Mein FILMSTARTS
    Die Eigenheiten einer jungen Blondine
    20 ähnliche Filme für "Die Eigenheiten einer jungen Blondine"
    • Away We Go - Auf nach Irgendwo

      Away We Go - Auf nach Irgendwo

      15. Oktober 2009 / 1 Std. 38 Min. / Komödie, Drama, Romanze
      Von Sam Mendes
      Mit John Krasinski, Maya Rudolph, Carmen Ejogo
      Burt Farlander (John Krasinski) und Verona De Tessant (Maya Rudolph) freuen sich auf ihr erstes Kind. Als die Geburt kurz bevor steht, teilen ihnen Burts Eltern (Catherine O'Hara und Jeff Daniels) mit, dass sie fortan in Belgien leben wollen. Jetzt weiß das künftige Elternpaar nicht so recht weiter, weil es sich stets auf die Unterstützung der exzentrischen Farlanders verlassen hat. Burt und Verona beschließen, ihr heruntergekommenes Heim im verschneiten Colorado hinter sich zu lassen und auf einer Reise alte Freunde und Bekannte abzuklappern, um einen neuen Ort zum Leben zu finden. So landen sie in Phoenix, wo Veronas einstige Chefin Lily (Allison Janney) mit Ehemann Lowell (Jim Gaffigan) lebt, in Tuscon bei Veronas Schwester Grace (Carmen Ejogo), im verrückten Heim von Burts „Cousine“, der „Love Nurse“ Ellen (Maggie Gyllenhaal), und ihres Lebensgefährten Roderick (Josh Hamilton) in Madison, im kanadischen Montreal bei Veronas einstigen Studienfreunden Tom (Chris Messina) und Munch (Melanie Lynskey) sowie ganz außerplanmäßig bei Burts Bruder Courtney (Paul Schneider) in Miami. Einfach zu finden ist ein neues Heim aber nicht...
      Pressekritiken
      3,6
      User-Wertung
      3,5
      Filmstarts
      4,0
      Zum Trailer
    • Auf der Suche nach einem Freund fürs Ende der Welt

      Auf der Suche nach einem Freund fürs Ende der Welt

      20. September 2012 / 1 Std. 40 Min. / Komödie, Drama, Romanze
      Von Lorene Scafaria
      Mit Steve Carell, Keira Knightley, Melanie Lynskey
      Amerika in viel zu naher Zukunft: Der Weltuntergang naht, da eine Kollision des Asteroid Mathilda mit der Erde unmittelbar bevorsteht. Die Menschen beginnen mit Garagenverkäufen, Plünderungen und geben sich am Arbeitsplatz nun etwas legerer als nötig. Doch während sein Kumpel Roache (Patton Oswalt) lieber nochmal krachen lässt und die Herzen zahlreicher Damen erobert, will der frisch verlassene Ehemann Dodge (Steve Carell) die große Liebe seines Lebens, eine alte Freundin aus seiner Jugend, wiederfinden. Auf der langen Reise zu ihr quer durchs ganze Land, wird er von seiner britischen Nachbarin Penny (Keira Knightley) begleitet, die sich nach ihrer Familie und der Heimat sehnt. Zum schlechtmöglichsten Zeitpunkt, als die Zukunft des Planeten alles andere als rosig aussieht, verlieben sich die beiden ungleichen Weggefährten ineinander...
      Pressekritiken
      2,9
      User-Wertung
      3,4
      Filmstarts
      4,0
      Zum Trailer
    • The Open Road

      The Open Road

      Kein Kinostart / 1 Std. 30 Min. / Drama, Komödie
      Von Michael Meredith
      Mit Jeff Bridges, Justin Timberlake, Mary Steenburgen
      Der Sohn einer Baseballlegende macht sich zusammen mit seiner Freundin und seinem entfremdeten Vater auf einen Roadtrip.
      User-Wertung
      3,1
      Zum Trailer
    • On the Road - Unterwegs

      On the Road - Unterwegs

      4. Oktober 2012 / 2 Std. 20 Min. / Drama
      Von Walter Salles
      Mit Garrett Hedlund, Sam Riley, Kristen Stewart
      Sal Paradise (Sam Riley) und Dean Moriarty (Garrett Hedlund) sind das Abbild der Beat-Generation, die im Hier und Jetzt der 50er Jahre lebt. Nach dem Tod von Sals Vater lernt der junge Schriftsteller den gleichaltrigen, charismatischen und lebenshungrigen Dean kennen, der ihn kurzerhand von seiner Trauer und der Arbeit an seinem Roman fortreißt und mit ihm zu einem langen Trip nach Westen aufbricht. Der Roadtrip quer durch die USA entwickelt sich zu einer rauschhaften Achterbahnfahrt mit zahlreichen Auf und Abs. Dean und Sal treffen auf neue Weggefährten und kehren bei alten Bekannten ein. So treffen sie zum Beispiel auf Deans große Lieben Marylou (Kirsten Stewart) und Camille (Kirsten Dunst), aber auch auf den schrägen Old Bull Lee (Viggo Mortensen) und dessen Frau Jane (Amy Adams) sowie den grüblerischen Intellektuellen Carlo Marx (Tom Sturridge).Basiert auf Jack Kerouacs Roman "On the Road" (deutsch: "Unterwegs"), der 1957 veröffentlicht wurde und sich in den 60ern zu einem Besteller mauserte, der nicht nur die Beatniks, sondern auch die Hippiebewegung beeinflusste.
      Pressekritiken
      3,0
      User-Wertung
      3,1
      Filmstarts
      3,0
      Zum Trailer
    • Die wilde Zeit

      Die wilde Zeit

      30. Mai 2013 / 2 Std. 02 Min. / Drama
      Von Olivier Assayas
      Mit Clément Métayer, Lola Creton, Félix Armand
      Paris in den frühen 1970er Jahren. Gilles (Clément Métayer) ist ein junger Student, der sich von der politisch aufgeladenen und kreativen Aufbruchstimmung seiner Zeit mitreißen lässt. Gemeinsam engagieren sich seine Freunde und er für eine neue Gesellschaftsordnung. Dabei lernt er die ebenfalls rebellische Christine (Lola Créton) kennen, die für die gleiche Sache kämpft wie er, und verliebt sich auf der Stelle in sie. Neben der Liebe entdeckt er auch die Welt der Kunst und sein Interesse für Malerei und Film. Gilles erkennt, dass die Zeit gekommen ist, seinem Leben eine Richtung zu geben - und so sucht er seinen eigenen Weg, hin- und hergerissen zwischen der Liebe zu Christine, seinen Freunden, seinen politischen Überzeugungen und seinen ganz persönlichen Träumen. Gilles muss jetzt die richtigen Entscheidungen treffen.
      Pressekritiken
      4,0
      User-Wertung
      2,8
      Filmstarts
      4,5
      Zum Trailer
    • Eden Is West

      Eden Is West

      Kein Kinostart / 1 Std. 50 Min. / Drama
      Von Costa-Gavras
      Mit Riccardo Scamarcio, Eric Caravaca, Ulrich Tukur
      Der Regisseur über seinen Film: Jeder Mensch hat eine Geschichte. Der Bettler, der einem seine Schale entgegenhält, hat eine Geschichte. Die Frau, die betrunken auf dem Lüftungsschacht der Metro schläft, hat eine Geschichte. Der Mann, der wie Charlie Chaplin beim bloßen Anblick eines Polizisten da­vonläuft, hat eine Geschichte. Wie in der „Illias“ nehmen die Abenteuer unseres von keinen Legenden um­wobenen Helden ihren Anfang im Ägäischen Meer. Auf demselben Meer, unter derselben Sonne und unter demselben Himmel, die schon Zeugen des Beginns der Zivilisation gewesen sind.Nach vielen Abenteuern, darunter ein Abstecher ins Paradies und ein Kurz­aufenthalt in der Hölle, endet die Erzählung auf magische Weise in Paris. In einem Paris, wie es in den Träumen jedes ruhelosen Wanderers ­funkelt.Mein Film versucht diese Träume widerzuspiegeln. Er erzählt die Geschichte jener, die – wie wir selbst oder unsere Väter und Mütter vor uns – kreuz und quer durch die Welt zogen und bei ihrer Suche nach einem Dach über dem Kopf den Meeren wie den uniformierten Schlägern die Stirn boten.Die Geschichte von Elias ist nicht die von Odysseus. Auch ist sie nicht Jean-Claudes Geschichte oder meine. Aber ich entdecke etwas von mir in Elias, dem Fremden, der mir nicht fremd ist … Ich finde auch etwas von meinen eigenen Augen wieder, wenn ich sehe, wie andere ihn anschauen.
      User-Wertung
      3,1
    • Code: Unbekannt

      Code: Unbekannt

      1. Februar 2001 / 1 Std. 56 Min. / Drama, Romanze, Kriegsfilm
      Von Michael Haneke
      Mit Juliette Binoche, Thierry Neuvic, Bruno Todeschini
      Fragmentarisch werden verschiedene Einzelschicksale erzählt, deren Ausgangspunkt in Paris angesiedelt ist. Wie das Schicksal der Schauspielerin Anne (Juliette Binoche), die mit den fragwürdigen Methoden ihres Regisseurs klarkommen muss, und ihres Ehemanns Georges (Thierry Neuvic). Der ist Kriegsreporter und durch die Arbeit fast nie zuhause. Als dessen Bruder Jean (Alexandre Hamidi) nach Paris kommt, um dem Wunsch seines Vaters (Djibril Kouyaté), den familiären Bauernhof zu betreiben, zu entgehen, trifft er auf den jungen Amadou (Ona Lu Yenke), der die Ehre der Bettlerin Maria (Luminița Gheorghiu) verteidigen will. Vor deren Füße hatte Jean kurz zuvor seinen Abfall entsorgt, was Amadou sauer aufstößt. Allerdings erregt der Disput der beiden Männer so viel Aufmerksamkeit, dass die Polizei einschreitet. Die stellt fest, das Maria illegal in Frankreich lebt, und nimmt sie in Gewahrsam...
      User-Wertung
      3,0
      Zum Trailer
    • In Another Country

      In Another Country

      Kein Kinostart / 1 Std. 29 Min. / Drama
      Von Hong Sang-Soo
      Mit Isabelle Huppert, Yu Junsang, Yumi Jung
      Drei verschiedene Personen übernachten in einem Strandhotel. Alle drei treffen auf unterschiedliche Art und Weise mit ein- und derselben Person zusammen.
      Pressekritiken
      4,5
      User-Wertung
      3,0
      Filmstarts
      3,5
      Zum Trailer
    • Eine große Reise

      Eine große Reise

      24. November 2005 / 1 Std. 48 Min. / Drama
      Von Ismael Ferroukhi
      Mit Nicolas Cazalé, Mohamed Majd, Jacky Nercessian
      Die Pflicht eines jeden Moslems ist es, einmal in seinem Leben in das zentrale Heiligtum nach Mekka zu pilgern. Für einen gläubigen Moslem ist das keine Frage, auch wenn er sein halbes Leben in einem christlich geprägten Land verbracht hat. Für den in Frankreich geborenen Sohn, der dazu verdonnert wird, den Vater persönlich mit dem Auto die über 5000 Kilometer lange Strecke zu chauffieren, ist dies in Ismaël Ferroukhis Familiendrama „Eine große Reise“ beileibe kein Selbstverständnis.
      User-Wertung
      3,0
      Filmstarts
      3,5
    • Reise mit Anita

      Reise mit Anita

      Kein Kinostart / 2 Std. 00 Min. / Komödie
      Von Mario Monicelli
      Mit Goldie Hawn, Giancarlo Giannini, Claudine Auger
      Eine US-amerikanische macht Urlaub in Italien, wo sie sich in den verheirateten italienischen Liebhaber ihrer Freundin verliebt...
      User-Wertung
      3,0
    • Into the Wild

      Into the Wild

      31. Januar 2008 / 2 Std. 27 Min. / Abenteuer, Drama
      Von Sean Penn
      Mit Emile Hirsch, Marcia Gay Harden, William Hurt
      Im Sommer 1990 hat Christopher McCandless (Emile Hirsch) sein Studium mit Bestnoten abgeschlossen. Seine berufliche Zukunft sieht blendend aus. Doch der junge Mann ist an solchen Oberflächlichkeiten nicht interessiert. Er wird von ideellen Werten angetrieben, denen seine gut situierten Eltern (William Hurt und Marcia Gay Harden) nicht genügen können. Für Chris ist klar: Er will kein Teil seiner heuchlerischen Umgebung werden. Nachdem er alle seine Ersparnisse der Wohlfahrt gespendet hat, beginnt er im Sommer 1990 eine Reise durch die Vereinigten Staaten, eine Suche nach sich selbst. Der Weg führt ihn über Kalifornien, den Grand Canyon, Mexiko und Washington State final nach Alaska, wo er in der unwirtlichen Ödnis nur von der Natur ernährt überleben will. Unterwegs macht er Bekanntschaft mit einem alternden Hippie-Paar (Catherine Keener, Brian Dierker), einem über-enthusiastischen, FBI-gesuchten Farmvorarbeiter (Vince Vaughn), einer frühreifen Aussteiger-Nymphe (Kristen Stewart) und einem vereinsamten Witwer (Hal Halbrook). All diese Menschen prägen Chris, aber von seinem Ziel lässt er sich nicht abbringen...Sean Penns Drama beruht auf einer wahren Begebenheit.
      Pressekritiken
      4,3
      User-Wertung
      4,2
      Filmstarts
      4,5
      Zum Trailer
    • Die Reise des jungen Che

      Die Reise des jungen Che

      28. Oktober 2004 / 2 Std. 06 Min. / Historie, Drama
      Von Walter Salles
      Mit Gael García Bernal, Rodrigo de la Serna, Mercedes Morán
      Der 23-jährige Ernest Guevara de la Serna (Gael Garciá Bernal), später bekannt als Che Guevara, beschließt 1952, kurz vor Ende seines Medizinstudiums, seinen Freund Alberto Granado (Rodrigo De la Serna), einen angehenden Biochemiker, auf dessen viermonatigen Tour durch Südamerika zu begleiten. Mit einem alten Motorrad brechen die beiden von Córdoba auf, um den wahren Charakter des Kontinents zu entdecken. Über 8000 Kilometer führt ihre nicht immer unkomplizierte Reise, die Guevara für immer verändert. Der junge Akademiker war in dem Glauben aufgebrochen, die Verhältnisse glichen überall jenem moderaten Wohlstand, den er in Argentinien gewohnt war. Die Armut und sozialen Ungerechtigkeiten, denen er unterwegs begegnet, machen aus dem Studenten einen Revolutionär.Die Geschichte basiert auf dem biographischen Roman „The Motorcycle Diaries“ von Che Guevara.
      Pressekritiken
      3,8
      User-Wertung
      3,5
      Filmstarts
      3,5
      Zum Trailer
    • Moonrise Kingdom

      Moonrise Kingdom

      24. Mai 2012 / 1 Std. 34 Min. / Komödie, Drama
      Von Wes Anderson
      Mit Bruce Willis, Edward Norton, Bill Murray
      1965, die Küste von New England: Der 12-jährige Pfadfinder Sam (Jared Gilman) und die gleichaltrige Schülerin Suzy Bishop (Kara Hayward) verlieben sich in einander. Sie schließen einen geheimen Pakt zusammen auszureißen und sich in die Wildnis abzusetzen. Das junge Pärchen kehrt gemeinsam seiner Heimat den Rücken. In dem kleinen Küstenort wird das Verschwinden der beiden Kinder schnell bemerkt. Suzys exzentrische Eltern (Bill Murray, Frances McDormand) machen sich große Sorgen und erbitten Hilfe bei den örtlichen Vertretern der staatlichen Institutionen. In dem Bestreben die Kinder wieder zu finden, beschließen Sams Pfadfinderlehrer (Edward Norton), der Chef der örtlichen Polizei (Bruce Willis) und die oberste Sozialarbeiterin des Ortes (Tilda Swinton), die gesamte Stadt umzukrempeln. In einer skurilen Verfolgungsjagd obliegt es schließlich einem ausgesandten Suchtrupp, die beiden vermissten Kinder finden.
      Pressekritiken
      4,0
      User-Wertung
      4,0
      Filmstarts
      4,0
      Zum Trailer
    • The Spectacular Now - Perfekt ist Jetzt

      The Spectacular Now - Perfekt ist Jetzt

      20. März 2015 / 1 Std. 35 Min. / Komödie, Drama
      Von James Ponsoldt
      Mit Miles Teller, Shailene Woodley, Brie Larson
      Der Oberstufenschüler Sutter Keely (Miles Teller) ist ein Mensch, der für den Augenblick lebt. Er ist allseits beliebt, selbstsicher und bei jeder Party mit dabei. Als eines Abends seine Freundin mit ihm Schluss macht, betrinkt er sich und verliert das Bewusstsein. Er wacht in einem fremden Vorgarten auf, wo die Außenseiterin Aimee Finicky (Shailene Woodley) ihn schließlich auf ihrer Zeitungsroute findet. Die Jugendliche ist eher introvertiert und interessiert sich für Bücher, sie ist das typische "nette Mädchen" und hat keinen Freund. Die beiden sind grundverschieden. Doch trotz ihrer Träume von einer erfüllten Zukunft und seinem Leben im Hier und Jetzt verstehen sie sich und kommen sich näher. Als sich ihre Beziehung intensiviert, verschwimmen die Grenzen zwischen falsch und richtig, zwischen Freundschaft und Liebe.
      Pressekritiken
      4,0
      User-Wertung
      3,6
      Filmstarts
      4,5
      Zum Trailer
    • La Grande Bellezza - Die große Schönheit

      La Grande Bellezza - Die große Schönheit

      25. Juli 2013 / 2 Std. 21 Min. / Komödie, Drama
      Von Paolo Sorrentino
      Mit Toni Servillo, Carlo Verdone, Sabrina Ferilli
      Obwohl er vor mittlerweile 40 Jahren einen gefeierten Roman geschrieben hat, hat der hoch angesehene Autor Jep Gambardella (Toni Servillo) diesem großen Erfolg nie ein Zweitwerk folgen lassen. Stattdessen arbeitete er als anerkannter Journalist, ließ es sich auf Partys gutgehen und philosophierte vor sich hin. Doch hinter der Fassade des Lebemannes steckt ein höchst desillusionierter Mann, dem die Oberflächlichkeit Roms mehr und mehr zusetzt. An seinem 65. Geburtstag, den Jep mit einer ausschweifenden Feier begeht, blickt er zurück auf sein Leben. Obwohl es ihm nie an weiblicher Gesellschaft mangelte, gehen seine Gedanken immer wieder zurück zu seiner großen Liebe, die er niemals haben konnte. Als er erfährt, dass diese gerade im Sterben liegt, wird seine Wehmut noch größer. Gerne würde er wieder schreiben um dem Leben einen Sinn zu geben, denn Jep wird klar, dass alles vergänglich ist und auch er nicht ewig leben wird.
      Pressekritiken
      3,9
      User-Wertung
      4,1
      Filmstarts
      5,0
      Zum Trailer
    • Vier Hochzeiten und ein Todesfall

      Vier Hochzeiten und ein Todesfall

      11. August 1994 / 1 Std. 57 Min. / Komödie, Drama, Romanze
      Von Mike Newell
      Mit Hugh Grant, Andie MacDowell, Simon Callow
      Charles (Hugh Grant), ein überzeugter Single, lernt auf einer Hochzeitfeier die bezaubernde Amerikanerin Carrie (Andie MacDowell) kennen. Die Freude währt jedoch nur die „Hochzeitsnacht“ hindurch, schon am nächsten Morgen ist das Kissen neben Charles leer. Für Charles ist dieser One Night Stand ein weiterer Beweis dafür, dass es die dauerhafte Liebe nicht geben kann. Doch schon auch auf der nächsten Hochzeit stolpern Charles und Carrie wieder übereinander…
      Pressekritiken
      4,3
      User-Wertung
      3,6
      Filmstarts
      4,0
      Zum Trailer
    • Reise in die Zärtlichkeit

      Reise in die Zärtlichkeit

      Kein Kinostart / 1 Std. 30 Min. / Drama
      Von Michel Deville
      Mit Dominique Sanda, Geraldine Chaplin, Jacques Zabor
      Zwei Freundinnen begeben sich auf einen nostalgischen Trip in die Jugend. Hier sprechen sie über wahren und ausgedachten sexuellen Erfahrungen.
      User-Wertung
      3,0
      Zum Trailer
    • Yossi

      Yossi

      24. Januar 2013 / 1 Std. 23 Min. / Drama, Romanze
      Von Eytan Fox
      Mit Ohad Knoller, Oz Zehavi, Lior Ashkenazi
      Zehn Jahre nach dem tragischen Tod seines Geliebten Jagger ist Yossi Hoffmann (Ohad Knoller) ein erfolgreicher und emsiger israelischer Kardiologe. Seit dem schmerzlichen Ereignis hat er sich in seine Arbeit geflüchtet und lebt außerhalb der Arbeit isoliert. Sein Privatleben hat er aufgegeben, zu groß sind die Narben der Vergangenheit, den Tod seines Partners hat er nicht bewältigen können. Das erste Mal seit einer Ewigkeit nimmt er sich Urlaub und fährt in den Süden nach Eilat, einer Stadt am Meer. Dort angekommen lernt er schon bald den attraktiven und lebensbejahenden Tom (Oz Zehavi) kennen, der zu einer Gruppe junger israelischer Offiziere gehört. Im Gegensatz zu Yossi geht Tom ganz selbstverständlich und selbstbewusst mit seiner Homosexualität um. Die Bekanntschaft mit Tom vermag die Lebensgeister in Yossi zu wecken. Endlich geht es wieder bergauf und er kann nach vorne blicken.
      Pressekritiken
      4,0
      User-Wertung
      2,9
      Zum Trailer
    • Der Anhalter

      Der Anhalter

      Kein Kinostart / 1 Std. 11 Min. / Krimi, Drama
      Von Ida Lupino
      Mit Edmond O'Brien, Frank Lovejoy, William Talman
      Zwei Fischer nehmen einen Anhalter mit. Der ist allerdings ein psychopathischer, entflohener Sträfling...
      User-Wertung
      3,0
    • Lola gegen den Rest der Welt

      Lola gegen den Rest der Welt

      13. Dezember 2012 / 1 Std. 27 Min. / Komödie
      Von Daryl Wein
      Mit Greta Gerwig, Joel Kinnaman, Zoe Lister-Jones
      Lola (Greta Gerwig) ist Ende zwanzig und voller Begeisterung mitten in den Hochzeitsvorbereitungen. Als ihr Verlobter Luke (Joel Kinnaman) sie drei Wochen vor dem großen Tag sitzenlässt, fällt sie aus allen Wolken. Um sie wieder auf die Beine zu bringen, führen ihre besten Freunde Alice (Zoe Lister Jones) und Henry (Hamish Linklater) die fragwürdigsten Methoden ins Feld, von exzessiven Besäufnissen über Online-Sexsuche bis hin zum Tanz an der Stange. Doch Lola gewöhnt sich nur langsam wieder ans Single-Dasein und Dating und ihre Eltern Robin (Debra Winger) und Lenny (Bill Pullman) sind auch nicht gerade eine große Hilfe. Nach erfolglosen One-Night-Stands mit Rollschuhfahrern und Gefängnisarchitekten und wegen ihrem angeschlagenen Selbstbewusstsein begibt sie sich schließlich in Therapie, weil sie sich nicht damit abfinden kann, dass ihr einst so perfekt geplantes Leben auf einmal völlig auf dem Kopf steht.
      Pressekritiken
      2,9
      User-Wertung
      2,8
      Filmstarts
      3,5
      Zum Trailer
    Back to Top