Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Die roten Drachen und das Dach der Welt
    Die roten Drachen und das Dach der Welt
    1. Mai 2008 / 1 Std. 20 Min. / Dokumentation
    Von Marco Keller, Ronny Pfreundschuh
    User-Wertung
    3,0 1 Wertung
    Filmstarts
    2,0
    Bewerte :
    0.5
    1
    1.5
    2
    2.5
    3
    3.5
    4
    4.5
    5
    Möchte ich sehen

    Inhaltsangabe & Details

    Leuchtend goldene Dächer. Über der Altstadt von Lhasa geht die Sonne auf und hüllt den Potala Palast in zartes Licht. Unzählige Tibeter kommen von überall her, um die heiligen Tempelanlagen zu besuchen. Sie werfen sich nieder und drehen dabei ihre Gebetsmühlen.

    Mitten im Pilgerstrom sitzt ein Mönch in weinroter Robe und rezitiert heilige Schriften. Es sind die Klischees vom „Dach der Welt“, zu denen natürlich auch majestätische Schneeberge gehören. Ein kleiner Junge in gelbem Gewand, der als wichtige Wiedergeburt entdeckt wurde, gehört ebenso dazu wie die Nomaden, die wie eh und je ihren Herden hinterher ziehen.

    Kritik der FILMSTARTS-Redaktion

    2,0
    lau
    Die roten Drachen und das Dach der Welt
    Von Christoph Petersen
    Die im März ausgebrochenen blutigen Aufstände in Verbindung mit den anstehenden Olympischen Spielen in Peking haben die Tibet-Kontroverse weltweit auf die Titelseiten und in die Abendnachrichten gespült. Doch der eigentliche Konflikt schwelt natürlich schon bedeutend länger. Und so haben sich die Freiburger Filmemacher Marc Keller und Ronny Pfreundschuh für ihre Dokumentation „Die roten Drachen und das Dach der Welt“ auch lange vor den Unruhen auf einen dreimonatigen Tibet-Trip begeben. Um die geölte chinesische Propagandamaschinerie zu umgehen, reisten die beiden als Touristen getarnt umher. Abseits der romantisierten Sicht der westlichen Welt wollten sie so das wahre Gesicht des Bergstaats auf Zelluloid bannen. Und wirklich fallen einige der Aufnahmen so intim und ungeschminkt aus, dass sie das Zeug hierzu tatsächlich hätten. Leider ist die dokumentarische Aufarbeitung der zusammenhang...
    Die ganze Kritik lesen
    Das könnte dich auch interessieren

    Bilder

    Weitere Details

    Produktionsland Deutschland
    Verleiher déjà vu Filmverleih
    Produktionsjahr 2007
    Filmtyp Spielfilm
    Wissenswertes -
    Budget -
    Sprachen -
    Produktions-Format -
    Farb-Format -
    Tonformat -
    Seitenverhältnis -
    Visa-Nummer -

    Ähnliche Filme

    Weitere ähnliche Filme
    Back to Top