Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Drag me to Hell
     Drag me to Hell
    11. Juni 2009 / 1 Std. 39 Min. / Horror
    Von Sam Raimi
    Mit Alison Lohman, Justin Long, Lorna Raver
    Produktionsland USA
    Zum Trailer
    Pressekritiken
    3,3 3 Kritiken
    User-Wertung
    3,1 405 Wertungen - 35 Kritiken
    Filmstarts
    3,5
    Bewerte :
    0.5
    1
    1.5
    2
    2.5
    3
    3.5
    4
    4.5
    5
    Möchte ich sehen

    Inhaltsangabe & Details

    FSK ab 16 freigegeben
    Damit die Eltern ihres Freundes Ray (Justin Long) mehr von ihr halten, will Bankangestellte Christine (Alison Lohman) die Karriereleiter hinaufklettern. Also beeindruckt sie ihren Chef Mr. Jacks (David Paymer), indem sie der Roma Mrs. Ganush (Lorna Raver) einen dringend benötigten Kredit verweigert. Der alten Frau hilft kein Flehen, Christine bleibt bei ihrer Entscheidung - und wird von Mrs. Ganush kurzerhand verflucht. Die hübsche Frau hat plötzlich schreckliche Visionen, die ihr das Leben zur Hölle machen. Schon bald befindet sie sich in tödlicher Gefahr...
    Verleiher Universal Pictures Germany
    Weitere Details
    Produktionsjahr 2009
    Filmtyp Spielfilm
    Wissenswertes -
    Budget 30 000 000 $
    Sprachen Englisch, Spanisch, Ungarisch, Tschechisch
    Produktions-Format 35 mm
    Farb-Format Farbe
    Tonformat DTS, SDDS, Dolby Digital
    Seitenverhältnis 2.35 : 1 Cinemascope
    Visa-Nummer -

    Kritik der FILMSTARTS-Redaktion

    3,5
    gut
    Drag me to Hell
    Von Björn Helbig
    Mit Flüchen ist nicht zu spaßen. Das hat schon Sarah Michelle Gellar in Takashi Shimizus Der Fluch feststellen müssen. Besonderes Ungemach droht, wenn die Verwünschungen von Zigeunern ausgesprochen werden. Angehörigen dieser von vielen diffusen Vorurteilen betroffenen Personengruppe werden dem Aberglauben nach besondere Fähigkeiten in den schwarzen Künsten nachgesagt. Davon kann beispielsweise Billy Halleck, der Protagonist im Stephen-King-Roman „Thinner“, ein Lied singen, denn er überfährt eine Roma, wird von ihrem Vater verflucht und macht daraufhin eine unfreiwillige Extrem-Schlankheitskur. Was die Bankangestellte Christine in Sam Raimis schwarzhumorigem Horrorfilm „Drag Me To Hell“ erleiden muss, ist allerdings noch um ein Vielfaches schlimmer. Und lustiger. Christine (Alison Lohman) kommt aus armen Verhältnissen. Nun ist sie kurz davor, eine gesellschaftliche Stufe aufzusteigen u...
    Die ganze Kritik lesen

    Trailer

    Drag me to Hell Trailer DF 2:10
    Drag me to Hell Trailer DF
    19 565 Wiedergaben
    Das könnte dich auch interessieren

    Schauspielerinnen und Schauspieler

    Alison Lohman
    Rolle: Christine
    Justin Long
    Rolle: Clay
    Lorna Raver
    Rolle: Frau Ganush
    David Paymer
    Rolle: Mr. Jacks
    Komplette Besetzung und vollständiger Stab

    User-Kritiken

    BrodiesFilmkritiken
    BrodiesFilmkritiken

    User folgen 573 Follower Lies die 4 270 Kritiken

    2,5
    Veröffentlicht am 7. September 2017
    Ich glaube da muß man sanftmütig bleiben: Sam Raimi ist ein mir wahnsinnig sympathischer Typ, gibt sich in Interviews immer echt angenehm und inszeniert obendrein sehr ordentliche Filme, mit den drei „Spiderman“ Filmen aht er sich als A Regisseur erwiesen. Und doch ist seine „Herkunft“ eine andere, von ihm stammen die drei „Tanz der Teufel“ Filme – der Mann hat totale Horrorwurzeln. Und die lebt er nun wieder einmal aus, ...
    Mehr erfahren
    Lamya
    Lamya

    User folgen 91 Follower Lies die 801 Kritiken

    3,0
    Veröffentlicht am 25. Februar 2010
    Also an sich fand ich den Film ganz gut. Die Story hat mir gut gefallen und die Schauspieler liefern auch ne gute Leistung ab. Teilweise ist er irgendwie ungewollt komisch. Ist auch teilweise etwas übertrieben. Etwas weniger wäre dann doch vlt. am Ende mehr gewesen, aber war so ganz okay. 6/10
    Jimmy v
    Jimmy v

    User folgen 50 Follower Lies die 506 Kritiken

    3,5
    Veröffentlicht am 18. September 2011
    Wie Filmstarts vergebe ich auch 3.5, gehe mit dem Film aber etwas härter ins Gericht. Warum? Nun, weil mir diese ewige "...und bitterschwarzer Humor!" als Pluspunkt gehörig auf die Nerven geht. Nein, verflucht: Es muss auch mal -nicht- lustig sein, finster, düster, beklommen und ernst. Drag me to hell ist eigentlich ein hervorragendes Beispiel für einen Film, der düster bis zum geht nicht mehr sein könnte und -damit- Legendenstatus erlangen ...
    Mehr erfahren
    Pato18
    Pato18

    User folgen 125 Follower Lies die 959 Kritiken

    2,0
    Veröffentlicht am 18. Oktober 2012
    ich muss ehrlich sagen "Drag me to Hell" hat mich leider nicht wirklich überzeugt.das einzige deswegen 2 punkte das gute ende des films...ansonsten leider keine überraschungen,ich hab mich keinmal erschrocken...
    35 User-Kritiken

    Bilder

    23 Bilder

    Aktuelles

    Neu bei Netflix im August 2019: Diese Film- und Serien-Highlights erwarten uns
    NEWS - DVD & Blu-ray
    Mittwoch, 24. Juli 2019
    Streaming-Gigant Netflix hat das Programm für August 2019 bekanntgegeben. Unter anderem dürfen wir uns auf neue Folgen von...
    Schaurig, eklig, amüsant: Diesen abgedrehten Horrorfilm gibt es ab heute auf Netflix!
    NEWS - TV-Tipps
    Donnerstag, 23. August 2018
    Regisseur Sam Raimi („Tanz der Teufel“) ist bekannt dafür, Gänsehaut-Horror und aberwitzigen Humor so spielerisch wie kaum...
    9 Nachrichten und Specials

    Ähnliche Filme

    Weitere ähnliche Filme

    Kommentare

    Kommentare anzeigen
    Back to Top