Mein FILMSTARTS
    Mein Kampf
    Mein Kampf
    Starttermin 3. März 2011 (1 Std. 49 Min.)
    Mit Götz George, Tom Schilling, Anna Unterberger mehr
    Genre Drama
    Produktionsländer Schweiz, Österreich, Deutschland
    Zum Trailer
    User-Wertung
    3,1 2 Wertungen
    Filmstarts
    2,0
    Bewerte :
    0.5
    1
    1.5
    2
    2.5
    3
    3.5
    4
    4.5
    5
    Möchte ich sehen

    Inhaltsangabe & Details

    FSK ab 12 freigegeben
    Adolf Hitler (Tom Schilling), ein ambitionierter junger Künstler, zieht nach Wien, um sich an der Akademie der bildenen Künste zu bewerben. In der Blutgasse findet er Unterschlupf beim liebevoll-väterlichen Juden Schlomo Herzl (Götz George), der Hitlers rassistische Tiraden als jugendliche Unsinnigkeiten hinnimmt und sich davon nicht weiter in seiner Fürsorge beirren lässt. Er ist es auch, der seinem Schützling den berühmten Bart stutzt und ihn auf den Buchtitel „Mein Kampf“ bringt. Mehr noch: Als der aufbrausende Neuankömmling eine Absage von der Akademie erhält, empfiehlt Schlomo eine alternative Laufbahn in der Politik...
    Verleiher Ufa Film
    Weitere Details
    Produktionsjahr 2009
    Filmtyp Spielfilm
    Wissenswertes -
    Budget -
    Sprachen Deutsch
    Produktions-Format 35 mm
    Farb-Format Farbe
    Tonformat Dolby
    Seitenverhältnis 1.85 : 1
    Visa-Nummer -

    Kritik der FILMSTARTS-Redaktion

    2,0
    lau
    Mein Kampf
    Von Christian Horn
    Was sich wohl hinter dem Filmtitel „Mein Kampf" verbergen mag? Eine Verfilmung des als verfassungsfeindlich eingestuften Adolf-Hitler-Buches kann es ja wohl kaum sein – aber zumindest Hitler ist schon mal richtig: Der Schweizer Regisseur Urs Odermatt („Gekauftes Glück") legt eine Adaption des gleichnamigen Theaterstücks von George Tabori aus dem Jahr 1987 vor, in der Tom Schilling („Robert Zimmermann wundert sich über die Liebe") den jungen Adolf Hitler spielt und Götz George („Die Katze") den fiktiven jüdischen Buchhändler Schlomo Herzl, der den erfolglosen Möchtegernkünstler unter seine Fittiche nimmt und so quasi als Geburtshelfer des Monsters fungiert. Leider entfernt Urs Odermatt sich dabei allzu weit von der spannenden Vorlage, die durch ihre ätzende, groteske und subversive Komik überzeugt, und verfranzt sich stattdessen in einer banalen Psychologisierung Hitlers. Wien im Jahr...
    Die ganze Kritik lesen

    Trailer

    Mein Kampf Trailer DF 1:51
    Mein Kampf Trailer DF
    21 822 Wiedergaben
    Das könnte dich auch interessieren

    Schauspielerinnen und Schauspieler

    Götz George
    Rolle: Schlomo Herzl
    Tom Schilling
    Rolle: Adolf Hitler
    Anna Unterberger
    Rolle: Gretchen
    Simon Schwarz
    Rolle: Max
    Komplette Besetzung und vollständiger Stab

    Bilder

    28 Bilder

    Ähnliche Filme

    Weitere ähnliche Filme

    Kommentare

    • Toombs
      Wer erklärt mir warum der Film mit 2 Sternen und den kommenden "Top Filmen" gelistet ist?
    Kommentare anzeigen
    Back to Top