Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Eine Karte der Klänge von Tokio
     Eine Karte der Klänge von Tokio
    5. August 2010 / 1 Std. 49 Min. / Drama
    Von Isabel Coixet
    Mit Rinko Kikuchi, Sergi López, Takeo Nakahara
    Produktionsland Spanien
    Zum Trailer
    User-Wertung
    3,2 5 Wertungen - 1 Kritik
    Filmstarts
    4,0
    Bewerte :
    0.5
    1
    1.5
    2
    2.5
    3
    3.5
    4
    4.5
    5
    Möchte ich sehen

    Inhaltsangabe & Details

    FSK ab 16 freigegeben
    Ryu (Rinko Kikuchi) führt ein Doppelleben. Einerseits arbeitet sie als Fischverkäuferin, andererseits als Auftragskillerin. Der Spanier David (Sergi López) betreibt einen kleinen Weinladen und trauert um seine Geliebte, die sich vor kurzem umgebracht hat. Er trifft Ryu, weil der Vater der Verstorbenen David für den Suizid seiner Tochter verantwortlich macht und die Auftragsmörderin auf diesen ansetzt. Als die Killerin ihr Opfer im Weinladen besucht, entspinnt sich ein Flirt, auf den eine Verabredung folgt. Fortan schlafen die beiden in regelmäßigen Abständen miteinander - und Ryu verliebt sich...
    Originaltitel

    Map of the Sounds of Tokyo

    Verleiher Alamode Film
    Weitere Details
    Produktionsjahr 2009
    Filmtyp Spielfilm
    Wissenswertes -
    Budget 8 000 000 $
    Sprachen Japanisch, Englisch, Katalanisch
    Produktions-Format -
    Farb-Format Farbe
    Tonformat -
    Seitenverhältnis -
    Visa-Nummer -

    Kritik der FILMSTARTS-Redaktion

    4,0
    stark
    Eine Karte der Klänge von Tokio
    Von Christian Horn
    Fast zwangsläufig muss man an Wong Kar-Wai („Fallen Angels") denken, wenn man sich den neuen Film von Isabel Coixet („Mein Leben ohne mich", „Elegy oder die Kunst zu lieben") anschaut. Das liegt zuvorderst an der Bildgestaltung, aber auch an der ausgeprägten Melancholie sowie der skizzenhaften Erzählweise. Letztere könnte man „Eine Karte der Klänge von Tokio" leicht zum Vorwurf machen, ebenso wie den Umstand, dass die Figuren mehr oder minder blass bleiben und die Kulisse Tokio lediglich als visueller Gestaltungsraum dient. Damit würde man aber die falschen Maßstäbe an Coixets Drama setzen, das 2009 in Cannes mit dem Großen Preis der Jury ausgezeichnet wurde: Wie eben auch die Filme von Kar-wai lebt „Eine Karte der Klänge von Tokio" von seiner audiovisuellen Oberfläche und seiner beinahe avantgardistischen Erzählhaltung. Die Japanerin Ryu (Rinko Kikuchi, „Babel") arbeitet auf dem Fi...
    Die ganze Kritik lesen

    Trailer

    Eine Karte der Klänge von Tokio Trailer DF 1:55
    Eine Karte der Klänge von Tokio Trailer DF
    349 Wiedergaben
    Das könnte dich auch interessieren

    Schauspielerinnen und Schauspieler

    Rinko Kikuchi
    Rolle: Ryu
    Sergi López
    Rolle: David
    Takeo Nakahara
    Rolle: Nagara
    Min Tanaka
    Rolle: Erzähler
    Komplette Besetzung und vollständiger Stab

    User-Kritik

    vivaherz
    vivaherz

    User folgen Lies die 5 Kritiken

    3,0
    Veröffentlicht am 21. August 2010
    So leben die Japaner. Echt abgedrehte Story, kein simpler Film.
    1 User-Kritik

    Bilder

    17 Bilder

    Aktuelles

    Die FILMSTARTS-TV-Tipps (6. bis 12. Januar)
    NEWS - TV-Tipps
    Freitag, 6. Januar 2012
    Cannes 2009
    NEWS - Reportagen
    Mittwoch, 13. Mai 2009
    Übersicht der Wettbewerbsfilme der 62. Filmfestspiele.

    Ähnliche Filme

    Weitere ähnliche Filme

    Kommentare

    Kommentare anzeigen
    Back to Top