Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Leaving Las Vegas - Liebe bis in den Tod
     Leaving Las Vegas - Liebe bis in den Tod
    9. Juni 1996 / 1 Std. 51 Min. / Drama
    Von Mike Figgis
    Mit Nicolas Cage, Elisabeth Shue, Steven Weber
    Produktionsland amerikanische
    Zum Trailer
    Pressekritiken
    4,5 3 Kritiken
    User-Wertung
    4,1 110 Wertungen - 7 Kritiken
    Filmstarts
    5,0
    Bewerte :
    0.5
    1
    1.5
    2
    2.5
    3
    3.5
    4
    4.5
    5
    Möchte ich sehen

    Inhaltsangabe & Details

    FSK ab 16 freigegeben
    Der Alkoholiker Ben Sanderson (Nicolas Cage), ein Hollywood-Autor, fährt nach Las Vegas, um sich endgültig zu Tode zu trinken. Doch dort freundet er sich unerwartet mit der Prostituierten Sera (Elisabeth Shue) an - sie geht für einen schlagenden Zuhälter namens Yuri (Julian Sands) auf den Straßenstrich. Schnell entsteht eine innige Liebesbeziehung, die immer wieder von Bens Selbstzerstörungsdrang auf die Probe gestellt wird.
    Originaltitel

    Leaving Las Vegas

    Verleiher AVU
    Weitere Details
    Produktionsjahr 1995
    Filmtyp Spielfilm
    Wissenswertes -
    Budget 3,6 000 000 $
    Sprachen Englisch
    Produktions-Format 35 mm
    Farb-Format Farbe
    Tonformat Dolby
    Seitenverhältnis 1.85 : 1
    Visa-Nummer -

    Kritik der FILMSTARTS-Redaktion

    5,0
    Meisterwerk
    Leaving Las Vegas - Liebe bis in den Tod
    Von Ulrich Behrens
    “Killing myself is a way of drinking.” (Ben). Mike Figgis „Leaving Las Vegas” ist so etwas wie das Negativ zu Claude Lelouchs „Ein Mann und eine Frau” (1966), diesem hoffnungslos romantischen und zugleich optimistischen Film, der so antimodern wirkte und doch seiner Zeit weit voraus war. Figgis platziert sein Paar in die typische Umgebung von Bars und Spielhöllen, Prostitution und Leuchtreklamen, eben nach Las Vegas. Kein Wort erfährt man von der Vergangenheit der beiden, kaum eines jedenfalls. Ben (Nicolas Cage) stößt auf Sera (Elisabeth Shue). Ben trinkt. Sera geht für einen schlagenden Zuhälter namens Yuri (Julian Sands) auf den Straßenstrich. Sera lässt sich von Yuri schlagen. Ben schlägt sich selber. Er leert jede Flasche, die Alkoholisches enthält, besonders harte Sachen. Trinkt Ben, um zu sterben, oder stirbt er langsam, aber sicher, um zu trinken. „Ich bin nicht sicher”, sagt er...
    Die ganze Kritik lesen

    Trailer

    Leaving Las Vegas - Liebe bis in den Tod Trailer OV 2:03
    Leaving Las Vegas - Liebe bis in den Tod Trailer OV
    3 182 Wiedergaben
    Das könnte dich auch interessieren

    Schauspielerinnen und Schauspieler

    Nicolas Cage
    Rolle: Ben Sanderson
    Elisabeth Shue
    Rolle: Sera
    Steven Weber
    Rolle: Marc Nussbaum
    Julian Sands
    Rolle: Yuri
    Komplette Besetzung und vollständiger Stab

    User-Kritiken

    niman7
    niman7

    User folgen 69 Follower Lies die 608 Kritiken

    5,0
    Veröffentlicht am 29. Januar 2012
    In Mike Figgis Film "Leaving Las Vegas" geht es um einen Mann der alles verloren hat. Er hat seine Frau, seine Kinder, seinen Job und sein Haus verloren. Mit dem Geld das ihn noch übrig geblieben ist, mach er sich auf dem Weg nach Las Vegas um so viel zu trinken bis er stirbt. Damit beginnt diese wunderbare Geschichte. Ich persönlich fand die Idee einfach genial. "Mein Leben hat keinen Sinn mehr also saufe ich mich zu Tode" Also ich bin ganz ...
    Mehr erfahren
    Kino:
    Anonymer User
    4,0
    Veröffentlicht am 13. März 2011
    ''Leaving Las Vegas'' ist ein schonungsloser Film. Und das sowohl in der expliziten Darstellung von Sex, Gewalt und Alkoholkonsum als auch im Porträt des Hauptdarstellers, der sozusagen im freien Fall seinem Tod entgegen fliegt. Dabei verzichtet der Film weitestgehend auf inhaltliche Fortschritte und fokussiert stattdessen auf der Psycho und den Beziehungen der Figuren, die hervorragend intensiv, aber auch nuanciert dargestellt werden von dem ...
    Mehr erfahren
    schonwer
    schonwer

    User folgen 20 Follower Lies die 729 Kritiken

    5,0
    Veröffentlicht am 12. April 2016
    Leaving Las Vegas ist kurz zusammengefasst ein Film der die Geschichte über die Begegnung bzw Beziehung von einem Alkoholiker und einer Prostituierten erzählt und Alkoholkonsum und Sex explizit gezeigt. Doch alle Achtung: Hier handelt es sich nicht um einen 0815 Partyfilm mit Sex und Drogen, sondern das ganze ist sehr schön und ruhig erzählt. Was ganz klar heraussticht ist Nicolas Cages Glanzleistung. Noch nie habe ich ihn so gut gesehen. ...
    Mehr erfahren
    NicCage
    NicCage

    User folgen Lies die 27 Kritiken

    5,0
    Veröffentlicht am 22. April 2010
    Nicolas at his best! Im Voraus muss ich sagen, dass ich der größte Nicolas Cage Fan bin. Aber wenn man sich die Rolle von Ihm genau anschaut und im Nachhinein bewertet, wie er sie gespielt hat, dann kommen wir doch alle zu dem Ergebnis, dass es mit Abstand sein bester Film war! So viel zu der schauspielerischen Leistung. Der Film insgesamt ist, wie soll man sgaen, primitiv, tiefgründig und trotzdem etwas langweilig. Das klingt natürlich sehr ...
    Mehr erfahren
    7 User-Kritiken

    Bilder

    11 Bilder

    Aktuelles

    Die 25 deprimierendsten Filme aller Zeiten
    NEWS - Bestenlisten
    Freitag, 24. März 2017
    Diese Filmen können wir euch nur unter Vorbehalt empfehlen - denn obwohl sie verdammt gut sind, möchte man anschließend sofort...
    Die 50 besten Filme des Jahres 1995
    NEWS - Bestenlisten
    Freitag, 3. März 2017
    Wir blicken in dieser Special-Reihe zurück auf die Filme vergangener Jahrgänge und bringen diese in eine Reihenfolge: Heute...
    5 Nachrichten und Specials

    Ähnliche Filme

    Weitere ähnliche Filme

    Kommentare

    Kommentare anzeigen
    Back to Top