Mein FILMSTARTS
Bedtime Stories
Durchschnitts-Wertung
3,2
109 Wertungen - 23 Kritiken
9% (2 Kritiken)
17% (4 Kritiken)
39% (9 Kritiken)
30% (7 Kritiken)
4% (1 Kritik)
0% (0 Kritik)
Deine Meinung zu Bedtime Stories ?

23 User-Kritiken

BrodiesFilmkritiken
BrodiesFilmkritiken

User folgen 17 Follower Lies die 4 017 Kritiken

3,0
Veröffentlicht am 21.08.17
Uns Deutschen ist es einfach kaum bewußt was für ein gigantischer Megastar Adam Sandler in den USA ist und wie die Leute dort in seine Filme rennen – ebenso in diesen, der bei uns kaum beachtet und beiläufig im Kino lief. Schade eigentlich: im Keim ist es zwar natürlich nur die olle Adam Sandler Kiste vom trotteligen Loser der irgendwie nach oben kommt, diese Story verzichtet aber auf die flachen oder gar schlüpfrigen Gags wie z.B. in „Zohan“ sondern fährt die familienfreundliche Variante. Der Film ist ein rundherum kindertaugliches Fantasykonstrukt, eine Hohelied auf die Macht der Phantasie und die Aufforderung daß Eltern ihren Kindern mal wieder abends vorlesen sollten. Für Leute deren Alter schon zweistellig ist ist der Film zwar nicht wirklich gedacht, aber auch erträglich. Ach, mir fehlen mal wieder die passenden Worte, machen wirs kurz: bunt, gewaltfrei und schön – perfekter Familienstreifen! Fazit: Adam Sandler auf friedlichen Familienfilmpfaden – zwar eher für die Kleinen gedacht, aber man kann auch so seine Freude dran haben!
Sarah Rösch
Sarah Rösch

User folgen 1 Follower Lies die 4 Kritiken

2,5
Veröffentlicht am 23.04.11
Nach Scrat aus "Ice Age" ist wohl das Meerschwein Glubschi der beste Running Gag ever :-D Wenn man den Trailer vor dem Film gesehen hat,hat man eigentlich schon alles sehenswerte gesehen und ist dann auch nicht überrascht wenn der Film nicht der mega Hit ist
Kino:
Anonymer User
3,0
Veröffentlicht am 02.09.10
Hat recht lange gedauert bis ich mir "Bedtime Stories" angeschaut habe. Adam Sandler sehen ich sowieso gern und auch hier hat er mich überzeugt. Die Idee an sich ist cool, aber im ganzen doch eher für Kinder. Lachen konnte ich eher weniger, aber die Unterhaltung war noch O.K. 6 Punkte kriegt er von mir noch wegen dem Meerschweinchen Glubschi. Das Tier war ja mal der Hammer. Kann man sich also beruhigt mal reinziehen...6/10
Telefonmann
Telefonmann

User folgen 2 Follower Lies die 230 Kritiken

2,5
Veröffentlicht am 02.08.10
Huch? Ein Disneyfilm mit Adam Sandler? Ich muss zugeben, ich war sehr überrascht als ich den Trailer zu "Bedtime Stories" das erste Mal im Kino sah und auch, dass er mich nicht besonders überzeugt hatte. Aber ich als großer Sandlerfan musste diesen Film einfach sehen und so bin ich am 1. Weihnachtsfeiertag gleich ins Kino und habe ihn mir angeschaut. Das Fazit ist eine sehr zwiespältige Sache. Auf den ersten Blick passt Sandler zu einem Disneyfilm natürlich so wenig wie Osterdekoration zu Weihnachten. Aber warum eigentlich nicht? Sandler hat in den letzten Jahren mehrmals bewiesen, dass er neben seinem Brachialhumor auch ruhigere, sentimentalere Töne anschlagen kann. Im Endeffekt muss man sagen, ist es gerade Adam Sandler zu verdanken, dass "Bedtime Stories" ein sehenswerter Film ist, zumindest hätte mich der Film wohl so gut wie gar nicht interessiert, wenn er nicht die Hauptrolle gespielt hätte. Erstmal zur Grundidee und Story des Filmes. Diese ist nämlich wirklich nicht schlecht. Leider hapert es an der Umsetzung. Hier kann man wohl dem Drehbuch den größten Vorwurf machen, denn es passiert nichts wirklich neues. Es gibt Mittelalter-, Wilde-Westen-, Weltraumszenen. Wieso nur das Altbekannte? Die Story hätte so viel mehr zugelassen, als nur das übliche zu präsentieren. "Bedtime Stories" ist eine Geschichte über die Fantasie, hat aber selbst nur wenig davon im petto und das ist eigentlich schade. Die Inszenierung von Adam Shankman ist hingegen ganz souverän ausgefallen. Mir hat zwar nicht alles gut gefallen, z.B. das Finale, in welcher sich die Fantasiefiguren mit der wirklichen Hauptperson überschneiden, aber insgesamt ist die Inszenierung doch recht gelungen. Man muss bedenken, dass man es schon mit einem Kinderfilm zu tun hat und zwar einem komplett konventionellem von Disney. Das heißt der Aufbau ist klar. Es gibt die Einleitung, dann den Mittelteil gefolgt von der großen Pleite, bevor sich zum Ende dann doch noch alles zum Guten wendet. Und eigentlich stört dieser Aufbau auch gar nicht so sehr. Aber man muss sagen, dass Sandler und Disney sich schneiden. Ab und zu gibt es leichte Anläufe des typischen Sandlerhumors, aber dieser darf eben nicht zu weit gehen um das ganze Disneytauglich zu halten. Die Darsteller sind wohl der größte Pluspunkt, denn hier kann man eigentlich nichts negatives berichten. Adam Sandler bietet gewohnt eine gute Leistung zwischen seiner für ihn typischen Rolle, aber auch leicht sentimentaleren Szenen. Keri Russell spielt sehr sympathisch. Die beiden Kinderdarsteller haben mir auch gut gefallen. Schön fand ich, dass Allen Covert und Rob Schneider wieder kleine Minirollen hatten. Der Rest der Besetzung spielt solide und passend. Unterhaltsam ist "Bedtime Stories" schon, langweilig wird es auch kaum, aber so viele Gags werden einem nun auch nicht gegeben. Bestes Beispiel für mangelnde Gags ist das Meerschweinchen Glubschi. Die ersten zwei, drei Mal ist dieses zwar noch lustig mit anzusehen, aber im Laufe des Filmes wird dieser Gag so oft wiederholt, dass es irgendwann einfach nur noch nervt. Effektemäßig gibt es auch ein bisschen was zu sehen, allerdings nichts Atemberaubendes. Auch hier hätte man mehr liefern können bzw. sich originelleres einfallen lassen können. Der Score zu dem ganzen Geschehen ist passend und solide. Fazit: "Bedtime Stories" ist ein sehenswerter und unterhaltsamer Film, aus dem man aber viel mehr machen hätte können. Ich glaube, es wäre besser gewesen, wenn es kein Disneyfilm gewesen wäre oder wenn Disney sich einfach mal getraut hätte von den üblichen Konventionen wegzugehen. So bleibt leider nur ein durchschnittliches Vergnügen mit einem tollen Adam Sandler und einem leichten Sandlerbonus.
wufreak
wufreak

User folgen 1 Follower Lies die 76 Kritiken

2,0
Veröffentlicht am 27.04.09
Ein Kinderfilm... Einge Schmunzler vorhanden, aber sonst bleibt nur eine an sich gute Filmideen, die jedoch sehr vorraussehbar, und KINDERFILM umgesetzt wurde. Einer der schlechteren Filme von Adam Sandler, den ich sonst sehr gern sehe.
Kino:
Anonymer User
4,0
Veröffentlicht am 07.03.09
Wir lieben Adam und auch dieser Film hat uns nicht enttäuscht.Er war witzig und die Geschichte ist für Groß und Klein ...mehr will ich nicht verraten.
Kino:
Anonymer User
3,5
Veröffentlicht am 15.01.09
ein Regisseur,der sich dachte: "Hmmm,was ich ich wohl am besten in meinem nächsten Film mache? Fantasyverfilmungen, wie Tintenherz scheinen im Moment ja ganz gut anzukommen und viel einzuspielen..."
So oder so ähnlich scheint es einst sich wohl zugetragen haben. Und das Ergebnis liegt nun seit Weihnachten in Form von "Bedtime Stories" vor.
Ich habe nicht vor Ihnen hier, wie Adam Sandler es im Film tut, irgendwelche Geschichten aufzutischen.
Im Gegenteil. Ich hatte ehrlich gesagt, als ich mit meiner Freundin in den Film gegangen bin gemischte Gefühle,was die Produktion angeht.
Dazu muss man sagen,dass ich über einige Filme von Sandler sehr lachen konnte,da ich im Gegensatz zu vielen Kritikern finde,dass er als Schauspieler den Spagat zwischen Tragik und Komik schon in einigen Filmen sehr gut geschafft hat.
Obwohl in diesem Film diese Eigenschaft nicht so stark zum Tragen kommt wie in manchen seiner Filme zuvor,merkt man Sandler und seinen Schauspielkollegen die Lust am Spielen an.(so zum Beispiel auch wieder Rob Schneider,der allen Adam Sandler - fans als immer währender sidekick ein Begriff sein wird.)
Keine aufgesetzten,zwingenden gags wie in "1 1/2 Ritter",kein zu starkes overacting,zumindest für Sandlerverhältnisse (wie z.B. in "Waterboy") und teilweise sehr nette Spezialeffekts (siehe vorallem die Szenen gegen Ende) und einer Disney-typischen Moral,die sich durch einen Großteil des Films zieht verleihen dem Film eine spezielle Note,anders als der doch zu Beginn erwähnte, gewisse Ähnlichkeiten aufweisende "Tintenherz". (scheint sich dieser doch selbst etwas ernster nehmen zu wollen). Abgesehen von den mit "Glubschi" (der animierte Hamster mit dem "Null-Blick") leicht überstrapazierten running-gags,die jedoch trotz alledem auch für den ein oder anderen Lacher gut sind bleibt unter Strich ein netter,amüsanter,wenn auch nicht der beste Film Sandler's, den man sich ,unserer Meinung nach, durchaus mal zu Gemüte führen kann. Und somit zählen die Produzenten weiterhin glücklich die Zuschauer, die auf Grund dieser Kritik,ins Kino strömen,um sich Adam Sandler's neuen Streich anzusehen.
Und wenn sie nicht getorben sind und der Film weiterhin so viel Kohle einfährt,dann zählen sie auch noch heute weiter ihre Scheinchen...
Ende.
Erisch
Erisch

User folgen Lies die Kritik

3,5
Veröffentlicht am 13.01.09
Überzeugen war der Film nicht aber es war mal was anderes... Ein schöner Fantasiefilm vorallem für die kleinen!

Im Großen und ganzem sehenswert.
Kino:
Anonymer User
5,0
Veröffentlicht am 11.01.09
Dieser film ist sehr sehr sehr gut besser als ich dachte
Kino:
Anonymer User
2,5
Veröffentlicht am 08.01.09
Leider ist dieser Film nichts für einen schönen Kinofilm. Der Grundgedanke lässt einen schon in andere Welten fliehen. Aber leider hält die Verfilmung nicht was es verspricht. Klar sind schon einige Brülle vorhanden, hallo wir reden von adam sandler, aber leider zu wenig um im kino richtig rüber zu kommen.

Mein Fazit: eher durchnittlicher Liebesfilm für Erwachsene und zu wenig Fantasie für Kinder: wird wohl eine richtig schöne Familien DVD, aber mehr auch nicht!
Möchtest Du weitere Kritiken ansehen?
  • Die neuesten FILMSTARTS-Kritiken
  • Die besten Filme aller Zeiten: Usermeinung
  • Die besten Filme aller Zeiten: Pressemeinung
Back to Top