Mein FILMSTARTS
    The Perfect Age of Rock 'n' Roll
    20 ähnliche Filme für "The Perfect Age of Rock 'n' Roll"
    • The Doors - When You're Strange

      The Doors - When You're Strange

      1. Juli 2010 / 1 Std. 30 Min. / Dokumentation, Musik
      Von Tom DiCillo
      Mit John Densmore, Robby Krieger, Ray Manzarek
      The Doors – das ist mehr als eine Band, vielmehr das Sprachrohr einer ganzen Generation. Ihr unvergleichlicher Musikstil, ihr Mut zur dunklen Seite der Seele und nicht zuletzt Jim Morrisons Ausschweifungen fesselten vor allem Jugendliche. Vier Jahrzehnte sind seit dem Tod des selbsternannten Lizard-King Morrison vergangen, die Faszination der Doors jedoch bleibt ungebrochen. „When You’re Strange“ zeigt bislang unbekanntes Filmmaterial, von Archivaufnahmen bis zu Kurzfilmschnipseln des Maestros höchstselbst. Mit der Unterstützung des Off-Erzählers Johnny Depp verfasst Regisseur Tom DiCillo ein würdiges Portrait einer nahezu mythisch verklärten Band, eines unsterblichen Popkultur-Phänomens.
      Pressekritiken
      3,5
      User-Wertung
      3,4
      Filmstarts
      4,0
      Zum Trailer
    • Rock in the Park

      Rock in the Park

      2. August 2013 / 1 Std. 23 Min. / Komödie, Musik
      Von David Mackenzie
      Mit Rebecca Benson (II), Luke Treadaway, Mathew Baynton
      Der arrogante Indie-Star Adam (Luke Treadaway), der außerdem der Leadsänger des erfolgreichen Elektropopduos „The Make“ ist, und Morello (Natalia Tena), die punkige Frontfrau der Girlband „The Dirty Pinks“, sind nicht gerade die besten Freunde, eigentlich betrachten sie sich sogar als Feinde und würden den anderen am liebsten kilometerweit entfernt wissen. Backstage auf einem Festival treffen sie aufeinander und es kommt zu einem Streit, der eskaliert und ganz schön aus dem Ruder läuft. Der vorbeifahrende Pfarrer kettet die beiden daraufhin kurzerhand mit Handschellen aneinander. Sie kommen nicht voneinander los und so muss Morello den größten Gig ihres Lebens mit dem Mann performen, den sie am wenigsten ausstehen kann. Eine lange Nacht beginnt, die umhüllt wird von Alkohol und hunderttausenden von Musik-Begeisterten. Die beiden finden sich mit ihrer Situation schließlich ab und langsam wird ihnen klar, dass sie gar nicht so verschieden sind…
      User-Wertung
      3,1
      Zum Trailer
    • Killing Bono

      Killing Bono

      13. September 2013 / 1 Std. 53 Min. / Komödie, Musik
      Von Nick Hamm
      Mit Ben Barnes, Robert Sheehan, Pete Postlethwaite
      Die irischen Brüder Neil (Ben Barnes) und Ivan (Robert Sheehan) McCormic wollen die größten Rock-Stars der Welt werden. Als die Schülerband "The Hype" einen Sänger sucht, sieht Neil darin die Gelegenheit, um seine Karriere als angehender Superstar zu beginnen und groß rauszukommen. Doch ausgerechnet Paul (Martin McCann), ein Freund von ihm, schnappt ihm die Chance vor der Nase weg. Und so gründet Neil kurzerhand seine eigene Band. Doch Paul kommt ihm wieder in die Quere. Mittlerweile nennt er sich nur noch Bono, startet mit der Schülerband, die sich nun U2 nennt, durch und verzeichnet erste musikalische Erfolge. Nun geht es um alles oder nichts. Neil gibt sich nicht geschlagen und will mit seiner Band die ganze Welt erobern. Mittlerweile geht es ihm jedoch viel mehr darum, Paul und dessen Band U2 in den Schatten zu stellen.
      User-Wertung
      3,1
      Zum Trailer
    • Coffee and cigarettes

      Coffee and cigarettes

      19. August 2004 / 1 Std. 36 Min. / Tragikomödie, Musik
      Von Jim Jarmusch
      Mit Roberto Benigni, Steven Wright, Iggy Pop
      Roberto Benigni trinkt eine Tasse Kaffee nach der anderen, Tom Waits raucht eine Zigarette nach der anderen, weil er so stolz ist, endlich mit dem Rauchen aufgehört zu haben; Bill Murray trinkt den Kaffee direkt aus der Kanne. Die beiden Genussmittel Kaffee und Zigaretten bilden den Aufhänger für elf lässige Episoden, die Regisseur Jim Jarmush zu einem Film zusammen geknüpft hat. Darin lässt Jarmush unter anderem einen Kellner (Steve Buscemi) über den angeblich existierenden bösen Zwillingsbruder von Elvis Presley berichten, treibt Joe Rigano und Vinny Vella in eine Diskussion darüber, ob Kaffee oder Zigaretten ungesünder sind, und präsentiert Cate Blanchett in einer Doppelrolle als sie selbst und ihre Cousine Shelly, die auf Cates Karriere neidisch ist. Natürlich hat Jarmush auch seinen bereits 1993 entstandenen Kurzfilm mit Iggy Pop und Tom Waits integriert, die unter anderem über den Nutzen reden, das Rauchen aufzugeben, und die Qualität des Lokals bewerten, in dem sie sich befinden.
      Pressekritiken
      3,3
      User-Wertung
      3,8
      Filmstarts
      4,0
      Zum Trailer
    • La Bamba

      La Bamba

      24. September 1987 / 1 Std. 48 Min. / Musik, Tragikomödie
      Von Luis Valdez
      Mit Lou Diamond Phillips, Esai Morales, Rosanna DeSoto
      Biopic über das kurze Leben des aufstrebenden Rock'n'Roll-Sängers Ritchie Valens (Lou Diamond Phillips), der zusammen mit Buddy Holly (Marshall Crenshaw) und Big Bopper (Stephen Lee) bei einem Flugzeugabsturz am 3. Februar 1959 ums Leben kam. Für Valens, den Sohn mexikanischer Einwanderer, zählt in seiner Jugend nur die Musik. Dabei kann sich der junge Bursche auf seine Mutter Connie Valenzuela (Rosanna DeSoto) sowie seinen Halbbruder Bob Morales (Esai Morales) verlassen. Trotz der harten Zeiten geben sie Ritchie so oft wie möglich die Gelegenheit, seinem Talent freien Lauf zu lassen. Seine jugendliche Energie und der unbedingte Wille zum Erfolg treiben Ritchie voran, ohne dass er den Spaß aus den Augen lässt. Seine Freundin Donna Ludwig (Danielle von Zerneck) gibt ihm zusätzlich Halt. Und schließlich landet Ritchie einen ersten Hit, der seine kurze Karriere anstößt.
      User-Wertung
      3,1
      Zum Trailer
    • Hedwig and the Angry Inch

      Hedwig and the Angry Inch

      Kein Kinostart / 1 Std. 30 Min. / Tragikomödie, Musik
      Von John Cameron Mitchell
      Mit John Cameron Mitchell, Michael Pitt, Miriam Shor
      Hedwig (John Cameron Mitchell), geboren als Junge namens Hansel (Ben Mayer-Goodman) in Ostberlin, verliebt sich Hals über Kopf in einen amerikanischen G.I (Maurice Dean Wint). Schließlich entscheidet sie sich, sich einer Geschlechtsumwandlung zu unterziehen und den ausländischen Soldaten zu heiraten. Doch wie so oft im Leben kommt vieles anders als gedacht. Die Operation, die Hansel, beziehungsweise Hedwig ihren Traum erfüllen soll verunglückt und lässt Hedwig mit einem winzigen Geschlechtsorgan zurück. Jahre später ist Hedwig Leadsängerin einer Rockband und tourt durch kleine Läden in den USA. Ihre Tour-Daten schneiden sich mit denen des Rockstars Tommy Gnosis (Michael Pitt), der sich einst in die junge Hedwig verliebt hatte, dann jedoch ihre Song-Ideen stahl und davon ging und Karriere machte.
      User-Wertung
      3,0
      Zum Trailer
    • American Graffiti

      American Graffiti

      23. August 1974 / 1 Std. 50 Min. / Tragikomödie
      Von George Lucas
      Mit Richard Dreyfuss, Ron Howard, Paul Le Mat
      Die Kleinstadt Modesto ist nicht der Ort, an dem die Post abgeht. Manche der Jugendlichen haben die Chance, das Kaff zu verlassen, andere werden auf ewig dableiben. Die beiden Schüler Steve (Ron Howard) und Curt (Richard Dreyfuss) sind im Begriff, Modesto hinter sich zu lassen, weil sie auf College gehen werden. An ihrem letzten Abend treffen sie sich noch einmal mit ihren Freunden Terry (Charles Martin Smith) und John (Paul Le Mat), bevor für alle der ernst des Lebens beginnt. Während Steve und Curt angesichts des bevorstehenden Abschieds zwischen Freude und Trauer hin- und hergerissen durch Modesto ziehen, bereitet sich John auf ein Autorennen mit Bob Falfa (Harrison Ford) vor. Zwischen Tanzveranstaltungen, Zukunftsängsten oder auch -wünschen, der Suche nach einer mysteriösen, schönen Frau und der Erkenntnis, dass sich das Leben nun ändern wird, entwickelt sich ein Panorama heranwachsender Kleinstadtjugendlicher.
      User-Wertung
      3,7
      Filmstarts
      4,5
      Zum Trailer
    • The Doors

      The Doors

      2003 / 2 Std. 18 Min. / Musik, Biografie, Drama
      Von Oliver Stone
      Mit Val Kilmer, Meg Ryan, Kyle MacLachlan
      Kalifornien 1965: Am Strand von Venice Beach gründen die beiden Studenten Jim Morrison (Val Kilmer) und Ray Manzarek (Kyle MacLachlan) die legendäre Rockband The Doors. Gitarrist Robby Krieger (Frank Whaley) Drummer John Densmore (Kevin Dillon) stoßen wenig später dazu. Nach Auftritten in kleinen Clubs wie dem London Fog in Los Angeles wechseln sie ins angesagte Whiskey-A-Go-Go und kommen kurze Zeit später bei Elektra Records unter Vertrag. Dort werden sie von Produzent Paul Rothchild (Micheal Wincott) entdeckt, der die Newcomer groß rausbringen will. Das erste Album „The Doors“ wird ein Riesenhit, die Single „Light My Fire“ zum Welterfolg. Aber der neue Ruhm als Rockstars hat seine Schattenseiten. Von Anfang an experimentieren die Bandmitglieder mit allerlei Drogen. Vor allem Morrison gleitet immer mehr ab in die Welt der Drogen. Anfangs nur darauf bedacht, ein Mittel gegen seine Schüchternheit zu finden, nimmt er später alles, was er kriegen kann. Die Beziehung zu seiner Freundin Pamela Courson (Meg Ryan) steht auf wackeligen Füßen, zumal die Journalistin Patricia Kennealy (Kathleen Quinlan), die in Morrison verliebt ist, mit allen Mitteln versucht, ihn für sich zu gewinnen. Währenddessen bringen die durch Drogen verursachten skandalträchtigen Bühnenauftritte Morrison nicht nur Kultstatus, sondern auch juristische Konsequenzen ein.
      Pressekritiken
      3,5
      User-Wertung
      3,8
      Filmstarts
      5,0
      Zum Trailer
    • Tina - What's Love Got to Do with It?

      Tina - What's Love Got to Do with It?

      16. September 1993 / 1 Std. 57 Min. / Drama, Biografie, Musik
      Von Brian Gibson
      Mit Angela Bassett, Laurence Fishburne, Penny Johnson Jerald
      Biopic über die Lebensgeschichte von Tina Turner. Nachdem sie sich von ihrem Mann und Entdecker Ike Turner - der sie jahrelang verprügelte und vergewaltigte - getrennt hat, gelingt ihr mit dem Song "What's love got to do with it" der Auftakt zur Weltkarriere.Geboren wird Tina Turner (jung: Rae'Ven Larrymore Kelly, älter: Angela Bassett) als Anna Mae Bullock in Nutbush, Tennessee. Aufgewachsen bei ihrer Großmutter zieht sie im Anschluss an deren Tod zur Mutter und älteren Schwester nach St. Louis, wo sie in einem Club den Sänger und Songschreiber Ike Turner (Laurence Fishburne) kennenlernt. Sie wird Leadsängerin in seiner Band. Die beiden werden ein Paar, bekommen Nachwuchs und heiraten. Nur wenige Zeit nach der Hochzeit macht Ike seiner Frau das Leben zur Hölle. Er nimmt Drogen, verprügelt und vergewaltigt sie. Es dauert mehrere Jahre, bis Tina ihn verlässt. Zunächst tritt sie danach für eine Hotelkette auf, wird dann aber von einem Musikmanager wiederentdeckt...
      User-Wertung
      3,2
      Zum Trailer
    • Die Buddy Holly Story

      Die Buddy Holly Story

      Kein Kinostart / 1 Std. 54 Min. / Biografie, Drama, Musik
      Von Steve Rash
      Mit Gary Busey, Don Stroud, Charles Martin Smith
      Buddy Holly und seine Band, die Crickets, schafften es mit ihrer Mischung aus Country Music und Rhythm & Blues innerhalb von nur drei Jahren an die Spitze der weltweiten Charts. Charles Hardin Holly (Gary Busey) hatte schon im Alter von 22 Jahren alles erreicht, bis eine Tragödie im Jahr 1959 seinen kometenhaften Aufstieg urplötzlich beendete. Doch sein Mythos besteht dank unvergänglicher Titel wie "That'll Be the Day", "It's So Easy" oder "Peggy Sue" noch heute...
      User-Wertung
      3,0
      Zum Trailer
    • Footloose

      Footloose

      18. Mai 1984 / 1 Std. 50 Min. / Komödie, Musik
      Von Herbert Ross
      Mit Kevin Bacon, Lori Singer, John Lithgow
      Der tanzbegeisterte Teenager Ren McCormack (Kevin Bacon) zieht mit seiner Mutter aus Chicago in die langweilige Kleinstadt Bomont. Das Wort von Reverend Shaw Moore (John Lithgow) ist in der bibelfesten Gemeinde Gesetz. Seit ein paar Jugendliche bei einem Autounfall ums Leben kamen, sind Rockmusik, Alkohol und Tanzen in Bomont verboten. Bald gerät Ren wegen seiner Musikbegeisterung in Konflikt mit seinen Mitschülern und anderen Bewohnern. Es kostet den Teenie, der sich schnell mit der Pfarrerstochter Ariel Moore (Lori Singer) und deren bester Freundin Rusty (Sarah Jessica Parker) anfreundet, einiges an Überzeugungskraft, bis sich das Dorf wieder „footloose“, also frei und ungebunden, zeigt...
      Pressekritiken
      2,8
      User-Wertung
      3,5
      Filmstarts
      2,5
      Zum Trailer
    • Kings of Rock - Tenacious D

      Kings of Rock - Tenacious D

      8. Februar 2007 / 1 Std. 33 Min. / Komödie, Musik
      Von Liam Lynch
      Mit Jack Black, Kyle Gass, J.R. Reed
      Was haben Eddie van Halen und Pete Townsend gemeinsam? Die offensichtliche Antwort: Sie sind beide großartige Gitarristen und haben den musikalischen Stil ihrer Zeit (in den Bands Van Halen und The Who) mitgeprägt. Die abgefahrene Alternative frei nach „Kings Of Rock - Tenacious D“: Townsend und van Halen waren beide im Besitz eines magischen Gitarren-Plektrums. Nur mit dem „Pick Of Destiny“ konnten sie überirdisches Niveau erreichen und Rock-Geschichte schreiben.
      Pressekritiken
      3,1
      User-Wertung
      3,8
      Filmstarts
      2,5
    • Nowhere Boy

      Nowhere Boy

      8. Dezember 2010 / 1 Std. 38 Min. / Biografie, Drama, Musik
      Von Sam Taylor-Johnson
      Mit Aaron Taylor-Johnson, Kristin Scott Thomas, Anne-Marie Duff
      In den frühen Fünfzigern waren die „Beatles“ noch ferne Zukunftsmusik. Der 15-jährige Liverpooler John Lennon (Aaron Johnson) hat nicht nur die Schule satt, auch wegen der permanenten Gängeleien seiner Tante Mimi (Kristin Scott-Thomas) steigt dem Teenager Tag um Tag die Zornesröte ins Gesicht. Seine Mutter Julia (Anne-Marie Duff) hatte sich rund ein Jahrzehnt zuvor aus dem Staub gemocht, unter diesen Umständen freut John sich trotzdem auf ein Wiedersehen. Bei ihr lernt John das Banjospiel und die Wege des hochmodernen Rock’n’Roll. Als er kurz darauf den Gitarristen Paul McCartney (Thomas Brodie Sangster) kennenlernt und die beiden eine Band gründen, ahnen sie noch nicht, dass sie bald Geschichte schreiben werden. Bis es so weit ist, muss John sich vor seinen zwei Mutterfiguren emanzipieren...
      Pressekritiken
      3,3
      User-Wertung
      3,6
      Filmstarts
      3,0
      Zum Trailer
    • Männertrip

      Männertrip

      2. September 2010 / 1 Std. 49 Min. / Komödie, Musik
      Von Nicholas Stoller
      Mit Jonah Hill, Russell Brand, Sean Combs
      Spin-Off zu Nie wieder Sex mit der Ex. Aaron Green (Jonah Hill) ist Angestellter bei einer Plattenfirma und muss sicherstellen, dass die durchgeknallte und unkooperative britische Rock-Legende Aldous Snow (Russell Brand) es rechtzeitig zu seinem Comeback-Konzert schafft. Dabei erleben die beiden allerhand verrückte Abenteuer. Aaron fliegt nach London und soll Snow innerhalb von 72 Stunden pünktlich zum Revival-Konzert in L.A. abliefern. Aber der Rockstar pflegt seine Allüren und hält Aaron von der ersten Minute an auf Trab: Der Geleitschutz hat keine andere Wahl als mitzufeiern, um Aldous nicht zu verärgern...
      Pressekritiken
      3,0
      User-Wertung
      3,3
      Filmstarts
      2,5
      Zum Trailer
    • Grease 2

      Grease 2

      23. Juli 1982 / 1 Std. 55 Min. / Komödie, Romanze, Musik
      Von Patricia Birch
      Mit Maxwell Caulfield, Michelle Pfeiffer, Andy Tennant
      Zwei Jahre ist es nun her, seitdem die „Grease Gang“ an der Rydell High School ihren Abschluss absolviert hat und eine neue Generation von coolen Kids hat die Schule übernommen. Die „T-Birds“ und die „Pink Ladies“ sind die wortgebenden Gangs von nun an. Die Anführerin der Pink Ladies, Stephanie (Michelle Pfeiffer), spürt, dass sich ihre Liebe zu T-Birds-Mitglied Johnny () langsam in einer Sackgasse befindet und sie beschließt, ihren Gefühlen nachzugeben und nach einer neuen Liebe Ausschau zu halten. Doch dann tauch ein Neuer an der Schule auf, Michael (Maxwell Caulfield) ist ein unbeschriebenes Blatt, zieht aber sehr schnell Aufmerksamkeit auf sich. Auch von Seiten, die ihm nicht unbedingt wohlgesonnen sind. Doch es gibt etwas von Michael, was die Schüler nicht wissen und als Stephanie und Michael sich dann auch noch näher kommen, liegt eine ungeheure Spannung in der Luft, denn die T-Birds wollen sich nicht so einfach abspeisen lassen…
      User-Wertung
      2,9
      Zum Trailer
    • Woodstock

      Woodstock

      3. September 1970 / 3 Std. 05 Min. / Musik, Dokumentation, Historie
      Von Michael Wadleigh
      Mit Joan Baez, Joe Cocker, David Crosby
      1969 war ein Jahr wie kein anderes. Der Mensch setzte das erste Mal seinen Fuß auf den Mond. Die New York Mets gewannen entgegen aller Wahrscheinlichkeit die World Series. Und drei Tage lang erlebte eine halbe Million Menschen in der Kleinstadt Bethel, New York den Augenblick, der diese Generation am meisten definierte - ein Konzert, das in Ausmaß und Einfluss unerreicht ist, eine Zusammenkunft aus Menschen aller Schichten mit einem gemeinsamen Ziel: Frieden und Musik. Sie nannten es Woodstock. Ein Jahr später fing eine historische, mit einem Oscar ausgezeichnete Dokumentation die Essenz der Musik, die elektrisierenden Darbietungen und die Erfahrungen Derjenigen ein, die das Ereignis erlebt haben.
      Pressekritiken
      4,2
      User-Wertung
      3,1
      Zum Trailer
    • Great Balls of Fire

      Great Balls of Fire

      21. September 1989 / 1 Std. 48 Min. / Komödie, Biografie, Musik
      Von Jim McBride
      Mit Dennis Quaid, Winona Ryder, John Doe
      1956 steigt Jerry Lee Lewis an die Spitze der Charts. Hits wie „Crazy Arms“ oder „A whole Lotta Shakin Goin On“ werden im Radio hoch und runter gespielt; er ist ein waschechter Rockstar. Während er seine endlos erscheinende Karriereleiter hinaufklettert verliebt er sich in Myra, seine Cousine zweiten Grades und heiratet sie. Doch als publik wird, dass seine Myra gerade einmal 13 Jahre alt ist, gerät der Weltstar als perverser Kinderschänder in Verruf. Was folgt ist eine katastrophale Tournee durch England und einen erheblichen Aderlass in der Fangemeinde.
      User-Wertung
      3,2
      Zum Trailer
    • Wayne's World

      Wayne's World

      Kein Kinostart / 1 Std. 32 Min. / Komödie, Musik
      Von Penelope Spheeris
      Mit Mike Myers, Dana Carvey, Rob Lowe
      Aus dem Keller ihrer Bude in Aurora, Illinois senden die beiden liebenswürdigen Chaoten Wayne Campbell (Mike Myers) und Garth Algar (Dana Carvey) ihre eigenproduzierte Fernsehshow „Wayne’s World“. Die leidenschaftlichen Heavy-Metal-Fans und Streethockeyspieler, die beide noch bei ihren Eltern wohnen, veralbern in ihrer Sendung lokale Berühmtheiten, spielen Luftgittare oder begaffen Bilder von weiblichen Prominenten – alles in allem ein vielversprechendes Format, das immer mehr Zuschauer findet. Davon bekommt auch Fernsehproduzent Benjamin Kane (Rob Lowe) Wind, als er bei seiner Freundin (Ione Skye) zufällig eine Episode sieht. Bald steht Kane vor Waynes und Garths Tür und macht den beiden das Angebot ihres Lebens. Er verspricht ihnen jeweils 5.000 Dollar, und die Gelegenheit, die Show professionell aufzuziehen und landesweit bekannt zu machen. Doch durch den schnellen Erfolg verliert „Wayne’s World“ schnell seinen ursprünglichen Charakter. Das kann Wane natürlich nicht zulassen, zumal ihm Kane immer unsympathischer wird, seitdem er unverhohlen Waynes Angebetete, die Rockerin Cassandra (Tia Carrere), angräbt. Wayne schmiedet einen Plan, um seine Show und seine Freundin zurückzugewinnen, und dabei spielen unter anderem Alice Cooper und Scooby Doo eine wichtige Rolle…
      User-Wertung
      3,1
      Zum Trailer
    • Shine a Light

      Shine a Light

      3. April 2008 / 2 Std. 02 Min. / Dokumentation, Musik
      Von Martin Scorsese
      Mit Mick Jagger, Keith Richards, Ron Wood
      Im Herbst 2006 gaben die Rolling Stones zwei Konzerte im New Yorker Beacon Theatre: Oscarpreisträger Martin Scorsese filmte die exklusiven Auftritte der womöglich dienstältesten und berühmtesten Rockband der Welt mit insgesamt 14 Kameras - bedient von einigen der erfahrensten Kameramänner Hollywoods. Der Konzertmitschnitt wird mit Bildern der Vorbereitungen, sowie historischen Film- und Fernsehaufnahmen und Episodengeschichten der legendären Band ergänzt. Das erste Konzert fand anlässlich des 60. Geburtstages von Bill Clinton statt und wurde als Benefizveranstaltung für dessen AIDS-Hilfe ausgeschrieben. Herausgekommen ist ein außergewöhnlicher Dokumentarfilm, der jedoch mehr Geschichte durch Musik als durch Archivaufnahmen erzählt. Scorsese lässt die Band das tun, was sie am besten können: Musik machen und das am besten live!
      Pressekritiken
      3,7
      User-Wertung
      3,0
      Filmstarts
      4,0
      Zum Trailer
    • Coach Carter

      Coach Carter

      7. April 2005 / 2 Std. 17 Min. / Tragikomödie, Biografie, Drama
      Von Thomas Carter
      Mit Samuel L. Jackson, Rob Brown, Ashanti
      Das Basketball-Team einer in Richmond befindlichen Highschool kann von großen Erfolgen nur träumen. Zuletzt hagelte es Niederlagen, das Selbstbewusstsein der Schüler ist dahin. Entsprechend aufsässig reagieren sie auf ihren neuen Trainer Ken Carter (Samuel L. Jackson). Der hat aber ein paar ganz spezielle Methoden, mit denen er aus den verunsicherten Jugendlichen wieder ein schlagkräftiges Team aus erfolgreichen Sportlern und guten Schülern machen möchte. So dürfen die Jugendlichen beispielsweise nur dann Teil des Teams bleiben, wenn sie einen festgesetzten Notenschnitt erreichen und respektvoll miteinander umgehen. Auf sportlicher Ebene ist Carter zwar erfolgreich, aber die schulischen Leistungen seiner Schützlinge sind nicht so gut. Um sie aufzurütteln, legt sich Carter, der auch noch damit leben muss, dass sein Sohn Damien (Robert Ri'chard) eigenmächtig die Privatschule zugunsten der Highschool seines Vaters verlassen hat, sogar mit den Eltern und dem Direktor an.
      Pressekritiken
      3,3
      User-Wertung
      3,8
      Filmstarts
      2,0
      Zum Trailer
    Back to Top