Mein FILMSTARTS
Hugo Cabret
facebookTweet
Hugo Cabret
Starttermin 9. Februar 2012 (2 Std. 08 Min.)
Mit Asa Butterfield, Chloë Grace Moretz, Ben Kingsley mehr
Genres Abenteuer, Drama, Familie
Produktionsland USA
Zum Trailer
Pressekritiken
4,7 5 Kritiken
User-Wertung
4,0476 Wertungen - 35 Kritiken
Filmstarts
4,5

Inhaltsangabe & Details

FSK ab 6 freigegeben
Paris in der 1930ern: Der 12-jährige Waisenjungen Hugo (Asa Butterfield) lebt versteckt im Gewölbe eines riesigen Pariser Bahnhofes. Dort setzt er das Lebenswerk seines verstorbenen Vaters fort und zieht täglich die riesigen Bahnhofsuhren auf. Eines Tages entdeckt er einen rätselhaften beschädigten Roboter, der angeblich in der Uhrmacherwerkstatt seines Vaters konstruiert wurde. Hugo versucht den "Automatenmenschen" zu reparieren und erhält dabei Unterstützung von der gleichaltrigen Isabelle (Chloe Grace Moretz). Er klammert sich an die Hoffnung, dass der Roboter irgendeine Botschaft seines Vaters für ihn bereithält - Martin Scorseses Filmadaption des Romans "Die Entdeckung des Hugo Cabret".
Originaltitel

Hugo

Verleiher Paramount Pictures Germany
Weitere Details
Produktionsjahr 2011
Filmtyp Spielfilm
Wissenswertes 3 Trivias
Besucher in Deutschland 0 Einträge
Budget 170 000 000 $
Sprachen Englisch
Produktions-Format -
Farb-Format Farbe
Tonformat -
Seitenverhältnis -
Visa-Nummer 131160

Wo kann diesen Film schauen?

Auf DVD/Blu-ray
Hugo Cabret
Hugo Cabret (DVD)
Neu ab 2.50 €
Hugo Cabret (3D-Superset mit 3D Blu-ray, Blu-ray und DVD als Steel-Book / exklusiv bei Amazon.de)
Hugo Cabret (3D-Superset mit 3D Blu-ray, Blu-ray und DVD als Steel-Book / exklusiv bei Amazon.de) (Blu-ray)
Neu ab 109.95 €
Alle Angebote auf DVD/Blu-ray

Kritik der FILMSTARTS-Redaktion

4,5
hervorragend
Hugo Cabret
Von Christoph Petersen
„Hugo Cabret" ist entgegen des ersten Eindrucks kein Film für Kinder, sondern ein berührendes Leinwandmärchen für Kinoliebhaber und alle die es werden wollen. Deshalb überzeugt auch keiner der Trailer, weil hier versucht wird, den Film als etwas zu verkaufen, was er einfach nicht ist. Regisseur Martin Scorsese („Taxi Driver", „GoodFellas") verehrt das Kino und seine Geschichte wie kein zweiter auf diesem Planeten – und „Hugo Cabret" ist das pure Destillat dieser seit mehr als 50 Jahren andauernden Liebesbeziehung: Mit seinem ersten Ausflug ins 3D-Fach setzt Scorsese dem Kinopionier Georges Méliès, der bis 1922 mehr als 500 (!) Filme drehte, ein unvergessliches Denkmal. Wer mit dem Namen George Méliès jetzt nicht sofort etwas anfangen kann, sollte sich davon auf keinen Fall abschrecken lassen. Aber die Bereitschaft, sich auf eine magische und ganz sicher nicht anspruchsfreie Reise in die...
Die ganze Kritik lesen
Hugo Cabret Trailer DF 2:13
Hugo Cabret Trailer DF
151 569 Wiedergaben
Hugo Cabret Trailer OV 2:26
40 569 Wiedergaben
Hugo Cabret Trailer (2) OV 1:58
4 626 Wiedergaben

Interviews, Making-Of und Ausschnitte

Hugo Cabret Videoauszug DF 1:15
Hugo Cabret Videoauszug DF
22 156 Wiedergaben
Fünf Sterne N°20 - Gefährten... 10:39
Fünf Sterne N°20 - Gefährten...
217 477 Wiedergaben
Das könnte dich auch interessieren

Schauspielerinnen und Schauspieler

Asa Butterfield
Asa Butterfield
Rolle : Hugo Cabret
Chloë Grace Moretz
Chloë Grace Moretz
Rolle : Isabella
Ben Kingsley
Ben Kingsley
Rolle : Papa Georges
Sacha Baron Cohen
Sacha Baron Cohen
Rolle : Station inspector
Komplette Besetzung und vollständiger Stab

Pressekritiken

  • Chicago Sun-Times
  • The Hollywood Reporter
  • Variety
  • Filmcritic.com
  • Slant Magazine
5 Pressekritiken

User-Kritiken

BrodiesFilmkritiken
Hilfreichste positive Kritik

von BrodiesFilmkritiken, am 31/07/2017

4,0stark

Das Wort „Magie“ fällt bei manchen relativ schnell, aber in diesem Falle ist es mehr als angebracht. Es fällt ja sogar schon... Weiterlesen

Marc-aus-Aachen
Hilfreichste negative Kritik

von Marc-aus-Aachen, am 25/03/2016

3,0solide

Ja, handwerklich, schauspielerisch, filmisch, von Bild und Schnitt ist der Film natürlich toll. Nur spricht mich persönlich... Weiterlesen

Alle User-Kritiken
11% (4 Kritiken)
46% (16 Kritiken)
29% (10 Kritiken)
9% (3 Kritiken)
0% (0 Kritik)
6% (2 Kritiken)
35 User-Kritiken

Bilder

47 Bilder

Wissenswertes

Es geht auch ohne Leonardo DiCaprio

"Hugo Cabret" ist Martin Scorseses erster Spielfilm seit 12 Jahren ohne Leonardo DiCaprio. Der letzte Film, in dem der "Titanic"-Star nicht zu sehen war, ist "Bringing out the Dead" aus dem Jahre 1999.

James Cameron ist voll des Lobes

Nach einem Screening von "Hugo Cabret" bekam Martin Scorsese Lob von allerhöchster Stelle. James Cameron, der mit "Avatar - Aufbruch nach Pandora" die 3D-Technik erst richtig salonfähig machte, sprach nach der Filmvorstellung von einem Meisterwerk. In keinem Film zuvor hätte die 3D-Technik besser Verwendung gefunden.

Siebter Film unter den Top 250

Mit "Hugo Cabret" hat Martin Scorsese bereits seinen siebten Film in den Top 250 der Internet-Datenbank IMDb untergebracht (Stand Dezember 2011). In der Rangliste können User einen bestimmten Film bewerten.

Aktuelles

Mit diesen Notlügen wollten diese elf Schauspieler wichtige Rollen ergattern
NEWS - Stars
Montag, 19. September 2016

Mit diesen Notlügen wollten diese elf Schauspieler wichtige Rollen ergattern

Um den Zuschlag für einen heißbegehrten Film- oder Fernsehpart zu erhalten, sind einige Schauspieler zu fast jeder Schandtat...
Zum 73. Geburtstag: Alle Spielfilme von Regielegende Martin Scorsese gerankt - vom nicht ganz so großartigen zum besten
NEWS - Stars
Dienstag, 17. November 2015

Zum 73. Geburtstag: Alle Spielfilme von Regielegende Martin Scorsese gerankt - vom nicht ganz so großartigen zum besten

Martin Scorsese ist einer der wenigen New-Holllywood-Regisseure, der auch heute noch mit seinen Werken regelmäßig Filmgeschichte...
39 Nachrichten und Specials

Ähnliche Filme

Weitere ähnliche Filme

Kommentare

  • Bjoerg

    Sehr schöner Film mit tollen, nicht übertriebenen 3D-Effekten. Bis in die Nebenrollen toll besetzt (wieder einmal der gefühlte halbe Harry Potter-Cast). Außerdem ist es mal schön zu sehen, dass Chloe Moretz auch nett spielen kann, hatte sie bisher nur in Amityville Horror und Kick-Ass gesehen;-) Und Sacha Baron Cohen ist mal wieder großartig!

  • Marvin42

    Nach der sehr gelungenen Kritik bin ich nun sehr gespannt auf Hugo Cabret. Die Trailer haben mir nicht sonderlich zugesagt und auch von der 3D Technik bin ich immer noch nicht komplett überzeugt. Wenn aber eine Regisseur-Ikone wie Scrosese, einen Film mit der 3D Technik herausbringt, bin ich der letzte Fan, der sich diesen Film entgehen lassen wird. Für mich ist dieser Film ein Hoffnungsträger für ein gutes neues Kinojahr.

  • Fain5

    Die Kritik ist mit sehr viel Liebe geschrieben, ja. Aber wie kann man bitte heutzutage immernoch überrascht von Sascha Baron Cohen´s Talent sein? Ich freu mich schon riesig auf seine Performance von Freddie Mercury.

  • Filmfan11

    Kanns kaum erwarten Martin scorsese macht grandiose filme mansche waren fuer mich schon Meisterwerke und die Story von Hugo carbret gefaellt mir gut. Ist mal was anderes im Gegensatz zu den filmen die er sonst immer macht. Find ich nicht unbedingt besser aber soll mir recht sein solang der film gut ist. Ich bin auch Fan von fast all seinen anderen Filmen.

  • Knarfe1000

    Heute Mittag geht´s los, freue mich wie Schnitzel.

  • Knarfe1000

    Am Sonntag gesehen. Tja, der Film hat einen alten Zyniker wie mich zu Tränen gerührt.

    Was Scorsese hier auf die Leinwand bringt, ist pure Kinomagie. Tolle Darsteller, exzellente Kulissen, gutes, bewegendes Drehbuch, hervorragender Score und nicht zuletzt unaufdringliches 3D machen diesen Film zu etwas ganz Besonderem.

    Der Film ist eine fantasievolle, leidenschaftliche, mitunter herzzerreißende Hommage an das frühe, bezaubernde Kino und ihre Schaffenden. Dabei strömt das Werk selbst aus jeder Pore eben dieses Herzblut und auch die Naivität aus, die zur Jahrhundertwende von den Regisseuren, Darstellern und Produzenten an den Tag gelegt wurde.

    In einer Zeit, die von seelenlosen Hollywood Blockbustern dominiert wird, ein erstaunliches Spätwerk von Scorsese, für das ich ihm sehr danke. Natürlich die Höchstwertung: 10 / 10.

  • Film Liebhaber

    Schon die erste Kamerafahrt hat mich in den Bann gezogen. Jede Einstellung in diesem Film wirkt perfekt. Die Farben, die Beleuchtung, der Blickwinkel. Dazu die wundervolle Musik, die fast die ganze Zeit im Hintergrund spielt und zusammen mit den Bildern eine verzaubernde Atmosphäre erzeugt. Die Charaktere und die Szenerie werden sehr ausführlich und detailreich eingeführt, die Geschichte beginnt in der Tat wie eine Kindergeschichte, wandelt sich dann jedoch in eine sehr intelligente Geschichte um Suche nach dem eigenen Ich und ein wenig auf die Suche nach dem Sinn des Lebens. Inhaltlich wurde alles beschrieben, für mich ist diese Huldigung des Kinos, der Kreativität und des Geistes der dahinter steht, ein filmisches Meisterwerk und ich finde es schade, dass offensichtlich viele Menschen sich von dem missratenen Trailer abschrecken lassen. Er hat mich gefesselt, zum lachen gebracht und zu tränen gerührt.

  • debjay

    Wieder mal ein Film, der völlig überwertet ist. Sicher, er ist schön anzusehen und die Erfindung des Films wird erzählt aber darüber hinaus haben wir es hier mit sehr blassen Charakteren zu tun. Am meisten störte mich, dass bei diesem Film nicht das drin ist, was drauf steht. Die Geschichte um Hugo verliert irgendwie ihren Faden. Unterm Strich ist der Film eher mittelmäßig.

Kommentare anzeigen
Back to Top