Mein FILMSTARTS
Mitternachtszirkus - Willkommen in der Welt der Vampire
Durchschnitts-Wertung
3,5
107 Wertungen - 31 Kritiken
13% (4 Kritiken)
26% (8 Kritiken)
35% (11 Kritiken)
19% (6 Kritiken)
6% (2 Kritiken)
0% (0 Kritik)
Deine Meinung zu Mitternachtszirkus - Willkommen in der Welt der Vampire ?

31 User-Kritiken

Seraphina
Seraphina

User folgen 1 Follower Lies die 10 Kritiken

3,0
Veröffentlicht am 10.01.10
Ich kenne die Romane nicht und kann deshalb auch nicht vergleichen.
Offenbar wurden für diesen Film die ersten drei Bücher verarbeitet.
Da die Reihe 12 Bände hat, müssten eigentlich noch 3 Fortsetzungen kommen.
Anders ausgedrückt: „Mitternachstszirkus“ hat ein ziemlich offenes und abruptes Ende. Was recht unbefriedigend für mich ist. Es passiert den Film über auch nicht sehr viel. Geheimnisse werden aufgeworfen, aber Vieles bleibt einfach ungeklärt und verwirrend.
Das Interessante im Film wird kurz abgehandelt, nämlich die sog. Freaks des ungewöhnlichen Zirkus. Das sind Leute mit extremen körperlichen Veränderungen bis hin zum Animalischen und Absurden ( z.B. eine Frau, der in Sekunden ein Bart wächst … ein grünlicher Junge, der sich wie eine Schlange häutet … X-Men lassen grüssen! )
Nachdem diese Leute also vorgestellt werden, verschwinden sie fast alle in den Hintergrund und an ihre Stelle treten die Vampire und deren kalter Krieg mit den bösen Artgenossen, den sog. Vampyren.
Diese namentliche Unterteilung der Blutsauger ist ziemlich neu. Ebenso die Methode der Transformation, für die man Fingerspitzengefühl braucht. ^^
Die anderen Fertigkeiten scheinen hingegen das Übliche zu sein.

Der Film enthält auch eine gute Portion schwarzen Humors. Dieser geht in erster Linie aufs Konto des sarkastischen Vampirs und Spinnendompteurs Mr. Crepsley, welcher sich auch den Protagonisten des Films als Assistent zu sich holt.
Doch auch Tragik und brutale Action finden hier ebenfalls ihren Platz.

Alles in Allem scheint „Mitternachtszirkus“ wie der Pilotfilm einer Serie zu sein.
Bleibt abzuwarten, ob es auch Fortsetzungen geben wird. Die Wahrscheinlichkeit ist allerdings eher gering, beobachtet man den Trend seit einigen Jahren, von Jugendbüchern ( mit Ausnahme der Berühmtheiten „Harry Potter“, „Twilight“ und „Narnia“ ) nur den ersten Teil zu verfilmen.

PS:
Das Buch zum Film ( vereint die ersten drei Bände )und ein Manga zum Buch ( Band Eins )
sind bereits erschienen und möglicherweise interessanter.
BrodiesFilmkritiken
BrodiesFilmkritiken

User folgen 25 Follower Lies die 4 062 Kritiken

2,0
Veröffentlicht am 24.08.17
Vampire sind derzeit so richtig in – was wohl in allererster Linie an den „Twilight“ Filmen liegt die die romantische Komponente der Blutsauger betonen. Im Gegensatz dazu setzen Filme wie „Underworld“ voll auf das Blutsaugergemetzel und die Action. Der hier vorliegende Fall geht an die ganze Thematik nochmal anders heran: er versucht von allem was mit einzubringen, indem er er einen unbedarften Jungen zum Vampir werden läßt der die Welt der Blutsauger als einen schrägen Freak-Karneval erlebt. Im weiteren Verlauf wird dann ein wenig geschlachtet und gekämpft, ebenso ein wenig gelacht – leider hat das alles eine kaum nennenswerte Wirkung, was wohl in erster Linie daher kommt daß die Darsteller allesamt bleich und uninteressant wirken. Vor allem der ja recht wandlungsfähige John C. Reilly erscheint als freakiger Obervampir nur furchtbar überschminkt und ansonsten kaum nennenswert. Schade: da waren brauchbare Ansätze mit drin, aber so endets als eher sinnleere und kaum vergnügliche Horrorsuppe mit absurdem Humor. Fazit: Hängt unentschlossen zwischen Horror und Freak-Komödie fest, wobei Spannung fast nie aufkommt!
Justin R.
Justin R.

User folgen Lies die 27 Kritiken

4,0
Veröffentlicht am 30.09.15
Mitternachtszirkus ist wirklich sehr cool. Dieser Film ist wirklich sehr unterhaltsam und er wirkt auch an keiner Stelle langweilig. Macht sehr viel Spaß
Laura W.
Laura W.

User folgen 2 Follower Lies die 138 Kritiken

3,0
Veröffentlicht am 16.07.14
die story ist gut, nur teilweise sollte sie etwas mehr ausgebaut werden. john c. reilly ist perfekt für diese rolle. der film ist zwar kein highlight, aber man kann ihn sich zwischendurch angucken.
victorialouise
victorialouise

User folgen Lies die Kritik

2,0
Veröffentlicht am 26.08.12
der Schluss war mir zu offen der Film hat dann geendet als der eigentliche Kampf erst losgeht .
Lussirosi
Lussirosi

User folgen Lies die Kritik

5,0
Veröffentlicht am 24.06.12
der Film ist hammer und spannend hoffentlich gibt es bald noch den 2 Teil den will ich gerne sehen
Jan Miac
Jan Miac

User folgen 1 Follower Lies die 5 Kritiken

4,0
Veröffentlicht am 05.08.11
Die Story weist zwar einige Mängel auf, ist nicht 100% klar und abgerundet aber die Animationen sind echt gut gelungen. Bereue es nicht ihn geschaut zu haben und warte gespannt auf den 2. Teil!
Jasmin Andrä
Jasmin Andrä

User folgen 1 Follower Lies die Kritik

5,0
Veröffentlicht am 19.06.11
Wer sagt denn, dass es keinen zweiten Teil gibt. Es wurde doch schon gesagt, dass es einen geben wird, in dem auch Chris und Josh wieder mitspielen,nur wann ist unklar.
Kino:
Anonymer User
2,5
Veröffentlicht am 29.01.11
Habe den Film nicht gesehen weil ich hohe Erwartungen hatte, sondern weil er hier so schlecht abgeschnitten hat und ich mir mein eigenes Bild machen wollte. Der Film ist jetzt nicht so schlecht, aber mehr als durchschnittlich auch nicht. Schauspielerisch nur mittelmäßig und auch von der Story her sehr einfallslos. Einzig allein die Musikauswahl war stimmig. Da die Serie ja je nicht fortgesetzt wird, muss man ihn auch nicht unbedingt sehen...5/10
PaddyBear
PaddyBear

User folgen 14 Follower Lies die 106 Kritiken

1,5
Veröffentlicht am 03.01.11
Tja, was soll ich nun von dem Film halten? Wenn ich darüber nachdenke fällt mir eigentlich nur eins ein. Der Film ist im Endeffekt richtig schlecht. Grade die erste Hälfte ist einfach nur total merkwürdig. Also ich konnte damit auf jeden Fall gar nichts anfangen. Obwohl ich zwar gestehen muss, dass mich schon interessieren würde wie es weiter geht (der Film hört ja wirklich ziemlich im nirgendwo auf) muss ich auch sagen, dass mir dieser Fakt sicherlich keine schlaflosen Nächte bereiten wird. Dafür war der Film einfach viel zu schwach. Schauspielerisch kann sich eigentlich nur John C. Riley als solide bezeichnen. Grade Hauptdarsteller Chris Massoglia überzeugt mich überhaupt nicht. Auch Josh Hutcherson kann sich nicht wirklich profileren. Sein „böser“ Part ist nicht glaubwürdig. Ein ganz merkwürdiger Film der nicht wirklich interessantes bietet. Mr. Tiny, ein fetter komischer böser Mann, wirkt als einziges wirklich Interessant(aber auch irgendwie merkwürdig). Selbst als Alternative zu den Teenie-Vampierfilmen ist Mitternachtszirkus keine wirkliche Bereicherung. Würd ich wirklich maximal im TV gucken. Ein gewaltiger, merkwürdiger Flop.
Möchtest Du weitere Kritiken ansehen?
  • Die neuesten FILMSTARTS-Kritiken
  • Die besten Filme aller Zeiten: Usermeinung
  • Die besten Filme aller Zeiten: Pressemeinung
Back to Top