Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Akte X - Jenseits der Wahrheit
    Durchschnitts-Wertung
    2,3
    150 Wertungen - 69 Kritiken
    Verteilung von 69 Kritiken per note
    3 Kritiken
    10 Kritiken
    14 Kritiken
    10 Kritiken
    23 Kritiken
    9 Kritiken
    Deine Meinung zu Akte X - Jenseits der Wahrheit ?

    69 User-Kritiken

    rock_soul
    rock_soul

    User folgen 3 Follower Lies die 124 Kritiken

    2,5
    Veröffentlicht am 25. Februar 2010
    vorweg sollte man sagen das man fan der serie sein sollte. es zwar intreressant die wandlung zu sehen die die charaktere gemacht haben, allerdings is es mit der tatsache das mulder und skully zusammen sind (und sich immernoch mit nachnamen anreden) für meinen geschmack was übertrieben. man hätte sicherlich mehr draus machen können aber so schlecht wie viele sagen is er nun wirklich nicht
    peter01
    peter01

    User folgen 3 Follower Lies die 112 Kritiken

    3,5
    Veröffentlicht am 25. Februar 2010
    dass der durchschnitt der bewertungen dieses films bei 4 (!) liegt, ist mir eher unerklärlich. sicherlich, 9 oder gar 10 sterne würde ich auch nicht geben, aber viele die hier 1-3 sterne gegeben haben, sind/waren große akte x fans und nahmen die vielen folgen als vergleichsmittel für den film - das ist meiner meinung nach ein falscher ansatz. nur ganz wenige filmemacher konnten es bislang schaffen, aus einer sendung einen film zu machen, deswegen würde ich sagen, man sollte den film einfach als film sehen und nicht als "film nach der sendung" und wenn man das tut, dann kommt ein doch recht gut gemachter thriller zustande.
    Lamya
    Lamya

    User folgen 350 Follower Lies die 801 Kritiken

    2,5
    Veröffentlicht am 25. Februar 2010
    Vorweg: Ich hab die Serie damals sogut wie gar nicht geschaut. Der Film hat mich jetzt nicht umgehauen. War ganz nett gemacht und bisschen gruselig, aber besonders war er nicht. Hab mir ein bisschen mehr erwartet. Hätte man bestimmt mehr draus machen können. Für zwischendurch sicher ganz okay.. 5/10
    BrodiesFilmkritiken
    BrodiesFilmkritiken

    User folgen 2814 Follower Lies die 4 358 Kritiken

    3,0
    Veröffentlicht am 1. September 2017
    Öhm, ok. Die vermutlich überflüssigste Akte die jemals geöffnet wurde, wobei daß nicht heißen soll daß der Film wirklich schlecht ist. Es ist nur eben wie eine der früheren „Monster of the Week“ Episoden: eim mysteriöser Fall, Scully und Mulder ermitteln, lösen, fertig. Der Film steht vollkommen eigenständig da; behandelt in keinster Weise die alten Ufo-Geschichten oder die gängigen Verschwörungstherorien die die Serie ausgemacht haben, obendrein hatte die Serie ja ein komplett offenes Ende und eigentlich wärs schön gewesen da mal drauf einzugehen. Ne, ist aber nichs, Mulder und Scully sind wieder da und jagen in einer verschneiten Gegend mysteriöse Monster. Klar haben die beiden nach wie vor eine immense Präsenz und es hat einen nostalgischen Touch die zwei nochmal zu sehen – nötig wars aber eben nicht weils die ganze Geschichte der Serie kein Stück vorantreibt. Obendrein wird der Film für deutsche Zuseher zur totalen Tortur: Fox Mulder spricht auf einmal mit der Stimme von Ben Affleck. Fazit: Spannendes Revival der ollen Serie mit nach wie vor sehr präsenten Hauptfiguren – aber leider ists trotzdem austauschbar und belanglos!
    AmabaX
    AmabaX

    User folgen 65 Follower Lies die 328 Kritiken

    1,5
    Veröffentlicht am 25. Februar 2010
    Der Akte X Film hat mich total enttäuscht. Die Story ist arm und extrem langweilig. Es gibt ausser dem Pater nichts übernatürliches mehr. Nur die Agenten Mulder und Scully können mal wieder überzeugen.
    McMagixTV /
    McMagixTV /

    User folgen 2 Follower Lies die 14 Kritiken

    4,0
    Veröffentlicht am 1. März 2015
    Ich mochte diesen Film eigentlich gerne. So Schlecht fand ich ihn persönlich nicht. Bin ein Großer Fan der Serie und des ersten Film´s und daran kann sich der Film natürlich nicht Anschließen. Aber es war mal was anderes. Als er 2008 erschien freute ich mich riesig. Mulder und Skully are Back in "X" ^^ Es gibt Schlimmere Filme :) Natürlich ist es geschmackssache und wie gesagt an der Serie kommt der Film auch nicht 100% ran. Das Liebes "Gedussel" hätte man besser machen können. Ich freue mich auf den Rückkehr der Serie nächstes Jahr. Von mir gibt es 4/5*
    SithlordDK
    SithlordDK

    User folgen Lies die 10 Kritiken

    3,0
    Veröffentlicht am 25. Februar 2010
    Eigentlich ist der Film nur Akte X wegen Mulder und Scully (und Mark Snow ) sonst ist eigentlich nichts mysteriöses zu finden. Es kommt ziemlich schnell raus wer eigentlich böses tut. Mulder und Scully schlagen sich, wie immer schon mit Glaubensfragen rum und Skinner bekommt auch einen kleinen Gastauftritt *freu*. Xzibit ist überflüssig (böse in die Kamera gucken können auch echte Schauspieler)... Auch wenn man sich im Laufe des Films an die neue Synchronstimme von Mulder gewöhnt, bleibt doch irgendwo im Hinterkopf die Erinnerung an seine alte Stimme,die (zumindest ich) irgendwie sehr vermisse. Fazit: Netter Thriller ohne Mystery und nem ganz witzigen Ende (also nach den Credits :) ).
    Marjorine
    Marjorine

    User folgen Lies die 8 Kritiken

    3,0
    Veröffentlicht am 12. Oktober 2010
    Als Fan der Serie erwartet man sich nach so langer Zeit einiges von der Fortsetzung, doch leider kommt der Film nicht an das Niveau vergangener Tage heran. Vor allen Dingen befremdet die ständige Gefühlsduselei zwischen Mulder und Scully, als Liebespaar wirken die beiden unglaubwürdig. Wenn man allerdings mal die Serie als Vergleich weglässt und den Film als das betrachtet, was er ist, wird man von einem Krimi mit ein paar Mysteryelementen letztendlich doch ganz gut unterhalten.
    lillifee
    lillifee

    User folgen Lies die 4 Kritiken

    4,0
    Veröffentlicht am 25. Februar 2010
    Ich war mit meinem Akte X unerfahrenen Freund ium Kino und er fand den Film genauso gut wie ich, und ich war früher totaler Fan der Serie. Hightlight war tatsächlich die sensibel weitergesponnenen Rollen von Mulder und Scully, die sich entscheiden doch noch mal für das FBI zu ermitteln. Die Kritik an ihrer schauspielerischen Leistung kann ich nicht nachvollziehen, dass war wir in den besten Episoden. Auch wenn ich eine andere Erwartung hatte, dass die Aliens immer noch nicht landen wollten, hat mich schnell die Story des Films in ihren Bann gezogen. Der Fall bezieht sich auf aktuelle gesellschaftliche Themen und ear für uns ein Mystery-Thriller, der in schaurig-schöner Optik gefilmt wurde.Und der Abspann hatte es uns ebenfalls angetan, ästhetisch gefilmt und mit Witz und Verve erzählt, schön.
    Kino:
    Anonymer User
    5,0
    Veröffentlicht am 18. März 2010
    Also erstmal muss ich denen die ständig meckern, dass dieser Film keine Aliens beinhaltet in den Hintern treten. Chris Carter hat von Anfang an klar gemacht, dass es ein Standalone Film wird und nichts mit Aliens zu tun hat, also solltet ihr lieber euren Mund halten. Ausserdem muss ich diejenigen die sagen, dass dieser Film nichts mit Akte X zu tun hat widersprechen. Jemand hat hier geschrieben, dass dieser Film mit anderen Charakteren auch hätte gespielt werden können. Mag sein, aber wenn das gemacht worden wäre, dann hätte man diesen Film mit Akte X verglichen, wetten. Ansonsten muss man sagen, dass dieser Film wohl einfach Geschmackssache ist, manchen gefällt er manchen nicht, aber diejenigen, die ihn nur Mittelmässig oder sogar schlecht fanden rate ich dringend sich den Film nochmal anzusehen, denn dieser Film ist ein Film, den man immer mehr mag und versteht, wenn man ihn mehrmals gesehen hat. Er ist einfach anders als die meisten anderen Kinofilme und die Promo war wirklich mies, da hätte 20th Century Fox viel mehr machen müssen und vorallem hätten sie den Film im Herbst oder Winter in die Kinos kommen lassen sollen für das Sommer Kino eignet er sich, neben den ganzen grossen Blockbustern, nämlich nicht gerade. Bei dem Film darf man nämlich sein Hirn nicht abschalten, nicht, weil die Handlung kompliziert ist, sondern wegen der Beziehung der Haupcharaktere, die sich immer noch vorallem durch Blicke und nicht mit Worten verständigen. Ich geh jetzt nicht näher drauf ein, dass würde zu lange dauern. Ich jedenfalls liebe den Film. Ein Film mit Tiefgang und zum Nachdenken (zumindest wenn man ein Akte X Fan ist ;)) und dazu spannend und auch dramatisch. Ich muss zwar zugeben, dass ich so manche Folge der Serie auch besser finde, aber das liegt vorallem daran, weil ich ein Fan der Mythologie der Serie bin und der Film ist Stand Alone und im Film ermitteln Mulder und Scully leider nicht wirklich zusammen. Der Qualität des Films tut das zwar nicht viel (meiner Meinung nach. So manchen hat das ja ziemlich gestört und ich mach ihnen keinen Vorwurf, wenn sie das tun), es war sogar fast schon nötig um die Standpunkte der Beiden Charaktere besser zeigen zu können, aber man vermisst es trotzdem sehr. Aber so oder so ich fand den Film Klasse. Die Crew hat was neues ausprobiert und ist trotzdem der Serie so gut als möglich treu geblieben (man muss halt bedenken, dass sie Mulder und Scully schlecht wieder beim FBI hätten arbeiten lassen können) und für diejenigen, denen die Aliens usw. gefehlt haben, müssen sich bis zum 3. Film gedulden, der zwar schon so gut wie beschlossene Sache ist, aber man leider noch nicht weiss, wann dessen Produktion anfängt. Fast hätte ich es vergessen: Auch denjenigen, die sagen, dass zu wenig Paranormales mit dabei war muss ich widersprechen. Die Verbindung zwischen einem der Russen zu Father Joe und dessen hellseherische Fähigkeiten sind da schon genug. Viele haben dieses Gefühl wahrscheinlich nur deswegen, weil kein Monster auftaucht, aber es gab so manche Akte X Folge die mit solchen "subtilerem Paranormalen" wirklich grandios ist und zu den unumstrittenen Klassikern gehört. Und diejenigen die sagen dass diese Experimente die die russischen Ärzte da durchgeführt haben unrealistisch sind, sollten sich mal erkundigen, denn sowas haben die Russen wirklich mal versucht und solche Transplantationen gibt es wirklich, zwar nicht mit ganzen Körpern aber mit Armen und Akte X geht, wie wir wissen immer etwas weiter, da ein wichtiges Genre dieser Serie (und inzwischen Filme) Science Fiction ist. Aber bei der deutschen Stimme von Mulder muss ich euch zustimmen, die ist wirklich grauenvoll, aber ich finde es unfair einen Film danach zu bewerten, denn das hat ja nicht wirklich was mit der (Original-) Qualität des Films zu tun, sondern nur mit der deutschen Version. Diejenigen die gut genug Englisch können rate ich dringend sich den Film auf Englisch anzusehen, denn dann mag man den Film gleich viel lieber (bei mir jedenfalls war es so). So, das war zwar nicht alles war ich sagen wollte, aber wenn ich das alles aufschreiben würde müsste ich schon fast ein Buch schreiben ;) und das wichtigste bin ich losgeworden.
    Möchtest Du weitere Kritiken ansehen?
    • Die neuesten FILMSTARTS-Kritiken
    • Die besten Filme aller Zeiten: Usermeinung
    • Die besten Filme aller Zeiten: Pressemeinung
    Back to Top