Mein FILMSTARTS
Marley & ich
20 ähnliche Filme für "Marley & ich"
  • Eine Familie namens Beethoven

    Eine Familie namens Beethoven

    16. Dezember 1993 / 1 Std. 26 Min. / Komödie
    Von Rod Daniel
    Mit Charles Grodin, Bonnie Hunt, Nicholle Tom
    In der Fortsetzung der Komödie „Ein Hund namens Beethoven“ verliebt sich der Bernhardiner Beethoven in die Bernhardiner-Dame Missy. Die beiden Hunde haben sich an einem Eisstand kennen gelernt. Unglücklicherweise gibt es Ärger zwischen Missys Herrchen und dessen Ex-Frau Regina (Debi Mazar), da die Scheidung der beiden nicht reibungslos verläuft. Regina nimmt Missy mit zu sich nach Hause. Da Beethovens Gefühle mit ihm durchgehen, folgt der Hund seiner Angebeteten und trifft sich heimlich mit Missy. Die Liebesgeschichte bleibt nicht ohne Folgen, so dass schon bald vier kleine Welpen auf die Welt kommen. Da Regina und ihr Liebhaber Floyd (Chris Penn) kein Interesse an den Hundebabys haben, schnappen sich die Kinder von Beethovens Herrchen George Newton (Charles Grodin) die Welpen, bevor etwas Schlimmes passiert. Als Familie Newton einen Kurzurlaub macht, treffen sie auf Regina, die Böses Im Schilde führt.
    User-Wertung
    2,6
    Zum Trailer
  • Das Hundehotel

    Das Hundehotel

    5. Februar 2009 / 1 Std. 40 Min. / Komödie
    Von Thor Freudenthal
    Mit Emma Roberts, Jake T. Austin, Lisa Kudrow
    Die Waisenkinder Andi (Emma Roberts) und Bruce (Jake T. Austin) müssen von einer Familie zur nächsten wandern, obwohl sich ihr Sozialarbeiter Bernie (Don Cheadle) sehr für sie einsetzt. Ihre neuesten Pflegeeltern sind besonders schlimm: Lois (Lisa Kudrow) und Carl Scudder (Kevin Dillon) haben nicht viel im Kopf und schlagen sich als Möchtegern-Rockmusiker und Teilzeiteltern durchs Leben. Dazu kommt, dass die Wohnung der Scudders zu klein ist für Friday, Andis' und Bruce' süßer Jack Russell Terrier. Als die Geschwister sich auf die Suche nach einem neuen Zuhause für Friday machen, stoßen sie auf ein leerstehendes Hotel. Der perfekte Platz für tobende Vierbeiner, und das mitten in Downtown Los Angeles. Mit der Zeit wird das Hundehotel zum Heim für immer mehr Streuner - bis eines Tages Polizei und Hundefänger auftauchen...
    Pressekritiken
    2,6
    User-Wertung
    3,2
    Filmstarts
    3,0
    Zum Trailer
  • Der kleine Haustyrann

    Der kleine Haustyrann

    7. April 2011 / 1 Std. 25 Min. / Komödie
    Von Claude Berri, François Dupeyron
    Mit Mathilde Seigner, Alain Chabat, Fanny Ardant
    Zu ihrem fünften Jahrestag schenkt Jean Pierre (Alain Chabat ) seiner Angebeteten Nathalie (Mathilde Seigner) einen süßen Französische Bulldoggen Welpen. Nathalie ist von dem Geschenk begeistert und nennt den Kleinen „Trésor“, Schätzchen. Während Frauchen und der kleine Unruhestifter ein immer engeres Band knüpfen, bereut Jean Pierre sein Geschenk schon bald. Tresor stellt nicht nur die Wohnung auf den Kopf, das schnarchende und pupsende Fellknäul beschließt schon schnell, dass das Ehebett sein Revier ist. Im Takt, den der neue Rudelführer vorgibt, geht es schon bald in der Beziehung von Jean Pierre und Nathalie drunter und drüber.
    User-Wertung
    3,0
    Zum Trailer
  • Der ganz normale Wahnsinn - Working Mum

    Der ganz normale Wahnsinn - Working Mum

    17. November 2011 / 1 Std. 30 Min. / Komödie
    Von Douglas McGrath
    Mit Sarah Jessica Parker, Pierce Brosnan, Greg Kinnear
    Kate Reddy (Sarah Jessica Parker) ist nicht nur liebende Ehefrau und zweifache Mutter, sondern auch als Managerin in einer Bostoner Fondsgesellschaft die Brötchenverdienerin im Haus. Als Kate ein großes Projekt übertragen wird, das häufige Reisen nach New York erfordert, und ihrem Mann Richard (Greg Kinnear) ebenfalls ein Traumjob winkt, gerät Kates ausgeklügeltes System komplett aus den Fugen. Und dass ihr neuer Business-Partner Jack Abelhammer (Pierce Brosnan) so unverschämt charmant und gutaussehend ist, macht die Situation auch nicht gerade leichter.
    Pressekritiken
    2,6
    User-Wertung
    3,2
    Filmstarts
    3,5
    Zum Trailer
  • Was passiert, wenn's passiert ist

    Was passiert, wenn's passiert ist

    16. August 2012 / 1 Std. 50 Min. / Komödie, Drama, Romanze
    Von Kirk Jones (II)
    Mit Cameron Diaz, Jennifer Lopez, Elizabeth Banks
    Die prominente Fitness-Trainerin Jules (Cameron Diaz) und der Tanz-Show-Star Evan (Matthew Morrison), die babyverrückte Advokatin und Autorin Wendy (Elizabeth Banks), ihr Ehemann Gary (Ben Falcone) und dessen Vater Ramsey (Dennis Quaid) sowie Fotografin Holly (Jennifer Lopez) und ihr Ehemann Alex (Rodrigo Santoro) haben alle etwas gemeinsam. Alle verbindet, dass sie vor der größten Herausforderung ihres Lebens stehen: Sie werden Eltern. Jeder von ihnen entwickelt dabei seine ganz eigene Methode, um sich auf die Elternrolle vorzubereiten. So finden beispielsweise Jules und Evan bald heraus, dass ihr Prominenten-Dasein gegen die Herausforderungen, die mit einer Schwangerschaft und dem Leben in einer Familie einhergehen, nicht mithalten kann. Die besserwisserische Autorin Wendy bekommt ihre eigene Medizin zu schmecken, als die Schwangerschaftshormone in ihrem Körper wüten. Währenddessen muss sich ihr Ehemann Gary mit seinem Vater Ramsey auseinandersetzen und hat damit zu kämpfen, von dessen Dominanz nicht an die Wand gespielt zu werden. Garys Vater indes erwartet selber Zwillinge mit seiner Frau Skyler (Brooklyn Decker), die viel jünger ist als er. Holly wiederum ist bereit, die Welt zu bereisen und ein Kind zu adoptieren. Ihr Ehemann Alex ist sich dieser Sache allerdings gar nicht so sicher. Um mit seiner Unentschlossenheit zurecht zu kommen, schließt er sich der Selbsthilfegruppe „Dudes-Club“ an.
    Pressekritiken
    2,5
    User-Wertung
    3,0
    Filmstarts
    2,0
    Zum Trailer
  • Die Croods

    Die Croods

    21. März 2013 / 1 Std. 38 Min. / Animation, Abenteuer, Komödie
    Von Chris Sanders, Kirk De Micco
    Mit Uwe Ochsenknecht, Kostja Ullmann, Janin Reinhardt
    Während der prähistorischen Ära gehören die Mitglieder der Familie Crood zu den letzten Überlebenden ihrer Spezies und leben gut behütet in ihrer heimischen Höhle. Nachdem das Zuhause der Croods jedoch zerstört wurde, sehen sie sich gezwungen, ihr sicheres Plätzchen zu verlassen. Auf der Suche nach einem neuen Heim geraten sie in wilde Abenteuer und bekommen atemberaubende Pflanzen, Tiere und außergewöhnliche Orte zu sehen. Eines Tages begegnet Grug (deutsche Stimme: Uwe Ochsenknecht), Stammesoberhaupt der Familie, einem Fremden Namens Guy (Kostja Ullmann). Zu Grugs Verdruss verliebt sich der aufgeweckte junge Nomade in Grugs Tochter Eep (Janin Reinhardt). Die alte Sicherheit der heimischen Höhle rückt in immer weitere Ferne, doch nach und nach erkennen Grug und seine Familie, dass der Verlust auch einen spannenden Neuanfang in sich trägt...
    Pressekritiken
    2,7
    User-Wertung
    3,9
    Filmstarts
    4,0
    Zum Trailer
  • Gregs Tagebuch 3 - Ich war's nicht

    Gregs Tagebuch 3 - Ich war's nicht

    20. September 2012 / 1 Std. 34 Min. / Komödie, Familie
    Von David Bowers
    Mit Zachary Gordon, Steve Zahn, Robert Capron
    Der Sommer steht vor der Tür, das letzte Schuljahr ist so gut wie vergessen und Greg Heffley (Zachary Gordon) ist voller Vorfreude und Pläne für die freien Monate. Sein Vater (Steve Zahn) hat jedoch andere Vorstellungen von gut genutzten Ferien und so kommt es, dass sich Greg gegen seinen Willen auf einem Campingausflug mit seiner alten Pfadfindertruppe wiederfindet. Doch ein glücklicher Zwischenfall sorgt dafür, dass der Ausflug ein jähes Ende findet und Greg endlich mit seinem Freund Rupert (Robert Capron) rumhängen und die freie Zeit am Pool des schicken Country-Clubs verbringen kann. Als dort auch noch Holly Hills (Peyton List) auftaucht, in die Greg schon lange heimlich verknallt ist, scheint sein Leben perfekt. Doch immer, wenn alles zu schön scheint, ist es das wohl auch: Gregs älterer Bruder Rodrick (Devon Bostick) schummelt sich in den Club, dann verschwindet auch noch Gregs Badehose - und damit fängt der Schlamassel erst richtig an...
    Pressekritiken
    3,0
    User-Wertung
    3,8
    Filmstarts
    1,5
    Zum Trailer
  • Der perfekte Ex

    Der perfekte Ex

    29. März 2012 / 1 Std. 48 Min. / Komödie
    Von Mark Mylod
    Mit Anna Faris, Chris Evans, Ari Graynor
    Glaubt man einem Zeitungsartikel, so hat eine Frau im Leben durchschnittlisch 10,5 Sexualpartner. Ally Darling (Anna Faris), die schon seit längerem auf der Suche nach der großen Liebe ist, liegt mit insgesamt 20 Sexpartnern weit über diesem Durchschnitt. War der Mann ihrer Träume vielleicht schon dabei, ohne dass sie es gemerkt hat? Ally tut sich mit ihrem gutaussehenden Nachbarn zusammen, um genau das heraus zu finden. Es beginnt eine Reise in ihre Beziehungsvergangenheit, mit allerlei peinlichen Wiederbegegnungen ...
    Pressekritiken
    2,2
    User-Wertung
    3,1
    Filmstarts
    1,5
    Zum Trailer
  • Mr. Poppers Pinguine

    Mr. Poppers Pinguine

    23. Juni 2011 / 1 Std. 40 Min. / Komödie, Familie
    Von Mark Waters
    Mit Jim Carrey, Carla Gugino, Ophelia Lovibond
    Geschäftsmann Tom Popper (Jim Carrey) führt ein geordnetes Arbeitsleben, in dem nur kaum Zeit für seine beiden Kinder, geschweige denn für Freizeit bleibt. Das strukturierte Dasein des Arbeitstiers soll sich jedoch von heute auf morgen komplett ändern. Denn Toms verstorbener Vater, ein abenteuerlustiger Arktikforscher, hat seinem Sohn eine schnatternde Erbschaft hinterlassen. Ein Pinguin bringt Mr. Popper von nun an gehörig auf Touren und verwandelt sein luxuriöses Apartment in eine verschneite Winterlandschaft. Mehr noch: Bald ist auch das passende Gegenstück gefunden. Als sich Mr. Popper nach erfolgreicher Pinguin-Balz plötzlich von ganzen zwölf jungen Wrackträgern umwuselt findet, muss er improvisieren – er entwickelt ein Show-Konzept, dressiert seine tierischen Freunde und geht mit ihnen auf Tour!
    Pressekritiken
    2,5
    User-Wertung
    2,9
    Filmstarts
    2,5
    Zum Trailer
  • Die Bestimmer - Kinder haften für ihre Eltern

    Die Bestimmer - Kinder haften für ihre Eltern

    28. Februar 2013 / 1 Std. 40 Min. / Komödie
    Von Andy Fickman
    Mit Billy Crystal, Bette Midler, Marisa Tomei
    Alice (Marisa Tomei) bricht zu einer einwöchigen Geschäftsreise auf. Ihre drei Kinder Harper, Turner und Barker (Bailee Madison, Joshua Rush und Kyle Harrison Breitkopf) sollen in der Zwischenzeit von Großvater Artie (Billy Crystal) und Großmutter Diane (Bette Midler) betreut werden. Alice besteht darauf, dass Artie die Rolle des Aufpassers so spielt, wie sie es möchte: Er soll nur moderne Erziehungsmethoden aus dem 21. Jahrhundert anwenden. Doch als die kleinen Kinder ihm auf der Nase herumzutanzen drohen und er Angst bekommt, die Kontrolle über sie zu verlieren, greift der Senior auf seine altbewährten Methoden zurück. Mit diesen verpasst er den Kindern einen ordentlichen Schock. Seine "Old-School-Erziehungsmethoden" hatten sie nicht erwartet und somit beginnt ein Generationenkampf. Jung gegen Alt – wer wird am Ende den Sieg davontragen?
    Pressekritiken
    1,7
    User-Wertung
    3,1
    Filmstarts
    3,5
    Zum Trailer
  • Noch tausend Worte

    Noch tausend Worte

    21. Juni 2012 / 1 Std. 31 Min. / Komödie, Drama
    Von Brian Robbins
    Mit Eddie Murphy, Kerry Washington, Allison Janney
    Der geschwätzige Jack McCall (Eddie Murphy) ist als Literaturagent nicht nur ein beinharter Geschäftsmann, sondern auch ein chronischer Aufsager. Als er einen Kunden, den Guru Dr. Sinja (Cliff Curtis), über den Tisch zieht, belegt dieser ihn mit einem Fluch. Von da an ist er mental mit einem Baum in seinem Garten verbunden und mit jedem Wort, das er von sich gibt, fällt ein Blatt des Baumes. Wenn alle Blätter gefallen sind, stirbt nicht nur die Pflanze ab, sondern auch Jack selbst. Doch der Baum hat nur mehr 1000 Blätter, also bleiben dem Geschäftsmann ebensoviele Wörter. Auch seiner Familie, Ehefrau Caroline (Kerry Washington) und Sohn Tyler (Emanuel Ragsdale) fällt schnell auf, dass der Vielredner Jack plötzlich seine Worte mit Bedacht wählt. Zu recht, denn er sollte sich gut überlegen, was er sagt...
    Pressekritiken
    1,6
    User-Wertung
    2,6
    Filmstarts
    2,0
    Zum Trailer
  • Shrek - Der tollkühne Held

    Shrek - Der tollkühne Held

    5. Juli 2001 / 1 Std. 29 Min. / Animation, Komödie, Fantasy
    Von Andrew Adamson, Vicky Jenson
    Mit Mike Myers, Eddie Murphy, Cameron Diaz
    Eigentlich wohnt Shrek (Originalstimme: Mike Myers) grün und abgeschieden in seinem Sumpf und lässt sich von niemandem stören. Doch als der böse Lord Farquaad (Originalstimme: John Lithgow) alle Märchenwesen aus Duloc vertreibt, flieht ein Teil von ihnen zu Shrek und nimmt seine Wohnung in Beschlag. Zusammen mit einem plappernden Esel (Originalstimme: Eddie Murphy) zieht er aus, um für Lord Farquaad die schöne Prinzessin Fiona als Frau zu gewinnen. Schafft er das, darf er seinen Sumpf wieder für sich alleine haben. Doch die Aufgabe ist nicht so leicht - denn Fiona lebt in einem Turm, den ein Drache bewacht...
    User-Wertung
    3,9
    Filmstarts
    4,5
    Zum Trailer
  • Ein Jahr vogelfrei!

    Ein Jahr vogelfrei!

    14. Juni 2012 / 1 Std. 40 Min. / Komödie
    Von David Frankel
    Mit Steve Martin, Jack Black, Owen Wilson
    Drei leidenschaftliche Ornithologen wetteifern darum, wer von ihnen in einem Jahr möglichst viele verschiedene Vogelarten entdecken kann. Derweil hat jeder von ihnen mit privaten Problemen zu kämpfen: Kenny Bostick (Owen Wilson), der Vorjahressieger in der Midlife-Crisis, dessen Gattin Jessica (Rosamund Pike) unbedingt ein Baby will, Stu Preissler (Steve Martin) der sich als Rentner nicht so recht vom Berufsleben verabschieden möchte und Brad Harris (Jack Black), der geschieden ist, in einer beruflichen Sackgasse steckt und es seinem Vater einfach nicht recht machen kann. Ermüdet von Zwängen und Verpflichtungen nehmen sich die drei Rivalen eine einjährige Auszeit, um ihren gemeinsamen Traum zu verfolgen. Sie reisen mit den Vögeln quer durch die Vereinigten Staaten und versuchen nebenbei alles mögliche, um die jeweils anderen auszustechen.
    Pressekritiken
    2,8
    User-Wertung
    2,5
    Filmstarts
    2,5
    Zum Trailer
  • Natürlich blond!

    Natürlich blond!

    15. November 2001 / 1 Std. 36 Min. / Komödie, Romanze
    Von Robert Luketic
    Mit Reese Witherspoon, Luke Wilson, Selma Blair
    Da Warner (Matthew Davis) - politisch motiviert - eine Jackie anstatt einer Marilyn heiraten muss, gibt er der blonden Elle (Reese Witherspoon) den Laufpass. Fortan ist Elle einzig von dem Gedanken beseelt, ihren Warner zurück zu gewinnen. Um ihr Ziel zu erreichen, bewirbt sie sich an der Harvard-Universität für ein Jurastudium - und wird prompt angenommen. Leider wird dem schillernden Blondchen in den konservativen Hallen abendländischer Wissensvermittlung sowohl von den Mitstudenten als auch von den Professoren nicht der nötige Respekt entgegen gebracht und zu allem Überfluss hat sich ihr Warner bereits mit der zickigen Vivian (Selma Blair) verlobt. Doch Elle gibt nicht auf. Das Blatt beginnt sich zu wenden, als Elle mit ihrem Professor (Victor Garber) und seinem Assistenten Emmett (Luke Wilson) an einem echten Gerichtsfall arbeiten darf. Die Fitness-Queen Brooke (Ali Larter) ist des Mordes angeklagt und nur Elle glaubt an ihre Unschuld...
    User-Wertung
    2,6
    Filmstarts
    3,5
    Zum Trailer
  • Ab durch die Hecke

    Ab durch die Hecke

    6. Juli 2006 / 1 Std. 25 Min. / Animation, Komödie, Familie
    Von Tim Johnson, Karey Kirkpatrick
    Mit Bruce Willis, Garry Shandling, Nick Nolte
    Am Stadtrand lebt eine Gruppe Tiere munter vor sich hin. Doch als man aus dem Winterschlaf erwacht, gibt es eine dicke Überraschung: Plötzlich versperrt eine riesige Hecke den Weg! Schildkröte Verne (Stimme: Bernhard Hoecker), Eichhörnchen Hammy (Ralf Schmitz), Stinktier Stella (Stella Schroetter) und die anderen kannten diesen Anblick bisher nicht. Und die mühsame Futtersuche für den kommenden Winter läuft gerade erst an. Da kommt der freche Waschbär Richie (Götz Otto) gerade recht. Er verspricht der Bande das kulinarische Paradies auf Erden - hinter der Hecke. Dort leben Tiere namens Mensch, die massenweise Futter haben. Der einfache Plan: Die Truppe schleicht sich durch die Hecke und stibitzt die überlebensnotwenige Verpflegung. Was Vernes Mannschaft nicht ahnt: Richie steht schwer unter Druck. Er hat dem finsteren Grizzlybären Vincent (Ben Becker) eine Einkaufswagenladung voll Köstlichkeiten gestohlen und diese sind dummerweise von einem Lastwagen plattgefahren worden. Nun kämpft Richie gegen die Zeit. Ihm bleibt nur eine Woche...
    Pressekritiken
    3,5
    User-Wertung
    3,7
    Filmstarts
    3,0
    Zum Trailer
  • Madagascar 3: Flucht durch Europa

    Madagascar 3: Flucht durch Europa

    2. Oktober 2012 / 1 Std. 33 Min. / Animation, Abenteuer, Komödie
    Von Eric Darnell, Tom McGrath, Conrad Vernon
    Mit Ben Stiller, Chris Rock, David Schwimmer
    Der Löwe Alex (Ben Stiller), das Zebra Marty (Chris Rock), die Giraffe Melman (David Schwimmer) und das Nilpferd Gloria (Jada Pinkett Smith) wollen wieder zurück in ihre wahre Heimat Big Apple New York, nachdem sie nach Afrika geflüchtet sind und dort einige Zeit verbracht haben. Im Vertrauen auf das technische Verständnis der Affen entwickeln die Freunde einen Plan, der dann gründlich schiefgeht und wegen dem sie in Monaco stranden. Dort treffen sie auf die Pinguine sowie den dreizehnten Lemurenkönig Julien (Sacha Baron Cohen) und sorgen zusammen in einem Casino in Monte Carlo für mächtig Aufregung. Vor der Großwildjägerin (Frances McDormand) auf der Flucht quer durch Europa, schließen sie sich zu Tarnungszwecken einem Wanderzirkus an, um heimlich wieder zurück in den Zoo New Yorks zu kommen. Angeführt vom ehrwürdigen Tiger Vitaly (Bryan Cranston), hat der auf Tierattraktionen fokussierte Zirkus allerdings schon bessere Tage erlebt. Nach ihrer Reise durch mehrere europäische Städte endet die Tour schließlich im Herzen der englischen Metropole London, wo die Crew zum letzten Mal ihr märchenhaftes Zirkuszelt aufschlägt. Alex, Marty, Gloria und Melman wollen, dass der letzte Auftritt etwas ganz Besonderes wird. Und so helfen sie Vitaly, dem Jaguar Gia (Jessica Chastain) und dem Seelöwen Stefano (Martin Short) dabei, ihre Leidenschaft für die Show wiederzuentdecken und erfinden eine völlig neue Art der Zirkusperfomance...
    Pressekritiken
    3,3
    User-Wertung
    3,9
    Filmstarts
    3,0
    Zum Trailer
  • Kindsköpfe

    Kindsköpfe

    5. August 2010 / 1 Std. 42 Min. / Komödie
    Von Dennis Dugan
    Mit Adam Sandler, Kevin James, Chris Rock
    Fünf alte Freunde und ehemalige Sportkameraden (Adam Sandler, Kevin James, Chris Rock, Rob Schneider und David Spade) treffen sich nach vielen Jahren wieder, um ihrem verstorbenen Basketball-Trainer aus Kindheitstagen die letzte Ehre zu erweisen. Zusammen mit ihren Ehefrauen (Salma Hayek, Maria Bello, Maya Rudolph) und Kindern verbringen sie das lange Feiertagswochenende rund um den 4. Juli in dem Haus am See, wo sie vor langer Zeit einmal ihre Meisterschaft gefeiert haben. Die Freunde versuchen, den gleichen Quatsch anzustellen wie früher - und stellen fest, dass Älterwerden nicht automatisch auch Erwachsenwerden bedeutet...
    Pressekritiken
    2,3
    User-Wertung
    3,0
    Filmstarts
    3,5
    Zum Trailer
  • Meine erfundene Frau

    Meine erfundene Frau

    24. Februar 2011 / 1 Std. 51 Min. / Romanze, Komödie
    Von Dennis Dugan
    Mit Adam Sandler, Jennifer Aniston, Brooklyn Decker
    Danny Macabee (Adam Sandler) ist zwar nicht verheiratet, einen Ehering trägt er trotzdem. So macht er seinen zahllosen Liebschaften stets klar, dass die sich keine größeren Hoffnungen machen sollten. Dann begegnet der vor langer Zeit kurz vor dem Altar stehengelassene Schönheitschirurg plötzlich seiner neuen Traumfrau Palmer (Brooklyn Decker) – und muss sich schleunigst scheiden lassen, um die Chance seines Lebens nicht zu verspielen. Wie aber trennt man sich von einer Gattin, die gar nicht existiert? Klarer Fall, die Gute wird einfach engagiert. Die Wahl fällt auf seine Assistentin Kathryn (Jennifer Aniston), die sich tatsächlich samt ihrer Kinder für Dannys überstürzte Aktion hergibt. Bloß verliert der langsam jede Kontrolle über sein babylonisches Lügengerüst. Beim Hawaii-Urlaub mit versammelter Mannschaft kommt es schließlich zum Showdown der Trugbilder...
    Pressekritiken
    2,2
    User-Wertung
    3,7
    Filmstarts
    3,0
    Zum Trailer
  • Der Zoowärter

    Der Zoowärter

    7. Juli 2011 / 1 Std. 39 Min. / Komödie
    Von Frank Coraci
    Mit Thomas Fritsch, Mario Barth, Jan Josef Liefers
    Der gutmütige Zoowärter Griffin (Kevin James) vom Franklin Park Zoo hat chronischen Misserfolg beim weiblichen Geschlecht. Auch von seiner derzeitigen Angebeteten Kate (Rosario Dawson) erhält der Tierfreund eine gehörige Abfuhr. Grund genug, eine lebensverändernde Entscheidung zu treffen: ein neuer Job muss her, der bei den Frauen ordentlich Eindruck macht. Doch da die Zoo-Tiere ihren geliebten Tierpfleger nicht verlieren wollen, beschließen sie, Griffin in das bestgehütetste Geheimnis weit und breit einzuweihen - Tiere können sprechen! Und da die Zoo-Bewohner in Sachen Balzverhalten ziemlich bewandert sind, bieten sie ihrem Pfleger an, ihn bei seinen romantischen Rückeroberungsplänen tatkräftig zu unterstützen ...
    Pressekritiken
    1,8
    User-Wertung
    3,4
    Filmstarts
    3,0
    Zum Trailer
  • To Rome with Love

    To Rome with Love

    30. August 2012 / 1 Std. 51 Min. / Komödie
    Von Woody Allen
    Mit Woody Allen, Alec Baldwin, Roberto Benigni
    Jack (Jessie Eisenberg) hat eigentlich ein zutiefst zufriedenes Leben in Rom. Er studiert Architektur und lebt mit seiner Freundin Sally (Greta Gerwig) glücklich zusammen. Als dann aber Sallys beste Freundin Monica (Ellen Page) aus den USA zu Besuch kommt, gerät das geregelte Leben des glücklichen Paares ziemlich aus den Fugen, denn die junge Frau hat einen sehr eigenwilligen Charakter, mit dem sie die beiden auf eine harte Zerreißprobe stellt. Davon kann John (Alec Baldwin) auch ein Lied singen. Der Star-Architekt ist mit Jack befreundet und hat solche Erfahrungen mit starken, aber auch anstrengenden Frauen am eigenen Leib erlebt. Er warnt den naiven Jack vor unüberlegten Taten, doch dieser will davon nichts wissen. Auch der alternde Opernregisseur Jerry (Woody Allen) ist gerade zu Besuch in der Hauptstadt Italiens. Bei einem Ausflug hört er zufällig einen Bestattungsunternehmer singen und ist sofort hin und weg von dem Talent des Mannes. Jerry beschließt, den singenden Arbeiter zum Star zu machen - auch deswegen, weil seine eigene Karriere wieder einen positiven Umschwung vertragen könnte. Leopoldo (Roberto Benigni) hingegen führt ein ganz normales und daher für ihn langweiliges Durchschnittsleben. Als er dann über Nacht völlig grundlos zu großer Berühmtheit gelangt, gefällt ihm das anfangs sehr, doch je mehr er sein Leben dafür einschränken muss, desto mehr fängt er an, an der Idealisierung des "Startums" zu zweifeln.
    Pressekritiken
    2,6
    User-Wertung
    3,1
    Filmstarts
    3,0
    Zum Trailer
Back to Top