Mein FILMSTARTS
    The Killer inside me
    Durchschnitts-Wertung
    2,8
    23 Wertungen - 3 Kritiken
    0% (0 Kritik)
    33% (1 Kritik)
    0% (0 Kritik)
    67% (2 Kritiken)
    0% (0 Kritik)
    0% (0 Kritik)
    Deine Meinung zu The Killer inside me ?

    3 User-Kritiken

    Florian M.
    Florian M.

    User folgen Lies die 11 Kritiken

    4,0
    Diese Woche möchte ich euch einen Film ans Herz legen, der leider von den allgemeinen Kritikern, meiner Meinung nach zu Unrecht, völlig zerrissen wurde. "The Killer Inside Me" von Michael Winterbottom ist sicher kein Film für einen gemütlichen Sonntag-Nachmittag, aber wer ihn zu schätzen weiß und nicht zimperlich in der Darstellung von Gewalt ist, wird ihn sicher zu schätzen wissen. Der Film basiert auf dem gleichnamigen Roman von Jon Thompson aus dem Jahre 1952. Besonders zu erwähnen ist auch die bemerkenswerte Zahl renommierter Schauspieler, die sich diesem Projekt angeschlossen haben. In den Hauptrollen zu sehen sind Casey Affleck, Jessica Alba, Kate Hudson sowie Simon Baker. Die Nebenrollen sind mit Stars wie Bill Pullman und Elias Koteas aber nicht minder Prominent besetzt. Kurz zur Handlung: Lou Ford (Casey Affleck) ist Deputy-Sheriff in einer texanischen Kleinstadt. Verbrechen gibt es dort nicht großartig zu verfolgen und deshalb, führt er ein sehr entspanntes Leben mit seiner Verlobten Amy Stanton (Kate Hudson). Texas ist ja nun nicht gerade für seine Liberalität berühmt, deshalb wird Ford zu der Prostituierten Joyce Lakeland (Jessica Alba) geschickt um sie aufzufordern, die Stadt zu verlassen. Allerdings scheint er sich in Joyce und ihre Sado-Masochistischen Liebesspiele zu verlieben, womit die Probleme immer größer für ihn werden. Aus Rache an dem Industriellen Chester Conway, welcher für den Tod von Lou´s jüngerem Bruder verantwortlich zu sein scheint, verwickelt er dessen Sohn Elmar, welcher ebenfalls ein Auge auf Joyce geworfen und mit ihr vor hat die Stadt zu verlassen, in ein vermeintliches Komplott, welches aber alles andere als erfolgreich verläuft. Erst jetzt, entpuppt sich die wahre Mentalität des harmlos wirkenden Ford, welche nach und nach immer mehr aus den Fugen gerät. Wie gesagt, sicher kein Film für jedermann, vor allem auch wegen der sehr explizit dargestellten Gewaltszenen. Diese waren auch in der Summer dafür verantwortlich, dass der Film keinen Verleih in Deutschland fand und deshalb lediglich auf DVD und BluRay veröffentlicht wurde. Wer auf eine guten Thriller im Noir Stil steht, sollte sich diesen Leckerbissen einmal zu gemüte führen, wer aber bereits bei dem Wort Sado-Maso Bauchschmerzen bekommt, dem wird dieser Film ganz sicher auch nicht gefallen! In diesem Sinne ... Bis bald ... ... euer MovieMagger
    Flodder
    Flodder

    User folgen 2 Follower Lies die 157 Kritiken

    2,5
    Die gestörte Hauptfigur fasziniert gut damit, wie der Typ versucht, Ermittlungen ins Leere laufen zu lassen und seine Fassade aufrecht zu erhalten. Dummerweise mit viel zu viel Szenen im Bett, die genauso sonstwo spielen könnten. Und vor allem mit einem Showdown, der nicht noch einen positiv draufsetzt, sondern selten dämlich ganz einfach die Vorlage zu einem lachhaften letzten Eindruck sein kann oder eben ist.
    blutgesicht
    blutgesicht

    User folgen 6 Follower Lies die 290 Kritiken

    2,5
    Meinen Geschmack hat der Film nicht ganz so getroffen und ich fand ihn eigentlich grösstenteils ziemlich langsam und langatmig. Man hätte da mehr rausholen müssen, da die Story an sich eigentlich gar nicht mal so schlecht war...
    Möchtest Du weitere Kritiken ansehen?
    • Die neuesten FILMSTARTS-Kritiken
    • Die besten Filme aller Zeiten: Usermeinung
    • Die besten Filme aller Zeiten: Pressemeinung
    Back to Top