Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Der große Japaner - Dai-Nipponjin
    Der große Japaner - Dai-Nipponjin
    17. Juli 2008 / 1 Std. 53 Min. / Drama, Komödie
    Von Hitoshi Matsumoto
    Mit Hitoshi Matsumoto, Riki Takeuchi, Ryûnosuke Kamiki
    Produktionsland Japan
    User-Wertung
    3,1 3 Wertungen - 1 Kritik
    Filmstarts
    3,0
    Bewerte :
    0.5
    1
    1.5
    2
    2.5
    3
    3.5
    4
    4.5
    5
    Möchte ich sehen

    Inhaltsangabe & Details

    Das moderne Japan verarbeitet den Clash der Kulturen von Tradition und Postmoderne auf seine ganz eigene Weise. Ganz selbstverständlich stehen sich die Phänomene zweier Welten gegenüber und verbinden sich in anrührender Harmonie - oder entladen ihre Energien in übermütigem Trash. In seinem ersten Spielfilm, der Science-Fiction-Komödie „Dai Nipponjin“, spielt der japanische Starkomiker Hitoshi Matsumoto nicht nur die Hauptrolle, sondern auch munter mit den Monstermythen und der Godzilla-Ästhetik. Unsanft katapultiert er die Endzeitsagen mitten in die mediale Welt des 21. Jahrhunderts, wo der Kampf zwischen Gut und Böse zu einem Quotenspektakel und der Held zu einem sonderbaren Loser verkommen sind.
    Originaltitel

    Dai-Nipponjin

    Verleiher Rapid Eye Movies
    Weitere Details
    Produktionsjahr 2007
    Filmtyp Spielfilm
    Wissenswertes -
    Budget -
    Sprachen Japanisch
    Produktions-Format -
    Farb-Format Farbe
    Tonformat -
    Seitenverhältnis -
    Visa-Nummer -

    Kritik der FILMSTARTS-Redaktion

    3,0
    solide
    Der große Japaner - Dai-Nipponjin
    Von Nicole Kühn
    Das moderne Japan verarbeitet den Clash der Kulturen von Tradition und Postmoderne auf seine ganz eigene Weise. Ganz selbstverständlich stehen sich die Phänomene zweier Welten gegenüber und verbinden sich in anrührender Harmonie - oder entladen ihre Energien in übermütigem Trash. In seinem ersten Spielfilm, der Science-Fiction-Komödie „Dai Nipponjin“, spielt der japanische Starkomiker Hitoshi Matsumoto nicht nur die Hauptrolle, sondern auch munter mit den Monstermythen und der Godzilla-Ästhetik. Unsanft katapultiert er die Endzeitsagen mitten in die mediale Welt des 21. Jahrhunderts, wo der Kampf zwischen Gut und Böse zu einem Quotenspektakel und der Held zu einem sonderbaren Loser verkommen sind. Masaru Daisatou (Hitoshi Matsumoto) wird dem Zuschauer im Stil einer Dokumentation vorgestellt, als einer, der sich in der modernen Welt seine eigene verschrobene Nische gesucht hat. Persp...
    Die ganze Kritik lesen
    Das könnte dich auch interessieren

    Schauspielerinnen und Schauspieler

    Hitoshi Matsumoto
    Rolle: Dai Nipponjin/Masaru Daisatou
    Riki Takeuchi
    Rolle: Hanerunojyuu
    Ryûnosuke Kamiki
    Rolle: Dounojyuu
    Itsuji Itao
    Rolle: Niounojyuu
    Komplette Besetzung und vollständiger Stab

    User-Kritik

    Kino:
    Anonymer User
    3,5
    Veröffentlicht am 19. März 2010
    Ein Film, abseits von den üblichen Blockbusters. Der Hauptdarsteller überzeugt durch seine Minimalistik. Die Art, den Film als eine Art Doku mit zahlreichen Interviews zu gestalten, ohne hektische Cuts ist wohltuend. Die schrägen Monster, die er zu besiegen hat und vorher dabei selbst zu einem wird, sind unerwartet komische Momente in diesem Film. Herausragend die Szene, wo der Held in seiner haushohen Helden-Unterhose zur Gänze verschwindet, ...
    Mehr erfahren
    1 User-Kritik

    Bilder

    Ähnliche Filme

    Weitere ähnliche Filme
    Back to Top