Mein FILMSTARTS
Men In Black 3
facebookTweet
Men In Black 3
Starttermin 24. Mai 2012 (1 Std. 44 Min.)
Mit Will Smith, Tommy Lee Jones, Josh Brolin mehr
Genres Komödie, Action, Sci-Fi
Produktionsland USA
Zum Trailer
Pressekritiken
2,9 6 Kritiken
User-Wertung
3,8802 Wertungen - 34 Kritiken
Filmstarts
4,0

Inhaltsangabe & Details

FSK ab 12 freigegeben
Eigentlich erleben die Men in Black einen Arbeitstag wie jeden anderen: Schleimige Aliens zu bekämpfen ist schließlich Alltag für die beiden Agenten. Doch nach einem merkwürdigen Zwischenfall sucht Agent J (Will Smith) überall und schließlich im MIB-Hauptquartier nach seinem Kollegen Agent K (Tommy Lee Jones). Dort eröffnet ihm Agent O (Emma Thompson), dass dieser bereits seit 40 Jahren tot sei. Irgendwie muss der Lauf der Geschichte verändert worden sein und der Tod von K scheint eine zentrale Rolle für die Pläne einer außerirdischen Invasion zu spielen. Also reist Agent J in die Vergangenheit ins New York der 1960er Jahre, um dort eine jüngere Version (Josh Brolin) von Agent K vor seinem Tod zu retten und somit das drohende Ende der Welt abzuwenden. Erreicht er sein Ziel nicht binnen 24 Stunden, kann er nie wieder in die Gegenwart zurückkehren...
Originaltitel

Men In Black III

Verleiher Sony Pictures Germany
Weitere Details
Produktionsjahr 2012
Filmtyp Spielfilm
Wissenswertes 1 Trivia
Budget 225 000 000 $
Sprachen Englisch
Produktions-Format -
Farb-Format Farbe
Tonformat -
Seitenverhältnis -
Visa-Nummer -

Wo kann diesen Film schauen?

Auf DVD/Blu-ray
Men in Black 3
Men in Black 3 (DVD)
Neu ab 1.98 €
Men in black 3 [IT Import]
Men in black 3 [IT Import] (DVD)
Neu ab 4.42 €
Alle Angebote auf DVD/Blu-ray

Kritik der FILMSTARTS-Redaktion

4,0
stark
Men In Black 3
Von Christoph Petersen
Seien wir ehrlich: Am Anfang des Projekts „Men in Black 3" stand die Idee, noch mehr Geld aus der Reihe herauszuholen. Erst danach wurde darüber nachgedacht, ob es überhaupt eine weitere Geschichte um die Aliens-jagenden Agenten J und K gibt, die es zu erzählen lohnt. Als dann herauskam, dass sich die Drehbuchautoren ausgerechnet den Allzweck-Kniff „Zeitreise" ausgesucht haben, um die Story irgendwie am Leben zu halten, sind die Hoffnungen auf einen sehenswerten Sommerfilm auch nicht unbedingt gestiegen. Aber Comebacks sind bekanntlich immer dann am schönsten, wenn zuvor alles gegen sie spricht. Und so legt neben dem aus einer vierjährigen Schaffenspause kommenden Will Smith auch die „Men in Black"-Reihe eine beeindruckende Rückkehr hin! Autor Etan Cohen hat eine Menge lustiger neuer Ideen, die Darsteller sahnen nicht einfach nur ihren Gehaltscheck ab, sondern haben sichtlich Spaß an der...
Die ganze Kritik lesen
Men In Black 3 Trailer DF 1:51
Men In Black 3 Trailer DF
169 930 Wiedergaben
Men In Black 3 Trailer OV 1:57
30 799 Wiedergaben
Men In Black 3 Trailer (2) DF 2:05
440 370 Wiedergaben
Men In Black 3 Trailer (2) OV 2:33
83 031 Wiedergaben

Interviews, Making-Of und Ausschnitte

Men In Black 3 Videoauszug DF 0:42
Men In Black 3 Videoauszug DF
15 899 Wiedergaben
Men In Black 3 Videoauszug (2) DF 0:50
Men In Black 3 Videoauszug (2) DF
2 305 Wiedergaben
Men In Black 3 Videoauszug (3) DF 0:41
Men In Black 3 Videoauszug (3) DF
1 975 Wiedergaben
Alle 8 Videos
Das könnte dich auch interessieren

Schauspielerinnen und Schauspieler

Josh Brolin
Josh Brolin
Rolle : Young Agent K
Jemaine Clement
Jemaine Clement
Rolle : Boris
Komplette Besetzung und vollständiger Stab

Pressekritiken

  • The Hollywood Reporter
  • Chicago Sun-Times
  • Variety
  • Slant Magazine
  • Empire UK
  • Reelviews.net
6 Pressekritiken

User-Kritiken

Vital316
Hilfreichste positive Kritik

von Vital316, am 18/08/2013

5,0Meisterwerk

Ein Meisterwerk! Starke story und ein abgerundetes Ende der gesamten Trilogie!!!

Ziemlich beste Filmkritiken
Hilfreichste negative Kritik

von Ziemlich beste Filmkritiken, am 12/10/2012

3,0solide

“Fortsetzungen sind zum Scheitern verurteilt” – jedoch nicht Men in Black 3. Der Film beginnt ein wenig schleppend, steigert... Weiterlesen

Alle User-Kritiken
21% (7 Kritiken)
32% (11 Kritiken)
35% (12 Kritiken)
12% (4 Kritiken)
0% (0 Kritik)
0% (0 Kritik)
34 User-Kritiken

Bilder

38 Bilder

Wissenswertes

3 Fakten über Men in Black III

1. Michael Bay bekundete Interesse, Regie zu führen.2. Gemma Arterton war für die Rolle der jungen Agent O im Gespräch, musste aber wegen Zeitmangel absagen.3. Sacha Baron Cohen war ursprünglich für die Rolle des Boris vorgesehen.

Aktuelles

Was macht eigentlich... der Mops aus "Men In Black"?
NEWS - Stars
Samstag, 1. Juli 2017

Was macht eigentlich... der Mops aus "Men In Black"?

In dieser Specialreihe begeben wir uns auf Spurensuche und finden für euch heraus, was aus früheren Schauspielstars wurde,...
Abgesagte Rollen: 60 Filmposter mit der ursprünglich geplanten Besetzung
NEWS - Reportagen
Donnerstag, 23. Februar 2017

Abgesagte Rollen: 60 Filmposter mit der ursprünglich geplanten Besetzung

Man verpasst ja so einiges im Leben: den Bus, den Einsatz oder auch mal einen Denkzettel. Diese Stars hingegen haben die...
74 Nachrichten und Specials

Ähnliche Filme

Weitere ähnliche Filme

Kommentare

  • Dennis Fix

    Jetzt das Shirt passend zum Kinostart kaufen:

  • Dennis Fix

    Jetzt das Shirt passend zum Kinostart kaufen:

  • Dennis Fix

    Jetzt das passende Shirt zum Film kaufen:

  • mckalla

    Was ist mit dir?

  • Don Draper

    WTF!? Das kommt jetzt aber überraschend. Nach den Trailern zu urteilen, habe ich eher unter 2,5 Sterne gerechnet.

  • niman7

    Ja ich hab auch nur sp 2 1/2 Sterne erwartet. Aber gut wenn Jack und Jill schon 4 Sterne bekommen...

  • Filmfan11

    Die Bewertung freut mich :) Ich geh auf jeden Fall in Men in Black 3 ins Kino. Bis jetzt war 2012 fuer mich das Jahr der guten Fortsetzungen (Mission Impossible 4, Sherlock Holmes 2). American Pie 4 und Ghost Rider 2 gehoeren sicher auch zu den guten Fortsetzungen des Kinojahres 2012. Bleibt ab zu warten ob die Kritiken zu das Bourne Vermaechtnis, the Dark Knight Rises und G.I.Joe 2 auch so gut ausfallen.

  • Daniel Grap

    Hallöchen. Ich hatte gestern die Ehre dabei sein zu dürfen in der O2 World bei der Deutschlandpremiere und mußen sagen das dieser Teil die beiden 2 anderen Teile in den Schatten stellt. Spannend, witzig und wirklich Emotional. Das ganze gepart mit einem wirklich sehr unerwarteten Ende, ehrlich darauf kommt man gar nicht. Und es wird auch die wichtigste Frage beantwortet die wir uns alle immer gestellt haben, warum Agent K immmer so " schön lächelt". Also wenn der Film in die Kinos kommt zieht ihn euch rein 4von5 Sternen.

  • Filmfan11

    @ Daniel Grap Und meine Vorfreude wächst und wächst :D

  • Christian Heine

    Während des Filmes sind mir folgende Probleme im Zusammenhang der Zeitreisen mit Agent J und Boris aufgefallen: 1. Gegen Ende des Filmes, als Agent J von dem Gerüst des Start-Launches der Rakete Apollo 11 mit Boris aus der Zukunft mit sich zum zweiten Mal ein paar Sekunden in die Vergangenheit springt, steht er zusammen mit ihm in den selben Körpern im Handlungsverlauf vor diesen Sekunden [ohne dass Agent J durch Boris verwundet wird] obwohl diese von den "alter Ego"s noch besetzt sein müssten, da die Vergangenheit in diese sie sprangen der nun vor wenigen Sekunden veränderten und abgeschlossenen gleichen soll. Die Alter Egos tauchen auch gar nicht mehr auf, als ob die Vergangenheit beim zweiten Einsprung dieser einer unveränderten des ersten Aunsgangs-Storyline entspräche, oder eines Einschnittes, in diesem der Zeitraum der zurückgelegt wird mysteriöserweise von den beiden Reisenden ausgelöscht wird.

  • Christian Heine

    2. Im Film wird im Besonderen suggeriert, dass Agent K von Anfang an von dem Tot von Agent J Vaters wusste, bzw. in welcher Weise dies wohl geschehen sollte, obwohl dieses Wissen in der Ausgangs-Storyline nicht hätte geben können, da solche Informationen eine bereits veränderte Vergangenheit durch Einmischung der Zeitreisenden folgern würde, in der eine Invasion der Erde nicht mehr zu verhindern brauchen würde, diese jedoch vor der ersten Zeitreise von Agent J jedoch unmittelbar bevorstand. Zudem suggeriert die Szene, in der Agent K aus der Vergangenheit dem jungen Bube als Agent J die Erinnerung von dem Tode seines Vater neutralisiert, dass Agent K ihn [J] deshalb auch später zu MIB headquarters rekrutierte. Als jedoch am Anfang des Filmes Agent K, durch Auslöschen seines vergangenes Ichs durch Boris, aus der Gegenwart nach dem Telefongespräch mit Agent J verschwindet, ist Agent J immer noch im Wissen von Agent K, als ob er in einer neuen Zeitlinie gelandet wäre und nicht wir die anderen ausgelöscht, was sich jedoch nur erklären liesse, wenn zum Erhalt der Struktur aller in Zusammenhang hängender Storylines Agent J ein Zeitfenster als einziger blieb, um in die Vergangenheit für diesen Zusammenhang zu springen. Woher jedoch seine Wichtigkeit für das Raum-Zeit-Kontinuum herausgestellt wird, kann nicht objektiv geahnt werden, sodass diese Macht wirklich nur den Skriptoren verleibt ist.

  • Filmoguck

    Spoiler: Auf eine Diskussion über Zeitreiseungenauigkeiten kann verzichtet werden, weil es ein riesiges Logikloch gibt. Spoiler: Agent J hätte schlicht das Ausbrechen des Bösewichts auf dem Mond verhindern müssen. Ein Hinweis an die Wächter und Frau Kuchen wäre nie ins Gefängnis gelangt.

  • Christian Heine

    Hier geht es natürlich um die Fehler in der bestehenden Storyline, und nicht um einen sofort Cut des Filmes mit ihrer Idee Filmoguck... und wer weiß, vielleicht wäre der Ausbruch trotzdem gelungen, da jedes eine Geschehen eine neue Zukunft verursacht, man kan schließlich nicht überall gleichzeitig da sein.

  • Daniel Weber

    Bei weitem nicht so gut wie der 1. Teil. Völlig überbewertet. In meinen Augen ein mittelmäßiger Film.

  • Angelina777

    Stimme ich zu.1 Teil war um längen besser und gehört eher in die MIB2 Liga 6/10

  • Quickmix

    Freitag gesehen. Spitzenfilm. Will Smith ist Brilliant wie immer.
    Die Effekte und Gags waren wirklich gut.
    Das Ende war diesmal auch was besonderes.

  • Corporal Hicks

    Ein schwacher 3. Teil, ganz klar. Drehbuch und Handlung wirken viel zu gezwungen und konstruiert. Der Bösewicht Boris geht als totale Witzfigur unter und einen sichtbaren Spannungsbogen gibt es ebenfalls nicht.
    Der Film mündet zum Ende hin in Langeweile, leider.
    Die FS Wertung ist fernab von jeder Realität. 5 / 10

Kommentare anzeigen
Back to Top