Mein FILMSTARTS
Ohne Limit
Durchschnitts-Wertung
4,2
692 Wertungen - 35 Kritiken
14% (5 Kritiken)
54% (19 Kritiken)
26% (9 Kritiken)
3% (1 Kritik)
0% (0 Kritik)
3% (1 Kritik)
Deine Meinung zu Ohne Limit ?

35 User-Kritiken

Stephan K.
Stephan K.

User folgen 1 Follower Lies die 11 Kritiken

3,5
Veröffentlicht am 23.03.15
Ein überdurchschnittlich guter Film mit einer spannenden Thematik. Die Handlung ist teilweise leider etwas vorhersehbar und das Ende relativ unbefriedigend. Insgesamt jedoch, auch dank der tollen Bilder, ein guter Film.
Pato18
Pato18

User folgen 11 Follower Lies die 934 Kritiken

4,5
Veröffentlicht am 25.12.14
"Ohne Limit" ist wirklich ein hammer film. geile story, geile action und sehr viel spannung! keine sekunde langweilig! das einzige, dass ich bemängeln würde wäre das ende, aber das ist oke und nicht schelcht! Fazit: ähnelt ein bisschen den film "Lucy" ist aber 1000 mal besser!
rules23
rules23

User folgen Lies die 2 Kritiken

5,0
Veröffentlicht am 22.01.12
Mich erinnerte der Film von seinem Erzählungsstil an Jumper! Jedoch hat er mit Jumper nichts weier gemein. Ein gelungener Film, auf den ich nur zufällig aufmerksam wurde! Hab inletzter Zeit soviel Schrott gesehen, da war Ohne Limit das Licht im Dunkeln!
Ralph_RJ
Ralph_RJ

User folgen Lies die 42 Kritiken

4,5
Veröffentlicht am 08.01.12
Ein spannender, intelligenter Film. Endlich mal wieder eine neue Idee für einen Film und gar nicht mal so unrealistisch. Konstanter Spannungsaufbau bis zum Schluss. Wohl dosierte Action, interessante Schausspieler. Der Film hat echt Klasse. Umso überraschender da ich noch nie von diesem Film gehört hatte.
Nils B.
Nils B.

User folgen Lies die 3 Kritiken

5,0
Veröffentlicht am 26.12.13
Einer der interessantesten und besten Filmen die ich je gesehen habe!
Laura W.
Laura W.

User folgen 2 Follower Lies die 138 Kritiken

3,0
Veröffentlicht am 01.06.14
ich fand die story an sich gut, nur war der film teilweise etwas verwirrend. dennoch ist es ein guter film.
BrodiesFilmkritiken
BrodiesFilmkritiken

User folgen 25 Follower Lies die 4 064 Kritiken

3,0
Veröffentlicht am 09.09.17
Jo, Bradley Cooper ist so langsam ein selbstständiger Star – so kommts dass man ihm Rollen wie diese hier anbietet. Und vor allem, Rollen die nich wirklich au Blockbuster Niveau abzielen sondern ein total eigenständiges Ding abgeben – leider auch eins in das man als Zuschauer nur sehr wenig Einstieg kriegt. Die Story eines Typen der durch eine Wunderdroge zum Übermenschen wird ist wohl kein Stück neu, auch nicht diese nimmer in fieberhafte Rauschbilder zu kleiden. Trotzdem ergibt die Mischung letztlich ein rundes ganzes, eben auch weil man sich nicht auf einen Bilderrausch verlässt, sondern eben schon eine konkrete, durchlaufende Handlung aufbaut in der dann auch ein Star wie Robert DeNiro seinen Platz findet. Allerdings gibt’s wohl kaum Platz für diesen Film in den meisten DVD Spielern – dazu ist das Zielpublikum für diesen Drogenthriller etwas zu überschaubar. Fazit: Wenig Zugängliche Mischung aus Drogendrama und Leistungsthriller – visuell interessant, aber ohne Emotionen für die Figuren
SK10
SK10

User folgen 2 Follower Lies die 86 Kritiken

4,0
Veröffentlicht am 03.12.15
Neil Burger inszeniert hier eine ganz neue Story um einen in New York lebenden erfolglosen Schriftsteller "Eddie Morra", dem zufälligerweise eine Designerdroge in die Hände fällt, die ihm ermöglicht seine gesamte Hirnkapazität zu nutzen. Dadurch ändert sich sein Leben auf Anhieb zum positiven, jedoch hat die Droge auch schon zahlreiche Todesopfer mit sich getragen und es gibt noch ganz andere, die hinter der Droge und ihm her sind. Fazit: Starker Film mit einer spannenden, kaum loslassenden Story und einem prima Bradley Cooper als Hauptdarsteller.
Bad Taste
Bad Taste

User folgen 9 Follower Lies die 40 Kritiken

3,5
Veröffentlicht am 31.03.15
Selten habe ich einen derart schwankenden Film gesehen, von teilweise Grandios bis hin zu Furchtbar! Die Anfangssequenz im Schnelldurchlauf und kurz während des Films können sich absolut sehen lassen, die Story ist auch recht überzeugend, welche dann widerum in mitten des Films total überdreht (Negativer Höhepunkt: Cliffhanger Sprung)...der Film bekommt hier ein zu hohes Tempo, was den Erzählfluss behindert! Anschließend dreht der Streifen zur Höchstform auf und schafft eine spannende fesselnde Stimmung zu Erzeugen, wie es sich für einen guten Thriller gehört, leider ist das Ende total unbefriedigend.
Jimmy v
Jimmy v

User folgen 18 Follower Lies die 505 Kritiken

3,5
Veröffentlicht am 01.12.13
Die Idee ist gut, sie gibt viel her - und hätte im Film "Ohne Limit" auch schlichtweg konsequenter ausgearbeitet werden können. Wenn man sich darauf einlässt, von Neil Burger also einen netten Thriller erwartet, der visuell geschickt aufgearbeitet ist, wird aber ansonsten keine Probleme haben. Das liegt vor allem auch an dem spielfreudigen Cast, angeführt von Bradley Cooper, den ich für einen sehr sympathischen, engagierten Schauspieler halte, und hier eine tolle Darbietung bietet: Sympathischer Looser, dann jemand, der Optionen hat, weswegen wir ihm auch sein Ekel-sein gerne verzeihen. Robert De Niro wirkt etwas deplatziert, finde ich, was an der Einbindung seiner Figur liegt. Man hätte sich denken können dieser Subplot wäre stärker verflochten. Doch das stört ebenfalls nicht recht, weil weiterhin eine unterhalsame Hatz bleibt, bei der wir unserem Protagonisten über die Schulter schauen können. Fazit: Als Vision zu mager, aber in jedem Fall ein unterhaltsamer Thriller!
Möchtest Du weitere Kritiken ansehen?
  • Die neuesten FILMSTARTS-Kritiken
  • Die besten Filme aller Zeiten: Usermeinung
  • Die besten Filme aller Zeiten: Pressemeinung
Back to Top