Mein FILMSTARTS
    Die Eiserne Lady
    20 ähnliche Filme für "Die Eiserne Lady"
    • Marie Antoinette

      Marie Antoinette

      2. November 2006 / 2 Std. 03 Min. / Historie, Biografie, Drama
      Von Sofia Coppola
      Mit Kirsten Dunst, Jason Schwartzman, Rip Torn
      Marie Antoinette (Kirsten Dunst) wird aus politischem Kalkül ihrer Mutter, der österreichischen Kaiserin Maria Theresia (Marianne Faithfull), als Teenager mit dem französischen Thronfolger Ludwig XVI. (Jason Schwartzman) verheiratet. Schweren Herzens muss die 14-jährige Prinzessin die geliebte Heimat hinter sich lassen – und trifft auf eine völlig neue Welt. Am französischen Hof herrschen andere Sitten, und ihr Ehemann Ludwig geht lieber auf die Jagd, als seinen ehelichen Pflichten nachzukommen. Gelangweilt von ihrer Ehe, gibt sich Marie Antoinette pompösen Festen in einer vom Rest der Gesellschaft abgeschotteten, elitären Atmosphäre hin. Doch auch in dem ganzen pompösen Leben, dass die junge Frau führt, muss sie lernen, was es heißt, sich von einem jungen Mädchen, zu einer erwachsenen Thronfolgerin zu entwickeln. Dazu gehört es auch, die schmerzhaften Seiten des Lebens zu erfahren...
      Zum Trailer
      Pressekritiken
      3,8
      User-Wertung
      2,9
      Filmstarts
      3,5
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    • Hannah Arendt

      Hannah Arendt

      10. Januar 2013 / 1 Std. 53 Min. / Biografie, Drama
      Von Margarethe von Trotta
      Mit Barbara Sukowa, Axel Milberg, Janet McTeer
      Hannah Arendt (Barbara Sukowa) arbeitet als Reporterin für „The New Yorker“. 1961 nimmt sie im Auftrag der Zeitung am Eichmann-Prozess in Jerusalem teil. Die anerkannte Philosophin und Schriftstellerin will anhand des Prozesses den Charakter des verantwortlichen Nazis verstehen. Zu diesem Zweck protokolliert sie akribisch das Verfahren, das weltweit für Aufsehen sorgt. Sie verarbeitet ihre Erfahrungen in mehreren Artikeln. Dadurch entsteht ihr berühmtestes und zugleich umstrittenes Werk „Eichmann in Jerusalem – Ein Bericht von der Banalität des Bösen“, das bei vielen aufgrund ihrer Darstellung des Angeklagten auf ein zwiespältiges Echo stößt. Arendt sieht in Eichmann nicht das große Monster, für das ihn die Menschen halten. Vielmehr sieht sie in ihm einfach nur einen Täter, der seine Befehle bestmöglich ausführen wollte. Ihre Sicht und Erkenntnis hat für die Frau weitreichende Konsequenzen – Freunde lösen sich von ihr und im Alltag erfährt sie Ächtung und Ausgrenzung. Jedoch bleibt sie standhaft, denn sie will verstehen, auch wenn dies heißt, die Gedanken dahin zu führen, wo sie wehtun.
      Zum Trailer
      Pressekritiken
      3,4
      User-Wertung
      3,6
      Filmstarts
      4,0
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    • The King's Speech - Die Rede des Königs

      The King's Speech - Die Rede des Königs

      17. Februar 2011 / 1 Std. 58 Min. / Biografie, Historie, Drama
      Von Tom Hooper
      Mit Colin Firth, Helena Bonham Carter, Derek Jacobi
      Der britische Königssohn Bertie (Colin Firth) hat ein gewaltiges Problem: Er stottert so heftig, dass jeder standesgemäße Auftritt zur totalen Blamage für sich und seine royale Sippe wird. Unzählige gescheiterte Lösungsstrategien hat der arme Mann längst jede Hoffnung aufgegeben, seine Sprachbehinderung jemals überwinden zu können. Seine Frau Elizabeth (Helena Bonham Carter) überredet ihn zu einem letzten Anlauf – und schleppt ihn in die Praxis des schrägen Sprachtherapeuten Lionel Logue (Geoffrey Rush). Erst ist Bertie abgeschreckt von Lionels ruppigem Tonfall. Doch schon kurz darauf entwickelt sich eine vorsichtige Freundschaft zwischen den ungleichen Männern und der geplagte Adelsmann erzielt erste Erfolge. Dann überschlagen sich die Ereignisse. George V. stirbt, sein Bruder Edward VIII. (Guy Pearce) entzieht sich der Verantwortung als Thronfolger – und plötzlich wird Bertie zum König gekrönt. Wie aber soll ein stotternder König England in den inzwischen unvermeidlichen Krieg gegen Nazi-Deutschland schicken?
      Zum Trailer
      Pressekritiken
      4,1
      User-Wertung
      4,1
      Filmstarts
      4,5
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    • No

      No

      7. März 2013 / 1 Std. 57 Min. / Historie, Drama
      Von Pablo Larraín
      Mit Gael García Bernal, Antonia Zegers, Alfredo Castro
      Chile 1988: Der zynische Werbefachmann Rene Saavedra (Gael Garcia Bernal) wird von einem Freund um Hilfe gebeten. Er soll eine Kampagne leiten, die für die Zukunft Chiles von fundamentaler Wichtigkeit sein wird. In der kommenden Volksabstimmung soll verhindert werden, dass der Diktator Augusto Pinochet weiterhin an der Macht bleiben kann. Das Volk soll entscheiden, ob Pinochet der einzige Kandidat bei den Präsidentschaftswahlen im Jahr 1989 sein soll. Saavedra initiiert die linkspolitische Kampagne „No“ und versucht mit allen Mitteln die Leute zu motivieren, sich an den Wahlen zu beteiligen. Doch das ist nicht so leicht getan wie gesagt. Die meisten Menschen glauben nicht, dass sie überhaupt eine Wahl haben. Vielmehr vermuten sie, dass die Volksabstimmung lediglich eine Farce sein wird. Saavedra steht nun also nicht nur vor der Aufgabe, die Leute dazu zu bringen, mit „nein“ zu stimmen, sondern sie überhaupt dazu zu bewegen, auf die Straße zu gehen und eine Wahl zu treffen.
      Zum Trailer
      Pressekritiken
      4,0
      User-Wertung
      3,3
      Filmstarts
      3,5
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    • My Week with Marilyn

      My Week with Marilyn

      19. April 2012 / 1 Std. 42 Min. / Biografie, Drama
      Von Simon Curtis
      Mit Michelle Williams, Eddie Redmayne, Emma Watson
      Es ist 1956 und der frischgebackene Oxford-Absolvent Colin Clark (Eddie Redmayne) ergattert einen niedriggestellten Job am britischen Set des Films "Der Prinz und die Tänzerin". Regie führt der legendäre Sir Laurence Olivier (Kenneth Branagh), der ebenfalls als Schauspieler neben Marilyn Monroe – ihres Zeichens auf der Höhe des Erfolgs – spielen wird. Marilyns neuer Ehemann, Drehbuchautor Arthur Miller (Dougray Scott), ist derweil auf einer kurzfristigen Reise nach Paris. Durch einen glücklichen Zufall bekommt Clark die Chance, eine ganze Woche mit dem Weltstar zu verbringen und ihr die Annehmlichkeiten des britischen Alltags näher zu bringen. Befreit von dem Stress um die Arbeit und ihrer Person, beginnt die Filmdiva sich dem jungen Mann zu öffnen.
      Zum Trailer
      Pressekritiken
      3,1
      User-Wertung
      3,7
      Filmstarts
      2,5
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    • Jappeloup - Eine Legende

      Jappeloup - Eine Legende

      6. Februar 2014 / 2 Std. 15 Min. / Drama, Biografie
      Von Christian Duguay
      Mit Guillaume Canet, Marina Hands, Daniel Auteuil
      Anfang der 1980er Jahre: Pierre Durand (Guillaume Canet) wirft seine Aussicht auf eine profitable Karriere als Jurist weg und widmet sich seiner wahren Leidenschaft, dem Springreiten. Mit der finanziellen Unterstützung seines Vaters Serge (Daniel Auteuil) setzt er all seine Hoffnungen in ein junges Pferd namens Jappeloup, in das sonst niemand Vertrauen hat. Denn Jappeloup ist zu klein, zu dickköpfig, zu ungestüm und macht Fehler, dafür besitzt der Hengst eine unglaubliche Sprungkraft. Tatsächlich gewöhnen sich Reiter und Ross von Wettbewerb zu Wettbewerb immer besser aneinander, aber nach einer herben Niederlage bei den Olympischen Spielen in Los Angeles scheint Pierres Traum zu platzen. Mit der Hilfe seiner Frau Nadia (Marina Hands) und der Pferdepflegerin Raphaëlle (Lou de Laâge) versucht er dennoch, mit Jappeloup ein Comeback zu starten.
      Zum Trailer
      Pressekritiken
      3,3
      User-Wertung
      3,2
      Filmstarts
      2,0
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    • Der Ruf der Wale

      Der Ruf der Wale

      16. Februar 2012 / 1 Std. 47 Min. / Drama, Romanze
      Von Ken Kwapis
      Mit Kristen Bell, Drew Barrymore, John Krasinski
      Als der Kleinstadtreporter Adam Carlson (John Krasinski) drei kalifornische Grauwale im arktischen Eis von Alaska sichtet, versammeln sich bald tausende Journalisten, Helfer und Schaulustige in der kleinen Eskimo-Ortschaft Point Barrow. Auch die Tierschützerin Rachel Kramer (Drew Barrymore) ruft das auf den Plan und sie will den verirrten Walen helfen. Die Tierfreunde bringen die beiden rivalisierenden Supermächte USA und UdSSR dazu, zusammenzuarbeiten, um die gefährdeten Tierleben zu retten. Mit Hilfe von Eisbrechern können die Meeressäuger in einer dramatischen Aktion nach mehreren Wochen befreit werden.
      Zum Trailer
      Pressekritiken
      2,4
      User-Wertung
      2,7
      Filmstarts
      3,0
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    • Frost/Nixon

      Frost/Nixon

      5. Februar 2009 / 2 Std. 02 Min. / Historie, Drama
      Von Ron Howard
      Mit Frank Langella, Michael Sheen, Sam Rockwell
      Dem Talkmasters David Frost (Michael Sheen) wird von niemandem in der Branche zugetraut, mit den wirklich schwierigen Themen klarzukommen. Nichtmal seine Promi-Talkshow schafft es, im Programm zu bleiben. Doch Frost will endlich allen zeigen, was in ihm steckt, und sucht sich deswegen ein Schwergewicht als Interviewpartner: Richard Nixon (Frank Langella), 1974 wegen der Watergate-Affäre von seinem Amt des US-Präsidenten zurückgetreten. Frosts Anfrage bleibt zunächst unbeantwortet. Erst 1977, als der öffentliche Druck zu groß wird, entschließt sich der gebrandmarkte Ex-Präsident, die Herausforderung anzunehmen und sich den Fehlern seiner Amtszeit zu stellen. Die Zusage an Frost überrascht, ist aber von Nixon und seinen Beratern wohl überlegt. Nixon ist zwar unbeliebt, aber intelligent und ein brillanter Redner. Deshalb geht er davon aus, den Entertainer Frost argumentativ locker zu besiegen...
      Zum Trailer
      Pressekritiken
      4,1
      User-Wertung
      4,0
      Filmstarts
      4,5
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    • Elizabeth: Das goldene Königreich

      Elizabeth: Das goldene Königreich

      20. Dezember 2007 / 1 Std. 54 Min. / Drama, Historie
      Von Shekhar Kapur
      Mit Cate Blanchett, Geoffrey Rush, Clive Owen
      Königin Elizabeth I. (Cate Blanchett) herrscht seit mittlerweile fast 30 Jahren über das englische Königreich. Noch immer wird ihr Land von religiösen Unruhen heimgesucht und noch immer weigert sich Elizabeth standhaft gegen eine politische Ehe mit einem Monarchen vom europäischen Festland. Trotz zahlreicher Avancen hat sie vielmehr insgeheim ein Auge auf den Seefahrer Sir Walter Raleigh (Clive Owen) geworfen. Sie ist fasziniert vom abenteuerlustigen Freidenker, der sein Leben der Erforschung der Neuen Welt verschrieben hat und bereits so viel mehr kennen gelernt hat, als nur das Leben bei Hofe. Doch eine Liaison mit Raleigh ist undenkbar. Somit muss sich Elizabeth damit begnügen, seinen Geschichten zu lauschen und ihre Lieblingszofe Beth (Abbie Cornish) darum zu bitten, mehr über den unangepassten Abenteurer in Erfahrung zu bringen. Unterdessen schmiedet der spanische König Philip II. (Jordi Mollà) Invasionspläne gegen England. Der fanatische Katholik sieht es als seine Berufung an, die Protestantin Elizabeth vom englischen Thron zu stoßen. Ein Vorhaben, das auch Elizabeths Cousine Mary Stuart (Samantha Morton) sehr gelegen kommt. Nur bruchstückhaft erfährt Sir Francis Walsingham (Geoffrey Rush), Elizabeths engster Berater und Vertrauter, von den Intrigen, deren Urheber nach dem Leben der Königin trachten.
      Pressekritiken
      3,1
      User-Wertung
      3,1
      Filmstarts
      3,5
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    • Invictus - Unbezwungen

      Invictus - Unbezwungen

      18. Februar 2010 / 2 Std. 12 Min. / Drama, Biografie, Historie
      Von Clint Eastwood
      Mit Morgan Freeman, Matt Damon, Tony Kgoroge
      28 lange Jahre - von 1962 bis 1990 - verbringt Nelson Mandela (Morgan Freeman) im Gefängnis. Als er endlich freikommt, ist er jedoch keineswegs verbittert. Ganz im Gegenteil: Mandela spricht am Tage seiner Entlassung im Stadion von Soweto vor 120.000 Zuschauern und wirbt für die Versöhnung der schwarzen und weißen Bevölkerung Südafrikas. 1994 wird er in freien Wahlen zum Präsident gewählt. Doch die Kluft zwischen den Schichten und Rassen des sich nur langsam verändernden Landes am Kap ist immer noch groß. Mandela greift zu einer politischen Raffinesse. Die schwarze Bewegung will die von ihnen verhassten Springboks, die Rugby-Nationalmannschaft und das nationale Symbol der Weißen, unbedingt zerstören. Doch Mandela sieht hier seine Chance. Er verhindert nicht nur die Demontage des Teams, in dessen Reihen lediglich ein einziger Schwarzer aufläuft, sondern bringt auch noch Teamkapitän Francois Pienaar (Matt Damon) hinter sich. Die Mannschaft soll während der Rugby-WM in Südafrika die Herzen des ganzen Landes erobern und Schwarz und Weiß vereinen - doch der Kampf scheint so aussichtslos wie die Chancen der Springboks auf den WM-Titel...
      Zum Trailer
      Pressekritiken
      3,6
      User-Wertung
      3,6
      Filmstarts
      3,5
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    • Das Mädchen mit dem Perlenohrring

      Das Mädchen mit dem Perlenohrring

      23. September 2004 / 1 Std. 40 Min. / Drama, Romanze, Biografie
      Von Peter Webber
      Mit Sarah Drews, Scarlett Johansson, Colin Firth
      Delft im Jahre 1665, dem goldenen Zeitalter der niederländischen Malerei: Die 17-jährige Griet (Scarlett Johansson) hat eine Stelle als Magd im vornehmen Hause Vermeer angetreten und muss das Atelier von Jan Vermeer (Colin Firth) sauber halten. Griet ist fasziniert von den Werken des verschlossenen Künstlers, der im Laufe der Zeit eine besondere Beziehung zu ihr aufbaut und sie in die Geheimnisse seiner Kunst einweiht. Als sie schließlich sogar die kostbaren Farben herstellen darf, ist die Hausherrin mehr als ungehalten. Zudem hat der lüsterne Mäzen Vermeers (Tom Wilkinson) ein Auge auf die junge Frau geworfen...
      Zum Trailer
      Pressekritiken
      3,9
      User-Wertung
      3,7
      Filmstarts
      4,5
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    • Der ewige Gegner

      Der ewige Gegner

      14. Januar 2010 / 1 Std. 37 Min. / Biografie, Drama
      Von Tom Hooper
      Mit Michael Sheen, Timothy Spall, Colm Meaney
      "The Damned United" erzählt mit schwarzem Humor die provozierende Geschichte von Brian Clough (Michael Sheen) und seinen 44 unglücklichen Tagen als Trainer des englischen Erstligavereins Leeds United. Der Neue ist, als er 1974 antritt, bei den Spielern nicht sonderlich beliebt, zumal er mit seinem Amtsvorgänger Revie (Colm Meaney) im Clinch liegt. Die Rivalität reicht zurück in die 60er Jahre, als Clough - damals Trainer des Zweitligisten Derby County - zum ersten Mal im Pokal auf Leeds United trifft. Die herbe Klatsche markiert den Beginn einer Rivalität, die im Laufe der Jahre zur offenen Feindschaft zwischen Derby und Leeds wird, vor allem aber auch zwischen Clough und Revie. Clough übernimmt den Job ohne den Beistand seines Co-Trainers Peter Taylor (Timothy Spall) und glaubt sich von Spielern umgeben, die seinem bitteren Rivalen treu sind. 44 Tage lang versucht Clough, das Beste aus der unbequemen Situation zu machen...
      Zum Trailer
      Pressekritiken
      3,7
      User-Wertung
      3,2
      Filmstarts
      3,5
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    • Blind Side - Die große Chance

      Blind Side - Die große Chance

      25. März 2010 / 2 Std. 09 Min. / Drama, Biografie
      Von John Lee Hancock
      Mit Sandra Bullock, Quinton Aaron, Tim McGraw
      Michael Oher (Quinton Aaron) ist ein Teenager mit außergewöhnlichen Football-Talenten. Doch davon weiß niemand, weil der verschreckte Ghetto-Junge längst verlernt hat, sich seiner Umwelt mitzuteilen. Durch puren Zufall lernt er die sozial engagierte Leigh Anne Tuohy (Sandra Bullock) kennen, die gleich ein großes Interesse für den ungewöhnlichen Jgendlichen entwickelt. Deswegen nimmt sie sich des Obdachlosen an, um ihm bei seinem weiteren Lebensweg zu helfen. Nur ganz langsam kann sich Michael ihr und den beiden Tuohy-Kids Collins (Lily Collins) und S.J. (Jae Head) öffnen - aber die Familie ist geduldig genug, um seine kleinen Missgeschicke zu verzeihen. Durch die selbstlose Liebe der Tuohys aufgerichtet, kann sich Michael endlich seiner Leidenschaft widmen: Dem Profi-Football, der nur auf ihn gewartet zu haben scheint...
      Zum Trailer
      Pressekritiken
      2,8
      User-Wertung
      4,0
      Filmstarts
      4,0
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    • Senna

      Senna

      12. Mai 2011 / 1 Std. 44 Min. / Dokumentation, Biografie
      Von Asif Kapadia
      Mit Ayrton Senna, Alain Prost, Milton da Silva
      Mit seiner Rennsport-Dokumentation "Senna" zeichnet BAFTA-Preisträger Asif Kapadia ("The Warrior") die Karriere des dreimaligen Formel-1-Champions Ayrton Senna nach, der 1984 sein erstes Rennen mit Weltklasse-Konkurrenz fuhr, ein Jahrzehnt später in der Tamburello-Kurve beim Großen Preis von San Marino tödlich verunglückte und sein Heimatland Brasilien im Schockzustand zurückließ. Mit bisher unbekannten Archiv-Aufnahmen, Rückblicken auf seine größten Triumphe und Interviews mit Weggefährten, Rivalen und Formel-1-Chronisten nähert sich Kapadia einer nicht nur einer Rennsport-Ikone, sondern auch dem schillernden Menschen dahinter an...
      Zum Trailer
      Pressekritiken
      3,8
      User-Wertung
      3,8
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    • Der Sohn von Rambow

      Der Sohn von Rambow

      21. August 2008 / 1 Std. 36 Min. / Komödie
      Von Garth Jennings
      Mit Bill Milner, Will Poulter, Jules Sitruk
      In "Der Sohn von Rambow" (das zusätzliche "W" musste - trotz Unterstützung von Stallone - aus Lizenzgründen angehängt werden) drehen zwei englische Kinder zu Beginn der 1980er Jahre ihre ganz eigene Version des Action-Klassikers.Der elfjährige Will Proudfoot (Bill Milner) ist ein Außenseiter. Seine strenggläubige Familie verbietet ihm Filme und Musik. Der gleichaltrige Lee Carter (Will Poulter) hingegen ist ein Störenfried, der sich mit jedem anlegt, nur um seinen älteren Bruder zu beeindrucken. Als die Jungs einander kennenlernen, wird der gutgläubige Will von Lee zunächst nur ausgenutzt. Dann aber bringt eine Filmidee beide zusammen. Angeregt von "Rambo: First Blood" drehen Will und Lee "Der Sohn von Rambow", um mit diesem bei einem Jugendfilmwettbewerb der BBC anzutreten. Weder Lees Bruder noch Wills Familie dürfen etwas davon merken...
      Zum Trailer
      Pressekritiken
      4,0
      User-Wertung
      3,5
      Filmstarts
      4,0
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    • Woody Allen: A Documentary

      Woody Allen: A Documentary

      5. Juli 2012 / 1 Std. 53 Min. / Dokumentation, Biografie, Historie
      Von Robert B. Weide
      Mit Woody Allen, Penélope Cruz, Scarlett Johansson
      Der preisgekrönte Dokumentarfilmer Robert Weide begleitet über zwei Jahre hinweg den Kultregisseur Woody Allen. Der als notorisch-scheu geltende Workaholic Allen berichtet in einer bisher noch nicht gekannten Offenheit und seinem ganz eigenen wohlvertrauten Humor von seinem Leben und seiner Arbeit. Dabei spannt Weide den Bogen von der frühen Kindheit Allens bis zur Uraufführung seines bis dato letzten großen Werkes "Midnight in Paris" auf den Filmfestspielen in Cannes und beleuchtet nicht nur die Privat-Person, sondern auch den Autor, Filmemacher, Musiker und Schauspieler Woody Allen mit einer bisher noch nicht gekannten Intimität. Wichtige Weggefährten des New Yorker Kultregisseurs kommen zu Wort. Archivmaterial und zahlreiche Ausschnitte aus seinen Filmen runden das Bild des Künstlers und Menschen Allen auf unterhaltsame und interessante Weise ab. Fast beiläufig dokumentiert Weide dabei knapp 50 Jahre Filmgeschichte ...
      Zum Trailer
      User-Wertung
      3,3
      Filmstarts
      3,5
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    • Bridget Jones - Am Rande des Wahnsinns

      Bridget Jones - Am Rande des Wahnsinns

      2. Dezember 2004 / 1 Std. 40 Min. / Komödie, Romanze
      Von Beeban Kidron
      Mit Renée Zellweger, Colin Firth, Hugh Grant
      Auf ihrer abenteuerlichen Suche nach dem Selbstwertgefühl über 30 hatte Bridget Jones (Renée Zellweger) den Anwalt Mark Darcy (Colin Firth) schließlich für sich begeistern können. Die beiden bilden nun ein Paar, aber es läuft nicht ganz so wie sich Bridget Jones das vorgestellt hat. Denn als die attraktive Rebecca Gillies (Jacinda Barrett) auftaucht, geht Bridgets Selbstwertgefühl wieder in den Keller. Rebecca scheint einfach mehr Qualitäten aufzuweisen als Bridget. Deswegen zieht die von Zweifeln geplagte Frau die Konsequenzen und verlässt auf Anraten ihrer Freunde Shazzer (Sally Phillips), Jude (Shirley Henderson) und Tom (James Callis) ihren Freund Mark. Das Beziehungsvakuum führt dazu, dass sie sich ausgerechnet wieder ihrem Arbeitskollegen Daniel Claever (Hugh Grant) annähert, der schon im ersten Teil bewiesen hatte, was für ein Hallodri er ist.
      Zum Trailer
      Pressekritiken
      2,9
      User-Wertung
      2,8
      Filmstarts
      3,0
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    • Amelia

      Amelia

      17. Juni 2010 / 1 Std. 51 Min. / Biografie, Drama
      Von Mira Nair
      Mit Hilary Swank, Richard Gere, Ewan McGregor
      Amelia Earhart (Hilary Swank) hat es geschafft: Als erste Pilotin hat sie den Atlantik überflogen. Gleich wird die reizende Dame zu „America’s Sweetheart“ erklärt, doch auf den Lorbeeren ausruhen will sie sich keineswegs. Amelia sucht die Gefahr und propagiert damit eine Vorstellung von Weiblichkeit, die viele Zeitgenossinnen begierig aufgreifen – etwa die First Lady Eleanor Roosevelt (Cherry Jones). Da stehen selbstredend auch die Männer Schlange, allen voran ihr Ehemann und PR-Agent George Putnam (Richard Gere) und ihr Geliebter Gene Vidal (Ewan McGregor)...
      Zum Trailer
      Pressekritiken
      2,9
      User-Wertung
      2,7
      Filmstarts
      2,5
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    • Coco Chanel - Der Beginn einer Leidenschaft

      Coco Chanel - Der Beginn einer Leidenschaft

      13. August 2009 / 1 Std. 50 Min. / Biografie
      Von Anne Fontaine
      Mit Audrey Tautou, Benoît Poelvoorde, Alessandro Nivola
      Als das Waisenkind Gabrielle Chanel (Audrey Tautou) den ebenso charmanten wie bisweilen widerwärtigen Offizier Etienne Balsan (Benoit Poelvoorde) kennenlernt, zieht die Näherin zu ihm auf seinen Landsitz in der Nähe von Paris und wird eine seiner vielen Frauen. Er finanziert ihr ein eigenes Hutgeschäft, mit dem sie erste modeschöpferische Erfolge feiert. Die ernste, introvertierte, aber dennoch schlagfertige Frau verbringt eine ganze Weile mit dem Lebemann und seinen Gespielinnen – auf der Pferderennbahn, im Blumenzimmer und auf luxuriösen Gartenpartys. Bei einer dieser Feiern verliebt sie sich Arthur Capel (Alessandro Nivola). Durch ihre Liaison mit dem wohlhabenden, englischen Geschäftsmann tun sich weitere Möglichkeiten für sie auf: Gabrielle beginnt mit ihrer Kleidung zu experimentierten, zieht sich Männersachen an, entfernt unnötigen Pomp von ihren Kleidern und legt so den Grundstein für ihren späteren Erfolg im Modebusiness…
      Zum Trailer
      Pressekritiken
      3,4
      User-Wertung
      3,4
      Filmstarts
      3,5
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    • Miracle - Das Wunder von Lake Placid

      Miracle - Das Wunder von Lake Placid

      22. Juli 2004 / 2 Std. 15 Min. / Tragikomödie
      Von Gavin O'Connor
      Mit Kurt Russell, Patricia Clarkson, Noah Emmerich
      Die deutschen Fußballer haben „Das Wunder von Bern“, welches im Jahr 2003 von Sönke Wortmann kommerziell sehr erfolgreich auf die Leinwand gebracht wurde. Da will die große Sportnation USA nicht nachstehen und hat die passende Antwort parat. Independentfilmer Gavin O’Connor thematisiert in seinem Sportler-Drama „Miracle“ ein bemerkenswertes Stück amerikanischer Sportgeschichte. 1980 gewann die US-Eishockeymannschaft bei den Olympischen Winterspielen in Lake Placid sensationell die Goldmedaille und beendete damit die Vorherrschaft der als unschlagbar geltenden damaligen UdSSR.
      Zum Trailer
      Pressekritiken
      4,0
      User-Wertung
      3,3
      Filmstarts
      3,0
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    Back to Top