Mein FILMSTARTS
Radio Rock Revolution
Durchschnitts-Wertung
3,8
177 Wertungen - 20 Kritiken
20% (4 Kritiken)
40% (8 Kritiken)
30% (6 Kritiken)
5% (1 Kritik)
5% (1 Kritik)
0% (0 Kritik)
Deine Meinung zu Radio Rock Revolution ?

20 User-Kritiken

BrodiesFilmkritiken
BrodiesFilmkritiken

User folgen 13 Follower Lies die 3 962 Kritiken

3,5gut
Veröffentlicht am 26.08.17

Gute Laune im Filmformat – das bedeutet daß man sich hier nicht mit einer großartigen Story oder belastenden Elementen beschäftigen muß sondern zwei Stunden Spaß abkriegt. Das wird erreicht durch die unentwegte Musikberieselung mit fetziger und launiger Rock'n'Roll Musik, zum anderen durch eine vorzügliche Starbesetzung wie z.B. Rhys Evans, Bill Nighy oder Philip Seymour Hoffman die als schräge Djs extrem witzige und sympathische Figuren auf die Leinwand bringen. Und so wird ein Lied nach dem anderen gespielt und es weht ein süßer Hauch von Nostalgie durch den ganzen Film. Ich habe die präsentierte Zeit zwar nicht selber miterlebt, aber es sit wohl ein gewollter Effekt des Films das man eben dies bedauern kann – und wenns auch zum Ende hin im wahrsten Sinne des Wortes Tiefgang wird kommt hat man nach dem Film ein breites Lächeln im Gesicht. Versprochen! Fazit: Britischer Humor und fetzige Rock'Roll Musik – nostalgisches und aufgdrehtes Gute Laune Festival!

Gerhild H.
Gerhild H.

User folgen Lies die Kritik

5,0Meisterwerk
Veröffentlicht am 10.04.17

Einfach großartig. Allein schon die viele 60er Jahre RockMusik! Warum die Sendezeit in so später Nacht? Da liegt das infragekommende Publikum längst bekifft auf der Matratze! Bitte unbedingt wiederholen Ein Kultfilm :)

Telefonmann
Telefonmann

User folgen 3 Follower Lies die 230 Kritiken

4,0stark
Veröffentlicht am 03.08.10

Ich wollte mir "Radio Rock Revolution" eigentlich schon im Kino ansehen, bin aber irgendwie nicht dazu gekommen. Nun habe ich ihn mir aus der Videothek ausgeliehen und mir den Film endlich mal angesehen. Gut, dass ich es nachgeholt habe, denn ansonsten hätte ich etwas verpasst. Die Geschichte spielt in den 60er Jahren und ist recht simpel gehalten. Es geht halt um ein paar Typen, die einen Piratensender betreiben und die Regierung will dies nicht mehr. Eine wirkliche Handlung steht aber auch überhaupt nicht im Vordergrund. Eher sind es einzelne Szenen, welche aneinandergereiht werden. So ist der Nebenstrang mit der Vater-Sohn-Geschichte ziemlich überflüssig, aber richtig gestört hat es mich trotzdem nicht. Auf jeden Fall fand ich die Story sehr amüsant und habe sie mit Interesse verfolgt. Ganz wichtig sind für "Radio Rock Revolution" die Darsteller, denn ohne diese, könnte der gesamte Film nicht funktionieren. Zum Glück gibt es aber zahlreiche tolle Darsteller, die allesamt richtig gute Laune verbreiten und denen man den Spaß beim Dreh auch ansieht. Meine Lieblingsrollen sind hierbei der geniale Philip Seymour Hoffman, der seine Rolle zurückhaltend, aber toll spielt, Nick Frost, der mir schon bei "Hot Fuzz" und "Shaun of the Dead" sehr gut gefiel und mein persönlicher Favorit ist Bill Nighy, weil einfach jede Szene mit ihm ein Vergnügen ist und er dem Ganzen eine Menge britischen Charme gibt. Aber auch alle anderen Darsteller spielen toll, überzeugend und wissen zu gefallen. Die Charaktere sind dabei zwar nicht wahnsinnig tiefgründig, doch für eine Komödie wie diese reicht es aus und ich fand keine Figur belanglos. Mit seinen etwas über zwei Stunden Laufzeit ist "Radio Rock Revolution" nicht gerade kurz. Dennoch ist der Unterhaltungswert sehr gut und auch wenn sich ein paar klitzekleine Längen nicht verstecken lassen wurde mir nicht langweilig. Das Geschehen geht gleich richtig los und insgesamt merkt man dem Film seine Länge auch an, aber dies ist nicht negativ gemeint und ich war am Ende keineswegs gelangweilt. Das liegt wohl auch mit daran, dass für etwas Abwechslung schon gesorgt ist. Das Geschehen spielt überwiegend auf dem Schiff. Im Vordergrund steht natürlich der Witz und dieser kommt meist in Form von sketchartigen Szenen vor. Allerdings gibt es leicht sentimentalere Szenen, welche aber nur selten vorkommen. Am Ende wird es sogar nochmal ziemlich spannend. Die Situation scheint auswegs- und hoffnungslos. Natürlich gibt es dann aber noch ein richtig schönes Happy End. Die Inszenierung ist gekonnt und hat mir gut gefallen. Zum Beispiel die Szene, wo zwei vom Schiff "Feige Sau" spielen und das Schiff hockklettern, ist wirklich total geil in Szene gesetzt und brilliant gefilmt. Die Atmosphäre ist locker, lustig, amüsant und einfach toll. Was ebenfalls nicht unerheblich mit zur guten Laune beiträgt ist der exzellente und rockige Score. Fazit: "Radio Rock Revolution" ist ein reines Feel-Good-Movie, welches wirklich Spaß macht, mit tollen Darstellern aufwartet, eine gelungene Inszenierung hat und einen passenden Score bietet. Über kleine Schwächen der Charaktere und ganz kleine Längen kann man so also ohne weiteres hinwegsehen. Empfehlenswert!

Kino:
Anonymer User
5,0Meisterwerk
Veröffentlicht am 02.03.10

Ich muss sagen das, dass für mich mit abstand einer der besten Filme ist die ich je sehen durfte.

Im laufe des Films fing ich an mich in jeden kleinen Filmcharakter zu verlieben.
Ich bin noch nie so guter aus einem kino marschiert!

Mein absoluter Favorit

Kino:
Anonymer User
5,0Meisterwerk
Veröffentlicht am 02.02.10

Ein durchaus sehr gelungener Film, der sich einem phantastisch seltenem Thema widmet. Der Film bietet sehr viele Höhen gespickt mit unerwarteten Überraschungen. Den goldenen Abschluss findet dieses Meisterwerk in einem sehr spannenden und packendem Ende!

Koyaanisqatsi
Koyaanisqatsi

User folgen Lies die 56 Kritiken

3,0solide
Veröffentlicht am 25.10.09

die musik ist natürlich großartig - sowohl als untermalung des geschehens, und der einfluss auf die menschen in ganz england, oder als radiomitschnitt - aber ansonsten ... naja. das ganze rumgehabe mit dem sex wirkt pubertär und fängt nicht wirklich den zeitgeist der 60er ein. die charaktere sind auch nicht wirklich überzeugend (schaffen nur wenige komödien). die gegenüberstellung zwischen konservativen langweilern und hippen, jungen musikliebhabern ist teilweise zu dick aufgetragen und auch nicht mehr lustig. ich stimme außerdem der filmstarts-kritik zu, dass der film ohne die ernsten passagen viel besser gewesen wäre. manchmal gelingt die mischung aber wundervoll, z.B. wenn bob seinen platten hinterherschwimmt. eine der szenen, wo einem als musikliebhaber das herz aufgeht :-)

Edler
Edler

User folgen Lies die 4 Kritiken

5,0Meisterwerk
Veröffentlicht am 30.08.09

so etwas tolles habe ich wirklich lange nicht gesehen. absolut spitze. Wer auf gute Laune beim Filmgucken steht sollte den Film wirklich gesehen haben.
Von der Musik über die Schauspieler bishin zu Story - großartig!
Endlich mal wieder ein Film der zeigt wie es geht.

Kino:
Anonymer User
4,5hervorragend
Veröffentlicht am 24.08.09

Also zu allererst mal möchte ich sagen das mich dieser Film von vorne bis hinten gefesselt hat! Ein durch und durch authentisches Stück und dieser Film wird bei mir einen Platz in der Hall of Fame bekommen!!

Dieser Film ist sowohl für Leute gemacht die den Rock der 50 60 70 lieben als auch für Leute die einfach einen schönen Abend mit einem klasse Film haben wollen...greift zu!

Kino:
Anonymer User
4,5hervorragend
Veröffentlicht am 24.08.09

Also zu allererst mal möchte ich sagen das mich dieser Film von vorne bis hinten gefesselt hat! Ein durch und durch authentisches Stück und dieser Film wird bei mir einen Platz in der Hall of Fame bekommen!!

Dieser Film ist sowohl für Leute gemacht die den Rock der 50 60 70 lieben als auch für Leute die einfach einen schönen Abend mit einem klasse Film haben wollen...greift zu!

Kino:
Anonymer User
3,0solide
Veröffentlicht am 07.06.09

... das ist, wenn ich mir die Reaktionen meiner Mitzuschauenden (hier und im Kino) anschaue, wohl eher ein Männerfilm. Beispiel: DJ Quentin wird inmitten einer Schar barbusiger Fans (weiblich) aufgefunden. Sag ich zu meinem Nachbarn: "Aha, das ist jetzt eine Anspielung auf Electric Ladyland" - er mit verklärtem Blick: "Wieso - ist doch sehr schön so!" Kurz: Ich habe mich streckenweise ganz gut amüsiert, mich gefreut, viele Hits meiner Jugend wieder zu hören, aber dass die Frage, ob das Four-letter-word nun über den Äther ging oder nicht, derartige Heiterkeit auslöste, hat mich doch gewundert. Also Mädels und Frauen, wenn ihr ihm eine Freude machen wollt, geht mit ihm rein (er geht ja auch oft umgekehrt mit!) Und danach hört ihr euch die Hits noch mal mit voller Lautstärke und von Anfang bis Ende zu Hause an.

Möchtest Du weitere Kritiken ansehen?
  • Die neuesten FILMSTARTS-Kritiken
  • Die besten Filme aller Zeiten: Usermeinung
  • Die besten Filme aller Zeiten: Pressemeinung
Back to Top