Mein FILMSTARTS
    Rachels Hochzeit
    20 ähnliche Filme für "Rachels Hochzeit"
    • Oslo, 31. August

      Oslo, 31. August

      4. April 2013 / 1 Std. 36 Min. / Drama
      Von Joachim Trier
      Mit Anders Danielsen Lie, Hans Olav Brenner, Ingrid Olava
      Anders (Anders Danielsen Lie) hat viele falsche Entscheidungen in seinem Leben getroffen. Die Drogen haben ihn nun hierher geführt, in eine Entzugsklinik, in der er seit Monaten ansässig ist und versucht, von seiner Sucht wegzukommen. Er hat es so weit geschafft, dass er nun sogar einen gesamten Tag Ausgang bekommt, in dem er sich frei bewegen kann, ohne ständige Überwachung. 24 Stunden hat er nun, um zu sehen, was er im Leben hätte erreichen können und was er hat vergehen lassen. Er trifft alte Freunde, Bekannte und seine Schwester. Und doch wird ihm mit jeder neuen Situation immer mehr bewusst, dass er einen Großteil seines Lebens schon verspielt hat und das mit 34 Jahren. Die Drogen und die Sucht hängen wie ein Damokles-Schwert über ihm und was die Menschen außerhalb der Klinik als normal empfinden, ist für ihn fremd. 24 Stunden, die die Realität auf ihn einschlagen lassen und er wie noch nie mit sich selbst konfrontiert wird.
      Zum Trailer
      Pressekritiken
      4,5
      User-Wertung
      3,3
      Filmstarts
      4,0
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    • Ray

      Ray

      6. Januar 2005 / 2 Std. 32 Min. / Biografie, Drama, Musik
      Von Taylor Hackford
      Mit Jamie Foxx, Kerry Washington, Regina King
      Ray Charles Robinson (Jamie Foxx) ist schwer vom Schicksal gebeutelt. Ohne Vater wächst er zusammen mit seinem Bruder George (Terrone Bell) in ärmlichen Verhältnissen bei seiner Mutter Aretha (Sharon Warren) in einem kleinen Ort in Georgia auf. Im Alter von fünf Jahren muss er mit eigenen Augen ansehen, wie sein Bruder in einem Waschzober ertrinkt, was ihn ein Leben lang traumatisiert. Ein Jahr später erblindet Ray und seine Mutter bringt ihm bei, sich niemals aufgrund seiner Behinderung herumschubsen, oder als Krüppel behandeln zu lassen. Als der talentierte Musiker mit 15 Jahren auch noch seine Mutter verliert besinnt sich die Vollwaise ganz auf ihre Stärken und geht bereits in jungen Jahren nach Seattle. Als er dort von vermeintlichen Freunden beinahe nach Strich und Faden ausgenommen wird, bricht er alle Zelte ab und versucht sein Glück in Los Angeles, wo er zum Superstar avanciert. Doch der Erfolg bringt auch Schattenseiten mit sich.
      Zum Trailer
      Pressekritiken
      3,8
      User-Wertung
      4,1
      Filmstarts
      4,0
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    • 28 Tage

      28 Tage

      4. Mai 2000 / 1 Std. 44 Min. / Drama
      Von Betty Thomas
      Mit Sandra Bullock, Viggo Mortensen, Elizabeth Perkins
      Für die Journalistin Gwen Cummings (Sandra Bullock) ist das Leben ein einziges Trinkgelage. Alkohol ist besser als Wasser und ein paar härtere Drogen geben ihr und ihrem Freund Jasper (Dominic West) den richtigen Kick. Nachdem die lebenslustige Gwen allerdings mit der Hochzeitslimousine ihrer Schwester (Elizabeth Perkins) einen massiven Unfall verursacht hat, wird sie zu einer 28-tägigen Zwangsentziehungskur verurteilt. Die anfängliche Weigerung, sich den Regeln der Klinik „Serenity Glen“ zu beugen, weicht jedoch immer weiter auf, nachdem Gwen einige der anderen Patienten lieb gewonnen hat. Das alte Leben verliert immer stärker an Bedeutung, so dass sie schließlich die heimlichen Alkohollieferungen ihres Freundes Jasper einstellen lässt. Aber der Kampf gegen die Sucht bleibt eine Herausforderung, die erst einmal gewonnen werden muss, bevor etwas neues beginnen kann.
      User-Wertung
      3,2
      Filmstarts
      3,0
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    • Country Strong

      Country Strong

      9. Juni 2011 / 1 Std. 52 Min. / Drama, Biografie, Musik
      Von Shana Feste
      Mit Gwyneth Paltrow, Tim McGraw, Garrett Hedlund
      Das Drama “Country Strong” erzählt die Geschichte des Country-Songwriters Beau Hutton (Garrett Hedlund), der sich mit seiner abgehalfterten Musiker-Kollegin Kelly Canter (Gwyneth Paltrow) auf eine Affäre einlässt. Während er seinem Karriere-Höhepunkt entgegenstrebt und sie um ihr Comeback kämpft, kommt es zu romantischen Verstrickungen mit Kellys Manager-Gatten James (Tim McGraw) und der ehemaligen Beauty-Queen Chiles Stanton (Leighton Meester)...
      Zum Trailer
      Pressekritiken
      2,8
      User-Wertung
      2,8
      Filmstarts
      2,5
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    • When a Man Loves a Woman - Eine fast perfekte Liebe

      When a Man Loves a Woman - Eine fast perfekte Liebe

      14. Juli 1994 / 2 Std. 05 Min. / Drama
      Von Luis Mandoki
      Mit Susanna Thompson, Andy Garcia, Meg Ryan
      Der Pilot Michael Green (Andy Garcia) und seine Ehefrau, die Schulpsychologin Alice (Meg Ryan) führen scheinbar eine perfekte Ehe.Die beiden lieben sich, haben zwei süße Kinder und ein augenscheinlich glückliches Leben. Doch eines Tages zerfällt die Fassade: Alice bricht unter der Dusche zusammen. Sie muss sich und ihren Mitmenschen eingestehen, dass sie ein schwerwiegendes Alkoholproblem hat. Sie hat ein geheimes Doppelleben geführt und wenn sie ihrer Umgebung gerade nicht zugelächelt hat, zur Flasche gegriffen. Alice fängt eine Therapie ein, die sie und ihr Familienleben schwer belastet. Zum ersten Mal ist sie gezwungen, Konflikten nicht aus dem Weg zu gehen und die Probleme in Alkohol zu ertränken, sondern sich den Herausforderungen des Lebens zu stellen, auch wenn dies hart und schmerzhaft ist.
      Zum Trailer
      User-Wertung
      3,1
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    • Grüße aus Hollywood

      Grüße aus Hollywood

      10. Januar 1991 / 1 Std. 41 Min. / Komödie, Drama
      Von Mike Nichols
      Mit Meryl Streep, Shirley MacLaine, Dennis Quaid
      Suzanne Vale (Meryl Streep) ist eine erfolgreiche Schauspielerin. Karrieresüchtig. Und ein Workoholic. Die Quittung für ihren übersteigerten Ehrgeiz bekommt sie bald zu spüren: sie wird depressiv. Und schließlich schluckt Suzanne eine Überdosis Tabletten. Sie hat Glück im Unglück. Sie wird gerade noch rechtzeitig gerettet. Doch so leicht kommt sie den Medizinern und der Versicherung nicht davon. Sie erhält einen Therapieplatz. Und wird zu aller Erstaunen wieder für einen Film engagiert. Allerdings setzt ihr die Versicherung eine Aufsichtsperson vor die Nase: ihre “Übermutter” Doris (Shirley MacLane), ein Ex-Musicalstar. Zu dumm nur, dass Doris selber mächtige Alkoholprobleme hat. Die beiden Frauen sind zunächst die größten Feindinnen. Bis Doris einen Autounfall hat. Ab dem Moment raufen sich Mutter und Tochter zusammen.
      Zum Trailer
      User-Wertung
      3,1
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    • Kein Koks für Sherlock Holmes

      Kein Koks für Sherlock Holmes

      22. Juli 1977 / 1 Std. 53 Min. / Krimi, Thriller, Abenteuer
      Von Herbert Ross
      Mit Alan Arkin, Vanessa Redgrave, Robert Duvall
      Sherlock Holmes' (Nicol Williamson) heftiger Gebrauch von Kokain beschert ihm wahnhafte Fantasien und lässt ihn im ehemaligen Hauslehrer der Familie Holmes, Professor James Moriarty (Laurence Olivier), einen Superschurken erkennen, den er um jeden Preis dingfest machen will. Dr. Watson (Robert Duvall) und Mycroft Holmes (Charles Gray) locken den Geplagten bei der vermeintlichen Jagd nach dem Kriminellen in Wien in die Praxis des Psychoanalytikers Dr. Sigmund Freud (Alan Arkin), der, so hoffen die beiden Freunde, den Meisterdetektiv von seiner Sucht und seinen Wahnvorstellungen befreien kann. Während der Psychoanalyse berichtet Freud Holmes von einer Patientin und einem Fall, der möglicherweise auf ihn wartet. Nachdem Holmes Freud einige Kniffe der Spurensicherung beigebracht hat, machen sie sich gemeinsam daran, den Fall der Patientin zu lösen.
      User-Wertung
      3,0
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    • Caramel

      Caramel

      3. April 2008 / 1 Std. 35 Min. / Tragikomödie
      Von Nadine Labaki
      Mit Nadine Labaki, Yasmine Al Massri, Sihame Haddad
      Layle (Nadine Labaki), Nisrine (Yasmine Elmasri) und Rima (Joanna Moukarzel) leben und arbeiten in der libanesischen Hauptstadt Beirut. Auf der Suche nach dem Liebesglück hat es Layle in die Arme eines verheirateten Mannes verschlagen. Dessen Ehefrau Christine (Fadia Stella) taucht aufgrund des Engagements von Layles Kollegin Nisrine nun regelmäßig in dem Schönheitssalon auf, in dem die drei Frauen arbeiten. Die Konfrontation mit dem Menschen, der ihren Liebhaber davon abhält, sich zu trennen, macht die Situation einfacher. Und außerdem warten auch noch andere Männer auf attraktive Frauen. Dabei müssen natürlich auch die Moralvorstellungen übereinstimmen, denn Nisrine hat als Muslimin das Problem, dass sie keine Jungfrau mehr ist. Ihr zukünftiger Ehemann soll das nicht bemerken, sodass ein hilfreicher Arzt zur Kaschierung benötigt wird. Rima hingegen braucht sich um solche Fragen keine Gedanken zu machen, da sie ohnehin auf Frauen steht.
      Zum Trailer
      Pressekritiken
      3,8
      User-Wertung
      3,0
      Filmstarts
      4,0
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    • The Descendants - Familie und andere Angelegenheiten

      The Descendants - Familie und andere Angelegenheiten

      26. Januar 2012 / 1 Std. 50 Min. / Tragikomödie
      Von Alexander Payne
      Mit George Clooney, Shailene Woodley, Amara Miller
      Der wohlhabende Anwalt Matt King (George Clooney) lebt mit seiner Familie auf Hawaii, wo er mit seinem Klan ein immens wertvolles Stück Land besitzt. Doch die Familienidylle trügt. Er wird als Treuhändler von mehreren Seiten zum Verkauf des Grund und Bodens gedrängt. Während Matt mit der Entscheidung ringt, ob er das Familienerbe verkaufen soll, erleidet seine Frau einen Bootsunfall und fällt ins Koma. Gemeinsam mit seinen beiden Töchtern, der altklugen Scottie (Amara Miller) und der schwierigen Alex (Shailene Woodley), versucht Matt den Schock zu verarbeiten. Bald wird ihm klar, dass das Verhältnis zu seinen Kindern nicht ungetrübt ist. Als er dann auch noch erfährt, dass seine Frau ein Verhältnis mit dem jüngeren Börsenmakler Brian (Matthew Lillard) hatte, beschließt Matt, etwas zu ändern. Mit seinen Töchtern im Schlepptau macht er sich auf eine Reise, die ihn quer durch Hawaii führt, um dem Liebhaber seiner Frau entgegenzutreten.
      Zum Trailer
      Pressekritiken
      4,7
      User-Wertung
      4,0
      Filmstarts
      4,5
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    • The Tree of Life

      The Tree of Life

      16. Juni 2011 / 2 Std. 18 Min. / Drama, Fantasy
      Von Terrence Malick
      Mit Brad Pitt, Jessica Chastain, Sean Penn
      Die USA in den 50ern: Hinter der sauberen Kleinbürger-Fassade wird Jack zwischen den grundverschiedenen Positionen seiner Eltern aufgerieben. Von seiner Mutter (Jessica Chastain) hat er seine außergewöhnliche Empathie geerbt, dank der er seinem Umfeld mit empathischem Verständnis begegnet. Sein Vater (Brad Pitt) jedoch will seinen Sohn mit unnachgiebigen Methoden auf einen harten Überlebenskampf in einer gnadenlosen Welt einstimmen. Als Jack sich im Verlauf seiner Adoleszenz mit Leid und Tod konfrontiert sieht, scheinen die düsteren Prophezeiungen seines Vaters Bestätigung zu finden. Als erwachsener Mann (Sean Penn) hat Jack längst jede Zuversicht verloren. Verzweifelt sucht er nach einer Erkenntnis, nach einer Sinnhaftigkeit hinter dem Horror des menschlichen Daseins...
      Zum Trailer
      Pressekritiken
      4,6
      User-Wertung
      3,2
      Filmstarts
      4,0
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    • Die Reifeprüfung

      Die Reifeprüfung

      6. September 1968 / 1 Std. 42 Min. / Tragikomödie
      Wiederaufführungstermin 3. August 2017
      Von Mike Nichols
      Mit Anne Bancroft, Dustin Hoffman, Katharine Ross
      Kurz vor seinem 21. Geburtstag hat Benjamin Braddock (Dustin Hoffman) plötzlich keine Ahnung mehr, was er mit seinem Leben anfangen soll, wenngleich ihm eigentlich alle Türen offen stehen - das College konnte er mit Auszeichnung abschließen und reiche Eltern (William Daniels, Elisabeth Wilson) hat er obendrein. Aber Benjamin ist schüchtern, weswegen er sich auch nur widerwillig auf eine Affäre mit der reifen, verheirateten Mrs. Robinson (Anne Bancroft) einlässt. Die Robinsons sind die besten Freunde der Braddocks, doch das stört Mrs. Robinson nicht weiter. Sie will sich mit Benjamin im Bett ihre Langeweile vertreiben. Erst als der sich unsterblich in Elaine (Katharine Ross) - die Tochter der Robinsons - verliebt, werden die Dinge komplizierter...
      Zum Trailer
      Pressekritiken
      4,8
      User-Wertung
      4,1
      Filmstarts
      5,0
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    • Take Shelter - Ein Sturm zieht auf

      Take Shelter - Ein Sturm zieht auf

      22. März 2012 / 2 Std. 01 Min. / Drama
      Von Jeff Nichols
      Mit Michael Shannon, Jessica Chastain, Tova Stewart
      Curtis LaForche (Michael Shannon) lebt mit seiner Frau Samantha (Jessica Chastain) und ihrer sechs Jahre alten, tauben Tochter Hannah (Tova Stewart) in einer Kleinstadt in Ohio. Tagsüber schuftet er für seine Familie auf dem Bau, abends kehrt er zurück ins langsam abzustotternde Eigenheim. Als Curtis von schrecklichen Träumen heimgesucht wird, behält er die Visionen - in denen sich unheilvolle schwarze Wolken am Himmel zusammenziehen - für sich und beginnt wie besessen an einem Sturm-Schutzbunker auf seinem Hinterhof zu arbeiten. Sein scheinbar unerklärliches Verhalten besorgt die Menschen, die Curtis nahe stehen. Der Druck der auf seiner Ehe lastet und die Spannungen, die er aus seinem Umfeld mitnimmt, sind aber nicht zu vergleichen mit seiner Angst, dass seine Träume wahr werden könnten.
      Zum Trailer
      User-Wertung
      3,5
      Filmstarts
      3,5
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    • Plötzlich Prinzessin 2

      Plötzlich Prinzessin 2

      23. September 2004 / 1 Std. 53 Min. / Romanze, Familie, Thriller
      Von Garry Marshall
      Mit Anne Hathaway, Julie Andrews, Hector Elizondo
      Mia Thermopolis (Anne Hathaway), seit einiger Zeit besser bekannt als Prinzessin von Genovia, ist gerade 21 geworden und soll ihrer Großmutter, der Königin (Julie Andrews) auf den Thron folgen. Doch Graf Mabrey (John Rhys-Davies) hat etwas dagegen. Schließlich steht sein Neffe ebenfalls an prominenter Stelle in der Thronfolge. Um Mias Krönung zu verhindern, macht Dabrey auf ein Gesetz aufmerksam, wonach eine unverheiratete Frau nicht Königin werden kann. Auf Veranlassung von Königin Clarice wird Mia aber immerhin eine Frist von 30 Tagen zugestanden. Heiratet sie innerhalb dieser Frist, steht ihrer Thronbesteigung nichts mehr im Wege. Soweit so gut – doch wo soll Mia einen geeigneten Bräutigam auftreiben, noch dazu in nur einem Monat? In der Gestalt des charmanten Nicholas (Chris Pine) scheint die Idealbesetzung dieses Postens schnell gefunden. Aber dann findet Mia heraus, wer er wirklich ist, nämlich niemand anderes als der Neffe des niederträchtigen Mabrey…
      Zum Trailer
      Pressekritiken
      2,0
      User-Wertung
      3,5
      Filmstarts
      2,0
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    • Schmetterling und Taucherglocke

      Schmetterling und Taucherglocke

      27. März 2008 / 1 Std. 52 Min. / Drama, Biografie
      Von Julian Schnabel
      Mit Mathieu Amalric, Emmanuelle Seigner, Marie-Josée Croze
      Das oberflächliche Glitzern der Modewelt hat es Jean-Dominique Baubys (Mathieu Amalric) angetan. Hübsche Frauen, schicke Autos und teure Restaurants prägen seinen Lebensstil. Im Alter von 42 Jahren ist damit Schluss, Jean-Do erleidet einen Hirnschlag. Er bekommt alles mit, was um ihn herum passiert, kann aber nur noch sein linkes Auge bewegen. Der restliche Körper ist gelähmt. Mit dem Blinzeln seines Auges diktiert er innerhalb von 14 Monaten seine Autobiografie. Dazu hält ihm die Logopädin Henriette Durand (Marie-Josée Croze) ein Alphabet vor, das die Buchstaben nach ihrer Häufigkeit in der französischen Sprache sortiert: E-S-A-R-N-T-U-L... Immer wieder werden diese Buchstaben vorgelesen, beharrlich und wie ein Gebet. Zu Beginn möchte Jean-Do einfach nur sterben, doch dann rafft er sich auf und entdeckt das Schöne am Leben. Bauby zehrt von seinen Erinnerungen, seiner Fantasie und seiner Ex-Frau Céline Desmoulins (Emmanuelle Seigner). Er kommt zu der Erkenntnis: "Als ich gesund war, war ich gar nicht lebendig. Ich war nicht da. Es war recht oberflächlich. Aber als ich zurückkam, mit dem Blickwinkel des Schmetterlings, wurde mein wahres Ich wiedergeboren."
      Zum Trailer
      Pressekritiken
      4,4
      User-Wertung
      4,0
      Filmstarts
      4,5
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    • The Virgin Suicides - Verlorene Jugend

      The Virgin Suicides - Verlorene Jugend

      16. November 2000 / 1 Std. 36 Min. / Drama
      Von Sofia Coppola
      Mit Kirsten Dunst, James Woods, Kathleen Turner
      Die fünf Schwester (Kirsten Dunst, A.J. Cook, Hanna R. Hall, Leslie Hayman, Chelse Swain) der Familie Lisbon wachsen wohlbehütet im elterlichen Haushalt auf und sind abgeschottet von sämtlichen Gefahren, die die erwachende Sexualität eines jungen Mädchens mit sich bringt. Ihre konservativen Eltern wollen die Mädchen mit allen Mitteln von ihren männlichen Altersgenossen fernhalten – sei es in der Schule oder in der Nachbarschaft. Dabei sind die gleichaltrigen Jungen von Gegenüber (Josh Hartnett, Robert Schwartzman u. a.) nicht viel anders als die meisten gewöhnlichen männlichen Teenager auch. Für sie sind Mädchen mystische, geheimnisvolle und unergründbare Wesen, was im Falle der fünf Lisbon-Schwestern aufgrund der erschwerten Zugänglichkeit im besonderen Maße zuzutreffen scheint...
      Zum Trailer
      Pressekritiken
      4,0
      User-Wertung
      3,6
      Filmstarts
      4,0
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    • Neue Liebe, neues Glück

      Neue Liebe, neues Glück

      Kein Kinostart / 1 Std. 39 Min. / Komödie, Drama, Romanze
      Von Sanaa Hamri
      Mit Sanaa Lathan, Simon Baker, Golden Brooks
      Die Anwältin Kenya McQueen (Sanaa Lathan) führt ein erfolgreiches Berufsleben, doch um komplett glücklich zu sein, sehnt sie sich nach dem richtigen Mann an ihrer Seite. Als sie ihre Freundin auf ein Blind-Date schockt, passt eigentlich alles, bis auf einen Punkt: Ihr Date Brian (Simon Baker) ist weiß. Für Kenya, die in einer traditionellen afroamerikanischen Familie aufgewachsen ist, scheint es unvorstellbar, dass ihre Eltern jemanden wie Brian akzeptieren könnten. Daher bricht sie den Kontakt zu dem charmanten Gartenarchitekten ab. Bis das Schicksal sie wieder zusammenführt und sie sich zwischen ihren Gefühlen und gesellschaftlichen Vorurteilen entscheiden muss...
      Zum Trailer
      Pressekritiken
      3,5
      User-Wertung
      3,3
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    • The Weather Man

      The Weather Man

      2. März 2006 / 1 Std. 41 Min. / Tragikomödie
      Von Gore Verbinski
      Mit Nicolas Cage, Hope Davis, Michael Caine
      Das Wetter lässt sich nie vorhersagen - das Leben auch nicht. Journalist David Spritz (Nicolas Cage) ist Chicagos bekanntester Wetterfrosch, als man ihm die Moderation in Amerikas bekanntester TV-Show „Good Morning, America" anbietet. Eine Chance auf der Karriereleiter, die sich David nicht entgehen lässt. Doch für den Job muss er nach New York. Und in Davids Privatleben steht das Barometer auf Sturm. Denn sein Vater, den er mit nach New York nimmt, erhält von den Ärzten eine bittere Nachricht, denn er hat nur noch wenige Monate zu leben. Währenddessen wird Davids Sohn Mike (Nicholas Hoult) daheim wegen einer Auseinandersetzung mit seinem Bewährungshelfer von der Polizei festgenommen. David muss sich entscheiden, was ihm wichtiger ist - seine Karriere oder sein Familienleben, das immer mehr auseinander zu brechen scheint.
      Zum Trailer
      Pressekritiken
      3,6
      User-Wertung
      3,6
      Filmstarts
      3,5
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    • Coffee and cigarettes

      Coffee and cigarettes

      19. August 2004 / 1 Std. 36 Min. / Tragikomödie, Musik
      Von Jim Jarmusch
      Mit Roberto Benigni, Steven Wright, Iggy Pop
      Roberto Benigni trinkt eine Tasse Kaffee nach der anderen, Tom Waits raucht eine Zigarette nach der anderen, weil er so stolz ist, endlich mit dem Rauchen aufgehört zu haben; Bill Murray trinkt den Kaffee direkt aus der Kanne. Die beiden Genussmittel Kaffee und Zigaretten bilden den Aufhänger für elf lässige Episoden, die Regisseur Jim Jarmush zu einem Film zusammen geknüpft hat. Darin lässt Jarmush unter anderem einen Kellner (Steve Buscemi) über den angeblich existierenden bösen Zwillingsbruder von Elvis Presley berichten, treibt Joe Rigano und Vinny Vella in eine Diskussion darüber, ob Kaffee oder Zigaretten ungesünder sind, und präsentiert Cate Blanchett in einer Doppelrolle als sie selbst und ihre Cousine Shelly, die auf Cates Karriere neidisch ist. Natürlich hat Jarmush auch seinen bereits 1993 entstandenen Kurzfilm mit Iggy Pop und Tom Waits integriert, die unter anderem über den Nutzen reden, das Rauchen aufzugeben, und die Qualität des Lokals bewerten, in dem sie sich befinden.
      Zum Trailer
      Pressekritiken
      3,3
      User-Wertung
      3,8
      Filmstarts
      4,0
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    • Der Tintenfisch und der Wal

      Der Tintenfisch und der Wal

      11. Mai 2006 / 1 Std. 21 Min. / Tragikomödie
      Von Noah Baumbach
      Mit Jeff Daniels, Laura Linney, Jesse Eisenberg
      Es funktioniert nicht mehr: Joan (Laura Linney) und Bernard Berkman (Jeff Daniels) lassen sich scheiden. Die beiden Buchautoren haben sich mit der Zeit auseinandergelebt und die Leidenschaft zwischen ihnen ist auch schon lange erloschen, nur brauchten sie Zeit, dies zu erkennen. Ihre Söhne Walt (Jesse Eisenberg) und Frank (Owen Kline) leiden darunter und beginnen ein komisches Verhalten an den Tag zu legen, während die Eltern sich schon anderweitig umsehen. Für Walt fällt die Trennung seiner Eltern direkt in die Phase seines Lebens, wo er seine erste Liebe kennenlernt, was sich nicht gerade positiv auf sein Sozialverhalten gegenüber Sophie (Halley Feiffer) auswirkt. Frank hingegen leidet sehr viel stärker unter der Trennung und rutscht in der Schule in schlechte Noten ab und auch zu Hause benimmt er sich äußerst seltsam. Doch die Kinder sind nicht die einzigen, die ein seltsames Verhalten an den Tag legen. Auch Joan und Bernard füllen ihren Schmerz durch unkonventionelle Methoden...
      Zum Trailer
      Pressekritiken
      4,1
      User-Wertung
      3,3
      Filmstarts
      4,0
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    • Die Geschwister Savage

      Die Geschwister Savage

      24. April 2008 / 1 Std. 53 Min. / Drama, Tragikomödie
      Von Tamara Jenkins
      Mit Laura Linney, Philip Seymour Hoffman, Philip Bosco
      Die Geschwister Wendy (Laura Linney) und Jon Savage (Philip Seymour Hoffman) führen ein eigenständiges Leben. Kontakt zur Familie wird nur aufgenommen, wenn es wirklich unvermeidlich ist. Und dieser unvermeindliche Fall ist nun eingetreten: Als sich der Zustand ihres an Demenz und Parkinson erkrankten Vaters Lenny (Philip Bosco) dramatisch verschlechtert, sehen sich die Geschwister gezwungen, nach Arizona zu fliegen und nach dem Rechten zu sehen. Dort treffen sie eine schwerwiegende Entscheidung und bringen ihren Vater in einem freudlosen Pflegeheim an der Ostküste unter. Trotz einer wenig erfreulichen Kindheit kommen bei beiden erste Schuldgefühle auf.
      Zum Trailer
      Pressekritiken
      4,0
      User-Wertung
      3,3
      Filmstarts
      4,0
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    Back to Top