Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    U-900
     U-900
    9. Oktober 2008 / 1 Std. 35 Min. / Komödie
    Von Sven Unterwaldt
    Mit Yvonne Catterfeld, Jaymes Butler, Atze Schröder
    Produktionsland Deutschland
    Zum Trailer
    User-Wertung
    2,5 15 Wertungen - 8 Kritiken
    Filmstarts
    2,5
    Bewerte :
    0.5
    1
    1.5
    2
    2.5
    3
    3.5
    4
    4.5
    5
    Möchte ich sehen

    Inhaltsangabe & Details

    FSK ab 6 freigegeben
    Die Verlockung ist offenbar zu groß. Irgendwann drängt es die meisten bekannten TV-Komiker vom kleinen Bildschirm auf die große Leinwand. Doch nicht immer lässt sich die Karriere im fremden Medium nahtlos fortsetzen. Jetzt versucht auch Atze Schröder („Alles Atze“) im Kino sein Glück. In Sven Unterwaldts Komödie „U-900“ macht der Ruhrpott-Vorzeigeprolet mit akkurater Dauerwelle und Doppelverglasung eine sympathische Figur, selbst wenn die Mischung aus Hommage und Parodie auf Wolfgang Petersens Welterfolg „Das Boot“ nur Mittelmaß erreicht.
    Verleiher Warner Bros. GmbH
    Weitere Details
    Produktionsjahr 2008
    Filmtyp Spielfilm
    Wissenswertes -
    Budget -
    Sprachen -
    Produktions-Format -
    Farb-Format Farbe
    Tonformat -
    Seitenverhältnis 2.35 : 1 Cinemascope
    Visa-Nummer -

    Kritik der FILMSTARTS-Redaktion

    2,5
    durchschnittlich
    U-900
    Von Carsten Baumgardt
    Die Verlockung ist offenbar zu groß. Irgendwann drängt es die meisten bekannten TV-Komiker vom kleinen Bildschirm auf die große Leinwand. Doch nicht immer lässt sich die Karriere im fremden Medium nahtlos fortsetzen. Das spektakulärste Beispiel dafür ist sicherlich Hape Kerkeling, der seit Jahrzehnten zu den beliebtesten und erfolgreichsten Spaßmachern im Lande zählt, aber mit seinen zwei Kinoausflügen („Kein Pardon“, „Samba in Mettmann“) an der Kasse derbe Bauchlandungen hinlegte. Den krassen Gegenentwurf lieferte Michael „Bully“ Herbig. Obwohl seine „Bullyparade“ im Fernsehen keineswegs ein Quotenrenner war, sind seine Filme (Der Schuh des Manitu, (T)Raumschiff Surprise, Lissi und der Wilde Kaiser) Megahits geworden. Jetzt versucht auch Atze Schröder („Alles Atze“) im Kino sein Glück. In Sven Unterwaldts Komödie „U-900“ macht der Ruhrpott-Vorzeigeprolet mit akkurater Dauerwelle und Dop...
    Die ganze Kritik lesen
    U-900 Teaser DF 1:23
    7087 Wiedergaben
    U-900 Trailer (2) DF 1:56
    U-900 Trailer (2) DF
    624 Wiedergaben
    Das könnte dich auch interessieren

    Schauspielerinnen und Schauspieler

    Yvonne Catterfeld
    Rolle: Maria
    Jaymes Butler
    Rolle: Major Healey
    Atze Schröder
    Rolle: Atze Schröder
    Oliver Wnuk
    Rolle: Samuel
    Komplette Besetzung und vollständiger Stab

    User-Kritiken

    Andreas B.
    Andreas B.

    User folgen 3 Follower Lies die 72 Kritiken

    0,5
    Veröffentlicht am 11. Februar 2014
    Oberprolet Atze Schröder mit seiner Pornoperücke und seiner Zuhälterbrille in einem Film geht gar nicht,der Typ ist doch schon auf der Bühne und im Fernsehen nicht zu ertragen.
    BrodiesFilmkritiken
    BrodiesFilmkritiken

    User folgen 2983 Follower Lies die 4 371 Kritiken

    2,0
    Veröffentlicht am 16. September 2017
    Deine Serie, deine Show, dein eigener Film – scheint mittlerweile zum guten Ton bei Comedians zu gehören, ist zumindest die einzige Erklärung die mir so einfällt warum Atze Schröder sich hier auf der großen Leinwand probiert. Obendrein verstört es im ersten Moment wo der Film spielt: Atze in Nazideutschland? Geht das? Die Antwort ist: ja, geht klar. Allerdings nur weil der Film zum einen so vollkommen harmlos ist und zum anderen alles was ...
    Mehr erfahren
    kalysha
    kalysha

    User folgen Lies die 17 Kritiken

    0,5
    Veröffentlicht am 15. Oktober 2013
    Absolut langweilig! Dieser Film ist kein klamauk mehr, sondern einfach nur noch schlecht und voller platter Witze. Atze Schröder mag auf der Bühne ja allerlei Spaß verbreiten, aber in seinem Film, kommt das ganze Gebilde einfach nur als Block an völlig überzogenen Gags an. Die schauspielerische Leistungen will ich gar nicht erwähnen...
    Kino:
    Anonymer User
    0,5
    Veröffentlicht am 19. März 2010
    Langweilig
    8 User-Kritiken

    Bilder

    23 Bilder

    Wissenswertes

    Ähnliche Filme

    Weitere ähnliche Filme
    Back to Top