Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Das ganze Leben liegt vor dir
     Das ganze Leben liegt vor dir
    18. März 2010 / 1 Std. 57 Min. / Tragikomödie
    Von Paolo Virzì
    Mit Isabella Ragonese, Massimo Ghini, Valerio Mastandrea
    Produktionsland Italien
    Zum Trailer
    User-Wertung
    3,2 3 Wertungen - 1 Kritik
    Bewerte :
    0.5
    1
    1.5
    2
    2.5
    3
    3.5
    4
    4.5
    5
    Möchte ich sehen

    Inhaltsangabe & Details

    FSK ab 12 freigegeben
    Marta (Isabella Ragonese) ist jung, schön und hat soeben sehr erfolgreich ihr Philosophiestudium abgeschlossen. Sie hat ihr ganzes Leben noch vor sich. Doch Marta hat Probleme einen Job zu finden, bis sie Sonia (Paola Tiziana Cruciani) kennenlernt, die ihr eine Anstellung in einem Call-Center verschafft. Die Arbeit und vor allem das Unternehmen selber entpuppen sich jedoch als sehr seltsam. Gemeinsam singt man morgens Motiviationslieder und Kollegen, die die Quoten nicht schaffen, werden fristlos vor die Tür gesetzt. Welcome to corporate hell!
    Originaltitel

    Tutta la vita davanti

    Verleiher movienet
    Weitere Details
    Produktionsjahr 2008
    Filmtyp Spielfilm
    Wissenswertes -
    Budget 5,4 000 000 €
    Sprachen Italienisch
    Produktions-Format -
    Farb-Format Farbe
    Tonformat -
    Seitenverhältnis -
    Visa-Nummer -

    Trailer

    Das ganze Leben liegt vor dir Trailer DF 2:00
    Das ganze Leben liegt vor dir Trailer DF
    167 Wiedergaben
    Das könnte dich auch interessieren

    Schauspielerinnen und Schauspieler

    Isabella Ragonese
    Rolle: Marta
    Massimo Ghini
    Rolle: Claudio
    Valerio Mastandrea
    Rolle: Giorgio Conforti
    Sabrina Ferilli
    Rolle: Daniela
    Komplette Besetzung und vollständiger Stab

    User-Kritik

    Kino:
    Anonymer User
    5,0
    Veröffentlicht am 18. März 2010
    Habe den FIlm soeben in der Sneak-Preview genießen dürfen! Trotz der Länge war er einfach fabelhaft. Vom Stil hat er mich ein bisschen an "die fabelhafte Welt der Amelie" erinnert, weil es auch eine Erzählerin gibt. Allerdings würde ich ihn nicht unbedingt als Komödie einstufen, es wurde zwar ab und zu gelacht, aber Alles in Allem war er sehr nachdenklich und erfreifend. Es spiegelt ziemlich gut die moderne Arbeitswelt und kreidet ...
    Mehr erfahren
    1 User-Kritik

    Bilder

    18 Bilder

    Ähnliche Filme

    Weitere ähnliche Filme

    Kommentare

    Kommentare anzeigen
    Back to Top