Mein FILMSTARTS
My Soul To Take
My Soul To Take
Starttermin 3. Februar 2011 (1 Std. 47 Min.)
Mit Max Thieriot, John Magaro, Denzel Whitaker mehr
Genres Horror, Thriller
Produktionsland USA
Zum Trailer
Pressekritiken
1,8 4 Kritiken
User-Wertung
2,8 24 Wertungen - 7 Kritiken
Filmstarts
1,0
Bewerte :
0.5
1
1.5
2
2.5
3
3.5
4
4.5
5
Möchte ich sehen

Inhaltsangabe & Details

FSK ab 16 freigegeben
16 Jahre sind ins Land gezogen, seit der Riverton Ripper im gleichnamigen Provinzstädtchen wütete. Inzwischen machen sich die Teenager um Adam „Bug“ Plankov (Max Thieriot) einen Spaß draus, einmal im Jahr zum Rollenspiel anzutreten und einen der ihren in entsprechender Verkleidung in die Flucht zu schlagen. Doch plötzlich wird aus dem ausgelassenen Treiben tödlicher Ernst. Als sich die feiernden Teenager vor der Polizei verstecken, merken sie kurz darauf, dass einer fehlt. Ist der Ripper tatsächlich nach Riverton zurückgekehrt, um sein Werk zu vollenden – oder steckt einer der Kleinstädter hinter der gruseligen Vogelmaske?
Verleiher Universal Pictures Germany
Weitere Details
Produktionsjahr 2010
Filmtyp Spielfilm
Wissenswertes -
Budget 25 000 000 $
Sprachen Englisch
Produktions-Format -
Farb-Format Farbe
Tonformat -
Seitenverhältnis -
Visa-Nummer -

Kritik der FILMSTARTS-Redaktion

1,0
schlecht
My Soul To Take
Von Jan Hamm
Wes Craven ist seit den 70ern eine feste Größe im Slasher-Kino. „Das letzte Haus links" und „Hügel der blutigen Augen" haben sich tief ins Genre-Gedächtnis gebrannt, vor allem aber hat Craven mit Freddy Krüger („Nightmare - Mörderische Träume") eine Metzel-Ikone geschaffen, die neben haltlosen Sequels und Spin-Offs selbst das Platinum-Dunes-Remake „A Nightmare on Elm Street" überstanden und sich fest in der Popkultur etabliert hat. Wenn Wes Craven aber eines nicht ist, dann eine feste Größe im zeitgenössischen Horrorfilm. Die Themen heute, das sind die Vampir-Metapher („So finster die Nacht", „True Blood"), der liebevolle Zombie-Ulk („Shaun of the Dead", „Zombieland"), kontrovers diskutierter Torture Porn („Saw", „Hostel") und das neue Spiel mit Authentizität („Paranormal Activity", „Cloverfield"). Es braucht schon eine zündende Idee, um dem überrumpelten Slasher-Genre in diesem Chor Geh...
Die ganze Kritik lesen

Trailer

My Soul To Take Trailer OV 2:37
My Soul To Take Trailer OV
5 416 Wiedergaben
My Soul To Take Trailer DF 2:18
9 132 Wiedergaben
Das könnte dich auch interessieren

Schauspielerinnen und Schauspieler

Max Thieriot
Rolle: Adam "Bug" Hellerman
John Magaro
Rolle: Alex Dunkelman
Denzel Whitaker
Rolle: Jerome King
Zena Grey
Rolle: Penelope Bryte
Komplette Besetzung und vollständiger Stab

Pressekritiken

  • Slant Magazine
  • The Hollywood Reporter
  • Filmcritic.com
  • Variety

Achtung, jedes Magazin und jede Zeitung hat ein eigenes Bewertungssystem. Die Wertungen für diesen Pressespiegel werden auf die FILMSTARTS.de-Skala von 0.5 bis 5 Sternen umgerechnet.

4 Pressekritiken

User-Kritiken

Lamya
Hilfreichste positive Kritik

von Lamya, am 02/10/2011

3,5gut

Der Film bietet an sich wenig neues. Trotzdem finde ich ihn sehr gut gelungen. Durchgehend spannend und einige Wendungen.... Weiterlesen

BrodiesFilmkritiken
Hilfreichste negative Kritik

von BrodiesFilmkritiken, am 09/09/2017

0,5katastrophal

Ganz ehrlich? Ich weigere mich. Mit Händen und Füßen. Ich weigere mich, lehne mich dagegen auf und glaube nicht daran dass... Weiterlesen

Alle User-Kritiken
0% (0 Kritik)
14% (1 Kritik)
29% (2 Kritiken)
29% (2 Kritiken)
14% (1 Kritik)
14% (1 Kritik)
Deine Meinung zu My Soul To Take ?
7 User-Kritiken

Bilder

17 Bilder

Aktuelles

US-Charts: Finchers "The Social Network" bleibt vorne
NEWS - Im Kino
Montag, 11. Oktober 2010

Ähnliche Filme

Weitere ähnliche Filme

Kommentare

  • Angelina777
    Top Kritik und dann nur 1 Stern...aja
  • Vicious-Nike
    Ohne etwas zum Film zu sagen, aber: Das Slant-Magazin rezensiert anscheinend wohlwollend an jedem Trend vorbei, was.
  • joker1357
    das gute slant magazine,haha :D nach dieser kritik ist meine vorfreude zu scream 4 ja sowas von zerplatzt !
  • Bunbary
    Bin Zufrieden :DEigentlich hatte ich nur Angst dass die wertung im unteren Mittelfeld, zwischen 1,5 und 2,5 landet.Ansonsten Machen Slasher-Filme die nicht extrem gut (Scream, Mandy Lane) sind am Meisten Spaß wenn sie richtig mies (Swimming Pool, Schrei wenn du kannst) sind. Offensichtlich fällt "My Soul to Take" genau in letztderen Bereich, und als Fan solcher Filme hätte ich ihn eh mit jeder Kritik geguckt.
Kommentare anzeigen
Back to Top