım, Lilay Huser
    Vor fast einem halben Jahrhundert ist Hüseyin (Vedat Erincin) als Gastarbeiter nach Deutschland gekommen. Mit der Frage nationaler Identität haben seine Sprösslinge bis heute zu kämpfen – etwa seine 25-jährige Enkeltochter Canan (Aylin Tezel), die keinen Schimmer hat, wie sie ihrer Familie erklären soll, dass sie schwanger von einem Briten ist. Oder deren 6-jähriger Cousin Cenk (Rafael Koussouris), der an seinem ersten Schultag weder in die deutsche, noch in die türkische Fußballmannschaft gewählt wird. Dann überrascht Hüseyin seine Familie mit seinem Vorhaben, in die türkische Heimat zurückzukehren – und seine ganze Sippe mitznehmen. Begeisterungsstürme löst er damit nicht aus, trotzdem folgt die Familie ihrem gestrengen Patriarchen...
    User-Wertung
    4,0
    Filmstarts
    3,5
  • Die Kirche bleibt im Dorf

    Die Kirche bleibt im Dorf

    23. August 2012 / 1 Std. 35 Min. / Drama, Komödie
    Von Ulrike Grote
    Mit Natalia Wörner, Karoline Eichhorn, Stephan Schad
    Klara Häberle (Julia Nachtmann) ist ein freches Mädchen aus Oberrieslingen. Sie ist schwer verliebt in Peter Rossbauer (Hans Löw) aus dem verfeindeten Nachbardorf Unterrieslingen. Peter ist ein dynamischer Jungschweinebauer mit Bio-Ambitionen und seinerseits vernarrt in Klara. Beide würden am liebsten heiraten, aber das stellt sich als schwierig heraus, denn der Weinbergbesitzer Gottfried Häberle (Christian Pätzold), Klaras Vater, und Elisabeth Rossbauer (Elisabeth Schwarz), die Mutter von Peter, sind absolut dagegen. Seit dem Mittelalter sind die zwei schwäbischen Dörfer Unterrieslingen und Oberrieslingen fürchterlich verkracht, weil sie Kirche und Friedhof miteinander teilen müssen. Die Kirche steht in Oberrieslingen und der Friedhof liegt in Unterrieslingen. Bei einer Beerdigung kommt es zum Eklat zwischen den Dörflern. Als dann auch noch ein amerikanischer Antiquitäten-Händler auftaucht und eine Riesensumme für die kleine Kirche bezahlen möchte, ist das Durcheinander vollkommen.
    User-Wertung
    3,5
    Filmstarts
    1,5
  • Mr. Morgan's Last Love

    Mr. Morgan's Last Love

    22. August 2013 / 1 Std. 56 Min. / Drama, Komödie
    Von Sandra Nettelbeck
    Mit Michael Caine, Clémence Poésy, Gillian Anderson
    In Paris lebt der einsame, lebensmüde Witwer Matthew Morgan (Michael Caine). Durch die Zufallsbekanntschaft mit der freimütigen, hübschen und impulsiven Französin Pauline (Clémence Poésy) gewinnt er seine Lebensfreude zurück. Beide verbringen eine kurze, aber wunderschöne Zeit miteinander, die ihr Leben verändert. Gemeinsam entdeckt das sonderbare Pärchen wahre Freundschaft, gute Gesellschaft, einfühlsame Romantik – und lernt den Wert einer Familie kennen. Pauline hat damals ihre Eltern bei einem Autounfall verloren. Seither hat sie sich nie wirklich bei jemandem geborgen gefühlt. Mit Matthew erlebt sie dieses Gefühl zum ersten Mal. Bald muss sie aber erfahren, dass sich Matthew seit dem Tod seiner Frau von seinen eigenen Kindern entfremdet hat. Als diese nach einem gescheiterten Selbstmordversuch von Matthew nach Paris kommen, versucht Pauline, zunächst vergebens, die Beziehung zwischen Matthew und seinem Sohn Miles (Justin Kirk) zu retten.
    Pressekritiken
    2,1
    User-Wertung
    3,5
    Filmstarts
    3,5
  • Heute bin ich blond

    Heute bin ich blond

    28. März 2013 / 1 Std. 57 Min. / Komödie, Drama
    Von Marc Rothemund
    Mit Lisa Tomaschewsky, Karoline Teska, David Rott
    Die lebenslustige Sophie (Lisa Tomaschewsky) ist 21 Jahre jung, immer gut gelaunt und hat gerade ihr Studium begonnen, da schlägt sie eine Hiobsbotschaft von den Beinen: Sie hat Krebs. Doch Sophie will ihr Leben nicht von der Krankheit bestimmen lassen. Sophie entschließt sich, auf nichts zu verzichten und ihr Leben so zu genießen, als wäre sie nicht krank, inklusive Parties, Flirten und Sex. Für jede Situation und jede Stimmung besitzt sie eine andere Perücke, neun sind es insgesamt. Jede einzelne hilft ihr, eine andere Seite ihres Selbst auszuleben. Zusammen mit ihrer besten Freundin Annabel (Karoline Teska) zieht sie durch die Clubs und verliebt sich in ihren besten Freund Rob (David Rott). Der Behandlung und dem tristen, kräfteraubenden Krankenhausalltag kann sie so zumindest zeitweise entkommen, um neuen Mut zu finden…Roman-Verfilmung nach dem autobiografischen internationalen Bestseller "Heute bin ich blond: Das Mädchen mit den neun Perücken" von Sophie van der Stap.
    User-Wertung
    3,5
    Filmstarts
    4,5
  • Die Relativitätstheorie der Liebe

    Die Relativitätstheorie der Liebe

    26. Mai 2011 / 1 Std. 36 Min. / Komödie, Drama
    Von Otto Alexander Jahrreiss
    Mit Olli Dittrich, Katja Riemann, Leonard Carow
    „Die Relativitätstheorie der Liebe“ ist ein 10-Personen-Stück, das von zwei Darstellern gestemmt wird. Katja Riemann und Olli Dittrich spielen Menschen, die sich auf unterschiedlichste Weise mit dem Zusammenhang zwischen Zufall und Liebe auseinandersetzen – etwa eine gewissenhafte Beamtin, einen libanesischen Gastronom, eine junge Frau mit dringendem Kinderwunsch, einen eifersüchtigen Fahrlehrer, einen homosexuellen Tanzlehrer, einen Agenturchef und eine Esoterikerin. Lasst die Einstein’schen Chaos-Spiele beginnen!
    User-Wertung
    3,0
    Filmstarts
    1,5
  • Wer früher stirbt ist länger tot

    Wer früher stirbt ist länger tot

    17. August 2006 / 1 Std. 45 Min. / Komödie, Drama
    Wiederaufführungstermin 2. Juni 2016
    Von Marcus H. Rosenmüller
    Mit Markus Krojer, Fritz Karl, Jürgen Tonkel
    Der 11-jährige Sebastian (Markus Krojer) lebt zusammen mit seinem Bruder Franz (Franz Xaver Brückner) und seinem Vater, Gastwirt Lorenz (Fritz Karl), in einem kleinen Dörfchen in Oberbayern. Seit dem Tod seiner Frau muss Lorenz den gemeinsam eröffneten Gasthof allein betreiben. Den Kindern tut das eher weniger gut - Sebastian schnappt schon in jungen Jahren die einer oder andere Stammtischweisheit auf. Als er dann zufällig erfährt, dass seine Mutter bei seiner Geburt verstorben ist, gibt er sich selbst die Schuld an deren Tod. Um sich von seinen "Sünden" zu befreien und trotzdem in den Himmel zu kommen, gilt es, eine gute Tat zu vollbringen: Sebastian versucht, eine neue Frau für den alleinerziehenden Vater zu finden. Der dörfliche Stammtisch steht dem Jungen dabei mit Rat und Tat zur Seite...
    User-Wertung
    3,9
    Filmstarts
    3,5
  • Dreiviertelmond

    Dreiviertelmond

    13. Oktober 2011 / 1 Std. 34 Min. / Drama, Komödie
    Von Christian Zübert
    Mit Elmar Wepper, Mercan Türkoglu, Ivan Anderson
    Nach drei Jahrzehnten Ehe hat Christa Mackowiak (Katja Rupé) die Faxen dicke und verlässt ihren Taxifahrer-Gatten Hartmut (Elmar Wepper), um ihr Glück mit einem neuen Mann zu suchen. Nun zieht sich der eigenbrötlerische Nürnberger erst recht in sein Schneckenhaus aus Misstrauen und Xenophobie zurück. So kommt es auch gleich zum Streit, als eine junge Türkin (Ivan Anderson) mit ihrer Tochter (Mercan-Fatima Türköglu) zu ihm ins Taxi steigt. Doch als Hartmut die kleine Hayat wenig später mutterseelenallein mitten in Nürnberg wiederfindet, fasst er sich ein Herz und versucht ihr dabei zu helfen, ihre Familie wiederzufinden. Dabei taut der alte Griesgram trotz unüberwindbar geglaubter Sprachbarriere endlich auf und findet einen neuen Zugang zum Leben...
    User-Wertung
    3,6
    Filmstarts
    4,0
  • Rock It!

    Rock It!

    18. Februar 2010 / Musik, Komödie
    Von Mike Marzuk
    Mit Emilia Schüle, Daniel Axt, Maria Ehrich
    Damit die 15-jährige Julia (Emilia Schüle) Pianistin werden kann, will sie einen Platz im privaten Passauer Musikinternat „Amadeus“ bekommen. Vor der Zusage warten eine sechswöchige Probezeit und eine Prüfung. Doch dann beobachtet Julia bei einem Stadtbummel mit ihrer Zimmergenossin Francesca (Maria Ehrich) den gutaussehenden Nick (Daniel Axt), der gerade mit seiner Band „Rock It“ probt. Wie es der Zufall so will, sucht die Combo gerade einen neuen Keyboarder und Julia kommt beim Casting am besten an. Allerdings kann sie den Jungs von der Band unmöglich verraten, dass sie aufs „Amadeus“ geht, schließlich gelten deren Schüler bei den Nachwuchsrockern als Oberspießer...
    User-Wertung
    3,5
    Filmstarts
    1,5
  • Täterätää! Die Kirche bleibt im Dorf 2

    Täterätää! Die Kirche bleibt im Dorf 2

    25. Juni 2015 / 1 Std. 33 Min. / Komödie, Drama
    Von Ulrike Grote
    Mit Natalia Wörner, Karoline Eichhorn, Julia Nachtmann
    Ein halbes Jahr nach Maria Häberles (Natalia Wörner) Unfall und den skandallösen Enthüllungen in der Kirche gehen die Streitigkeiten zwischen Ober- und Unterrieslingern in die nächste Runde. Denn eines Sonntags kracht während des Gottesdienstes das Kirchendach auf die dörflich-schwäbische Gemeinde herunter. Zwar haben seine Schäfchen stets brav gespendet, doch Pfarrer Schäuble (Ulrich Gebauer) muss eingestehen, dass er das meiste Geld postwendend in alkoholische Genüsse reinvestiert hat. Maria und ihre Schwestern Christine (Karoline Eichhorn) und Klara (Julia Nachtmann) haben jedoch eine zündende Idee: Bei einem Kapellenwettbewerb in Hamburg winkt ein hohes Preisgeld – doch um zu gewinnen, müssen sich Ober- und Unterrieslinger mit ihren jeweils konkurrierenden Kapellen zu einer Band zusammentun...
    User-Wertung
    3,3
    Filmstarts
    2,0
  • Frontalknutschen

    Frontalknutschen

    Kein Kinostart / 1 Std. 36 Min. / Komödie, Drama
    Von Gurinder Chadha
    Mit Georgia Groome, Aaron Taylor-Johnson, Eleanor Tomlinson
    Georgia Nicolson (Georgia Groome) ist 14. Sie wünscht sich einen Sexgott als Freund und eine Super-Party zu ihrem 15. Geburtstag. Mit Robbie (Aaron Johnson) findet sie schnell ein Objekt ihrer Begierde, nur leider ist er der Freund von Erzfeindin Lindsay (Kimberley Nixon). Georgia gibt dennoch nicht auf und plant mit ihren Freundinnen die Eroberung. Sie nimmt Kussunterricht beim gleichaltrigen Exzentriker Peter (Liam Hall) und versucht das Mitleid des Tierfreunds Robbie zu wecken. Doch längst nicht alles läuft wie gewünscht. Als Georgias Vater (Alan Davies) ein Jobangebot in Neuseeland erhält, stehen Georgias Pläne vor dem Aus...
    User-Wertung
    3,6
    Filmstarts
    3,0
  • Obendrüber, da schneit es

    Obendrüber, da schneit es

    17. Dezember 2012 / 1 Std. 33 Min. / Drama, Komödie
    Von Vivian Naefe
    Mit Wotan Wilke Möhring, Diana Amft, Gisela Schneeberger
    Der angehende protestantische Priester Gregor Thaler (Wotan Wilke Möhring) sucht schon lange nach einer eigenen Pfarrei. Dann bekommt er endlich die Chance seines noch jungen Berufslebens. Er muss für einen Pastor einspringen und die Christmette halten. Gregor bekommt jedoch ziemliches Lampenfieber. Dann rutscht er an Heiligabend auch noch unglücklich aus und kann sich anschließend kaum noch bewegen. Die gesamte Hausgemeinschaft eilt Gregor zu Hilfe und bettet ihn bei Miriam (Diana Amft) aufs Sofa. Da sie nun ohnehin gerade zusammen sind, beschließen sie, das Fest gemeinsam zu feiern. Jeder der Gäste hat sein eigenes Päckchen zu tragen: Miriam bringt es nicht übers Herz, ihrer kleinen Tochter zu gestehen, dass ihr Vater zum Weihnachtsfest nicht kommen wird. Nachbarin Waltraud (Gisela Schneeberger) befindet sich im Streik, denn ihr Mann (August Zirner) hat vergessen, eine Weihnachtsgans mitzubringen und der ewig grantelnde Hausmeister (Fred Stillkrauth) taut endlich mal auf.
    User-Wertung
    3,2
  • Beste Chance

    Beste Chance

    26. Juni 2014 / 1 Std. 40 Min. / Komödie, Drama
    Von Marcus H. Rosenmüller
    Mit Anna Maria Sturm, Rosalie Thomass, Volker Bruch
    Jo (Rosalie Thomass) und Kati (Anna Maria Sturm) haben sich nach dem Abitur vor fünf Jahren aus den Augen verloren. Während Kati in der Nähe ihres Heimatdorfes zur Uni geht, hat sich Jo nach ausführlichen Reisen um den Globus in Indien niedergelassen. Diese Konstellation wird schlagartig auf den Kopf gestellt, als Kati eine Nachricht auf ihrem Anrufbeantworter als Hilferuf Jos interpretiert – und kurzerhand beschließt, nach Indien zu reisen. Doch Katis Versuche, die alte Clique aus Schulzeiten für den Trip in die Ferne zu gewinnen, schlagen fehl. Denn Rocky (Ferdinand Schmidt-Modrow) und Toni (Volker Bruch) sind mittlerweile fast verheiratet und haben ganz andere Dinge im Kopf als eine Indienreise. Also macht sich Kati alleine auf den Weg. Was sie aber nicht weiß: Jo ist in Wirklichkeit bereits auf der Rückreise nach Deutschland…
    User-Wertung
    3,1
    Filmstarts
    3,5
  • Du bist nicht allein

    Du bist nicht allein

    19. Juli 2007 / 1 Std. 37 Min. / Drama, Komödie
    Von Bernd Böhlich
    Mit Katharina Thalbach, Axel Prahl, Yekaterina Medvedeva
    Familie Moll wohnt in einem Berliner Plattenbau. Hans Moll (Axel Prahl) ist arbeitslos und hat viel Zeit aber wenig Lust, seinen Sohn zum ermäßigten Tarif („Schwerbehindert, arbeitslos oder Student?“) ins Freibad zu begleiten. Frau Moll (Katharina Thalbach) war Wurstverkäuferin und ist mehr als stolz darauf, im Schichtdienst bei einem privaten Wachschutzunternehmen endlich wieder eine Arbeit gefunden zu haben. Die Molls bekommen neue Nachbarn. Da ist einmal Kurt Wellinek (Herbert Knaup), promovierter Physiker, ebenfalls arbeitslos und wie es aussieht bald auch depressiv und alkoholkrank.
    User-Wertung
    3,3
    Filmstarts
    3,0
  • Uncle Boonmee erinnert sich an seine früheren Leben

    Uncle Boonmee erinnert sich an seine früheren Leben

    30. September 2010 / 1 Std. 53 Min. / Drama, Komödie, Fantasy
    Von Apichatpong Weerasethakul
    Mit Thanapat Saisaymar, Jenjira Pongpas, Sakda Kaewbuadee
    Als der passionierte Yoga-Profi Onkel Boonmee (Thanapat Saisaymar) erfährt, dass er todkrank ist und ihm gerade noch 48 Stunden in dieser Welt verbleiben, ruft er seine Familie zusammen. Als er am Abend mit seiner Schwägerin Jen (Jenjira Pongpas) und seinen Neffen Tong (Sakda Kaewbuadee) auf der Veranda sitzt, gesellt sich plötzlich Boonmees vor 19 Jahren verstorbene Frau Huay (Natthakarn Aphaiwonk) zu ihnen. Und nur wenig später taucht dann auch noch Boonmees vor langer Zeit verschwundener Sohn Boonsong (Geerasak Kulhong) auf - in Gestalt eines Geisteraffen. Gemeinsam begeben sich Boonmee und seine Familie auf eine Reise zum Ort seiner Geburt...
    Pressekritiken
    4,0
    User-Wertung
    3,0
    Filmstarts
    5,0
  • Einer wie Bruno

    Einer wie Bruno

    12. April 2012 / 1 Std. 40 Min. / Komödie, Drama
    Von Anja Jacobs
    Mit Christian Ulmen, Lola Dockhorn, Lucas Reiber
    Die 13-jährige Radost (Laura Dockhorn) lebt allein mit ihrem Vater Bruno (Christian Ulmen) zusammen. Bruno ist jedoch kein Vater wie jeder andere, sondern hat eine angeborene Intelligenzschwäche und ist auf dem geistigen Niveau eines Zehnjährigen. Im Alltag ist er für Radost mehr Spielkamerad als Erziehungsberechtigter und kommen gut miteinander aus. Mit voranschreitendem Alter wird die geistige Überlegenheit Radosts immer deutlicher. Die traditionellen Rollen von Vater und Tochter sind mittlerweile vertauscht und Radost ist nun diejenige, die sich um das Leben ihres Vaters kümmern muss, was zu einer großen Belastung für beide führt. Auf der einen Seite verzweifelt Bruno zunehmend, da er immer schwerer Zugang zur Welt seiner Tochter findet. Auf der anderen Seite sehnt sich Radost danach, ein normales Teenagerleben zu führen und nicht ständig als Betreuungsperson für ihren Vater beschäftigt sein. Als sich Radost dann auch noch in den neuen Mitschüler Benny (Lucas Reiber) verliebt, scheint der leidvolle Bruch unausweichlich.
    User-Wertung
    3,3
    Filmstarts
    2,5
Back to Top