Mein FILMSTARTS
I Love You, Beth Cooper
20 ähnliche Filme für "I Love You, Beth Cooper"
  • Party Animals - Wilder geht's nicht

    Party Animals - Wilder geht's nicht

    25. Juli 2002 / 1 Std. 32 Min. / Komödie, Romanze
    Von Walt Becker
    Mit Ryan Reynolds, Tara Reid, Tom Everett Scott
    Van Wilder (Ryan Reynolds) nimmt jede Party mit, studiert aber schon seit sieben Jahren am Coolidge College. Zu lange, findet sein Vater (Tim Matheson) und streicht ihm kurzerhand die Geldmittel. Doch ohne Geld, sieht es bei Van ziemlich mau aus und so muss er versuchen, andere Geldquellen zu finden. So will Van seine Brötchen damit zuverdienen, womit er sich am besten auskennt und versucht sich als Party-Planer. Mit der Konsequenz, dass seine Parties Riesen-Erfolge werden. Doch dann tritt die Studentenzeitungsreporterin Gwen (Tara Reid) in sein Leben: Sie hat den Auftrag, eine Enthüllungsstory über ihn zu schreiben. Da der Student durch seine vielen Party aber zu beschäftigt für die junge Reporterin ist, muss Gwen auf andere Quellen zurückgreifen, auch jende, die partyhungrigen Van nicht wohlgesonnen sind.
    User-Wertung
    3,2
  • Eins, zwei, Pie - Wer die Qual hat, hat die Wahl

    Eins, zwei, Pie - Wer die Qual hat, hat die Wahl

    Kein Kinostart / 1 Std. 35 Min. / Komödie
    Von Michael Davis
    Mit Jonathan Tucker, Larisa Oleynik, Jaime Pressly
    Matthew (Jonathan Tucker) ist neu am College und muss sich erst einmal richtig einleben. Der Kontakt zu anderen Menschen erfolgt jedoch viel schneller und deutlich intensiver als gedacht. Denn als er sich mit einer Studentin im Fahrstuhl befindet, deren Gesicht er nicht sehen kann, weil es von Wäsche verdeckt ist, fällt plötzlich der Strom aus. Natürlich bleibt der Fahrstuhl dadurch stecken und die beiden sind mehrere Stunden lang in der Dunkelheit alleine. Aber junge Leute wie College-Studenten wissen sich zu beschäftigen und so dauert es nicht lange bis sie es hemmungslos miteinander treiben. Als der Strom wieder angeht verschwindet das Mädchen jedoch, ohne dass Matthew erkennen konnte, mit wem er da Sex hatte. Natürlich will er seine Traumfrau wiederfinden. Der einzige Anhaltspunkt, den er hat, um aus den vielen Bewohnerinnen des Hauses die richtige harauszusuchen, ist ihr Höschen. Das aber könnte sowohl Arlene (Katherine Heigl) als auch Cynthia (Jaime Pressly), Wendy (Larisa Oleynik) oder einer anderen Studentin gehören.
    User-Wertung
    2,8
  • Freche Biester

    Freche Biester

    7. Februar 2002 / 1 Std. 33 Min. / Komödie, Romanze
    Von Melanie Mayron
    Mit Piper Perabo, Jane McGregor, Trent Ford
    Splendona Highschool, Texas: Starla Grady (Jane McGregor), die 17-jährige Starcheerleaderin und Königin ihrer Highschool, lebt glücklich ein traumhaftes Teenagerleben. Sie ist mit dem Starquarterback Kyle (Matt Czuchry) zusammen, nimmt eifrig an Miss-Wahlen teil und plant ihre zukünftige Karriere als Moderatorin von "Good Morning America" - bis ihre Eltern die französische Austauschschülerin Genevieve LePlouff (Piper Perabo) bei sich aufnehmen. Starla nimmt sie gutmütig in ihre Clique auf und merkt nicht, dass Genevieve sie Stück für Stück von ihrem Thron herunterstößt. Erst als Starla wegen einer Intrige Genevieves im Gefängnis landet, setzt sie gemeinsam mit ihrem Bruder Randolph (Jesse James) und ihrem neuen Freund Ed (Trent Ford) zum Gegenschlag an...
    User-Wertung
    2,8
    Filmstarts
    2,5
  • Girls United

    Girls United

    9. November 2000 / 1 Std. 38 Min. / Komödie
    Von Peyton Reed
    Mit Kirsten Dunst, Eliza Dushku, Jesse Bradford
    Das erfolgreiche Cheerleading-Team „The Toros“ muss feststellen, dass ihre ehemalige Kapitänin all ihre Moves von einer anderen Mannschaft geklaut hat. Da demnächst die Meisterschaft ansteht, an der natürlich auch das bestohlene Team teilnehmen wird, würde das auffallen. Deswegen muss die neue Kapitänin Torrance (Kirstin Dunst) in kurzer Zeit eine alternative Choreographie auf die Beine stellen, mit der sich das Team bewähren kann. Dummerweise erweist sich der angeheuerte Choreograph als windiger Hallodri, der die gleichen Schritte nicht nur den Toros, sondern auch anderen Teams beibringt. Die Cheerleader reagieren auf das drohende Desaster mit einer ungeahnten Tatkraft, um sich der schwierigen Situation zu stellen. Denn jetzt müssen sie selbst neue Bewegungen entwickeln, um noch eine Chance auf den Titel zu haben.
    Pressekritiken
    2,5
    User-Wertung
    3,1
  • Fired Up!

    Fired Up!

    11. Juni 2009 / 1 Std. 30 Min. / Komödie
    Von Will Gluck
    Mit Nicholas D'Agosto, Eric Christian Olsen, Sarah Roemer
    Um die Bekanntschaft vieler Frauen zu machen, schreiben sich die zwei Freunde Shawn (Nicholas D'Agosto) und Nick (Eric Christian Olsen) für ein Cheerleader-Camp ein. Der Plan: Innerhalb von 14 Tagen so viel Sex wie möglich haben und danach einfach wieder abhauen - 300 Hotties und nur vier heterosexuelle Männer verheißen das Paradies auf Erden! Allein, das Vorhaben hat einen Haken, denn Shawn verliebt sich in Carly (Sarah Roemer), Kapitän der Cheerleader, die er fortan mit seinen Künsten als Pompom-Schwinger beeindrucken will...
    Pressekritiken
    1,4
    User-Wertung
    3,2
    Filmstarts
    2,0
  • American Pie 4: Das Klassentreffen

    American Pie 4: Das Klassentreffen

    26. April 2012 / 1 Std. 54 Min. / Komödie
    Von Jon Hurwitz, Hayden Schlossberg
    Mit Jason Biggs, Alyson Hannigan, Chris Klein
    Die nun erwachsen gewordene Gang findet sich zum Klassentreffen in ihrer Heimatstadt in West Michigan ein. Die Freunde haben sich zum Teil jahrelang nicht gesehen. Einiges und vor allem sie selbst haben sich in dieser Zeit verändert - oder auch nicht. Jim (Jason Biggs) und Michelle (Alyson Hannigan) sind verheiratet und mit ihrem kleinem Kind beschäftigt, Kevin (Thomas Ian Nicholas) und Vicky (Tara Reid) ebenso getrennt wie Oz (Chris Klein) und Heather (Mena Suvari). Ob Finch (Eddie Kaye Thomas) noch immer auf Stiflers Mutter (Jennifer Coolidge) steht, ist nicht klar, schließlich bereiste er jahrelange die halbe Welt. Stifler (Sean William Scott) selbst jagt nach wie vor jungen, hübschen Mädchen nach. Allen gemeinsam ist der Wunsch nach einer legendären Party zum Klassentreffen, bei der auch Jims Dad (Eugene Levy) ordentlich mitfeiert.
    Pressekritiken
    2,7
    User-Wertung
    3,9
    Filmstarts
    2,5
  • Rum Diary

    Rum Diary

    2. August 2012 / 2 Std. 00 Min. / Komödie, Abenteuer, Drama
    Von Bruce Robinson
    Mit Johnny Depp, Aaron Eckhart, Michael Rispoli
    Journalist Paul Kemp (ähnlich wie Raoul Duke in "Fear And Loathing in Las Vegas" ein Alter Ego von Thompson, gespielt von Johnny Depp) schlägt sich mit Jobs, die nie länger als ein paar Monate dauern, durch die Welt. Im Jahr 1959 kommt Paul nach San Juan, Puerto Rico, wo er ein gutbezahltes Angebot annimmt, die mäßige Gazette 'The San Juan Star' aufzuwerten. Doch schnell wird deutlich, dass die Arbeit nur der Teil seines Lebens "von Mittag bis acht" ist, denn der Lebemann verfällt schnell dem Müßiggang und verliebt sich außerdem in die bezauberne Chenault (Amber Heard). Diese ist jedoch Geliebte des Baulöwen Sanderson (Aaron Eckhart), der Kemp für seine Zwecke einspannen will. Dieser steht nun vor der Wahl, den mächtigen Unternehmer zu unterstützen oder mittels investigativen Journalismus dessen betrügerische Baumaßnahmen aufzudecken.
    Pressekritiken
    3,0
    User-Wertung
    3,1
    Filmstarts
    3,0
  • Girls United - Alles oder nichts

    Girls United - Alles oder nichts

    Kein Kinostart / 1 Std. 39 Min. / Komödie
    Von Steve Rash
    Mit Hayden Panettiere, Solange Knowles, Gus Carr
    Brittany (Hayden Penettiere) wechselt von einer Privatschule auf eine öffentliche Schule, wo für sie ungewohnt raue Umgangsregeln herrschen. Deswegen muss sich Brittany erst daran gewöhnen, sich energisch durchzusetzen. Auch mit der Chef-Cheerleaderin Camille (Solange Knowles) gerät sie aneinander. Als deren Truppe aber eine neue Cheerleaderin benötigt, ist Brittany bereit, das Versprechen gegenüber ihren alten Freundinnen von der Privatschule zu brechen, und doch wieder ihre Leidenschaft auszuüben. Gemeinsam mit Camille und den anderen Mädchen der neuen Schule fängt sie an, für das wichtigste Duell das Jahres zu üben. Das sorgt für ordentlich Konfliktstoff mit den alten Freundinnen, aber Brittany erkennt schließlich, was im Leben wirklich wichtig ist. Beim großen Cheerleading-Finale kommt es zur sportlichen Auseinandersetzung mit ihrem alten Team.
    User-Wertung
    3,2
  • Bekenntnisse einer Highschool Diva

    Bekenntnisse einer Highschool Diva

    12. August 2004 / 1 Std. 29 Min. / Komödie, Familie, Musik
    Von Sara Sugarman
    Mit Megan Fox, Glenne Headly, Alison Pill
    Lola (Lindsay Lohan), die eigentlich Mary Elizabeth Cep heißt, zieht mit ihren Eltern nach New Jersey. Auf ihrer alten Schule war sie das populärste Mädchen, doch hier hat diesen Titel Carla Santini (Megan Fox) inne. Mit Lolas Einzug beginnt ein erbitterter Kampf um die begehrte Position nach bester Highschool-Manier. Dabei freundet sich Lola mit der wenig beliebten Ella Gerard (Alison Pill) an, die ebenfalls Fan der Rockband Sidarthur um Frontman Stu Wolff (Adam Garcia) ist. Als sich Sidarthur auflöst, muss Lola ihre ganze Energie darauf verwenden, Karten für die After-Show-Party des des letzten Konzertes zu bekommen, wenn sie in der Schule gegenüber ihrer Konkurrentin einen Stich sehen will. Das ist aber nicht so leicht wie gedacht und die großspurige Ankündigung Lolas, sie hätte bereits solche Karten, hilft ihr auch nicht dabei, etwas lockerer an die Sache herangehen zu können.
    Pressekritiken
    1,8
    User-Wertung
    3,1
    Filmstarts
    1,0
  • Girls United Again

    Girls United Again

    Kein Kinostart / 1 Std. 30 Min. / Komödie
    Von Damon Santostefano, Alexander Carle
    Mit Derek Richardson, Geoff Stults, Chris Emerson
    Um Cheerleader an einem angesehenen College zu werden, müssen die Aspirantinnen einiges über sich ergehen lassen. Für die beiden Studentinnen Whittier (Anne Judson-Yager) und Monica (Faune A. Chambers) scheitert der Traum aber an Tina (Bree Turner), der bisherigen Anführerin der Cheerleader-Truppe. Die stellt Whittier vor die Wahl, Monica in die Wüste zu schicken und erfolgreiche Cheerleaderin zu werden oder die Truppe zu verlassen. Da Whittier auf das hinterhältige Angebot nicht eingeht, muss sie sich nun etwas anderes überlegen. Wenn sie schon nicht Teil des etablierten Teams sein können, dann ist es vielleicht keine schlechte Idee eine eigene Cheerleader-Gruppe zu gründen. Mit Hilfe der Balletttänzer des Colleges sowie des Musicalchors gelingt es Whittier und Monica, den Plan in die Tat umzusetzen. Als Konkurrenz wollen sie bei den anstehenden Meisterschaften ebenfalls antreten.
    User-Wertung
    3,2
  • Buffy, der Vampirkiller

    Buffy, der Vampirkiller

    11. April 2002 / 1 Std. 26 Min. / Komödie, Horror
    Von Fran Rubel Kuzui
    Mit Kristy Swanson, Donald Sutherland, Paul Reubens
    Bevor die Serie "Buffy" 1997 startete, entwickelte Drehbuchautor Joss Whedon den gleichnamigen Film.Teenagerin Buffy (Kristy Swanson) entdeckt, dass sie eine Auserwählte ist, die gegen düstere Vampire ins Feld ziehen soll. Statt um schicke Klamotten, Jungs und Cheerleading, dreht sich ihr Leben nun vor allem darum, den bösen Vampiren einen Pflock ins Herz zu stoßen. Unter der Aufsicht ihres sogenannten Wächters Merrick Jamison-Smythe (Donald Sutherland) wird sie zu einer Kämpferin für das Gute und steht bald ihrem Gegenspieler gegenüber, einem narzisstisch veranlagten Meistervampir (Rutger Hauer). Aber bevor sich Buffy dem großen Kampf stellen kann, muss sie erst einmal Grundlagenwissen über Vampire büffeln und ein hartes Training absolvieren. Denn nur eine kampfsporterprobte Jägerin hat überhaupt eine Chance, die Welt vor dem Bösen zu beschützen. Zum Glück kann sich Buffy dabei nicht nur auf ihren Mentor Merrick, sondern auch auf Mitschüler Oliver Pike (Luke Perry) verlassen...
    User-Wertung
    2,8
  • The Girl Next Door

    The Girl Next Door

    18. November 2004 / 1 Std. 50 Min. / Romanze, Komödie
    Von Luke Greenfield
    Mit Elisha Cuthbert, Emile Hirsch, Timothy Olyphant
    Er mag der beste Schüler seiner Schule sein, aber was wirklich Aufregendes hat Matthew Kidman (Emile Hirsch) bis kurz vor seinem Abschluss noch nicht erlebt. In Sachen Uncoolness machen ihm allerhöchstens seine beiden besten Freunden Eli (Chris Marquette) und Klitz (Paul Dano) Konkurrenz. In einigen Tagen steht der wichtigste Tag seines Lebens an. Matthew bewirbt sich um ein Stipendium für das renommierte Georgetown-College. Von seinem Bewerbungsvortrag hängt seine weitere Karriere ab. Doch plötzlich ändert sich sein Leben von Grund auf, als nebenan die bildhübsche Danielle (Elisha Cuthbert) einige Wochen das Haus ihrer Verwandtschaft hüten soll. Matthew verliebt sich auf der Stelle in die scheinbar Unerreichbare. Zu seinem Erstaunen macht er sogar Eindruck bei ihr und sie verabreden sich zu einem Date. Er ahnt, dass etwas faul ist und bekommt auch bald heraus, was. Sein Kumpel Eli deckt auf, dass Danielle als Pornodarstellerin arbeitet...
    Pressekritiken
    2,9
    User-Wertung
    3,5
    Filmstarts
    2,5
  • Eurotrip

    Eurotrip

    17. Juni 2004 / 1 Std. 30 Min. / Komödie
    Von Jeff Schaffer, Alec Berg, David Mandel
    Mit Scott Mechlowicz, Jacob Pitts, Michelle Trachtenberg
    Der amerikanische Teenager Scott hat derzeit kein Glück mit Mädchen. Er hat seiner Freundin den Laufpass gegeben, und zudem vergrault er seine deutsche E-Mail-Bekanntschaft aus Berlin. Zufällig erkennt er, dass sie nicht, wie er bis dahin glaubte, männlich ist, sondern vielmehr weiblich und unglaublich hübsch. Neugierig geworden, macht sich Scott auf nach Berlin, um sie zu überraschen. (aga)
    Pressekritiken
    2,5
    User-Wertung
    3,4
    Filmstarts
    2,5
  • Der Partyschreck

    Der Partyschreck

    30. Januar 1969 / 1 Std. 39 Min. / Komödie
    Von Blake Edwards
    Mit Peter Sellers, Claudine Longet, J. Edward McKinley
    Hrundi V. Bakshi (Peter Sellers) ist ein indischer Komparse, der ein Engagement in einer Hollywood-Produktion ergattern konnte. Durch seine überaus tollpatschige Art vermasselt er jedoch eine Szene nach der anderen und legt obendrein auch noch das komplette Set in Schutt und Asche. Nachdem ihm die Produzenten des Films ziemlich eindeutig ihre Meinung mitgeteilt haben, ist er seinen Statistenjob erst einmal los. Als er überraschenderweise kurz danach auf der Party des bedeutenden Hollywood-Bosses Clutterbuck (J. Edward McKinley) zu Gast ist, wittert er abermals seine große Chance, um im Filmgeschäft wieder Fuß fassen zu können. Aber auch auf der rauschenden Feier lässt Bakshi kein Fettnäpfchen aus und stolpert erneut von einer skurrilen Situation in die nächste. Sein Ziel gerät in weite Ferne.
    User-Wertung
    3,4
    Filmstarts
    4,0
  • Die Geister, die ich rief

    Die Geister, die ich rief

    10. Dezember 1987 / 1 Std. 40 Min. / Komödie
    Von Richard Donner
    Mit Bill Murray, Carol Kane, Karen Allen
    Adapation der berühmten Weihnachtsgeschichte von Charles Dickens.Francis Xavier Cross (Bill Murray) scheint alles zu haben, er ist wohlhabend und leitet einen erfolgreichen Fernsehsender. Doch er ist hartherzig und vom Geiz zerfressen, für Frank zählt allein die Quote.Alles was nicht ankommt, wird rigeros aus dem Programm genommen. Seine geplante Weihnachtsshow soll deswegen auch alles andere als christlich ausfallen: "Crime And Sex" sind das Motto, um möglichst viele Zuschauer vor die Fernsehgeräte zu locken. Einige Tage vor Weihnachten trifft er seinen ehemaligen Vorgesetzten Lew Hayward, der allerdings schon vor Jahren gestorben ist. Dieser kündigt ihm an, dass noch in der selben Nacht drei Geister zu ihm kommen werden. Der misanthropische Frank wird einer gespenstischen Radikalkur unterzogen...
    User-Wertung
    3,7
  • Der Herr des Hauses

    Der Herr des Hauses

    9. Juni 2005 / 1 Std. 40 Min. / Komödie, Krimi
    Von Stephen Herek
    Mit Tommy Lee Jones, Shannon Woodward, Vanessa Ferlito
    Roland Sharp (Tommy Lee Jones) ist ein Texas Ranger wie er im Buche steht: kantig, hart und entschlossen. Mit Hilfe eines Ex-Betrügers spürt er einen wichtigen Informanten auf, der allerdings schon bald ermordet wird. Doch es gibt Zeugen, die nun um jeden Preis geschützt werden müssen: eine Gruppe von Cheerleadern der Universität von Texas (darunter Christina Milian und Paula Garcés). Sharp tritt seinen schwersten Auftrag an: undercover auf fünf praktisch unkontrollierbare junge Damen aufzupassen. Schnell muss er feststellen, dass es schier unmöglich ist, die leichtbekleideten College-Girls im Zaum zu halten. Zwischen Spitzentangas und Gurkenmasken versucht Sharp, mit einem strengen Regelwerk für Sitte und Anstand zu sorgen. Aber der knallharte Texas Ranger hat von den Push-Up-Prinzessinnen noch viel über „weibliche Lebensart“ zu lernen...
    Pressekritiken
    2,0
    User-Wertung
    2,9
    Filmstarts
    2,0
  • Weil ich ein Mädchen bin

    Weil ich ein Mädchen bin

    21. Dezember 2000 / 1 Std. 25 Min. / Komödie, Romanze
    Von Jamie Babbit
    Mit Cathy Moriarty, Julie Delpy, Natasha Lyonne
    Megan Bloomfield (Natasha Lyonne) ist ein ganz normaler amerikanischer Cheerleader. Ganz normal? Nein, sie soll lesbisch sein, weil sie Vegetarierin ist, ihren Freund nicht küssen mag und ein Poster von Melissa Etheridge in ihrem Zimmer hängen hat. Aus Angst schicken ihre hysterischen Eltern sie in ein "Rehabilitationscamp", wo ihr die Homosexualität ausgetrieben werden soll. Aber was ist eine Gesellschaftssatire ohne die nötige Ironie? Die Gesellschaft lauter lesbischer Mädchen sorgt auch bei Megan dafür, dass sie entsprechende Gefühle entwickelt. Vor allem Graham (Clea DuVall) hat es Megan angetan. Zwischen den beiden entwickelt sich eine Beziehung, die jedoch aufgrund der strengen Kontrolle innerhalb des Camps zum Scheitern verurteilt ist. Jetzt muss Megan gucken, wie sie ihr Leben in den Griff bekommt, denn aus dem Camp muss sie raus und zu ihren Eltern darf sie auch nicht mehr.
    User-Wertung
    3,1
  • The Slumber Party Massacre

    The Slumber Party Massacre

    Kein Kinostart / 1 Std. 17 Min. / Horror, Komödie
    Von Amy Holden Jones
    Mit Michelle Michaels, Jim Boyce, Brinke Stevens
    Die 18jährige High-School-Schülerin Trish Devereaux (Michelle Michaels) hat sturmfrei und plant daher, die Abwesenheit ihrer Eltern zu nutzen, um in ihrem Haus eine Pyjamaparty mit den Mädchen ihres Basketball-Teams zu veranstalten. Zur gleichen Zeit ist jedoch der Massenmörder Russ Thorn (Michael Villella) aus der nahegelegenen psychiatrischen Anstalt ausgebrochen. Den Killer, der seine Opfer am liebsten mit einem großen Bohrer umbringt, verschlägt es an Trishs High School, wo er sie und ihre Freundinnen beobachtet und ihnen schließlich zu Trishs Haus folgt. Während die Mädels sich dort mit leichten Drogen und Jungs-Geschichten vergnügen, schlägt Thorn schließlich brutal zu. Schnell bricht Panik aus, als eine nach der anderen das Zeitliche segnet und ein Entkommen immer aussichtsloser wird.
    User-Wertung
    3,0
  • Vielleicht lieber morgen

    Vielleicht lieber morgen

    1. November 2012 / 1 Std. 43 Min. / Tragikomödie, Romanze
    Von Stephen Chbosky
    Mit Logan Lerman, Emma Watson, Ezra Miller
    Charlie (Logan Lerman) ist ein unbeliebter Teenager mit psychischen Problemen, der keinen rechten Anschluss an seiner Schule findet. Er wird von einigen Mitschülern gehänselt und für seine sehr spezielle Art ausgegrenzt. Dazu kommt noch, dass er einen schrecklichen Verlust verarbeiten muss: Sein einziger Freund hat Selbstmord begangen. Als er das erste Jahr an der Highschool antritt, freundet er sich mit dem Geschwisterpaar Sam (Emma Watson) und Patrick (Ezra Miller) an. Die beiden älteren Jugendlichen lehren den schüchternen Jungen neuen Spaß am Leben, wecken in Charlie aber auch die Erinnerung an sein verdrängtes Kindheitstrauma. Er verliebt sich in Sam, hat jedoch große Probleme, mit seinem fehlenden Selbstbewusstsein umzugehen und weiß nicht, wie er sich dem hübschen Mädchen gegenüber verhalten soll.
    Pressekritiken
    3,1
    User-Wertung
    4,1
    Filmstarts
    3,5
  • Rache ist sexy

    Rache ist sexy

    18. Januar 2007 / 1 Std. 30 Min. / Komödie, Romanze
    Von Betty Thomas
    Mit Meghan Ory, Sophia Bush, Jesse Metcalfe
    John Tucker (Jesse Metcalfe), sportlich und gutausehend, charmant und Kapitän der Basketballmannschaft, hat alle Chancen bei den Frauen und das nutzt er schamlos aus. Eine ist ihm nicht genug, auch zwei reichen ihm nicht, so fährt er gleich dreigleisig und datet sowohl die Möchtegern-Reporterin Carrie (Arielle Kebbel), die Cheerleaderin Heather (Ashanti) und die überzeugte Veganerin Beth (Sophia Bush) gleichzeitig. Doch als die drei hinter sein Spiel kommen, sinnen sie auf Rache. Mit Schulneuling Kate (Brittany Snow) wollen sie seinen Ruf ruinieren und sein Herz brechen. Kate wurde von ihrer alleinerziehenden Mutter aufgezogen und hat gesehen, wie viel Schmerz Betrug hervorrufen kann, daher sagt sie dem Unterfangen mit größter Freude zu. Doch als sie beginnt, selbst Gefühle für den Playboy zu hegen, kommt der ganze Plan gehörig ins schaukeln...
    Pressekritiken
    2,4
    User-Wertung
    3,1
    Filmstarts
    1,5
Back to Top