Mein FILMSTARTS
Die Haut, in der ich wohne
20 ähnliche Filme für "Die Haut, in der ich wohne"
  • Wie Raubkatzen

    Wie Raubkatzen

    Kein Kinostart / 1 Std. 49 Min. / Krimi, Thriller, Drama
    Von René Clément
    Mit Jane Fonda, Alain Delon, Lola Albright
    Der junge Kleinkriminelle Marc (Alan Delon) hat einige Probleme an der Backe, denn er wird von einer Horde fieser Gangster gejagt. An der Rivera sucht er Zuflucht in einem schäbigen Hotel, in dem die schöne Barbara (Lola Albright) und ihre Cousine Melinda (Jane Fonda) arbeiten. Die beiden bringen den Neuankömmling in das große Anwesen eines wohlhabenden Freundes und wollen ihn dort verstecken. Während Melinda großes Interesse an Marc zeigt und nichts unversucht lässt, den jungen Mann zu verführen, häufen sich immer neue Probleme für ihn an. Die Gangster aus seiner Heimat haben nämlich unlängst herausgefunden, wo er sich aufhält und befinden sich auf dem Weg. Und auch in dem Anwesen gibt es jemanden, der mehrmals versucht, ihn zu vergiften...
    User-Wertung
    3,0
    Zum Trailer
  • Das verborgene Gesicht

    Das verborgene Gesicht

    13. September 2012 / 1 Std. 36 Min. / Drama, Thriller
    Von Andrés Baiz
    Mit Quim Gutiérrez, Martina García, Clara Lago
    Adrián (Quim Gutiérrez) bekommt das Angebot seines Lebens: ein Jahresvertrag als Dirigent des Symphonieorchesters von Bogotá. Seine Freundin Belén (Clara Lago) hat anfangs keine Zweifel, Adrián zu begleiten. Doch dies ändert sich, als Adrián offensichtlich mit der schönen Violinistin des Orchesters flirtet. Belén erfährt von der alten Hauseigentümerin von einem Panikraum, von dem aus man die Wohnung überwachen kann und hat eine Idee, um die Treue Adriáns zu prüfen. Sie hinterlässt ihrem Freund eine Abschiedsvideobotschaft und versteckt sich im verborgenen Refugium, um zu beobachten, wie Adrián auf ihr Verschwinden reagiert. Doch dann passiert das Unfassbare: Belén bekommt die Tür nicht mehr auf und ist gezwungen mitanzusehen, wie ihr Freund sich mit der Kellnerin Fabiana (Martina García) tröstet...
    User-Wertung
    3,5
    Filmstarts
    3,0
    Zum Trailer
  • Captivity

    Captivity

    7. Februar 2008 / 1 Std. 36 Min. / Thriller, Horror, Drama
    Von Roland Joffé
    Mit Elisha Cuthbert, Daniel Gillies, Pruitt Taylor Vince
    In einem Club wird das junge Model Jennifer Tree (Elisha Cuthbert) von einem psychopathischen Killer betäubt und mit in sein Haus genommen. Dort sperrt der Entführer die schöne Frau in eine Hightechzelle, die so eingerichtet ist, dass sich Jennifer zunächst in einem Hotelzimmer wähnt. Als das Model erkennt, wie die Lage wirklich aussieht, fängt sie an zu randalieren - und wird wieder betäubt. Wer nun denkt, der Urlaubstrick wäre das einzige, was sich der Psychogeiselnehmer ausgedacht hat, irrt. Jennifer steht eine grausame Zeit bevor. Ob ihr Mitgefangener Gary (Daniel Gillies) bei der Flucht helfen kann?
    Pressekritiken
    1,7
    User-Wertung
    2,8
    Filmstarts
    1,0
    Zum Trailer
  • No Exit - Verloren zwischen Albtraum und Wirklichkeit

    No Exit - Verloren zwischen Albtraum und Wirklichkeit

    Kein Kinostart / 1 Std. 29 Min. / Drama, Horror, Thriller
    Von John Suits
    Mit Ailsa Marshall, Kim Estes, Eve Sigall
    14 Menschen, darunter auch Tonya (Ailsa Marshall), befinden sich in einer abgesperrten Lagerhalle, ohne dass sie wissen, wie sie in die missliche Lage gekommen sind und was das Arrangement soll. Per Bildschirm werden sie von einem geheimnisvollen Fremden darüber informiert, dass sie Teilnehmer an einem Experiment sind. Diejenigen, die dabei nicht erfolgreich sind, werden als Tote aus der Halle gebracht, die anderen können sich darüber freuen, dass sie am Leben bleiben. Die Gefangenen wurden mit Halsbändern ausgestattet, mit deren Hilfe die Organisatoren des Experiments den jeweiligen Träger töten können. Die Bildschirmankündigung sorgt für Aufruhr unter den Versuchskaninchen, wobei Lee (Michael McLafferty) versucht, die Situation zu beruhigen. Das fällt allerdings schwer, nachdem das Licht kurz ausgegangen und die erste Leiche zu beklagen ist. Lauter der Mörder in den eigenen Reihen?
    User-Wertung
    3,0
    Zum Trailer
  • Was geschah wirklich mit Baby Jane?

    Was geschah wirklich mit Baby Jane?

    22. Juli 1963 / 2 Std. 14 Min. / Drama, Thriller
    Von Robert Aldrich
    Mit Bette Davis, Joan Crawford, Victor Buono
    Die beiden Schwestern Blanche (Joan Crawford) und Jane (Bette Davis) Hudson, beide ehemalige Schauspielerinnen, leben zusammen in einem alten Haus in Hollywood. Unter dem Künstlernamen „Baby Jane“ war die Jüngere in der Zeit vor und während des Ersten Weltkriegs ein gefeierter Kinderstar. Doch während sie älter wurde, verblasste ihre Berühmtheit mit der Zeit. Stattdessen machte ihre Schwester Blanche Karriere und erwies sich als talentierte Schauspielerin. Auf dem Höhepunkt ihres Ruhm jedoch erlitt sie einen mysteriösen Autounfall und ist seit damals an den Rollstuhl gefesselt. Jane kümmert sich um ihre Schwester, doch dabei verliert sie zunehmend den Kontakt zur Realität. Sie unternimmt immer mehr Anstrengungen, Blanche zu kontrollieren und sie komplett von der Außenwelt abzuschotten. Jane macht Blanche nun ganz offen für das Scheitern ihrer eigenen Karriere verantwortlich. Aus geschwisterlicher Eifersucht wird blanker Hass...
    Pressekritiken
    5,0
    User-Wertung
    3,4
    Zum Trailer
  • Suicide Kings

    Suicide Kings

    Kein Kinostart / 1 Std. 45 Min. / Krimi, Drama, Thriller
    Von Peter O'Fallon
    Mit Christopher Walken, Henry Thomas, Denis Leary
    Als Avery Chastens (Henry Thomas) Schwester Elise (Laura Harris) entführt wird, fordern die Täter zwei Millionen Dollar Lösegeld von ihm. Da dieser das Geld jedoch nicht einmal annähernd besitzt, kommt er mit seinen Freunden auf die Idee, Charlie Barret alias Carlo Bartolucci (Christoper Walken) zu kidnappen. Barret ist der Kopf einer gefährlichen Verbrecherorganisation und soll Elise und deren Entführer mit seinen Kontakten und Möglichkeiten aufspüren. Um dem Paten ihre ernsten Absichten zu verdeutlichen, schneiden sie ihm einen Finger ab, woraufhin dieser seinen Peinigern mit dem Tod droht. Letztendlich bleibt ihm jedoch nichts anderes übrig, als auf die Forderungen einzugehen. Durch seine Kontaktpersonen erfährt Barret, dass die Entführung durch einen Insider stattgefunden hat. Plötzlich verdächtigt jeder jeden und Barret nutzt das gegenseitige Misstrauen zu seinen Gunsten.
    User-Wertung
    3,0
    Zum Trailer
  • Ein kriminelles Paar

    Ein kriminelles Paar

    Kein Kinostart / 1 Std. 35 Min. / Drama, Gericht, Thriller
    Von François Ozon
    Mit Natacha Régnier, Jérémie Renier, Predrag 'Miki' Manojlovic
    Alice (Natacha Régnier) ist mit Luc (Jérémie Renier) zusammen und wird von ihrem Mitschüler Saïd (Salim Kechiouche) angehimmelt. Gemeinsam mit ihrem Freund beschließt sie den Verehrer umzubringen, da sie seine Zuneigung abstoßend findet. Nachdem sie seine Leiche in einem Wald vergraben haben, verlaufen sich die beiden und landen schließlich bei einer abgelegenen Hütte. Die Einsamkeit des Domizils lässt nichts gutes verheißen. Und so nehmen deren Bewohner und ihr kannibalischer, homosexueller Anführer das Pärchen gefangen, um mit ihnen ihre sadistischen Spiele zu treiben. Jetzt müssen Alice und Luc alles daran setzen, aus der Umklammerung der finsteren Waldbewohner zu entkommen.
    User-Wertung
    3,0
  • Martyrs

    Martyrs

    1. April 2009 / 1 Std. 40 Min. / Horror, Thriller
    Von Pascal Laugier
    Mit Mylène Jampanoï, Morjana Alaoui, Catherine Bégin
    Irgendwo in Frankreich: Ein junges Mädchen (Jessie Pham) schleppt sich, brutal zugerichtet und am Ende seiner Kräfte, durch ein verlassenes Fabrikgelände. Die Polizei greift sie auf, kann jedoch keinerlei Spuren von sexuellem Missbrauch feststellen. Das völlig verängstigte Mädchen, das die Beamten als Lucie identifizieren, macht keinerlei Angaben zu seinen Entführern - die Hintergründe der Tat bleiben im Dunkeln. Sie wird in ein Waisenhaus überführt, wo sie die gleichaltrige Anna (Erika Scott) kennenlernt. Ihr vertraut Lucie ihr düsteres Geheimnis an...
    User-Wertung
    3,7
    Filmstarts
    4,5
    Zum Trailer
  • Kidnapped

    Kidnapped

    3. Juni 2011 / 1 Std. 22 Min. / Thriller, Horror
    Von Miguel Ángel Vivas
    Mit Fernando Cayo, Manuela Vellés, Ana Wagener
    Jaime (Fernando Cayo) und Marta (Ana Wagener) führen nun schon seit vielen Jahren eine glückliche Ehe und ein erfülltes Leben, das nur unbedeutend von den Trotzhandlungen ihrer pubertierenden Tochter Isa (Manuela Vellés) geplagt wird. Das harmonische Zusammensein findet jedoch ein jähes Ende, als drei maskierte osteuropäische Kriminelle ins neue luxuriöse Heim der einst so glücklichen Familie einbrechen und die neuen Bewohner als Geisel nehmen. Für die verängstigte Familie soll diese Nacht eine Nacht unfassbaren Terrors werden. Doch Jaime, Marta und Isa schlagen zurück - auf brutale Art und Weise.
    Pressekritiken
    2,5
    User-Wertung
    3,2
    Zum Trailer
  • Die Nonne

    Die Nonne

    31. Oktober 2013 / 1 Std. 47 Min. / Drama
    Von Guillaume Nicloux
    Mit Pauline Etienne, Isabelle Huppert, Martina Gedeck
    Im 18. Jahrhundert wird die bürgerliche Suzanne Simonin (Pauline Etienne) gegen ihren Willen von ihren Eltern als Ordensschwester ins Kloster geschickt. Grund dafür ist, dass sie unehelich gezeugt wurde und ihre Mutter (Martina Gedeck) nun durch diesen Schritt versucht, die eigenen Fehler der Vergangenheit wiedergutzumachen. Zunächst wird Suzanne von einer verständnisvollen und freundlichen Oberin unter die Fittiche genommen. Als diese stirbt und eine neue, fanatische und grausame Äbtissin (Louise Bourgoin) an ihre Stelle tritt, wird die freiheitsliebende Suzanne zum Ziel von niederträchtigen Schikanen und Repressalien seitens der neuen Oberin sowie der anderen Mitschwestern. Alles Aufbegehren gegen die Konventionen sowie den religiösen Eifer nützt nichts. Die Vertreter des Klerus bleiben hart, so dass Suzanne um die Versetzung in ein anderes Kloster bittet. Dort wird sie gut aufgenommen, sieht sich jedoch schnell obsessiven körperlichen Annäherungen der dortigen Mutter Oberin (Isabelle Huppert) ausgesetzt, so dass sie letztlich die Flucht aus dem Kloster als einzigen Ausweg für sich sieht.
    Pressekritiken
    2,4
    User-Wertung
    3,3
    Filmstarts
    3,0
    Zum Trailer
  • In Your Hands

    In Your Hands

    Kein Kinostart / 1 Std. 25 Min. / Drama
    Von Lola Doillon
    Mit Kristin Scott Thomas, Pio Marmai, Jean-Philippe Écoffey
    Die junge Ärztin Anna (Kristin Scott) wird von dem unzufriedenen Patienten Yann Ochberg (Pio Marmai) gekidnappt. Ochberg glaubt, dass Anna bei der Behandlung seiner Frau einen Fehler gemacht hat, sodass sie gestorben ist. Während ihr Freundes- und Verwandtenkreis denkt, dass sie in den Urlaub gefahren ist, macht Anna in Wirklichkeit eine Tortur durch. Schon bald entwickelt sich zwischen der jungen Frau und ihrem Entführer eine Beziehung, die das einseitige Gefangenen-Geiselnehmer-Verhältnis sprengt. Erotische Spannungen untergraben zunehmend die anfänglich klare Situation, in der sich Anna einem Verhalten verweigert hat, dass über ein distanziertes Verhältnis hinaus gehen könnte. Das halten aber weder Ochberg noch Anna durch, sodass die Grenzen der Macht immer wieder neu ausgelotet werden.
    User-Wertung
    3,0
    Zum Trailer
  • Brazil

    Brazil

    26. April 1985 / 2 Std. 12 Min. / Sci-Fi, Drama
    Von Terry Gilliam
    Mit Jonathan Pryce, Robert De Niro, Kim Greist
    In einem von vorne bis hinten durchstrukturierten und bürokratisierten Staat, hat die Regierung völlig unsinnige Maßnahmen entwickelt, um Terroristen ausfindig zu machen. Eines Tages bringt ein verbeamteter Sekretär ausversehen den Nachnamen eines Terroristen namens Tuttle mit dem Namen eines unschuldigen Normalbürgers namens Buttle durcheinander. In Folge dessen wird der falsche Mann verhaftet und exekutiert, während Tuttle weiterhin auf freiem Fuß ist. Sam Lowry, ein absoluter Durchschnittsbürger soll nun ermitteln, wie es zu diesem Fehler gekommen ist. Zur selben Zeit versucht Jill Layton, ein Nachbar des verurteilten Buttles, den begangenen Fehler den Ämtern zu berichten. Doch wegen der zu verzahnten Bürokratie wird dieses Unterfangen zur ermüdenden Tortur. Gleichzeitig wird Sam Lowry - welcher derweil von Jill geträumt hat - ebenfalls ein Opfer der kontraproduktiven Ämter.
    User-Wertung
    4,1
    Filmstarts
    5,0
    Zum Trailer
  • Time

    Time

    31. Januar 2007 / 1 Std. 37 Min. / Drama
    Von Kim Ki-duk
    Mit Seong Hyeon-a, Ha Jung-Woo, Ji-Yeon Park
    Südkorea ist ein Mekka der plastischen Chirurgie. Von Jahr zu Jahr lassen sich dort mehr Menschen um ihres Aussehens Willen operieren. Dabei steigt der Anteil der Männer und auch der noch sehr jungen Menschen, die sich einer solchen Operation unterziehen, stetig an. Beinahe 50 Prozent der 20-jährigen Südkoreanerinnen sollen schon unter dem Messer eines Schönheitschirurgen gelegen haben. Regisseur Kim Ki-Duk nimmt sich in seinem 13. Werk „Time“ dem grassierenden Schönheits- und dem damit verbundenen Operationswahn seiner Heimat an.
    Pressekritiken
    4,0
    User-Wertung
    3,0
    Filmstarts
    2,0
  • Caché

    Caché

    26. Januar 2006 / 1 Std. 55 Min. / Thriller, Drama
    Von Michael Haneke
    Mit Daniel Auteuil, Juliette Binoche, Maurice Bénichou
    Die ruhige Welt des Georges Laurent (Daniel Auteuil) wird nachhaltig erschüttert, als in seinem Haus plötzlich ein Videoband auftaucht, das Aufnahmen der Vorderseite seines Domizils zeigt. Georges' Frau Anne (Juliette Binoche) ist zunächst weniger beunruhigt und misst dem Vorfall keine besondere Bedeutung zu. Das ändert sich aber, als ein weiteres Videoband sowie eine merkwürdige Zeichnung bei ihnen abgegeben wird. Auf sich allein gestellt versucht Georges Licht ins Dunkel zu bringen. Ein drittes Band scheint ihm den entscheidenden Hinweis auf den Urheber zu geben. Bei seinen Nachforschungen wird Georges mit der eigenen Vergangenheit konfrontiert, die unangenehme Erinnerungen heraufbeschwört. Er gerät in einen unerbittlichen Sog aus Schuld und Angst hinein, der ihn langsam zu erdrücken droht.
    Pressekritiken
    3,7
    User-Wertung
    3,0
    Filmstarts
    3,5
    Zum Trailer
  • Der Erbarmungslose

    Der Erbarmungslose

    Kein Kinostart / 1 Std. 30 Min. / Drama, Thriller
    Von Pierre Granier-Deferre
    Mit Jean Gabin, Danièle Ajoret, Michel Barbey
    Auguste Maroilleur (Jean Gabin), Landbesitzer in der Normandie, regiert als echter Patriarch auf seiner Farm. Er lebt zusammen mit seinen zwei Töchtern, seinen beiden Schwiegersöhnen und ihren Kindern. Als er entdeckt, dass sein Enkel Henri (Marc Porel) eine der Hütten des Anwesens benutzt, um Drogen zu verstecken, zerstört er den Vorrat. Dies finden die Gangster, denen Henri die Drogen schuldet, gar nicht witzig.
    User-Wertung
    3,0
  • Man on Fire

    Man on Fire

    18. Februar 1988 / 1 Std. 37 Min. / Drama, Thriller, Action
    Von Élie Chouraqui
    Mit Scott Glenn, Jade Malle, Joe Pesci
    Der ehemalige CIA-Agent John Creasy (Scott Glenn) leidet unter den traumatischen Ereignissen, die er während des Vietnam-Krieges mit ansehen musste. Herunter gekommen, wie er ist, tut er sich schwer einen Job zu finden. Da bietet ihm eine wohlhabende italienische Familie an, als Bodyguard für ihre Tochter, die zwölfjährige Samantha "Sam" Balletto (Jade Malle) zu arbeiten. Trotz anfänglicher Skepsis nimmt er den Job an. In Italien, wo oft die Kinder reicher Eltern gekidnappt werden, fällt es Creasy zunächst schwer, das aufgeschlossene Kind zu ertragen. Sam fragt und redet viel, Creasy hingegen will nur seine Ruhe und nicht über sich oder seine Vergangenheit reden. Doch mit der Zeit finden die beiden einen Draht zueinander. Sam hilft Creasy zurück ins Leben zu finden, während Creasy zu einer echten Vaterfigur für Sam wird, deren Eltern oft keine Zeit für sie haben. Doch dann wird Sam entführt...
    User-Wertung
    3,0
    Zum Trailer
  • Das Parfum

    Das Parfum

    14. September 2006 / 2 Std. 27 Min. / Drama, Thriller
    Von Tom Tykwer
    Mit Ben Whishaw, Dustin Hoffman, Alan Rickman
    Jean-Baptiste Grenouille (Ben Whishaw) besitzt ein Ausnahmetalent. Er hat die beste Nase Frankreichs und kann Millionen von Gerüchen meilenweit erschnuppern. Als ihn eines Tages der Parfumeur Giuseppe Baldini (Dustin Hoffman) entdeckt und zum Gesellen macht, geht für Grenouille ein Traum in Erfüllung. Er lernt das Handwerk des Parfumeurs, muss aber schnell feststellen, dass die Mittel von Baldini beschränkt sind. Er geht also in eine große Stadt, um eine besondere Technik erlernen zu können, mit der man sämtliche Düfte festhalten kann. Seine Arbeit nimmt eine dunkle Wendung, als er sich für die Gerüche von Menschen zu interessieren beginnt...
    Pressekritiken
    3,5
    User-Wertung
    3,4
    Filmstarts
    3,0
    Zum Trailer
  • Die Axt

    Die Axt

    26. Mai 2006 / 2 Std. 02 Min. / Thriller, Komödie, Drama
    Von Costa-Gavras
    Mit José Garcia, Karin Viard, Ulrich Tukur
    Serienmord als Karriere-Sprungbrett: Der verantwortungsvolle Familienvater Bruno Davert (José Garcia) hat vor drei Jahren seinen Managerposten in einer Papierfabrik verloren, weil das Unternehmen mit einem ausländischen Konkurrenten fusionierte. Jetzt sitzt er als Arbeitsloser zu Hause und hat nur wenig Chancen auf einen neuen Job, da die Zahl der Bewerber auf jede freie Stelle so hoch ist, dass es dem Gewinn in einem Glücksspiel gleichkommt, wenn man genommen wird. Aber die Not macht Davert erfinderisch. Denn was liegt näher, als die möglichen anderen Bewerber auf eine lukrative Stelle einfach ins Jenseits zu befördern, sodass dem Unternehmen gar nichts anderes übrig bleibt, als Davert einzustellen. Gesagt getan: Mithilfe eines Tricks gelingt es ihm, diejenigen aufzuspüren, die sich auch auf eine Stelle des Unternehmens Arcadia bewerben wollen. Mit mörderischer Tatkraft beginnt Davert sein Werk.
    User-Wertung
    3,1
    Zum Trailer
  • The Jacket

    The Jacket

    23. Februar 2006 / 1 Std. 42 Min. / Thriller, Fantasy
    Von John Maybury
    Mit Adrien Brody, Keira Knightley, Kris Kristofferson
    Der US-Soldat Jack Starks (Adrien Brody) überlebt einen Kopfschuss auf wundersame Weise und wird zurück in die Heimat geschickt. Als er in Vermont ist, trifft er eine Mutter (Kelly Lynch) und ihre kleine Tochter Jackie (Laura Marano). Er hilft ihnen mit ihrem Auto, nichtsahnend, dass eben dieses kleine Mädchen noch eine große Rolle in seinem Leben spielen wird. Als er bei einem Fremden im Wagen mitfährt, wird er von der Polizei gestoppt. Ein paar Tage später: Jack steht vor Gericht, denn angeblich hat er einen Polizisten kaltblütig ermordet. Nur leider weiß Jack davon nichts mehr und so wird er, zu Recht oder zu Unrecht, verurteilt und in eine psychiatrische Anstalt gesperrt. Chefarzt Dr. Thomas Becker (Kris Kristofferson) praktiziert dort recht ungewöhnliche und illegale Therapieformen, denen auch Jack nicht entfliehen kann. Jeden Abend wird Jack fortan in eine enge Zwangsjacke gesteckt, mit Drogen vollgepumpt und für Stunden in eine dunkle, enge Leichenschublade gesperrt. Dort geschieht das Unfassbare: Jack reist in die Zukunft, genauer gesagt ins Jahr 2007. In der Zukunft trifft er auf Jackie (Keira Knightley), das junge Mädchen von der Autopanne, die mittlerweile eine erwachsene Frau geworden ist. Jack versucht ihr klarzumachen, wer er ist, doch Jackie glaubt ihm nicht, denn Jack Starcks ist bereits vor vielen Jahren gestorben. Von nun an versucht Jack mit Jackies Hilfe, seinen Tod in der Gegenwart zu verhindern...
    Pressekritiken
    3,8
    User-Wertung
    3,6
    Filmstarts
    3,0
    Zum Trailer
  • Final Call - Wenn er auflegt, muss sie sterben

    Final Call - Wenn er auflegt, muss sie sterben

    3. Februar 2005 / 1 Std. 35 Min. / Thriller
    Von David R. Ellis
    Mit Kim Basinger, Chris Evans, Eric Christian Olsen
    Ryan (Chris Evans) lebt so vor sich hin - größere Pläne hat er nicht. Was zählt, ist zuallererst sein eigenes Wohlergehen. Wen wundert es, dass seine Beziehung zu Chloe (Jessica Biel) scheiterte? Aber gut, was soll's? Schließlich haben auch andere Mütter hübsche Töchter und vielleicht bekommt er Chloe ja nochmals rum. Auf einem Botengang für sie kann er ihr immerhin beweisen, dass er doch nicht das beziehungsunfähige Arschloch ist, für das sie ihn hält. Doch wie es das Schicksal so möchte, klingelt nun ausgerechnet Ryans Handy. Am anderen Ende der Leitung ist Jessica Martin (Kim Basinger). Sie gibt vor, entführt worden zu sein und die Trümmern eines zerstörten Telefons notdürftig wieder zusammen gebaut zu haben. Ryan nimmt den Anruf anfangs nicht für bare Münze und vermutet einen fiesen Streich. Doch was dann passiert, ist todernst...
    Pressekritiken
    3,6
    User-Wertung
    3,4
    Filmstarts
    3,0
    Zum Trailer
Back to Top