Mein FILMSTARTS
    Die Strände von Agnès
    20 ähnliche Filme für "Die Strände von Agnès"
    • The Endless Summer

      The Endless Summer

      Kein Kinostart / 1 Std. 35 Min. / Dokumentation
      Von Bruce Brown
      Mit Bruce Brown
      Dokumentarfilmer Bruce Brown begleitet zwei junge Surfer auf der Suche nach der perfekten Welle...
      User-Wertung
      3,1
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    • Riding Giants

      Riding Giants

      7. Juli 2005 / 1 Std. 37 Min. / Dokumentation
      Von Stacy Peralta
      Mit Darrick Doerner, Brian L. Keaulana, Dave Kalama
      Es war die Geburtsstunde des modernen Lebensstils der Surfer, eine Art Gegenkultur zum "American Dream", die viel vorweg nahm. Sie waren bereits Beatniks, bevor Kerouac unterwegs war. Sie waren Hippies, bevor Woodstock zu freiem Leben animierte. Sie suchten abenteuerliche Herausforderungen, bevor die X-Games, Trendsportarten medial vermarktet haben.
      Pressekritiken
      4,0
      User-Wertung
      3,2
      Filmstarts
      3,5
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    • Familientreffen mit Hindernissen

      Familientreffen mit Hindernissen

      9. August 2012 / 1 Std. 53 Min. / Komödie
      Von Julie Delpy
      Mit Julie Delpy, Noémie Lvovsky, Bernadette Lafont
      Im Sommer 1979 fährt die junge Albertine (Lou Alvarez) gemeinsam mit ihren Eltern Anna (Julie Delpy) und Jean (Eric Elmosnino) von Paris in die Bretagne. Dort will ihre Großmutter (Bernadette Lafont) ausgiebig ihren 67. Geburtstag feiern und hat dazu die gesamte Familie eingeladen. Ein Wochenende lang hausieren alle Onkels, Tanten, Cousins und Cousinen unter einem Dach in einer malerischen Umgebung direkt an der Attlantikküste. Der Frieden wird gestört, da genau an diesem Wochenende über der Bretagne die US-Raumstation Skylab abstürzen soll. Während dieses Ereignis die Erwachsenen in helle Aufruhr versetzt, ist Albertine mit ganz anderen Dingen beschäftigt: der ersten Liebe, dem darauffolgenden Liebeskummer und schließlich auch mit dem Erwachsenwerden.
      Zum Trailer
      Pressekritiken
      4,0
      User-Wertung
      3,0
      Filmstarts
      3,5
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    • Actrices - oder der Traum aus der Nacht davor

      Actrices - oder der Traum aus der Nacht davor

      17. April 2008 / 1 Std. 47 Min. / Tragikomödie
      Von Valeria Bruni Tedeschi
      Mit Valeria Bruni Tedeschi, Noémie Lvovsky, Mathieu Amalric
      Die bekannte Schauspielerin Marcelline (Bruni Tedeschi) spielt/ist Natalja Petrowna, befindet sie sich doch mitten in den Theaterproben zu Turgenjews zeitlosem Klassiker „Ein Monat auf dem Lande“. An ihr selbst ist die Zeit jedoch durchaus vergänglich, sieht sich Marcelline doch kurz vor ihrem 40. Geburtstag allein und kinderlos ihr Dasein für die Bühne fristen, begleitet von ihrer jung gebliebenen Mutter (Marisa Bonini), die ihr fortwährend gut gemeinte Ratschläge erteilt.
      User-Wertung
      3,0
      Filmstarts
      3,0
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    • Meine Frau die Schauspielerin

      Meine Frau die Schauspielerin

      17. Oktober 2002 / 1 Std. 30 Min. / Komödie, Drama, Romanze
      Von Yvan Attal
      Mit Charlotte Gainsbourg, Yvan Attal, Terence Stamp
      Yvan (Yvan Attal) ist Pariser Sportjournalist und mit der Schauspielerin Charlotte (Charlotte Gainsbourg) verheiratet. Dass seine Ehefrau eine bekannte Dame in der Pariser Szene ist, hat dem Paar schon das eine oder andere Mal gewisse Privilegien zukommen lassen. einen großen Gedanken über die beruflichen Verbindungen und Kontakte von Charlotte hat sich Yvan jedoch noch nie groß gemacht. Zumindest keine, die ihm abends den Schlaf rauben. Als ihm dann jedoch jemand erzählt, dass er es nicht ertragen könne, seine Frau zusammen mit anderen Männern auf der Leinwand zu sehen, entflammt das in ihm ungekannte Eifersucht auf die fiktiven Lover seiner Frau. Schlimmer noch: die Menschen, mit denen sich Charlotte umgibt, scheinen ihn als Ehemann gar nicht wahrzunehmen. Und schon ist die Ehe-Krise programmiert.
      Zum Trailer
      User-Wertung
      3,1
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    • In Another Country

      In Another Country

      Kein Kinostart / 1 Std. 29 Min. / Drama
      Von Hong Sang-Soo
      Mit Isabelle Huppert, Yu Junsang, Yumi Jung
      Drei verschiedene Personen übernachten in einem Strandhotel. Alle drei treffen auf unterschiedliche Art und Weise mit ein- und derselben Person zusammen.
      Zum Trailer
      Pressekritiken
      4,5
      User-Wertung
      3,0
      Filmstarts
      3,5
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    • Tage am Strand

      Tage am Strand

      28. November 2013 / 1 Std. 52 Min. / Drama
      Von Anne Fontaine
      Mit Naomi Watts, Robin Wright, Xavier Samuel
      Lil (Naomi Watts) und Roz (Robin Wright) leben an der paradiesischen Ostküste Australiens. Die beiden kennen sich seit ihrer Kindheit und wohnen heute nebeneinander in zwei Häusern am Strand. Die Freundinnen gehen gemeinsam durch dick und dünn, beerdigen Lils Ehemann und sehen ihre Söhne Ian (Xavier Samuel) und Tom (James Frecheville) zusammen aufwachsen. Die beiden Teenager werden im Laufe der Jahre ebenfalls zu guten Freunden und sehen sich täglich beim Surfen. Als Roz' Ehemann beschließt, nach Sydney zu ziehen und seine Frau alleine zurücklässt, beginnt Lils Sohn Ian ein Auge auf sie zu werfen. Roz lässt sich auf die Affäre ein. Als Tom von der Liaison erfährt, versucht er zu Ians Mutter Lil eine ebensolche Beziehung aufzubauen. Bald kann sie seinen Avancen nicht mehr widerstehen. Als Tom sich in der Stadt einen Job suchen will, lernt er eine andere Frau kennen und lieben, die mehr seinem Alter entspricht. Die komplizierte Vierecks-Geschichte jenseits aller Tabus wächst den Beteiligten schließlich über den Kopf.
      Zum Trailer
      Pressekritiken
      1,9
      User-Wertung
      2,8
      Filmstarts
      1,0
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    • Kleine wahre Lügen

      Kleine wahre Lügen

      7. Juli 2011 / 2 Std. 34 Min. / Tragikomödie
      Von Guillaume Canet
      Mit François Cluzet, Marion Cotillard, Benoît Magimel
      Es ist wieder so weit - der gestresste Restaurantbesitzer Max (François Cluzet) lädt seine Freunde zum alljährlichen Urlaub in seine Strandresidenz am Cap Ferret ein. Freunde, die sich zwar gut kennen aber doch alle ihre kleinen Geheimnisse haben: der Chriopraktiker Vincent (Benoît Magimel), der erst kürzlich erkannte, das Max für ihn mehr ist als nur ein Freund; der in den 30ern steckende Frauenheld Eric (Gilles Lellouche), der eine nach der anderen ins Bett kriegen möchte oder Marie (Marion Cotillard), die vor einem penetranten Verehrer flüchtet. Und dann wäre da natürlich noch Max‘ Ehefrau Vero (Valérie Bonneton), die sich für jeden verantwortlich fühlt. Doch die Masken, hinter denen sich alle verstecken, drohen abzufallen: Ludo (Jean Dujardin), der sonst immer dabei war, kann dieses Jahr nicht mit im Strandhaus sein. Denn nach einem schweren Unfall liegt dieser im Krankenhaus. Wie sollen die Freunde mit dieser außergewöhnlichen Situation nur umgehen?
      Zum Trailer
      Pressekritiken
      3,5
      User-Wertung
      3,7
      Filmstarts
      3,5
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    • Die Strandflitzer 3

      Die Strandflitzer 3

      1 Std. 37 Min. / Komödie
      Von Patrice Leconte
      Mit Thierry Lhermitte, Gérard Jugnot, Josiane Balasko
      27 Jahre nach ihrem letzten gemeinsamen Abenteuer in den Alpen treffen die damaligen Freunde aus "Sonne, Sex und Schneegestöber" in Afrika wieder zusammen. Die Jahre haben ihre Spuren hinterlassen. Während Popeye (Thierry Lhermitte) das Hotel in der Elfenbeinküste führt, das als Urlaubsdomizil dient, hat es das Schicksal nicht mit allen gut gemeint. Jerôme (Christan Clavier) muss sich wieder als Fahrlehrer durchschlagen, weil er nicht mehr als Arzt tätig sein darf. Gigi (Marie-Anne Chazel) hat er an Jean-Claude Dus (Michel Blanc) verloren. Bernard (Gérard Jugnot) und Nathalie Morin (Josiane Balasko) leben friedlich vor sich hin und sind ins Optikergeschäft eingestiegen. Das Zusammentreffen der sechs ehemaligen Freunde geht natürlich nicht ohne Komplikationen über die Bühne, denn ihre unterschiedlichen Interessen führen zu merkwürdigen Verhaltensweisen. Und dann scheint auch noch ein wildes Tier sein Unwesen zu treiben.
      Zum Trailer
      User-Wertung
      3,0
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    • Die Strandflitzer

      Die Strandflitzer

      24. August 1979 / 1 Std. 32 Min. / Komödie
      Von Patrice Leconte
      Mit Christian Clavier, Thierry Lhermitte, Marie-Anne Chazel
      Cluburlaub ist immer eine heitere Angelegenheit voller amüsanter Streiche und rasanter Verwicklungen. Hier kommt keine Langeweile auf. Gigi (Marie-Anne Chazel), Jerôme (Christian Clavier), Christiane (Dominique Lavanant), Jean-Claude (Michel Blanc) und Bernard (Gérard Jugnot) machen Urlaub an der sonnigen Elfenbeinküste. Zu Beginn kennen sich die getrennt angereisten Franzosen noch nicht, aber die trubelige Clubatmosphäre wird dafür sorgen, dass sich das schnell ändert. Denn die Animateure, allen voran Popeye (Thierry Lhermitte), Bobo (Luis Rego) und Bourseault (Michel Creton), haben mit den Urlaubern eine Menge vor. So entwickelt sich ein rasantes Miteinander aus Späßen und unvorhergesehenen Ereignissen, zu denen auch der Umstand beiträgt, dass Popeye ein schlimmer Schürzenjäger ist. Das muss auch Bernards schon früher angereiste Ehefrau Nathalie (Josiane Balasko) erkennen...
      Zum Trailer
      User-Wertung
      2,8
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    • Bestiaire

      Bestiaire

      25. April 2013 / 1 Std. 12 Min. / Dokumentation
      Von Denis Côté
      Wie schaut der Mensch auf die Tierwelt? So lautet die Frage, der Denis Côté in seiner Dokumentation "Bestiaire" nachgeht. Er führt sein Publikum zu einem Zeichenkurs, bei dem die Teilnehmer sich an einem ausgestopften Reh probieren, er führt sie in die Werkstatt eines Tierpräparators und in einen Tierpark. Blick- und Wahrnehmungsverhältnisse sind hier oft ein Spiegel für bestehende ungleiche Machtverhältnisse zwischen Mensch und Tier. Auf Kommentare verzichtet Denis Côté dabei völlig. Lediglich die Umgebungsgeräusche sind zu hören und lassen, zusammen mit den eindringlichen Bildern, viel Raum zum Reflektieren über die Verbindung und das Verhältnis von Mensch und Tier. Tiere sind für Menschen einerseits Freunde und Hausgesellen, andererseits aber auch Opfer und Nahrungslieferanten - und noch so vieles mehr.
      Zum Trailer
      Pressekritiken
      4,5
      User-Wertung
      3,1
      Filmstarts
      3,5
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    • Genesis

      Genesis

      14. Oktober 2004 / 1 Std. 20 Min. / Dokumentation
      Von Claude Nuridsany, Marie Pérennou
      Mit Sotigui Kouyate
      Wo und wie nahm die Welt ihren Ursprung und wie entwickelt sich Leben? Das sind die zentralen Themen von Claude Nuridsanys und Marie Perennous Natur-Dokumentation „Genesis“.
      Zum Trailer
      User-Wertung
      3,0
      Filmstarts
      3,0
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    • 5 Broken Cameras

      5 Broken Cameras

      Kein Kinostart / 1 Std. 30 Min. / Dokumentation
      Von Emad Burnat, Guy Davidi
      Fünf kaputte Kameras - und jede erzählt ihre eigene Geschichte. Der palästinesische Farmer Emad Burnat dokumentierte den gewaltlosen Widerstand seines Dorfes gegen die israelische Besatzung.
      Pressekritiken
      4,0
      User-Wertung
      3,1
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    • Ländliche Ansichten: Der Alltag

      Ländliche Ansichten: Der Alltag

      30. März 2006 / 1 Std. 25 Min. / Dokumentation
      Von Raymond Depardon
      Der französische Regisseur Raymond Depardon setzt mit seinem Film „Ländliche Ansichten: Der Alltag“ seine filmische Tributzollung an die französischen Kleinbauern fort. Die geplante Trilogie soll den Betrachter in eine Welt einführen, die in ihrer Einfachheit und noch bestehenden naturellen Verbundenheit, so in Westeuropa nicht mehr oft anzutreffen ist und die nicht in unsere Zeitalter des Effektivitätsdenkens zu passen scheint. Depardon, der selbst seine Kindheit auf einem Bauernhof verbrachte, liegt daran, die archaische bäuerliche Welt fern von jeglicher Idealisierung einzufangen.
      User-Wertung
      3,0
      Filmstarts
      1,5
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    • Wer weiß, wohin?

      Wer weiß, wohin?

      22. März 2012 / 1 Std. 50 Min. / Tragikomödie
      Von Nadine Labaki
      Mit Nadine Labaki, Yvonne Maalouf, Claude Baz Moussawbaa
      Im Libanon gibt es ein Dorf, in dem Christen und Moslems gemeinsam in Frieden zusammen leben. Naja, mehr oder weniger. Es gibt zwar keine Toten, aber an Konflikten und Streitereien fehlt es in keiner Weise. Besonders die Männer machen sich das Leben gegenseitig schwer, ohne eigentlich genau zu wissen, wieso. Ihren Frauen geht das mehr und mehr auf die Nerven und so sehen sie sich eines Tages zum Handeln gezwungen. Nachdem logisches Zureden keinen Erfolg brachte, versuchen sie mit allen möglichen, auch unorthodoxen Methoden, den Frieden unter den Einwohnern des starken Geschlechts herzustellen. Dazu schrecken sie auch vor der Anheuerung ukrainischer Table-Dance-Damen und selbstgebackenen Haschkeksen nicht zurück…
      Zum Trailer
      Pressekritiken
      2,8
      User-Wertung
      3,2
      Filmstarts
      3,5
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    • Tournée

      Tournée

      8. September 2011 / 1 Std. 51 Min. / Komödie, Drama
      Von Mathieu Amalric
      Mit Miranda Colclasure, Suzanne Ramsey, Linda Maracini
      Weil in Frankreich nichts mehr ging, wagte TV-Produzent Joachim Zand (Mathieu Amalric) in den USA einen Neuanfang - und hat mit seiner New-Burlesque-Show durchaus Erfolg. Nun will er seine Striptease-Tänzerinnen um den Star Mimi Le Meaux (Miranda Colclasure) in die Hafenstädte Frankreichs bringen, bevor es nach Paris gehen soll. Aber daraus wird nichts. Ein Geschäftspartner linkt Zand und die Abschlussshows in der Hauptstadt platzen – er hat kein Theater für seine Damen. Verzweifelt versucht Zand eine Lösung zu finden, kriecht bei ehemaligen Feinden zu Kreuze, lässt sich demütigen und kämpft. Zu allem Überfluss fordern ihn dann auch noch seine kleinen Söhne Baptiste (Simon Roth) und Balthazar (Joseph Roth), auf die er ein paar Tage lang aufpassen soll...
      Zum Trailer
      Pressekritiken
      3,0
      User-Wertung
      3,2
      Filmstarts
      4,0
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    • Geraubte Küsse

      Geraubte Küsse

      4. April 1969 / 1 Std. 30 Min. / Komödie, Romanze
      Von François Truffaut
      Mit Jean-Pierre Léaud, Claude Jade, Daniel Ceccaldi
      Truffauts Lieblingsfigur Antoine Doinel (Jean-Pierre Léaud), die er in mehreren Filmen eingesetzt hat, begegnet uns hier als junger Mann wieder. Nach seiner unehrenhaften Entlassung aus der Armee schlägt sich Antoine mit verschiedenen Jobs durch. Wie im Beruf schwankt er auch in der Liebe zwischen seiner Freundin Christine Darbon (Claude Jade) und der attraktiven Madame Tabard (Delphine Seyrig). Als Privatdetektiv scheint Antoine schließlich seine Erfüllung gefunden zu haben. Die Tätigkeit brachte ihn aber in die Nähe zu Madam Tabard, da sie die Frau eines Klienten ist. Seine Freundin Christine will sich aber nicht damit abfinden, aufs Abstellgleis verfrachtet zu werden. Sie kämpft um die Liebe zu Antoine, den sie keinesfalls einfach so aufgeben will. Auch Antoine ist sich keinesfalls sicher, dass er mit Christine nichts mehr zu tun haben will.
      Zum Trailer
      User-Wertung
      3,1
      Filmstarts
      4,0
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    • Endlich Witwe

      Endlich Witwe

      5. Februar 2009 / 1 Std. 37 Min. / Komödie
      Von Isabelle Mergault
      Mit Michèle Laroque, Jacques Gamblin, Wladimir Yordanoff
      Anne-Marie (Michèle Laroque) ist plötzlich Witwe, nachdem ihr Mann bei einem Autounfall starb. Doch so unglücklich, wie man erwarten könnte, ist sie über ihre neue Lebenssituation gar nicht. Schließlich hat sie nun die Freiheit, von der sie vorher nur träumen konnte - endlich hört das Versteckspiel mit ihrem Geliebten Léo (Jacques Gamblin) auf! Was theoretisch nach einem guten Plan klingt, hat in der Praxis einen gewaltigen Haken. Anne-Maries Familie ist nach dem Tod ihres Gatten sehr fürsorglich und will ihr seelischen Beistand leisten, wo sie nur kann. Plötzlich sitzt sie noch tiefer in der Falle, als zuvor. Jetzt, da die Verwandtschaft zur Beerdigung vorbeigekommen ist, gilt es einmal mehr, ihre Beziehung zu Léo geheimzuhalten. Die Angehörigen erwarten eine trauernde Witwe, die ihnen Anne-Marie wohl oder übel vorspielen muss...
      Zum Trailer
      User-Wertung
      3,1
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    • Feuerherz

      Feuerherz

      29. Januar 2009 / 1 Std. 34 Min. / Drama, Biografie
      Von Luigi Falorni
      Mit Letekidan Micael, Solomie Micael, Seble Tilahun
      Sie hat das Herz einer Kämpferin: Voller Stärke, Liebe und Sehnsucht. Mitten in den Wirren des Unabhängigkeitskrieges Eritreas gegen Äthiopien wächst die aufgeweckte Awet, liebevoll betreut von italienischen Schwestern, in einem Waisenheim in Asmara auf. Überraschend stellt sich heraus, dass ihr Vater, ein Freiheitskämpfer, noch lebt. Er holt seine Tochter zu sich. Doch statt familiärer Geborgenheit findet Awet Armut und harte Arbeit. Der Vater gibt sie und ihre Schwester schließlich als „Töchter Eritreas" an eine der rivalisierenden Befreiungsarmeen. Awet erlebt dort Freundschaft und Begeisterung für die Ideale der Freiheit, aber auch den ganzen Wahnsinn des Krieges. Sie wird konfrontiert mit Tod und Fanatismus. Doch ihr „Feuerherz", ihr Mut und ihr Gewissen weisen ihr einen anderen Weg.
      Zum Trailer
      User-Wertung
      2,9
      Filmstarts
      1,0
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    • Couleur de peau: Miel

      Couleur de peau: Miel

      Kein Kinostart / 1 Std. 15 Min. / Animation
      Von Laurent Boileau
      Mit Christelle Cornil, William Coryn, Jean-Luc Couchard
      In dieser Dokumentation kehrt der Comicbuch-Zeichner Jung nach Seoul zurück. Zum ersten Mal seitdem er im Alter von fünf Jahren verstoßen wurde...
      Zum Trailer
      Pressekritiken
      3,3
      User-Wertung
      3,0
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    Back to Top