Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Prince Of Persia - Der Sand der Zeit
    Durchschnitts-Wertung
    3,6
    913 Wertungen - 186 Kritiken
    Verteilung von 186 Kritiken per note
    36 Kritiken
    55 Kritiken
    71 Kritiken
    15 Kritiken
    7 Kritiken
    2 Kritiken
    Deine Meinung zu Prince Of Persia - Der Sand der Zeit ?

    186 User-Kritiken

    Kino:
    Anonymer User
    3,5
    Veröffentlicht am 20. Mai 2010
    http://christiansfoyer.wordpress.com/2010/05/20/review-prince-of-persia-der-sand-der-zeit/" iscomingsoon="False" cReview="19703314" enableChecking="0"onfocus="OverlayTextareaReviewOnFocus('overlay_textarea_acid4','overlay_info','overlay_textareabutton_acid6','overlay_textareadisabledbutton_acid7','overlay_chartercheckbox_acid5');" >[...]„Prince of Persia“ ist nicht frei von Bugs und beinahe jedem Pro folgt ein Contra, bei der Gewichtung sind die Vorzüge des Films seinen Nachteilen jedoch klar höher anzurechnen. Das die Spieletrilogie etwas wenig, andere Vorbilder dafür umso reichlicher zitiert werden, wirkt sich nicht störend aus, da es zum einen nicht billig abgekupfert wirkt, dem Film zum anderen eine größere Dimension eröffnet, bei deren Gestaltung Bruckheimer und Newell zwar jedem Risiko fern bleiben, sich und ihr Werk damit aber gekonnt der Nerd- und Insiderecke entziehen. Das macht „Prince of Persia: Der Sand der Zeit“ zu einem veritablen Fantasy-Action-Abenteuer, das mit hohem Tempo, schönem Orient-Setting und ohne CGI-Overkill (vom Showdown abgesehen), vor allem aber durch tolle Darsteller besticht. Hier bekommt sicher niemand die Rolle seines Lebens zu spielen, allerdings umgehen die Klasse Ben Kingsleys, Alfred Molinas und Richard Coyles die Fallstricke der Stereotypie ihrer Figuren ebenso gekonnt, wie Jake Gyllenhaal als augenzwinkernder Free-Form-Fighting-Prinz überzeugt und Gemma Arterton nicht nur optisch, sondern auch mit kratzbürstiger Entschlossenheit gefällt. „Prince of Persia“ macht durchgehend Spaß und Prinz Dastan kann sich sein selbstgefälliges, spitzbübisches Grinsen erlauben – und darf auch gern ein zweites Mal durch sein Reich turnen. -------------------------------------- komplette Review siehe: http://christiansfoyer.wordpress.com/2010/05/20/review-prince-of-persia-der-sand-der-zeit/
    Veljanovic H.
    Veljanovic H.

    User folgen 6 Follower Lies die 74 Kritiken

    1,5
    Veröffentlicht am 9. Dezember 2010
    Warum ein Computer-Spiel verfilmen???? Warum liebes Hollywood? Dann auch noch von Jerry Bruckheimer produziert!! super...... Der Film ist so ziemlich ganz genau das was ich erwartet habe. Popcorn-Kino halt. Es ist total anspruchslos, mit einer an den Haaren herbei gezogenen Story. Die Gags haben mich überings an eine rom-Com errinert. Aber die größte Frage ist, warum Ben Kingsley hier mitspielt. Ist "Gandhi" wirklich so tief gesunken, dass er den super-fiesen Onkel geben muss?? Und Jake Gyllenhal? Der war doch in Brokeback Mountain, da war er großartig! Hier ist er der wohl amerikanischte Perser aller Zeiten ( in dem Film hat wirklich keiner wie ein Perser ausgeschaut). Zum Schluss ist das unvermeidliche, dramatische, action-geladene Ende. Na ja................... Alles in allem: Typisch Bruckheimer!
    Kino:
    Anonymer User
    3,0
    Veröffentlicht am 1. August 2010
    "Prince Of Persia" ist ein gelungenes Action-Abenteuer geworden, das typisch Hollywood-like unterhalten kann. Die Story ist voller gut umgesetzter Action, bietet allerdings auch keine wirklichen Überraschungen, man kann mehr oder weniger erahnen, wie sich alles entwickeln wird. Dennoch ist der Film unterhaltsam anzuschauen, auch die typische Liebesentwicklung darf hier nicht fehlen. Die Atmosphäre des früheren Persiens ist sehr gut umgesetzt, hier gibt es nichts auszusetzten. Die Darstellerleistungen sind allesamt in Ordnung, auch wenn man etwas braucht, um sich an Jake Gyllenhaal als tapferen Held zu gewöhnen. Dennoch meistert er seine Aufgabe sehr ordentlich. Fazit: Wer einfach nur gut unterhalten werden möchte, auf typisches Hollywood-Kino steht und von der Geschichte nicht all zu viel erwartet, ist bei "Prince Of Persia" genau an der richtigen Adresse. Nicht mehr und nicht weniger.
    Make it shine
    Make it shine

    User folgen 17 Follower Lies die 97 Kritiken

    4,0
    Veröffentlicht am 31. Mai 2010
    Prince of Persia ist eine mehr als [b]gelungene Videospiel-Verfilmung[/b]. Absolut alle wichtigen Inhalte des Spiels wurde hervorragend in dem Film umgesetzt. Angefangen bei dem [b]Titelhelden[/b], der von Jake Gyllenhal überzeugend verkörpert wird. Gemma Arterton in der [b]Rolle der Tamina[/b] sieht nicht nur sehr geil aus, sie spielt ihre Rolle auch sehr überzeugend! Die abendländische Landschaft ist den Machern sehr gut gelungen. Von schlechten [b]CGI-Effekten[/b] kann man hier wohl auch nicht reden, da alles sehr gut zum Stil von Prince of Persia passen. Großartig fine ich die an "[b]Parkour[/b]" angelehnten Kletter und Sprungpassagen des Helden. Auch die "[b]Zeit-Zurückspul-Funktion[/b]" wurde von dem Videospiel übernommen und taucht wohl dossiert und an passenden Stellen auf. Die anderen [b]Charaktere sind eher Dekoration[/b]. Zwar spielen Ben Kingsley und Alfred Molina ihre Rolle gut, trotzdem fehlt es hier ein bisschen an weiterer Charakterzeichnung. Der Film besitzt [b]viele spannende, einige sogar großartige Momente[/b]. Das Ende gefällt mir hierbei z.b. besonders gut, auch wenn es teilweise etwas konventionell geraten ist. Prince of Persia überzeugt als [b]Blockbuster[/b], schafft es aber nicht darüberhinaus. Die Geschichte ist eher uninteressant, innovative Ideen oder einen Twist sucht man vergebens. Ich gebe [b]7 bis 8 von 10 Punkten[/b].
    Hawk-gc
    Hawk-gc

    User folgen 1 Follower Lies die 23 Kritiken

    3,5
    Veröffentlicht am 10. Januar 2011
    klasse popcorn kino. eine actionszene jagt die nächste.hat super spass gemacht einfach fantastisch diese unterhaltung. besser als ein halbfertiger robin hood mit fragwürdigen ende.konnte mich vor lachen nicht mehr einkriegen. vielleicht eine kleine schwäche diese massenmorde an dastans verwandte.aber ansonsten absolut empfehlenswert. das gibt 5 sterne.
    schonwer
    schonwer

    User folgen 342 Follower Lies die 728 Kritiken

    3,0
    Veröffentlicht am 2. Oktober 2017
    "Prince of Persia" ist ein klassisches Disney-Abenteuer und genau deswegen kriegt der Film auch keine höhere Wertung, denn dieser wagt einfach nicht sehr viel. Viele Situationen sind vorhersehbar und das Disney seine Finger im Spiel hat merkt man. Alles sieht sehr nett und für das nette Publikum gedacht aus. Und damit möchte ich nicht kritisieren, dass der Film nicht brutal genug ist. Die Action ist nämlich wirklich gut und macht Spaß. Nur leider hat der Film ein hohes Tempo damit sich auch die jungen Zuschauer nicht langweilen. Die Figuren werden gut und knapp eingeführt, so dass man weiß wer sie sind und was sie wollen. Dass die Hauptfigur und die Prinzessin am Ende zusammenkommen ist von Anfang an klar. Der Film lässt sich nicht die Zeit etwas mehr Spannung und Atmosphäre aufzubauen und Emotionen in den Figurenrelationen zu bringen. Wenn eine Figur stirbt, dann ist eine andere kurz davon betroffen und dann geht es auch direkt weiter mit dem Abenteuer. Ansonsten sieht die Action gut aus, die Effekte sind gut, der Soundtrack passt, die Darsteller sind, wenn auch unterfordert, durchaus solide und die Story ist durchaus gut. Fazit: Nettes Abenteuer, welches sich leider nicht die Zeit lässt Atmosphäre und Spannung aufzubauen, sondern stattdessen der klassische, abenteuerlustige Disney-Film ist. Der Film macht Spaß und ist optisch gelungen, doch mehr Tiefe und ein bisschen mehr Emotion hätte durchaus einen starken Film daraus machen können.
    Milkqueen
    Milkqueen

    User folgen 6 Follower Lies die 58 Kritiken

    2,5
    Veröffentlicht am 30. Mai 2010
    Toller "Popcorn-Film" um sich die Sinne im Kino berauschen zu lassen Schwächen sind die langweiligen Dialoge,außer Alfred Mollina (der "Scheich") ,die Rolle von Ben Kingsley paßt irgendwie nicht zu ihm,übertriebene Stunts...Spiel läßt grüßen ;-) Viele Szenen sind zu hektisch und man verliert hin und wieder den Überblick,schade eigentlich Die Lovestory hat nur ein paar Momente aber zu wenige um glaubwürdig zu wirken , seufz Stärken sind die Kulissen,Kostüme und die 1000 & 1 Nacht Nostalgie Schauspielerisch überzeugen die kurzen Auftritte von Alfed Molina...die anderen sind ok aber mehr nicht. Gemma Arterton sind echt hübsch aus...spielt ok.das wars :) Ist zwar kein guten Film aber besser als die Meisten Spieladaptionen :-) Fazit:Ab ins Kino und Popcorn nicht vergessen
    Lamya
    Lamya

    User folgen 392 Follower Lies die 801 Kritiken

    3,5
    Veröffentlicht am 20. Mai 2010
    Der Film hat mir sehr gut gefallen. Besser als ich noch am Anfang gedacht habe. Nette Story, gute Besetzung, schöne Kampfscenen und tolle Bilder der Wüste. Auf jedenfall ein guter Film, den man sich mal ansehen sollte. Mir hat er ganz gut gefallen! 7/10
    Gringo93
    Gringo93

    User folgen 126 Follower Lies die 428 Kritiken

    3,0
    Veröffentlicht am 11. August 2014
    Fazit: Solide Videospiel-Verfilmung, dessen Potenzial leider nicht vollständig ausgeschöpft wird. Schade!
    I watch at night
    I watch at night

    User folgen 10 Follower Lies die 180 Kritiken

    4,0
    Veröffentlicht am 1. September 2018
    An sich eine ganz gute Filmumsetzung eines tollen Action Adventure Spieles aus dem Hause Ubisoft das viele Elemente aus dem Spiel kompetent in den Film integriert (wechselnde Kameraperspektiven, um die beste Lage und Weiterplanung aus zu sondieren, Jump N´Run Passagen so einige davon, Zeit zurückspulen und neben den ganzen Abenteuereinlagen auch so einige Kämpfe). Die Handlung von Prince of Persia: Der Sand der Zeit entspringt den Spielen und wurde gut in Filmuniversum der 1001 Nacht Filme eingefügt. Sicher all zu was großes ist die Geschichte nun jetzt nicht und bei allen Schauspielern wär mehr gegangen, arrgieren alle ein wenig auf Sparflamme, oder sagen wir sie spielen ihre Rollen die für die meisten großen unter ihnen Standardreportoie darstellt (Ben Kingsley "Schindlers Liste" "Ghandi", Jake Gyllenhaal "Nightcrawler" "Southpaw" und beileibe kann in diesem Film keiner der genannten sein Können ausspielen) Muss man auch nicht da die Punkte bei diesem Film anders gewichtet sind, aber dennoch muss ich hier trotzdem sagen auch wenn es bei so einem Film nicht um das geht das Alfred Molina als zwielichtiger Straußenrennen Veranstalter doch die beste Performance in diesem Film abliefert, wie er sich da rein kniet und alle an die Wand spielt verdient ein dickes Lob von mir. An sich ein guter Film. Gigantische Aufmachung, 1001 Nacht Feeling, akkurat die Gameplayelemente umgesetzt, eine tolle Besetzung, gute Kämpfe und sagen wir mal eine zweckdienliche Story aber beim größten Aha Moment als beim Finale wo es sich ja angeboten hätte noch einmal die Trickkiste bezüglich des Zeit zurück spulen und einen verblüffenden Showeffekt zu liefern, liefert der Film nur eine DER möglichen Standardantworten die jetzt nicht so spektakulär ausfallen ab. Das kostete dem Film die 8er Punktewertung.
    Möchtest Du weitere Kritiken ansehen?
    • Die neuesten FILMSTARTS-Kritiken
    • Die besten Filme aller Zeiten: Usermeinung
    • Die besten Filme aller Zeiten: Pressemeinung
    Back to Top