Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Der Schrei der Eule
    Der Schrei der Eule
    22. Juni 2009 auf DVD / 1 Std. 39 Min. / Thriller
    Von Jamie Thraves
    Mit Julia Stiles, Paddy Considine, James Gilbert
    Produktionsländer Kanada, Deutschland, USA, Großbritannien
    Pressekritiken
    3,0 1 Kritik
    User-Wertung
    3,2 9 Wertungen - 2 Kritiken
    Filmstarts
    3,5
    Bewerte :
    0.5
    1
    1.5
    2
    2.5
    3
    3.5
    4
    4.5
    5
    Möchte ich sehen

    Inhaltsangabe & Details

    FSK ab 12 freigegeben
    Robert Forester (Paddy Considine), ein sensibler Mann, lebt nach der Trennung von seiner Frau Nickie (Caroline Dhavernas) in der Kleinstadt Langley. Auf seinen einsamen Spaziergängen beobachtet er in einem Haus eine junge Frau (Julia Stiles), die ihn anzieht. Als er sie - Jenny - eines Tages kennenlernt, verliebt sie sich in ihn und trennt sich sogar von ihrem Freund Greg (James Gilbert). Gregs Versuche, Jenny zurückzuerobern, scheitern. Eines Nachts wird er von Greg ausgebremst und beide beginnen an einer Brücke eine Schlägerei. Robert landet einen Lucky Punch und Greg stürzt ins Wasser. Er zieht seinen Gegner heraus, lässt ihn jedoch schwer benommen am Ufer liegen. Tags darauf steht die Polizei vor seiner Tür. Von Greg fehlt jede Spur...
    Originaltitel

    The Cry of the Owl

    Verleiher -
    Weitere Details
    Produktionsjahr 2009
    Filmtyp Spielfilm
    Wissenswertes -
    Budget 11,5 000 000 $
    Sprachen Englisch
    Produktions-Format 35 mm
    Farb-Format Farbe
    Tonformat Dolby Digital
    Seitenverhältnis 2.35 : 1 Cinemascope
    Visa-Nummer -

    Wo kann man diesen Film schauen?

    Auf DVD/Blu-ray
    Der Schrei der Eule
    Der Schrei der Eule (Blu-ray)
    Neu ab 5.46 €
    Alle Angebote auf DVD/Blu-ray

    Kritik der FILMSTARTS-Redaktion

    3,5
    gut
    Der Schrei der Eule
    Von Christoph Petersen
    Die Romane von Agatha Christie sind nicht nur deshalb so unheimlich beliebt, weil die geschickten Auflösungen der Kriminalstücke den Leser stets verblüffen, sondern auch, weil die Autorin in jedem ihrer Romane ein spannendes, von großer Menschenkenntnis zeugendes Figurenkabinett entwirft. Patricia Highsmith, die trotz ihren „Tom Ripley“-Büchern zwar einen Tick weniger berühmt als die „Miss Marple“-Schöpferin, aber mindestens genauso gut ist, geht in ihren Geschichten meist noch einen Schritt weiter: In Romanen wie „Die zwei Gesichter des Januars“ tritt der Kriminalplot komplett in den Hintergrund – zwar dreht sich die Story auch um Mord, im Mittelpunkt stehen jedoch Liebe und Hass, an denen die Protagonisten schlussendlich einer griechischen Tragödie gleich zugrunde gehen. Die Figuren scheitern an sich selbst und nicht an der Polizei oder spitzfindigen alten Damen. „Der Schrei der Eule“...
    Die ganze Kritik lesen
    Das könnte dich auch interessieren

    Schauspielerinnen und Schauspieler

    Julia Stiles
    Rolle: Jenny Thierolf
    Paddy Considine
    Rolle: Robert Forrester
    James Gilbert
    Rolle: Greg Wyncoop
    Mackenzie Phillips
    Rolle: Lavigne Client
    Komplette Besetzung und vollständiger Stab

    User-Kritiken

    Kino:
    Anonymer User
    4,5
    Veröffentlicht am 19. März 2010
    Im großen und ganzen, finde iochm ist der Film hervorragend. Gute schauspielerische Leistung, gute Story und tolle Atmosphäre sind allesamt darin enthalten. (Beide Hauptdarsteller, also Julia Stiles und Paddy Considine, sind mir bereits aus den Bourne-Filmen bekannt. Wobei Considine nur in einem, und Julia Stiles in allen dreien mitgespielt haben.) Wie bereits erwähnt gefällt mir die Atmosphäre des Filmes sehr gut. Eine Mischung aus ...
    Mehr erfahren
    2 User-Kritiken

    Bilder

    Ähnliche Filme

    Weitere ähnliche Filme

    Kommentare

    Kommentare anzeigen
    Back to Top