Mein FILMSTARTS
Die Legende von Aang
Durchschnitts-Wertung
2,1
256 Wertungen - 44 Kritiken
11% (5 Kritiken)
11% (5 Kritiken)
5% (2 Kritiken)
18% (8 Kritiken)
41% (18 Kritiken)
14% (6 Kritiken)
Deine Meinung zu Die Legende von Aang ?

44 User-Kritiken

Timorion
Timorion

User folgen Lies die Kritik

5,0
Veröffentlicht am 07.07.18
Top film beßer als avangers infinity war da die story gut aus der serie übernommen wurde und infinity war war langweilig
Aqua M.
Aqua M.

User folgen Lies die Kritik

4,5
Veröffentlicht am 22.08.16
Mir hat der Film sehr gefallen, sowohl die Geschichte, als auch die Schauspieler und auch die technischen Effekte. Ein spannender, jugendfreier Film, der auch Erwachsene in seinen Bann zieht. Ich würde gern sehen, wie es weiter geht ...
MHaaaain
MHaaaain

User folgen Lies die 15 Kritiken

0,5
Veröffentlicht am 12.03.15
Oh wow. Ich habe nur wenig zu diesem Film zu sagen: 1. Die Idee an sich, eine Storyline, die sich in der Orginalserie über eine Staffel mit 20 Folgen á 20 Minuten erstreckt, in einen einzigen Kinofilm packen zu wollen ist an sich schon absurd. Selbst wenn man der Story jeder Folge nur 5 Minuten widmen würde, bräuchte man nämlich 3 Stunden. Dieser Film ist ein eindeutiger Beweis dafür. Da wird von Story zu Story gesprungen und gehetzt und kein Mensch kapiert mehr irgendwas. Szenenbeispiel: spoiler: Während Aang in der Geisterwelt ist, kommt Zuko mit einer Fackel (äääähm...wieso? Der Mann ist Feuerbändiger...) in den Raum in dem Aangs Körper ist, wo auch Katara ist. Zuko attackiert mit einem Feuerball, Katara blockt die Attacke mit Wasserbändigung. Zuko fragt sie wer sie ist. Sie sagt ihren Namen und dass sie der letzte Wasserbändiger des südlichen Wasserstamms ist (als ob das nicht eindeutig war bis dahin). Wortlos fängt er an, seine Kampfchoreo zu machen um nach gefühlten 5 Minuten des Rumgehampels dann 2 süße Feuerbällchen auf die gute Katara zu schleudern. 2. Den ganzen Film hindurch habe ich mir gedacht, dass ausnahmslos alles an diesem Film sogar dann als grottenschlecht zu bezeichnen wäre, wenn es der Fan Film mit dem kleinsten Budget in der Geschichte der Fanfilme gewesen wäre anstatt des Kinofilms, der er war. 3. Ich kann mich nicht entscheiden, was das Schlechteste an dem Film ist: Die Szenenskripte? Die Choreographien? Die Schauspieler? Das Casting? Die Regie (die beispielsweise die Aussprache der Namen mehrerer Hauptcharaktere im Vergleich zur Serie verändert hat)? Die Special Effects? Das Drehbuch (in dem Sinne: Die Person, die entschieden hat, welche Inhalte aus der Serie man rauslässt, welche man kurz innerhalb 10-60 Sekunden abkanzelt, und welchen man dann immerhin 2-3 minuten im Film gönnt)? 4. Der einzige positive Punkt an dem Film: Auch er geht irgendwann zu Ende. Hoffentlich gibt es nie eine Fortsetzung zu diesem Film. Während ich mich über die meisten Reboots ärgere, wäre hier dringend einer vonnöten, sollte jemals irgendjemand beschließen die Geschichte von Aang nochmals erzählen zu wollen. 5. Ich bin an dem Punkt angelangt, dass ich mir überlege eine Petition zu starten, um zu verhindern dass M. Night Shyamalan weiterhin Filme macht.
LukasK.
LukasK.

User folgen 8 Follower Lies die 475 Kritiken

1,5
Veröffentlicht am 30.08.14
NEIN! NEIN! NEIN! Ich bin ein Fan von der Zeichentrick- Serie also musste ich mir natürlich die Real-Life Verfilmung anschauen und NEIN! NEIN! NEIN! wie kann man das nur so versauen - Schlechte Schauspieler, Schlechtes Drehbuch, und die Kostüme sind nicht Original getreu(teilweise) die Effekte wahren gut das kann ich nicht leugnen(leider). Ich kann nur die Zeichentrick-Serie empfehlen.
Alek K.
Alek K.

User folgen 9 Follower Lies die 43 Kritiken

2,0
Veröffentlicht am 25.05.14
Ich bin ein wirklich großer Fan der Fernsehserie aber das hier ist einfach nur ein schlechter Film. Wenn M. Night Shyamalan sich nicht auf eine PG Altersfreigabe und eine Lauflänge von knapp 100 Minuten beschränken müsste dann hätte ''Die Legende von Aang'' vielleicht ein ganz guter Film werden können. Das positive zuerst: Der Film hat einen unglaublich epischen Soundtrack und vermittelt eine wichtige Botschaft. Außerdem sind die Effekte grandios und die Kämpfe gut gemacht. Das wars dann auch schon. Der Film ist einfach extrem dumm und unlogisch. Die gefangenen Erdbändiger können also erst Kämpfen wenn der Avatar eine Rede hält? In der Serie wurden sie in einem Gefängnis aus Metall festgehalten damit sie nicht fliehen konnten und hier sitzen sie auf der Erde und versuchen nicht einmal zu fliehen. Aang, Katara und Sokka fliegen zusammen zum Lufttempel und erst als sie da sind fragt Katara erst wie der kleine Luftbändiger überhaupt heißt. Dialoge in dem Film sind kaum zu ertragen und wichtige Teile der Serie wurden einfach weggelassen. Es kann einfach nichts gutes dabei rauskommen die erste Staffel der Serie in einen 100 Minuten Film zu quetschen. Asiatische Besetzung oder nicht ist mir persönlich egal solange die Darsteller gut spielen. Das ist aber nicht der Fall. Fazit: Gut aussehender aber extrem lächerlicher Film basierend auf einer grandiosen Fernsehserie.
Niklasetmm
Niklasetmm

User folgen Lies die 24 Kritiken

0,5
Veröffentlicht am 27.04.14
ich weiss garnich warum ich über den film überhaupt schreibe :langweilig,und der grösste schrot den ich je gesehn habe finger von diesen film weghalten dass war wirklich wie solls man sagen GROTTENSCHLECHT
Kim R.
Kim R.

User folgen 1 Follower Lies die Kritik

0,5
Veröffentlicht am 01.02.14
Einer der schlechtesten Filme, die ich je gesehen habe!!! Wer ein großer Fan der anime Serie gewesen ist, wird maßlos enttäuscht sein. Die Charaktere passen zu 90% nicht mit denen, aus der Serie zusammen. Aang - der kleine Möchtegern Jacky Chan, mit dem "harter Junge blick" Sokka - ein Muskelprotz, mit coolen sprechen und Ultra Fighting skills Katara - die keine einzige Wasserbändiger Kugel hinbekommt, die nicht weniger als die Hälfte des Wassers auf dem weg sonst wohin verliert. Und Prinz Suko - braun gebrannt, volles Haar und die Narbe nicht mal sichtbar. Schauspielerwahl und Charakterumsetzung: setzen! Sechs! Der Höhepunkt vor allem am Konzept des Filmes, sind die jämmerlichen Versuche, das bändigen darzustellen. Kleine Kieselsteine, die schwerfällig durchs Bild schleichen und formloses Wasserbändigen. Ein wahrer Flop für jeden "Herr der Elemente"-Fan!! Ich kann nur sagen: Vergrabt den Film unter einem Stein und holt ihn niemals wieder hervor!!!! Pure Geldmacherei! Und dann sollen noch zwei weitere kommen... Na herzlichen Glückwunsch! Nein danke, ich verzichte!
Lukas Kefer
Lukas Kefer

User folgen 4 Follower Lies die 4 Kritiken

2,0
Veröffentlicht am 26.12.13
spoiler: Was soll ich nur dazu sagen. Die Zeichentrick-TV Serie wahr ganz okay genau so wie der Film. Auch wenn der Film nur ''Okay'' wahr gibt es sehr viele Fehler. Hätte ich den Film verfilmt währe es weniger so Kindlich, der Film wahr so aufgebaut das kaum etwas brutaleres kam musste es sofort zensiert werden so das es auf FSK 6 kam, der Film wurde so zu sagen so verstümmelt das es auf FSK 6 kam ''FSK 6 wahr so zu sagen erzwungen'' Ich hätte weniger auf das kindlicher geachtet spoiler: wenn ich den film gemacht hätte und mehr auf details geachtet und auf die Hintergrung-Geschichte gesetzt und ich hätte Aang gegen einen Asiaten ausgetauscht, ich hätte parr stellen ausgelassen spoiler: die nicht wichtig sind ispoiler: ch hätte viele Iden die man besser machen könnten, aber wenns laut meiner Iden gemacht währen wer's vielleicht schlechter oder besser weiß man nicht Wenn es den 2 Teil geben würde, hoffe ich das der Regisseur sein Verspechen einhält und es Dunker wird und weniger Kindlich
Sana M.
Sana M.

User folgen Lies die 2 Kritiken

1,0
Veröffentlicht am 21.06.13
Ich liebe die Serie - ich hasse den Film. Wie ist das möglich? Ganz einfach: Weil die Produzenten wirklich alles verändert haben. Und damit meine ich keinesfalls das Grundgerüst der Geschichte, denn die ist sogar relativ gleich geblieben. Allerdings fehlt dort einfach ALLES, was die Serie besonders macht! Die Charaktere sind so schlecht gezeichnet, dass ich anfangs geglaubt habe, es handle sich um eine Parodie oder einen Amateur-Film! All die persönlichen Probleme, diese Nähe, die man zu den Charakteren in der Serie fühlt, all dies ist in dem Film nicht vorhanden, es wurde alles einfach weggelassen und die Charaktereigenschaften wirklich drastisch verändert. Vor allem über Jackson Rathbone, der Sokka, einen meiner ALLERLIEBSTEN Charaktere überhaupt, dargestellt hat, habe ich mich so aufgeregt, dass ich vor Frust geschrieen habe. Wie die Fans der Serie wissen, ist Sokka ein lustiger, sarkastischer Kerl, der allerdings auch ernst sein kann, sich um seine Schwester kümmert und sie mit seinem Leben beschützt - Jackson Rathbone hat ihn allerdings zu einem zu ernsten Krieger gemacht, den man überhaupt nie lachen sieht und der die ganze Zeit nur denkt: Ich muss Katara beschützen, ich muss Katara beschützen ... warum, Gott, warum?! Aber nicht nur die Charaktere wurden verändert, nein, auch der Humor der Serie ist weg; es ist ein ernster, trauriger ,,Film'', wenn man dies überhaupt als Film bezeichnen kann, in dem die Schauspieler mit emotionslosen Gesichtsausdrücken rumlaufen und es ab und zu Kämpfe gibt, die allerdings irgendwie ... ja, ich will schon sagen, lachhaft rüberkommen. In der Serie gingen diese Kämpfe nämlich relativ schnell, hier dauert es allerdings erstmal zwei Minuten, bis Aang überhaupt nur einen Luftstrom erzeugen kann, und selbst dieser ist sehr klein. Ich will diese Kritik ehrlich gesagt nicht weiter fortführen, da ich nur negative Kritikpunkte zur Verfügung habe und wirklich sagen muss, dass dies einer der schlechtesten Filme ist, die ich je in meinem Leben gesehen habe. Vielleicht spreche ich nicht für alle, allerdings für einen Großteil der Fans der Serie, wenn ich sage: DER FILM IST EINE GEWALTIGE ENTTÄUSCHUNG! IHR HABT EINE DER BESTEN SERIEN ÜBERHAUPT IN DEN DRECK GEZOGEN! Vielleicht hätte ich den Film als besser empfunden, wenn ich die Serie nicht gekannt hätte, aber selbst da hätte der Film nicht mehr als 2 oder 2,5 Sterne von mir bekommen, weil die Schauspielerei wirklich miserabel ist, die Charaktere überhaupt nicht authentisch oder real wirken, der Plot relativ langweilig ist und insgesamt alles einfach schlecht ist. Wenn euch der Inhalt des Films neugierig gemacht hat, dann bitte ich alle, die sich den Film ansehen wollen: Schaut euch die Serie an! Selbst wenn ihr Mangas nicht mögt, schaut euch die Serie an, denn ihr werdet feststellen müssen, dass diese Millionen mal besser ist. So ... und jetzt bleibt nur zu hoffen, dass die Produzenten keinen zweiten Teil drehen. Das wäre ein Albtraum.
thomas2167
thomas2167

User folgen 6 Follower Lies die 582 Kritiken

1,5
Veröffentlicht am 22.10.12
Das hätte ein schöner Abenteuer / Fantasy Film werden können. Hätte... Rausgekommen ist nicht viel. Teilweise hölzerne Dialoge , die Darsteller bleiben alle blass , die gesamte Story wirkt unausgegoren und holprig , die Tricks größtenteils künstlich und billig , überhaupt tricktechnisch absolut nix , bestenfalls auf B Film Niveau. Einzig für die Ausstattung gibts nen Punkt. Enttäuschender Streifen - höchstens was für Kinder
Möchtest Du weitere Kritiken ansehen?
  • Die neuesten FILMSTARTS-Kritiken
  • Die besten Filme aller Zeiten: Usermeinung
  • Die besten Filme aller Zeiten: Pressemeinung
Back to Top