Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    A Serious Man
    Durchschnitts-Wertung
    3,4
    197 Wertungen - 13 Kritiken
    Verteilung von 13 Kritiken per note
    2 Kritiken
    3 Kritiken
    3 Kritiken
    3 Kritiken
    0 Kritik
    2 Kritiken
    Deine Meinung zu A Serious Man ?

    13 User-Kritiken

    Kino:
    Anonymer User
    3,5
    Veröffentlicht am 8. April 2018
    Im Kern tragische Persönlichkeitsstudie, die immer dann am stärksten ist, wenn sie eben diese tragischen Handlungsstränge forciert, und sich nicht - wie leider zu oft - damit begnügt, ein paar Gags zur Farce aneinanderzureihen.
    Zach Braff
    Zach Braff

    User folgen 102 Follower Lies die 358 Kritiken

    3,0
    Veröffentlicht am 9. Januar 2014
    Mir hat "A Serious Man" leider nicht so sehr zugesagt. Als großer Fan der Coen-Brüder habe ich mittlerweile fast jeden ihrer Filme gesehen und ich muss sagen, dass "A Serious Man" nicht zu meinen Favoriten gehört. Vielleicht hab ich auch einfach die Komplexität des Films nicht ganz verstanden, aber irgendwie hat mir die Geschichte um den jüdischen Familienvater nicht so sehr gefallen. Natürlich gewohnt gut gemacht, mit einer typischen Brise Humor und tollen Bildern. Das kraftvolle (aber offene) Ende hat nochmal einiges rausgehauen. Am besten selbst ein Bild machen. Allemal sehenswert!
    Jimmy v
    Jimmy v

    User folgen 108 Follower Lies die 506 Kritiken

    4,0
    Veröffentlicht am 13. Januar 2012
    Ja, nun, die Coens sind ein Garant für Qualität. Selbst deren schwächere Werke wie Ladykillers oder Ein (un)möglicher Härtefall haben mir sehr gut gefallen. A Serious Man nun ist durch und durch komplexer. Das Ende mag erst einmal unbefriedigend wirken, macht aber Sinn. Dennoch wurde ich mir dem Film nur bedingt warm. Vielleicht liegt es eben am Jüdischen, dass einem als Religion doch einfach fremder sein mag. Doch - profanerer Natur - könnte es auch an der Inszenierung liegen, die zwar Coen-typisch ist, doch trotz des sommerlichen Settings immer irgendwie etwas Unterkühltes und Entrücktes hat. Ich weiß auch nicht wieso und kann es auch nicht beschreiben. Bei einem No County For Old Man oder True Grit funktioniert so etwas gut, bei einer Komödie allerdings - hrms! Ich weiß auch nicht. Dennoch definitiv sehenswert. Ich muss ihn mir wohl auf jeden Fall noch irgendwann mal in einem zweiten Durchgang zu Gemüte führen!
    Gringo93
    Gringo93

    User folgen 74 Follower Lies die 428 Kritiken

    5,0
    Veröffentlicht am 26. Januar 2016
    Fazit: Ein weiterer Geniestreich der Coen-Brüder, dessen unglaublich intelligenter und trockener Humor, gute Darsteller und emotionalen Szenen den Film zu einem Meisterwerk machen.
    Csöpi
    Csöpi

    User folgen 2 Follower Lies die 48 Kritiken

    4,5
    Veröffentlicht am 15. Juni 2017
    Skurril, komisch, tragisch, absurd, philosophisch, außergewöhnlich. Die Cohen-Brüder beweisen wieder einmal, dass sie zu den besten Geschichtenerzählern Hollywoods gehören und begeistert mit dieser grandios gespielten, unkonventionell erzählten und vor Kreativität sprühenden Tragikomödie.
    thomas2167
    thomas2167

    User folgen 142 Follower Lies die 582 Kritiken

    2,0
    Veröffentlicht am 7. Oktober 2013
    Viel gibt's hier nicht zu sagen - ist Geschmackssache. Der Film hat eigentlich fast überall nur gute Kritiken und außerdem ist er von den Coen Bros. = also hab ich ihn mir mal angeschaut. Komische , kauzige Typen , 'ne einigermaßen vernünftige Story , skurriler Humor , n paar gute Szenen - mir gefällt er dennoch nicht soooo doll - finde ihn stellenweise eher langweilig :-( Aber anschauen sollte man ihn sich dennoch mal !
    schonwer
    schonwer

    User folgen 204 Follower Lies die 729 Kritiken

    2,5
    Veröffentlicht am 4. Oktober 2016
    "A Serious Man" hat ein Problem, welches das Drehbuch ist. Ein Blockbuster braucht keine Geschichte, doch dies ist kein Bockbuster. Eine Komödie braucht keine tiefgründige Story, sondern muss hauptsächlich zum lachen bringen, dies ist jedoch keine Komödie. Es handelt sich um ein Drama. Ein gutes Drama braucht Tiefe, eine charakterliche Entwicklung und emotionale Momente. "A Serious Man" hatte eine Story die mich nicht wirklich packte, mich emotional nicht berührte, der Charakter entwickelt sich nicht wirklich und am Ende fragte ich mich: Was genau wollen sie mit diesem Film erreichen? Klar es gibt ein paar Nachrichten am Ende des Filmes, doch der Film hat keine wirklich gute Geschichte, die es wert ist erzählt zu werden. Ansonsten überzeugen alle Schauspieler, insbesondere Michael Stuhlbarg und die Inszenierung ist stimmig, sodass der Film auch nicht wirklich langweilig ist, sondern eher Potential zeigt, aber die Story ist das Problem - schade.
    BrodiesFilmkritiken
    BrodiesFilmkritiken

    User folgen 1862 Follower Lies die 4 317 Kritiken

    2,0
    Veröffentlicht am 2. September 2017
    Wir werden einfach nie Freunde werden, die Coens und ich, leider. Wie eh und je wird auch über diesem, ihrem neuesten Werk ein Eimer Lob ausgeschüttet und jeder jubelt und hebt den Film in den Himmel. Aber, so sehr ich mich damit mal wieder als Banause oute: mir bringt der Film einfach nix. Die Coens verstehen es wieder einmal einen Mikrokosmos aus absolut schrägen und verrückten Charakteren zu kreieren, aber ich werde weder mit den Figuren warm noch kann ich aus der komischen Story einen Sinn, Humor oder einen Unterhaltungswert ablesen. Nein, ich sah einen Film wo ich zwei Stunden auf eine Zugangsmöglichkeit wartete und sie niemals fand. Schade, aber gut: ist nicht der erste Coen Film bei dem es mir so geht. Darum sei er allen gegönnt,erst recht denjenigen die ihn verstehen und toll finden – man möge mich aber bitte nicht mit Steinen bewerfen weil ich ein weiteres Mal die Gedankenwelt der beiden nicht nachvollziehen kann. Fazit: Bizarrer und eigenwilliger Figurenkosmos der sich normalen Sehgewohnheiten entzieht!
    Kino:
    Anonymer User
    4,0
    Veröffentlicht am 9. Dezember 2017
    ...gaaaaaaaaaaanz großes Ding, auch wenn er nicht brandneu ist. Von mir eine glockenklare Empfehlung!
    Unshadaar
    Unshadaar

    User folgen Lies die 10 Kritiken

    0,5
    Veröffentlicht am 25. Februar 2010
    Ich habe drei absolute Lieblingsfilme, welche ich grob geschätzt, jeweils zwischen 10 - 20x gesehen habe. 1. Forrest Gumb 2. The Big Lebowski 3. Die Verurteilten Mit Fug und Recht kann ich also sagen, dass die Coen-Brüder wegen des zweiten Platzes meine Helden sind, denn The Big Lebowski ist nicht nur ein Film, sondern eine filmische Offenbarung, die ich mir mind. einmal im Jahr anschaue. Seither haben die beiden jedoch nichts mehr auf dei Beine gestellt, was auch nur ansatzweise an der Oberfläche eines Meisterwerkes wie The Big Lebowski kratzen könnte (Ok, O Brother, Where Art Thou? war auch noch ein wirklich gelungenes Stück Film, aber schon das Getue um No Country For Old Men war für mich nicht mehr nachvollziehbar). Auch der letzte Streich, auf den ich große Stücke und Vorfreude gesetzt hatte, Burn After Reading, war eine Enttäuschung und das obwohl die Idee und die versammelte Darstellerriege etwas wirklich viel viel besseres zugelassen hätten. Nun aber zu A Serious Man. Gott, was hab ich mich gefreut auf den neuen Streifen der beiden und gehofft, dass es wieder aufwärts geht. Wie heisst es so schön: "lächele und sei froh, es könnte schlimmer kommen" und genau so kam es auch. Ich bin in dem Film nach knapp einer Stunde eingepennt! Ich bin bis Dato mit meinen 33 Lebensjahren noch niemals zuvor bei einem Film eingepennt, ja noch nicht einmal vor der Glotze, wenn dort Werbung lief. Nun gut dachte ich mir, nach diesem verkorksten Abend, schaust mal auf filmstarts.de denn die haben diesem Schund garantiert auch noch 8+ Sterne verpasst (das war in diesem Moment eigentlich nur ein übler, sarkastischer Gedanke) und was musste ich gerade staunend feststellen, als ich die Seite öffne? Ratet mal :-) Sorry, ich hätte niemals gedacht, dass man soviel Belanglosigkeit und Langeweile auf über 100 Minuten Zelluloid bannen könnte, aber die Coen´s habens tatsächlich geschafft ... und es gibt tatsächlich Leute, die das auch noch gut finden und diesen Schund als Meisterlich bezeichnen! Da fehlen mir echt die Worte und ich frage mich ernsthaft, was da manchen reitet. Über den Film schreibe ich bewusst nichts, denn ich wüsste überhaupt nicht was? Einfach zu belanglos und gähnend langweilig, jedenfalls bis zu der Stelle, an der ich eingepennt bin. An den saudummen Gesichtsausdrücken der anderen Besucher nach dem Film konnte ich jedoch sehen, dass sich in der Zeit meines Nickerchens nicht allzu viel an dieser Tatsache geändert haben kann. Also, mal wieder Hut ab, denn wenns vor Belanglosigkeit und fast schon vor Dummheit strotzt, dann gibts hier auch noch nen Keks dafür :-)
    Möchtest Du weitere Kritiken ansehen?
    • Die neuesten FILMSTARTS-Kritiken
    • Die besten Filme aller Zeiten: Usermeinung
    • Die besten Filme aller Zeiten: Pressemeinung
    Back to Top