Mein FILMSTARTS
    Shazam!
    Durchschnitts-Wertung
    3,8
    129 Wertungen - 19 Kritiken
    32% (6 Kritiken)
    26% (5 Kritiken)
    16% (3 Kritiken)
    16% (3 Kritiken)
    11% (2 Kritiken)
    0% (0 Kritik)
    Deine Meinung zu Shazam! ?

    19 User-Kritiken

    Blop
    Blop

    User folgen 1 Follower Lies die Kritik

    5,0
    Veröffentlicht am 22. März 2019
    War heute in der Pre-View Vorstellung. Unterhaltsamster Film seit Jahren! Der Film wird noch lange von sich reden machen. Super witzig und nicht eine Sekunde langweilig.
    BrodiesFilmkritiken
    BrodiesFilmkritiken

    User folgen 33 Follower Lies die 4 158 Kritiken

    4,0
    Veröffentlicht am 24. März 2019
    Kann man aus dem Genre des Superhelden für uns noch irgendeinen neuen Impuls gewinnen? Natürlich nicht, allerdings kann man aus dem gemachten mit der Verwendung der richtigen Zutaten ja trotzdem ein wenig Unterhaltung gewinnen. Schließlich sind dies meist Versatzstücke die die Leute gerne sehen und im Falle von Shazam hat dies optimal geklappt. Gut, die Story überrascht jetzt nicht wirklich: es geht um einen Waisenjungen der aus dem Nichts übermenschliche Kräfte erhält allerdings damit nicht gleich beschließt die Welt zu retten sondern erst mal eine Menge Spaß damit zu haben. Das ist dann auch gleich das bemerkenswerte und beeindruckende an diesem Film: er besitzt eine kindliche Ausstrahlung, eine Leichtigkeit und einen frechen Spaßfaktor der zu einem unglaublich unbeschwerten Gefühl führt wie man es zuletzt beim ersten Spider-Man find zu sehen bekam. Dda dies auch noch mit frischen unverbrauchten Darstellern geliefert wird und einem absolut humorigen Grundton macht der Film in der Tat einen unglaublichen Heidenspaß. Der Rest ist zwar Superhelden Kino von der Stange aber damit nicht gleich langweilig: wenn von Mark Strong verkörperte finster dreinblickende Schurke eine Art Ghostbusters Armee befehligt reicht bei so einem Film für ein paar effektvolle Kämpfe aber erfindet das Genre nicht neu. Wie dieser alberne überdrehte Heldt ins restliche Superhelden Universum von DC eingegliedert werden soll ist mir allerdings nicht klar, da er als eigenständige Nummer absolut wunderbar funktioniert aber mit den düsteren DC Helden die bislang präsentiert wurden restlos inkompatibel erscheint Fazit spaßiger comic Film mit viel Herz und Witz nur etwas über lang und vielen routinierten Punkten !
    Harald M
    Harald M

    User folgen 3 Follower Lies die 6 Kritiken

    3,0
    Veröffentlicht am 6. April 2019
    Ich habe den Film völlig unvoreingenommen und ohne große Erwartungen geschaut - insgesamt ist er unterhaltsam und auch handwerklich gut gemacht. Eine witzige Alternative zu den sonst ernsten DCU-Filmen. Allerdings wird die Witzigkeit irgendwann im letzten Drittel zum Nervfaktor. Wie in der Comicvorlage ist der Superheld Shazam eigentlich der 15jährige Billy Batson und hat mit seinem jugendlichen Geist im Körper des mächtigen Helden so seine Probleme. Es ist auch amüsant seinen Werdegang zu erleben und witzig, wie er seine Kräfte erforscht und mit den Freiheiten umgeht, die Erwachsene haben, 15jährige aber nicht. Doch jetzt kommt das große ABER: Der 15jährige Billy ein eher ernster Charakter und sehr erwachsen für sein Alter, nachdem er früh von seinen Eltern verlassen wurde. Logisch und nachvollziehbar. Aber warum zum Teufel verwandelt er sich zu einem absoluten Clown, wenn er zu Shazam wird? Er sollte doch u.A. die Weisheit des Salomon bekommen und nicht die Albernheit eines Clowns?! Es passt einfach nicht zusammen! Was anfangs wirklich unterhaltsam ist, wirkt irgendwann nur noch albern und völlig überzogen. Der Film verliert sein Gleichgewicht und wird zu einer Slap-Stick-Nummer, die zwar immer noch irgendwie witzig aber nicht mehr wirklich herausragend beim Zuschauer landet. Ich hätte mir mehr Situationskomik wie beim schon erwähnten Austesten der Superkräfte im ersten Drittel gewünscht aber keine gezwungen wirkenden Albernheiten wie am Ende. Fazit: Durchaus sehenswert, anfangs viele witzige Szenen, Schwächen zum Schluss und insgesamt nicht überragend. Ein Film den man einmal anschauen kann. PS: Die letzte Szene ist zumindest für Comic-Fans richtig cool!
    Sunny G
    Sunny G

    User folgen 1 Follower Lies die 2 Kritiken

    4,0
    Veröffentlicht am 24. März 2019
    Durfte den Film, Dank Filmstarts.de schon früher sehen.Ich war sehr positiv überrascht.DC ist nicht für jeden Geschmack was,aber der Film bewegt sich in ein nicht DC üblichen Richtung. Die Hauptdarsteller sind ok,die Witze funktionieren oft sehr gut. Handlung (Superhelden Film)passt. Fazit: Keine zeitverschwendung, weiter so DC
    Nele S
    Nele S

    User folgen 1 Follower Lies die Kritik

    5,0
    Veröffentlicht am 24. März 2019
    Genialer Film mit allem: Action, Comedy ich und Spannung! Cooles Preview Event! Der Film war spannend und es wurde nie langweilig. Auch sehr gute Schauspieler am Start.
    Jensmueller1979
    Jensmueller1979

    User folgen 1 Follower Lies die Kritik

    5,0
    Veröffentlicht am 26. März 2019
    Fantastischer Film von DC. Ich hatte die Möglichkeit den Film schon zusehen, vielen Dank nochmal dafür an das Filmstars-Team. Es ist leichte Kost, toll verpackt, lustig und und und... Das einzige Manko, was aber alle DC Filme bisher haben, sind die stellenweise schlechten Spezialeffekts... Aber das stört mich nicht... Dazu ist der Film einfach zu toll. Vielen vielen Dank Mega Movie
    PreussenIvy
    PreussenIvy

    User folgen 1 Follower Lies die Kritik

    5,0
    Veröffentlicht am 5. April 2019
    Dieser Film hat meine Erwartungen erfüllt. Während der gesamten Laufzeit gab es keine Stellen, wo man das Bedüfnis hatte, auf die Uhr zu schauen. Zachary Levi merkt man an, dass es ihm sichtlich Spaß gemacht hat, Shazam zu spielen. Um Längen besser als "Captain Marvel".
    Johannes G.
    Johannes G.

    User folgen 7 Follower Lies die 257 Kritiken

    1,5
    Veröffentlicht am 10. April 2019
    Aus einem eigentlich interessanten Konzept wird viel zu wenig gemacht: Nur wenige Gags sind gut, ansonsten wiederholen sich die Sprüche und Situationen sinngemäß. Arg absehbare Handlung. Zu lang. Nur oberflächlich frech, darunter eine penetrante Moral über Familie, Freundschaft, Zuhausesein und Vertrauen, die zu oft wiederholt wird. Das hätte man sonst allenfalls in Disney-Filmen erwartet. Wer die Trailer gesehen hat, kennt die besten Szenen und kann sich den Kinobesuch sparen.
    CoffeeFan92
    CoffeeFan92

    User folgen Lies die 3 Kritiken

    1,0
    Veröffentlicht am 15. April 2019
    Shazam kann leider nicht die Erwartungen erfüllen, die man ihm nach anschauen der Trailer stellt, denn die besten Gags sind schon in den Trailern vorhanden und es gibt wenig zu lachen, außer an den Stellen, die man bereits in den Trailern zu hören bekommt. Desweiteren ist der Film mit 132 minuten viel zu lang. Eine Laufzeit von ca. 90 Minuten hätte vollkommen ausgreicht, da Shazam seine längen hat. Die Figuren besitzen keine Tiefe und sind eher 2 Dimensional, so dass man keine emotionale Bindung aufbaut. Auch die Story ist sehr dünn, sodass wenn man sich Shazam anschaut das Gefühl hat, man schaut sich einen Amateurfilm den Teenager gedreht haben an. Diese sind auch eher die Zielgruppe und Shazam ist eher ein Film, wo die Kinder ins Kino gehen und die Eltern in der Zeit Essen gehen. Das CGI ist ok, man solltr aber nicht das mega Effektfeuerwerk erwarten und auch keine besonders hohe Qualtität. Unterhaltsam sind die Adoptiv-Geschwister, die ziemlich Nerdig unterwegs sind. Der Bösewicht ist auch eher 2 Dimensional unterwegs und ist mehr Deko als dass er für die Handlung hilfreich ist. Als Zielgruppe sind die Teenager(12 und 13 Jährige, vielleicht auch noch 14 und 15 Jährige). Erwachsene eher weniger, Shazam ist einer der Filme, wo die Eltern zufrieden sind, wenn die Kinder begeistert sind.
    Isabelle D.
    Isabelle D.

    User folgen 24 Follower Lies die 298 Kritiken

    2,5
    Veröffentlicht am 12. April 2019
    "Shazam!" von David F. Sandberg ist stellenweise ganz lustig, insgesamt aber eher mittelmäßig geraten. Woran liegt's? Also, zum einen ist der Film mit rund 130 Minuten viel zu lang. Zum anderen passt hier einiges nicht zusammen: Der junge Billy ist ernst, in sich gekehrt, übellaunig und abweisend. Der erwachsene Shazam-Billy ist eine schlaksige, paddelige Knalltüte, die sich mit Wichtigtuerei und Albernheiten die Zeit vertreibt. Für einen Klamaukfilm nimmt sich der Film aber selbst leider viel zu ernst. Insbesondere, was die Familienwerte angeht, driftet er zwischendurch immer mal wieder in Kitsch und Sentimentalität ab. Und die Figuren sind zwar liebenswert (insbesondere die kleine Darla fand ich knuffig), aber auch sehr oberflächlich und stereotyp gestaltet. Die Schauspieler sind OK (Zachary Levi mag ich ohnehin seit "Chuck"), aber bei dem Drehbuch haben sie leider nicht viel Gelegenheit, ihr Können zu zeigen. Die Handlung geht nämlich spätestens in der zweiten Hälfte auf Kosten von mehr oder weniger gelungenen Gags und einem zu sehr in die Länge gezogenen Showdown sowie auf die Betonung besagter Familienwerte Fazit: Schade, hätte man sich stärker auf Handlung und Figurenzeichnung konzentriert und weniger versucht, sich mit Witzeleien und Weichspülmoral beim Publikum anzubiedern, hätte das ein echt guter Film werden können. So ist er zwar hin und wieder amüsant, aber lohnt sich nicht so wirklich.
    Möchtest Du weitere Kritiken ansehen?
    • Die neuesten FILMSTARTS-Kritiken
    • Die besten Filme aller Zeiten: Usermeinung
    • Die besten Filme aller Zeiten: Pressemeinung
    Back to Top