Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Gegenschuss - Aufbruch der Filmemacher
    Gegenschuss - Aufbruch der Filmemacher
    14. Februar 2008 / 2 Std. 05 Min. / Dokumentation
    Von Dominik Wessely
    Mit Hark Bohm, Rainer Werner Fassbinder, Michael Fengler
    Produktionsland Deutschland
    User-Wertung
    3,0 2 Wertungen
    Filmstarts
    3,0
    Bewerte :
    0.5
    1
    1.5
    2
    2.5
    3
    3.5
    4
    4.5
    5
    Möchte ich sehen

    Inhaltsangabe & Details

    FSK ab 12 freigegeben
    Auch wenn es mit dem deutschen Kino in den vergangenen Jahren wieder bergauf ging, wir mit "Nirgendwo in Afrika" und "Das Leben der Anderen" gleich zwei Mal den Oscar für den besten nicht-englischsprachigen Film absahnen konnten und die Werke der „Berliner Schule“ ("Falscher Bekenner", "Ferien", "Pingpong") von der französischen Kritik als „Deutsche Nouvelle Vague“ gefeiert werden, liegen die herausragenden Dekaden heimischen Filmschaffens dennoch weiter zurück. Wenn man genauer hinsieht, bleiben schlussendlich eigentlich nur zwei Jahrzehnte übrig, zwischen denen man wählen muss, um den absoluten Höhepunkt deutscher Leinwandkunst zu bestimmen.
    Verleiher StudioCanal Deutschland
    Weitere Details
    Produktionsjahr 2008
    Filmtyp Spielfilm
    Wissenswertes -
    Budget -
    Sprachen -
    Produktions-Format -
    Farb-Format Schwarz-Weiß/Farbe
    Tonformat -
    Seitenverhältnis -
    Visa-Nummer -

    Kritik der FILMSTARTS-Redaktion

    3,0
    solide
    Gegenschuss - Aufbruch der Filmemacher
    Von Christoph Petersen
    Auch wenn es mit dem deutschen Kino in den vergangenen Jahren wieder bergauf ging, wir mit Nirgendwo in Afrika und Das Leben der Anderen gleich zwei Mal den Oscar für den besten nicht-englischsprachigen Film absahnen konnten und die Werke der „Berliner Schule“ (Falscher Bekenner, Ferien, Pingpong) von der französischen Kritik als „Deutsche Nouvelle Vague“ gefeiert werden, liegen die herausragenden Dekaden heimischen Filmschaffens dennoch weiter zurück. Wenn man genauer hinsieht, bleiben schlussendlich eigentlich nur zwei Jahrzehnte übrig, zwischen denen man wählen muss, um den absoluten Höhepunkt deutscher Leinwandkunst zu bestimmen. Entweder entscheidet man sich für die 20er Jahre, in denen der deutsche Expressionismus die Welt begeisterte. Oder für die 70er, in denen der Autorenfilm von Fassbinder, Wenders, Herzog und Co. seinen Triumphzug rund um den Erdball antrat. Jedem, der die 70e...
    Die ganze Kritik lesen
    Das könnte dich auch interessieren

    Schauspielerinnen und Schauspieler

    Komplette Besetzung und vollständiger Stab

    Bilder

    14 Bilder

    Ähnliche Filme

    Weitere ähnliche Filme

    Kommentare

    Kommentare anzeigen
    Back to Top