Mein FILMSTARTS
    Hot Tub - Der Whirlpool... Ist 'ne verdammte Zeitmaschine!
    Hot Tub - Der Whirlpool... Ist 'ne verdammte Zeitmaschine!
    Starttermin 30. September 2010 (1 Std. 39 Min.)
    Mit John Cusack, Clark Duke, Craig Robinson mehr
    Genres Komödie, Sci-Fi
    Produktionsland USA
    Zum Trailer
    Pressekritiken
    2,8 7 Kritiken
    User-Wertung
    3,2 81 Wertungen - 10 Kritiken
    Filmstarts
    3,0
    Bewerte :
    0.5
    1
    1.5
    2
    2.5
    3
    3.5
    4
    4.5
    5
    Möchte ich sehen

    Inhaltsangabe & Details

    FSK ab 16 freigegeben
    Wie öde es sich doch als Erwachsener lebt! Adam (John Cusack) hat seine Partnerin verloren, den feierwütigen Lou (Rob Corddry) will niemand mehr einladen, Nick (Craig Robinson) steht unter der Knute seiner Gattin und Zocker Jacob (Clark Duke) hängt sowieso nur unter Tage herum. Dann entdeckt das Quartett einen magischen Whirpool und findet sich eine wilde Partynacht später im Jahr 1986 wieder. Dort wartet nicht nur grandioser Spaß mit alberner 80er-Popkultur, sondern auch für jeden von ihnen mindestens eine Chance, das eigene Leben neu auszurichten...
    Originaltitel

    Hot Tub Time Machine

    Verleiher 20th Century Fox
    Weitere Details
    Produktionsjahr 2010
    Filmtyp Spielfilm
    Wissenswertes -
    Budget 36 000 000 $
    Sprachen Englisch
    Produktions-Format 35 mm
    Farb-Format Farbe
    Tonformat SDDS, Dolby Digital DTS
    Seitenverhältnis 2.35 : 1 Cinemascope
    Visa-Nummer -

    Kritik der FILMSTARTS-Redaktion

    3,0
    solide
    Hot Tub - Der Whirlpool... Ist 'ne verdammte Zeitmaschine!
    Von Florian Schulz
    Was haben ein gepimpter De Lorean und ein mysteriöser Whirlpool gemeinsam? In welchem Verwandtschaftsgrad stehen Murmeltier und Eichhörnchen zueinander? Ist die 80er-Jahre-Frisur von Metallica-Drummer Lars Ulrich auch heute noch salonfähig? Auf diese und ähnliche Fragen hält „Hot Tub – Der Whirlpool... Ist ‘ne verdammte Zeitmaschine" ein paar erstaunliche und überraschend skurrile Antworten parat. Steve Pink erinnert mit seiner anarchisch-unbeschwerten Hommage an eine Zeit, in der Hollywoods Unterhaltungskino seinen Zenit erreichte, die modische Extravaganz der 70er in kaleidoskopischen Extremismen explodierte und David Hasselhoff sich einen Auftritt im Musikantenstadl noch nicht einmal in seinen kühnsten Karriereträumen hätte orakeln lassen. Dabei wildert Pink mit Überschwang in der popkulturellen Schatztruhe der 80er und verquirlt alles zu einer vogelwilden Mischung. Das Zitieren wird...
    Die ganze Kritik lesen
    Hot Tub - Der Whirlpool... Ist 'ne verdammte Zeitmaschine! Trailer OV 1:50
    Hot Tub - Der Whirlpool... Ist 'ne verdammte Zeitmaschine! Trailer OV
    9 441 Wiedergaben

    Interview, Making-Of oder Ausschnitt

    Top 5 - Die besten Zeitmaschinen 2:53
    Top 5 - Die besten Zeitmaschinen
    1 665 Wiedergaben
    Alle 4 Videos
    Das könnte dich auch interessieren

    Schauspielerinnen und Schauspieler

    John Cusack
    Rolle: Adam
    Clark Duke
    Rolle: Jacob
    Craig Robinson
    Rolle: Nick
    Rob Corddry
    Rolle: Lou
    Komplette Besetzung und vollständiger Stab

    User-Kritiken

    OuDaHeRe
    Hilfreichste positive Kritik

    von OuDaHeRe, am 12/03/2011

    4,0stark
    Sehr unterhaltsamer Film. Mit einigen schrägen Ideen und herzhaften Lachern. Ich finde, dass der Film einen Vergleich ...
    Weiterlesen
    Alphaomegus
    Hilfreichste negative Kritik

    von Alphaomegus, am 13/04/2010

    2,0lau
    Der Film fängt nicht schlecht an, verliert jedoch recht schnell an Spannung und wird auch vorhersehbar. Es gibt ein ...
    Weiterlesen
    Alle User-Kritiken
    0% (0 Kritik)
    10% (1 Kritik)
    70% (7 Kritiken)
    20% (2 Kritiken)
    0% (0 Kritik)
    0% (0 Kritik)
    Deine Meinung zu Hot Tub - Der Whirlpool... Ist 'ne verdammte Zeitmaschine! ?
    10 User-Kritiken

    Bilder

    Aktuelles

    Die fünf schrägsten Zeitmaschinen der Filmgeschichte
    NEWS - Reportagen
    Dienstag, 5. Mai 2015
    Zeitreisen gibt es im Kino immer wieder – und gerade beim Design der Zeitmaschinen geben sich die Produktionsdesigner meist...
    80 gute Post-Credit-Sequenzen, für die sich das Sitzenbleiben lohnt
    NEWS - Reportagen
    Freitag, 20. März 2015
    Wenn der Abspann rollt, springen viele Kinogänger auf und gehen - nichtsahnend, dass sie noch etwas Lustiges oder sogar Wichtiges...
    7 Nachrichten und Specials

    Ähnliche Filme

    Weitere ähnliche Filme

    Kommentare

    • Chromeskull
      muhahahaha .. ich lach noch immer ..
    • Trip-
      Ein deutscher Titel, der an Dämlichkeit mal wieder kaum zu überbieten ist.
    • SpaceDyeVest
      Ich habe den Film gestern abend in der Sneak im Dortmunder Cinestar gesehen. Das Publikum schien sich über die abgedroschenen Ankotz- und Kotwitze fürstlich zu amüsieren. Ich für meinen Teil kann mich mit solchen Kleinkind-Zoten überhaupt nicht anfreunden. Nichts gegen Albernheiten, aber das ist doch so alt und langweilig, das sehen wir doch in jeder zweiten Mainstream Komödie aus den USA. Desweiteren hatte der Film gute Ansätze, die sich aber letztendlich im Nichts verlaufen haben. Gut, es gab ein paar Anspielungen auf Zeitreisekomödien, aber die waren letztendlich so versteckt, dass das Publikum sie nicht erkannt hat: Wer hat denn bitteschön Crispin Glover (hier der Page, George McFly in Zurück in die Zukunft....sogar mit gleicher deutschen Synchronstimme!!!) erkannt? Oder das aus Bill und ted stammende "granatenstark" (wenn das tatsächlich so gedacht war)? Oder die eventuelle Anspielung auf den zotigen Film Russkies aus dem Jahr 1987? Komisch dass ein Film fürs Mainstream kaum gute Zitate aus der Popkultur bietet um es letztendlich zu unterhalten, dafür abgedroschenen, peinlichen Humor bietet, der vor zehn Jahren schon ausgelutscht war. Selbst die 80er Jahre Kulisse war deutlich unter ihren Möglichkeiten: Sie auf bunte Kleidung zu beschränken ist ebenso oberflächlich wie eindimensional. Es hätte eine zumindest von der Kulisse herrlich authentische Zeitreise für den Kinobesucher werden können, stattdessen war diese Zeitreise bloßer Selbstzweck um den schlechten Humor der klischebehafteten Figuren zu transportiern und sie in den Kontext mit der eigenen Vergangenheit zu bringen, was ja eigentlich anbetrachts des Themas auch sinnvoll ist, allerdings aufgrund der angesprochenen Makel, der Lieblosigkeit des Konzepts zur einfachen Marotte mutiert. Der Höhe- bzw. Tiefpunkt ist eine Rapnummer einer der Hauptfiguren, die eher gewollt den Clash zwischen den Zeitaltern darstellen soll: Es ist eines dieser unguten Beschleichungen, dass Mainstream-Rap der letzten Dekade eben deren Zeitgeist charakterisieren soll. Man fühlt sich mit Grauen an das Regieduo Friedberg/Seltzer erinnert und es hätte nur wenig gefehlt, dann hätte Hot Tub den Namen "Timetravel Movie" als Anti-Trademark verdient. Positiv zu vermerken ist allerdings das Bewusstsein der vier Zeitreisenden, dass sie sich eben auf einer Zeitreise befinden: Sie wissen, dass sie die Vergangenheit nicht direkt beeinflußen dürfen. Am Ende punktet ein im Vergleich zum Rest des Films gutes Finale, bei dem wir endlich das "alternative Ende" der Zurück in Zukunft Trilogie bekommen (marty wird reich durch Sportwetten, aber ich möchte nichts spoilern). Und auch in Punkto Doppelmoral hält man sich eher dezent: In den 80er jahren war Rauchen noch nicht verpönt, wie gut, dass eine der Figuren den vorbildlichen, nichtrauchenden Amerikaner spielt. Schönes neues Amerika. Mit in diesem Fall farbloser Vergangenheit.
    • ParanoidAndroid
      Tu' dir keinen Zwang an...
    • Klammerchris
      Ich kann mich darüber jedes mal bepissen.
    • ParanoidAndroid
      Mit Verlaub, werter Chris:Diese zwei MTV-Volltotal-Hansels haben soviel Unterhaltungspotential wie die Fara-und-Fu-Fibel als Abendlektüre zum vollmundigen Gin Tonic vorm knisternden Kamin.
    Kommentare anzeigen
    Back to Top