Mein FILMSTARTS
Alice im Wunderland
Durchschnitts-Wertung
3,6
1311 Wertungen - 107 Kritiken
13% (14 Kritiken)
21% (23 Kritiken)
20% (21 Kritiken)
28% (30 Kritiken)
16% (17 Kritiken)
2% (2 Kritiken)
Deine Meinung zu Alice im Wunderland ?

107 User-Kritiken

Nora N.
Nora N.

User folgen Lies die 3 Kritiken

1,5
Veröffentlicht am 25.05.10
Naja....etwas fad....lohnt sich nicht in 3D'!
fabionno
fabionno

User folgen 4 Follower Lies die 34 Kritiken

2,5
Veröffentlicht am 20.04.13
Bei diesem Potenzial einfach nur enttäuschend...Sam Raimi zeigt mit seiner Neuauflage des Klassikers "Der Zauberer von Oz" wie es richtig geht. Einzig und allein Danny Elfmann überzeugt hier mal wieder mit seiner Filmmusik.(Er schrieb übrigens interessanter Weise die Musik zu beiden Filmen)
LiLmonSter
LiLmonSter

User folgen 1 Follower Lies die 24 Kritiken

5,0
Veröffentlicht am 27.06.10
Ich habe schon bevor ich diesen Film gesehen habe viel erwartet. Doch, dass der Film so unglaublich gut wird, hätte ich nicht gedacht! "Alice im Wunderland" ist vielleicht der beste Film aller Zeiten. Dieser Film ist so gut wie episch. Das ganze Wunderland, der Cast, die Kreaturen (wie z.B. die unglaubliche Grinsekatze) alles ist unglaublih toll. Ein wahrer Pluspunkt, der Film ist in 3D! Ein wirklich guter Film, der sogar sechs oder mehr Punkte verdient hätte!
TheJOREL
TheJOREL

User folgen Lies die 2 Kritiken

1,0
Veröffentlicht am 28.04.10
Tim Burton... Ich bin schrecklich entäuscht! Was hast du nur aus dieser wundervollen Geschichte gemacht? - Ich vermisse total die zuckersüße, kindliche und möchte-gern-erwachsen handelnde Alice aus dem Buch. - Schade
Patrice M
Patrice M

User folgen Lies die 27 Kritiken

4,5
Veröffentlicht am 02.01.19
Auch wenn sich hier manche darüber beschweren kann ich nicht von der düsteren Art des Filmes wegkommen die mal Alice im Wunderland in einer anderen Perspektive stehen lässt was ich nicht schlecht finde die Schauspieler finde ich gut gewählt auch wenn ich Alice ein bisschen zu arrogant aussehed finde. Leider fand ich das Finale viel zu kurz das hätte man ruhig auf 30 Minuten Strecken können aber fünf bis zehn Minuten nur? Das ist ein Finale auf dass der Film aufgebaut hat doch dann war es viel zu kurz und enttäuschend das ist aber auch der einzige Kritikpunkt dem ich den Fan gebe. Doch am meisten gefesselt hat mich die Musik und das sage ich jetzt 2019. Das ist jetzt schon neun Jahre her und trotzdem finde ich den film für diese Zeit sehr gelungen also wer ein Fan von einer etwas düsteren Fantasy Geschichte ist und auch Humor hat der sollte hier auf jeden Fall einen Blick reinwerfen.
schonwer
schonwer

User folgen 7 Follower Lies die 694 Kritiken

3,0
Veröffentlicht am 19.12.18
Tim Burton kreiert wieder eine tolle Welt und kriegt eine recht gelungene Inszenierung von Alice im Wunderland und einen kurzweiligen Film, bei dem trotz toller Darsteller ein wenig die Magie fehlt.
Lily.
Lily.

User folgen Lies die 155 Kritiken

5,0
Veröffentlicht am 03.09.18
Alice im Wunderland von Tim Burton hätte ich gerne im Kino gesehen. Dafür wurde Kino gemacht. Tim Burton hat in jungen Jahren für Disney gearbeitet, aber die Wege trennten sich wegen künstlerischer Differenzen, wo davon ausgegangen wurde das Burtons Stil zu düster und angsteinflößend war. Habe ich zumindest gehört, ob es so stimmt weiß ich aber nicht. Auf jeden Fall haben sie damit den kreativsten und somit auch besten Kopf verloren (mit Ausnahme von Walt selbst Erfinder von Mickey Mouse und Donald Duck). Was aber noch viel wichtiger neben dem visuellen ist, ist das es so viele Andeutungen und Metaebenen die nicht nur das Leben von Alice betreffen. Ein kleines Beispiel: Das erschlagen des Jabberwocky´s mit Jean DÁrc Attitüde steht sinnbildlich dafür das man ein enges gesellschaftlich angelegtes Korsett ablegen muss um seiner wahren Bestimmung zu folgen und der Weg dorthin ist Erkenntnis, sich selbst zu erkennen, zu finden darum geht es im wesentlichen kurz zusammen gefasst, wobei es noch um mehr geht... Die Red Queen Hypothese, tja und wer ist eigentlich die Red Queen. Wofür steht sie symbolisch ??? Zum anderen könnten die ganzen Irrungen und Wirrungen die, die Figuren im Wunderland so sagen auch versteckte krause Gedanken eines Teenagermädchens sein, was ja legitim ist den der wahre Kern um den es geht kristallisiert sich ja heraus und das war nur mal ein wenig kruz analysiert, den alles hat auch mehrere Bedeutungen so wie auch das größer und kleiner werden, den egal wie groß oder klein man ist ohne das wesentliche zu wissen worum es den geht ist alles ein bissel nutzlos.... ich finde Alice im Wunderland hat schon Bewusstseins erweiterendes was sich allgemein positiv anfühlt. Fazit: Alice im Wunderland (2010) ist Kopfkino und Eyecandy gleichermaßes und erzählt nebenbei noch eine klassische Fantasy Mär um Gut und Böse die unterhält und mir nie langweilig wurde den entweder gab es was zu optisch was zu staunen oder eine Kopfanekdote und Metapher und das über die ganze Filmlänge.
BrodiesFilmkritiken
BrodiesFilmkritiken

User folgen 17 Follower Lies die 4 014 Kritiken

3,0
Veröffentlicht am 01.09.17
Das Dreamteam ist wieder vereint: wenn Tim Burton zusammen mit Johnny Depp dreht steht das Resultat schon fest: schräges, buntes Phantasiekino im unnachahmlichen Burton Style. Und das gibt’s jetzt auch noch in 3-D … wobei, hier wie auch bei allen anderen 3-D Filmen die ich bislang gesehen habe gilt für mich das Credo: es ist ne schöne Sache, aber letztlich kaum mehr als eine Spielerei. Die wird hier immerhin so effektiv wie möglich angewendet und es wird eine gigantische, optisch ansprechende Fantasy-Welt kreiert die vor optischen Finessen und tollen Effekten nur so überquillt. In wie weit der Film sich am Buch orientiert vermag ich nicht zu sagen,da er aber auf die doch einigermaßen überschaubare Länge von 107 Minuten kommt nehme ich an daß einiges gestrichen oder zusammen gekürzt wurde. Macht aber wenig: die reine „Gut-gegen-Böse“ Story hat so kaum Überraschungen parat, dafür sind die schrägen Charakere und ihre Darsteller ein Hochgenuß – allen voran natürlich Johnny Depp, auch wenn sein total verrückter Hutmacher hier und da an Willy Wonka erinnert. Ebenso gibt Helena Bonham Carter als fiese Königin eine herrlich gemeine Vorstellung – doch trotz all jenem ist für mich der Star Mia Wasikowksa und die Art wie sie Alice spielt – nicht als kleines Mädchen sondern als eine bereits gereifte junge Frau, immer von einer gewissen Traurigkeit erfüllt und niemals albern. Letzters ist der Film vor allem durch die Johnny Depp Auftritte, aber trotz gelegentlicher gruseliger Momente kann das Ding für Erwachsene wie auch für Kinder ein Highlight sein! Fazit: Bunte Bilder, aufgedrehte Darsteller und ganz viel Phanatasie: großes Kino daß in 3-D natürlich noch ein wenig mehr hermacht!
Lisa D.
Lisa D.

User folgen 1 Follower Lies die 157 Kritiken

5,0
Veröffentlicht am 14.05.17
Spannender Film von Anfang bis Ende. Dieser Film hat mir sehr gut gefallen. Wirklich so wie man es sich von Disney erwartet. Genau wie Alice im Wunderland so wie man das Märchen kennt. Tolle Landschaften und Kostüme. Echt ein tolles Märchen mit gelungener Verfilmung.
Cursha
Cursha

User folgen 18 Follower Lies die 853 Kritiken

1,5
Veröffentlicht am 09.04.15
Effekte, Kostüm und Maske sind prima aber ansonsten bleibt dieser film weit hinter den Erwartungen zurück.
Möchtest Du weitere Kritiken ansehen?
  • Die neuesten FILMSTARTS-Kritiken
  • Die besten Filme aller Zeiten: Usermeinung
  • Die besten Filme aller Zeiten: Pressemeinung
Back to Top