Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Die letzte Legion
     Die letzte Legion
    30. August 2007 / 1 Std. 41 Min. / Abenteuer, Action, Kriegsfilm
    Von Doug Lefler
    Mit Colin Firth, Ben Kingsley, Aishwarya Rai
    Produktionsländer Frankreich, Großbritannien, Italien, Tunesien
    Zum Trailer
    Jetzt online ansehen auf
    Pressekritiken
    2,0 1 Kritik
    User-Wertung
    2,2 82 Wertungen - 10 Kritiken
    Filmstarts
    3,0
    Bewerte :
    0.5
    1
    1.5
    2
    2.5
    3
    3.5
    4
    4.5
    5
    Möchte ich sehen

    Inhaltsangabe & Details

    FSK ab 12 freigegeben
    Rom im Jahre 476 n.Chr. Als der 12-jährige Romulus Augustus (Thomas Sangster) zum neuen Kaiser gekrönt werden soll, fallen Barbarenhorden in Rom ein und verschleppen den Jungen nach Capri. Romulus' väterlicher Lehrmeister Ambrosius (Ben Kingsley), der Chef seiner Leibgarde Aurelius (Colin Firth) und die geheimnisvolle ostländische Amazone Mira (Aishwarya Rai) brechen auf, den Kaiser zu retten. Das gelingt, auch wenn die Mission jede Menge Kraft und Kampfgeschick erfordert. Doch die Goten haben Rom weiterhin fest im Griff, eine Rückkehr scheint so gut wie unmöglich. Die letzte Hoffnung ist die neunte römische Legion, die noch immer in Britannien gegen die Angeln zu Felde zieht. Als aber Romulus und seine Gefährten nach mühsamer Reise endlich ihr Ziel erreichen, werden sie böse überrascht: Die Herrschaft über das Gebiet führt mittlerweile der finstere Lord Vortgyn (Harry van Gorkum). Romulus ganzer Mut ist gefordert...
    Originaltitel

    The Last Legion

    Verleiher Tobis-Melodiefilm GmbH
    Weitere Details
    Produktionsjahr 2007
    Filmtyp Spielfilm
    Wissenswertes -
    Budget 67 000 000 $
    Sprachen Englisch
    Produktions-Format 35 mm
    Farb-Format Farbe
    Tonformat DTS, SDDS, Dolby Digital
    Seitenverhältnis 2.35 : 1 Cinemascope
    Visa-Nummer -

    Wo kann man diesen Film schauen?

    Als VoD
    zum Angebot
    Alle VoD-Angebote
    Auf DVD/Blu-ray
    Alle Angebote auf DVD/Blu-ray

    Kritik der FILMSTARTS-Redaktion

    3,0
    solide
    Die letzte Legion
    Von Christoph Petersen
    Was waren das noch für Zeiten, als sich die Leute in Abenteuerfilmen noch einfach so und ohne jede Erklärung die Schädel einschlugen. Heute muss man erst eine epische Fantasy-Reise (Herr der Ringe - Trilogie) oder jede Menge psychologischen Background (Gladiator) über sich ergehen lassen, bevor es endlich richtig was auf die Backen gibt. Es steht natürlich außer Frage, dass die beiden genannten Filme besser als so ziemlich alles sind, was uns zu Hochzeiten der schnell runtergekurbelten Abenteuer-Streifen in den 50er und 60er Jahren vorgesetzt wurde. Aber so ein klein wenig - zumindest für den kleinen Kinohappen zwischendurch - wünscht man sich die einfach gestrickten Old-School-Prügelarien doch zurück. Und für alle ähnlich Denkenden gibt es nun endlich den passenden Film: Was The Marine vor kurzem für das 80er-Jahre-Actiongenre war, ist Doug Leflers „Die letzte Legion“ nun für den Abente...
    Die ganze Kritik lesen

    Trailer

    Die letzte Legion Trailer DF 1:22
    Die letzte Legion Trailer DF
    2 521 Wiedergaben
    Das könnte dich auch interessieren

    Schauspielerinnen und Schauspieler

    Colin Firth
    Rolle: Aurelius
    Ben Kingsley
    Rolle: Ambrosinus / Merlin
    Aishwarya Rai
    Rolle: Mira
    Peter Mullan
    Rolle: Odoacer
    Komplette Besetzung und vollständiger Stab

    User-Kritiken

    rugay
    rugay

    User folgen 1 Follower Lies die 36 Kritiken

    1,5
    Veröffentlicht am 1. November 2012
    Es kommt wahrhaftig selten vor, doch beim kürzlichen Videoabend habe ich wohl einen ganz anderen Film als Filmstarts.de gesehen. Was natürlich auch immer mit persönlichen Vorlieben, Erwartungshaltungen und mit der aktuellen Tagesform/bzw. -laune in Verbindung steht. Was allerdings mit "Die letzte Legion" zum Sandalenfilm zusammengeschustert wurde, geht auf keine Kuhhaut mehr. Den Untergang des römischen Reiches mit einer allseits bekannten ...
    Mehr erfahren
    BrodiesFilmkritiken
    BrodiesFilmkritiken

    User folgen 1069 Follower Lies die 4 287 Kritiken

    3,0
    Veröffentlicht am 30. August 2017
    Schwerter schleifen und loslegen – das sollte wohl das Motto dieses Ritterfilms sein. Wieso wird sowas überaupt noch gemacht, wer guckt das eigentlich? Wohl nur ein gewisses überschaubares Zielpublikum zu dem ich gehöre. Dieses Publikum kann sich dran erfreuen daß hier ein ernsthaftes Drama erzählt wird über einen Thronfolger dem man nach dem Leben trachtet und dann kommt da noch ein uerklärter, kleiner Hauch Fantasy zu. Irgendwie hat ...
    Mehr erfahren
    Alex M
    Alex M

    User folgen 14 Follower Lies die 207 Kritiken

    3,0
    Veröffentlicht am 14. Februar 2017
    Reichlich albern aber gut besetzt und launig in Szene gesetztes History-Epos für zwischendurch mehr nicht. 6/10
    Kino:
    Anonymer User
    2,0
    Veröffentlicht am 25. Februar 2010
    Trotz meiner generell nicht ganz so großen Erwartungen an diesen Film, bin ich im Nachhinein trotzdem etwas enttäuscht, wenngleich "Die letzte Legion" zeitweise durchaus zu unterhalten weiß. Regisseur Doug Lefler legt bei seiner Erzählung keinen großen Wert auf historische Genauigkeit, ganz im Gegenteil, lieber opfert er diese zu Gunsten des Unterhaltungswertes. Dieses Konzept geht zwar hier und da durchaus auf, löst aber dennoch oftmals ...
    Mehr erfahren
    10 User-Kritiken

    Bilder

    Ähnliche Filme

    Weitere ähnliche Filme

    Kommentare

    • brutalesau
      Der Film war so flach wie mein Flatscreen. Der Anfang sah einigermaßen vielversprechend aus, aber als die dann die Mauer hochgeklettert sind und *ach du Schreck* sich der Haken etwas aus der Verankerung gelöst hat und *ach du Schreck* dann auch noch ein Böser kam der den Haken weghauen wollte und dann aber, Gott sei Dank, zufälligerweise ein Guter zu Hilfe kam, da wurde es mehr und mehr zur Satire. Einen Spannungsbogen gab es nicht wirklich und schauspielerisch ist das ganze eine glatte 6: Ben Kingsley scheint dauernd abwesend zu sein (Gage für B Film nehmen und Text runterrattern), der Hauptdarsteller (Name unwichtig, da...unwichtig, war schon ne Fehlbestzung in Bridget Jones) ist ne Katastrophe, der lächelt sogar noch, wenn das komplette Reich untergeht. Fazit: Grottiger B-Film mit unmotivierten Schauspielern. Einzig wären noch die teilw. guten Burgkulissen zu erwähnen. 2/10
    • 8martin
      Man sollte hier natürlich die historische Brille absetzen, was mir von Haus aus eigentlich sehr schwer fällt. Aber dann kann man sich ungebremst an dem Wiedererkennungswert erfreuen: ja da ist doch ein wenig ’Merlin’ und ’Excalibur’ drin, außerdem Anspielungen auf ’Indiana Jones’ und ’Charlie Chan’ etc. Ab und zu fallen historisch verbürgte Namen und machen andeutungsweise Zeitbezüge deutlich. Die Aufnahmen sind gut gemacht, Schlachtengetümmel gibt es jede Menge und dann genießen wir noch die optischen Reize von Aischwarya, der überaus schönen Kriegerin, die die Männer reihenweise umnietet und nur im Kampf glänzt (sic!) und nicht im Bett.Man hat sich hier wohl einiges vom Erfolg der Shrek-Filme abgeschaut. Da gab’s auch inhaltliche Anleihen bei allen möglichen Märchen und Sagen- und das Publikums liebt das. Außerdem hat Ben Kingsley Recht, wenn er am Ende sagt: die Leute brauchen Legenden.
    Kommentare anzeigen
    Back to Top