Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Walhalla Rising
    Durchschnitts-Wertung
    3,2
    131 Wertungen - 24 Kritiken
    Verteilung von 24 Kritiken per note
    5 Kritiken
    9 Kritiken
    1 Kritik
    2 Kritiken
    3 Kritiken
    4 Kritiken
    Deine Meinung zu Walhalla Rising ?

    24 User-Kritiken

    DeuMudder
    DeuMudder

    User folgen Lies die Kritik

    0,5
    Veröffentlicht am 19. Oktober 2010
    nach einer langweiligen stunde habe ich den rest des Filmes in 1,5 facher Geschwindigleit gesehen und mir kam es immer noch langsam vor, da eine Kammeraeinstellung sinnloserweise immer 10 sec. dauert und jemanden filmt der nur da sitzt oder einen Baum oder einen Hügel. Einen Hollywoodfilm hab ich nicht erwartet aber etwas derart langweiliges hab ich schon lange nicht mehr gesehen!
    Milkqueen
    Milkqueen

    User folgen 6 Follower Lies die 58 Kritiken

    4,0
    Veröffentlicht am 8. Oktober 2010
    Vorab es ist weder ein Action noch Fantasyfilm.Der Film zeigt sehr tiefgründige Szenen(genauso das genaue Gegenteil).Schauspielerisch kann der Film sich zeigen nur sollte man wissen ,dass nicht viel geredet wird. Die Location ist atemberaubend,kühl,nebellig und windig.Die Story ist interpretationssache... Fazit:Tolle Bilder,eine andere Welt,kein Popcornkino
    Oliver Donnermann
    Oliver Donnermann

    User folgen Lies die 23 Kritiken

    4,0
    Veröffentlicht am 1. Juni 2010
    Arthouse Cinema Deluxe.die traumszenen bilden einen wunderbaren Kontrast zum hauptplot und verleihen dem gesamtbild mehr tiefe.ein geistartiges alptraumhaftes endzeit szenario, dass durch die charismatische leustung des hauptsarstellers lange im gedächtnis bleibt. ein film der das prädikat episch nach langem einmal wieder verdient!
    Flint
    Flint

    User folgen Lies die Kritik

    5,0
    Veröffentlicht am 30. Mai 2010
    Bildgewaltig, unkonventionell. Schon nach den ersten Trailern (die, den Film betreffend, etwas irreführend sein können) habe ich gewusst, dass hier etwas Besonderes auf mich zukommt. Als Fan des relativ unverbrauchten Nordmann-Settings haben mir die vielen, unwirklich anmutenden Landschaftsaufnahmen sehr gut gefallen; nebelverhangenes, baumloses Hochland, unberührte und doch lebensfeindliche Natur. Die karge Farbpalette, die sich aus grün, blau, braun und Grautönen zusammensetzt, wurde dezent mit einem Filter verstärkt, der die Umgebung noch greifbarer erscheinen lässt. Die Kostüme sind, wie auch die Maske, realistisch und unspektakulär gehalten - im positiven Sinne; ausgenommen One-Eye, der sich mit seinem vernarbten Gesicht und seiner versteinerten Mimik vom Rest abhebt. Ich habe versucht, mir den Film trotz meiner Vorfreude mit neutralen Erwartungen anzusehen. „Actionmärchen“ wie den „13. Krieger“, „Outlander“ oder das grauenhafte Slowmo Fest „Pathfinder“ haben mit diesem Film, bis auf die Ansätze der nordischen Mythologie, nichts gemein – typisches anti-Hollywood Kino wenn man so will. „Valhalla Rising“ besitzt wenig Text, erzählt die Geschichte vielmehr mit urtümlichen Bildern und wirft somit viele Fragen auf, deren Beantwortung dem Zuseher überlassen wird. Es gibt einige Gore Szenen die sehr explizit gehalten sind, meiner Meinung nach manchmal etwas zu viel des Guten bieten. Die Soundkulisse wirkt oft bedrohlich und kriegerisch, sie fügt sich somit gut ins Gesamtbild ein. Trotz der Langatmigkeit des Filmes liefern die Schauspieler alle eine sehr gute Leistung ab, allen voran Mads Mikkelsen, der kein Wort spricht aber trotzdem eine enorme Präsenz zeigt, wann immer er im Bild ist. Die Geschichte letztendlich zu interpretieren ist jedem selbst überlassen – Leuten die gerne an der Hand durch die Story geführt werden, wird das wohl weniger zusagen. Der Film strahlt trotz allem eine gewaltige Kraft aus und hat mich sehr beeindruckt.
    Möchtest Du weitere Kritiken ansehen?
    • Die neuesten FILMSTARTS-Kritiken
    • Die besten Filme aller Zeiten: Usermeinung
    • Die besten Filme aller Zeiten: Pressemeinung
    Back to Top