Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    The Deaths of Ian Stone
    The Deaths of Ian Stone
    18. Juli 2007 / 1 Std. 27 Min. / Fantasy, Thriller
    Von Dario Piana
    Mit Mike Vogel, Christina Cole, Jaime Murray
    Produktionsland Großbritannien
    User-Wertung
    2,8 6 Wertungen - 11 Kritiken
    Bewerte :
    0.5
    1
    1.5
    2
    2.5
    3
    3.5
    4
    4.5
    5
    Möchte ich sehen

    Inhaltsangabe & Details

    Ian Stone ist ein vorbildlicher, amerikanischer Jugendlicher, der ein zufriedenes Leben führt und sich ganz der Liebe zu seiner Freundin Jenny widmet. Als er nach einem verlorenen Eishockey-Spiel in der Nacht nach Hause fährt, bemerkt Ian eine unheimliche Gestalt, leblos am Bahnübergang liegend. Während er sich nähert, packt ihn etwas Furchtbares und stürzt Ian direkt vor den Zug.

    Als er wieder zu sich kommt, befindet er sich in einem Großraumbüro. Jenny ist nicht mehr seine Freundin sondern nur eine Kollegin. Ein komplett anderer Ian Stone in einem komplett anderen Leben. Doch der wirkliche Wahnsinn beginnt, als er jeden Tag zu selben Zeit wieder und wieder getötet wird und jedes Mal in einem neuen Leben erwacht. Ian muss sich dem monströsen Etwas, das von seinem bizarr-vielfältigen Leben Besitz ergriffen hat, stellen, um sein wirkliches Leben wieder zurückzubekommen.
    Verleiher -
    Weitere Details
    Produktionsjahr 2009
    Filmtyp Spielfilm
    Wissenswertes -
    Budget -
    Sprachen Englisch
    Produktions-Format -
    Farb-Format Farbe
    Tonformat -
    Seitenverhältnis -
    Visa-Nummer -
    Das könnte dich auch interessieren

    Schauspielerinnen und Schauspieler

    Mike Vogel
    Rolle: Ian Stone
    Christina Cole
    Rolle: Jenny
    Jaime Murray
    Rolle: Medea
    Michael Feast
    Rolle: Gray
    Komplette Besetzung und vollständiger Stab

    User-Kritiken

    BrodiesFilmkritiken
    BrodiesFilmkritiken

    User folgen 2781 Follower Lies die 4 357 Kritiken

    1,5
    Veröffentlicht am 30. August 2017
    Ich bin ja durchaus offen für ungewöhnliche Filmstoffe oder absurde Wendungen wenn sie nur pfiffig genug sind oder einen Sinn erfüllen. Und ehrlich, bei einem Film in dem die Hauptfigur permanent stirbt und in einem neuen Leben aufwacht muß ich damit rechnen dass eine übermenschliche oder zumindest ungwöhnliche Pointe folgt die das Geschehen auflöst. Leider hat mir das hier gar nichts gebracht: der Film (den ich aus der Horrorecke der ...
    Mehr erfahren
    AmabaX
    AmabaX

    User folgen 64 Follower Lies die 328 Kritiken

    3,5
    Veröffentlicht am 17. März 2010
    Ich fand den Anfang des Films echt gut und die Story Idee war echt mal was anderes. Je länger der Film jedoch dauert desto absurder wird er. Kann man sich allerdings mal angucken.
    Kino:
    Anonymer User
    1,0
    Veröffentlicht am 18. März 2010
    Aus dem Film hätte man einiges rausholen können.Die Bezeichnung "Horror" is meiner Meinung nach völlig fehl am Platz.Langeweile Pur,wenig Spannung oder keine Schockeffekte.Story an sich ist eine Gute Grundidee,nur die Umsetzung war echt fürn A....!!
    11 User-Kritiken

    Bilder

    Ähnliche Filme

    Weitere ähnliche Filme

    Kommentare

    Kommentare anzeigen
    Back to Top