Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Fired Up!
     Fired Up!
    11. Juni 2009 / 1 Std. 30 Min. / Komödie
    Von Will Gluck
    Mit Nicholas D'Agosto, Eric Christian Olsen, Sarah Roemer
    Produktionsland USA
    Zum Trailer
    Pressekritiken
    1,4 4 Kritiken
    User-Wertung
    3,2 16 Wertungen - 2 Kritiken
    Filmstarts
    2,0
    Bewerte :
    0.5
    1
    1.5
    2
    2.5
    3
    3.5
    4
    4.5
    5
    Möchte ich sehen

    Inhaltsangabe & Details

    FSK ab 12 freigegeben
    Um die Bekanntschaft vieler Frauen zu machen, schreiben sich die zwei Freunde Shawn (Nicholas D'Agosto) und Nick (Eric Christian Olsen) für ein Cheerleader-Camp ein. Der Plan: Innerhalb von 14 Tagen so viel Sex wie möglich haben und danach einfach wieder abhauen - 300 Hotties und nur vier heterosexuelle Männer verheißen das Paradies auf Erden! Allein, das Vorhaben hat einen Haken, denn Shawn verliebt sich in Carly (Sarah Roemer), Kapitän der Cheerleader, die er fortan mit seinen Künsten als Pompom-Schwinger beeindrucken will...
    Originaltitel

    Fired Up !

    Verleiher -
    Weitere Details
    Produktionsjahr 2009
    Filmtyp Spielfilm
    Wissenswertes -
    Budget 20 000 000 $
    Sprachen Englisch
    Produktions-Format -
    Farb-Format Farbe
    Tonformat -
    Seitenverhältnis -
    Visa-Nummer -

    Kritik der FILMSTARTS-Redaktion

    2,0
    lau
    Fired Up!
    Von Christoph Petersen
    Es birgt schon eine gewisse Ironie, dass die beste Szene aus Will Glucks Cheerleader-Komödie „Fired Up“ zugleich auf den Punkt bringt, warum man sich den Film eigentlich gar nicht ansehen muss. 300 Cheerleader sehen in einem Ferienlager eine Open-Air-Vorführung von Peyton Reeds Girls United und sprechen jede einzelne Dialogzeile auswendig mit. Im ersten Moment ist das schon ein ziemlich lustiger Einfall, doch dann keimt im Zuschauer langsam der Gedanke auf, ob man nicht die DVD wechseln und sich selbst besser die Kirsten-Dunst-Komödie reinziehen sollte, die der Kritikerpapst Roger Ebert als den Citizen Kane unter den Cheerleader-Filmen bezeichnet. „Fired Up“ ist ein Abklatsch für alle, die vom Highschool-Comedy-Genre und hüpfenden Mädels in knappen Outfits nicht genug bekommen können. Immerhin steht der Film dazu und verzichtet zudem auf allzu platten Humor, wie ihn solche American Pie-A...
    Die ganze Kritik lesen

    Trailer

    Fired Up! Trailer DF 2:48
    Fired Up! Trailer DF
    1 108 Wiedergaben
    Fired Up! Trailer (2) DF 2:31
    834 Wiedergaben
    Das könnte dich auch interessieren

    Schauspielerinnen und Schauspieler

    Nicholas D'Agosto
    Rolle: Shawn Colfax
    Eric Christian Olsen
    Rolle: Nick Brady
    Sarah Roemer
    Rolle: Carly
    Margo Harshman
    Rolle: Sylvia
    Komplette Besetzung und vollständiger Stab

    User-Kritiken

    WauSa439
    WauSa439

    User folgen Lies die 30 Kritiken

    3,0
    Veröffentlicht am 25. Februar 2010
    Also der Film Fired Up! ist doch nicht so schlecht wie behauptet wird. Er hat ziemlich viele lustige Stellen. Am Anfang wirken die zwei Protagonisten Sean & Nick wie zwei Vollidioten :D..doch am Ende sind ihre Sprüche frech und charmant. Und der Film gewinnt auch an ein wenig Intelligenz.. =) Trotz allem ist die Geschichte nicht so der Hit. Aber lachen kann man bei dem Film wirklich. Und für alle die auf so Teenie-Komödien stehen ist er ...
    Mehr erfahren
    Kino:
    Anonymer User
    4,5
    Veröffentlicht am 19. März 2010
    Relativ Sinnlos un Standart gestrickt. Macht aber aufgrund von vielen Witzen echt Spaß anzuschaun. Kann den Film nur jedem nahlegen der mal wieder was lsutiges zum abschalten braucht. Vorallem für Jugendliche. Außerdem gut gewählte Schauspieler. 9*
    2 User-Kritiken

    Bilder

    17 Bilder

    Ähnliche Filme

    Weitere ähnliche Filme

    Kommentare

    Kommentare anzeigen
    Back to Top