Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Funny Games U.S.
     Funny Games U.S.
    29. Mai 2008 / 1 Std. 51 Min. / Thriller
    Von Michael Haneke
    Mit Naomi Watts, Tim Roth, Michael Pitt
    Produktionsland USA
    Zum Trailer
    Pressekritiken
    2,9 12 Kritiken
    User-Wertung
    2,8 218 Wertungen - 33 Kritiken
    Filmstarts
    4,0
    Bewerte :
    0.5
    1
    1.5
    2
    2.5
    3
    3.5
    4
    4.5
    5
    Möchte ich sehen

    Inhaltsangabe & Details

    FSK ab 18
    Es sollte ein schöner Familienurlaub werden, den die Eheleute Ann (Naomi Watts) und George (Tim Roth) zusammen mit ihrem Sohn Georgie (Devon Gearhart) in ihrem an einem See liegenden Ferienhaus verbringen wollten. Kurz nach ihrer Ankunft bekommen die drei jedoch Besuch von zwei jungen Männern, die sich Peter (Brady Corbet) und Paul (Michael Pitt) nennen und sich im Namen der Nachbarn ein Paar Eier borgen möchten. Schnell wird klar, dass die beiden nicht wirklich wegen der Eier gekommen sind. Nach einem Missverständnis bricht Paul Familienvater George mit einem Golfschläger das Bein, da dieser ihm wegen seines rüden Tons eine Ohrfeige gegeben hat. Peter und Paul gelingt es schnell, die Familie in ihre Gewalt zu bringen. Der Terror beginnt.
    Verleiher X-Verleih
    Weitere Details
    Produktionsjahr 2007
    Filmtyp Spielfilm
    Wissenswertes -
    Budget 15 000 000 $
    Ein Remake von Funny Games
    Sprachen Englisch
    Produktions-Format -
    Farb-Format Farbe
    Tonformat -
    Seitenverhältnis -
    Visa-Nummer -

    Kritik der FILMSTARTS-Redaktion

    4,0
    stark
    Funny Games U.S.
    Von Christian Schön
    Welche enorme Anziehungskraft von Gewalttaten ausgeht, kann tagtäglich beobachtet werden. Ganz aktuell tritt der Inzest-Fall von Amstetten den Beweis an, wie groß die Wissbegierde der Menschen ist, wenn ein Akt unvorstellbarer Gewalt stattfindet. Der Fokus liegt gleichermaßen auf Täter wie auf den Opfern. Dieser und ähnliche Fälle stellen dabei nur eine Seite der Medaille dar. Denn nicht nur wenn das echte Leben Geschichten der Gewalt schreibt, kann man sich der Aufmerksamkeit von Massen sicher sein, auch fiktionale Brutalität, zum Beispiel in Form von Horror-Schockern, Slasher- oder Splatter-Filmen, kann auf ein großes Stammpublikum vertrauen. Ob man den Umstand, dass Gewalt in dieser Art dargestellt wird, für verwerflich befindet oder nicht, ist eine Sache. Wie nun Gewalt in Filmen inszeniert wird, entzieht sich jedoch einer einfachen moralischen Einordnung. Denn zu der moralischen Wer...
    Die ganze Kritik lesen

    Trailer

    Funny Games U.S. Trailer DF 2:09
    Funny Games U.S. Trailer DF
    2 329 Wiedergaben
    Das könnte dich auch interessieren

    Schauspielerinnen und Schauspieler

    Naomi Watts
    Rolle: Anna
    Tim Roth
    Rolle: George
    Michael Pitt
    Rolle: Paul
    Brady Corbet
    Rolle: Peter
    Komplette Besetzung und vollständiger Stab

    User-Kritiken

    Luke-Corvin H
    Luke-Corvin H

    User folgen 104 Follower Lies die 474 Kritiken

    4,0
    Veröffentlicht am 20. September 2014
    ACHTUNG es ist ein Michael Haneke Film, das heißt der Film ist nicht wie die anderen Filme was Michael Haneke ausmacht, Funny Games U.S. ist der Remake zu sein ersten Horror-Film Funny Games, auch wenn es ein Horror Film ist merkt man das es von Michael Haneke, die Leute die ihn kennen werden es an seiner machart erkennen, seine Schauspieler in den Film wahren gut, Drehbuch wahr auch okay also nichts auszusetzen aber wer wenig reinschaut merkt ...
    Mehr erfahren
    Pato18
    Pato18

    User folgen 460 Follower Lies die 959 Kritiken

    4,0
    Veröffentlicht am 16. Oktober 2012
    "Funny Games U.S." ist ein horrorfilm der besonderen art.so abgeklärte,coole mörder hat es in keinen film. die machen sich lustig drüber wie sie gerade eine familie töten und sind keine sekunde lang ernst dabei...quasi immer für einen scherz zu haben einziges manko, dass dieser film stellenweise langweilig ist leider sonst wär das ws einer besten horrofilme ever geworden und würde mehr popularität erlangen. ich kann nur sagen den film ...
    Mehr erfahren
    Rapha1405
    Rapha1405

    User folgen 2 Follower Lies die 4 Kritiken

    5,0
    Veröffentlicht am 10. Juli 2010
    Funny Games U.S. ist der bisher beste "Terror"-Film den ich mir angeschaut habe. Ein Film der unter die Haut geht! Bereits zu Beginn des Filmes wird man gepackt, mitgerissen und gnadenlos weiter gejagt eine Achterbahnfahrt der besonderen Art. Anders als in vielen Genre-Kollegen versuchen die Killer nicht den Film über ins Haus zu gelangen oder die Charaktere durch die Tatsache, dass diese sie nicht sehen oder nur teilsweise sehen ...
    Mehr erfahren
    nerii
    nerii

    User folgen 1 Follower Lies die 33 Kritiken

    0,5
    Veröffentlicht am 12. März 2010
    Laaaaaangweilig!!!! OMG war der Film langweilig, da guck ich ja lieber Spongebob oder sonst was das ist spannender und ist mehr los. Echt Geld- und Zeitverschwendung. Da stirbt der eigene Sohn und die Eltern reagieren ja absolut nicht. ?? Hä, hallo euer Sohn ist grad erschossen worden. Ein "NEEEEEIIIIN" ware angebracht. Und andauernd dieses sinlose. Wenn mir sowas passieren würde ich würd die zusammen schlagen womit ich auch kann. Und nicht ...
    Mehr erfahren
    33 User-Kritiken

    Bilder

    20 Bilder

    Aktuelles

    Was für ein geiles Kinojahr war denn bitte 2007? Diese 50 Filme werden zehn Jahre alt!
    NEWS - Bestenlisten
    Donnerstag, 26. Januar 2017
    „No Country for Old Men“, „Grindhouse“, „There Will Be Blood“, „Superbad“... Was meint ihr: Wird 2017 da mithalten können?
    Quiz: Kannst du diese 30 nicht alltäglichen Waffen den richtigen Filmen zuordnen?
    NEWS - Fotos
    Mittwoch, 21. September 2016
    Mord mit Karotte und Totschlag mit Riesenpenis? In Hollywood geht alles! Schafft ihr es, nur anhand der Waffe den jeweiligen...
    5 Nachrichten und Specials

    Ähnliche Filme

    Weitere ähnliche Filme

    Kommentare

    • Belladea
      Also, die Bewertungen sind besser, als der Film tatsächlich ist.Der Anfang ist in der Tat sehr packend, aber man ist nicht mit dem Verhalten der Opfer konform. So bieten sich mehrere Gelegenheiten, sich zur Wehr zu setzen, stattdessen wird gebettelt und gewinzelt. Es wurden auch einige Lückenfüller eingesetzt, so sieht man sekundenlang die Wohnung von außen, ohne speziellen Grund.Ansonsten kann ich mich bzgl des Spoilers vom Vorredner anschließen und zustimmen. Die sogenannte "unerwartete" Situation ist eine Art Interaktion mit dem Zuschauer bzw. die Möglichkeit eines Zuschauers mit seiner "Waffe". Dazu kommt, dass man zwischenzeitlich ein großes Hoffen aufflammen läßt, was einfach unrealistisch niedergeschmettert wird zB sind die Opfer nicht in der Lage (und wissen anscheinend auch nicht, wie so etwas geht!), sich in einer Notsituation zu Helfen...so dass fragen wie: "Wen soll ich anrufen" auftauchen. Das führt zu leichtem genervt sein.Von mir nur 3 Sterne; manchmal gibt es auch einen Grund, warum Filme unbekannt geblieben sind.
    Kommentare anzeigen
    Back to Top