Mein FILMSTARTS
    Cold Souls
    Cold Souls
    Laufzeit 1 Std. 41 Min.
    Mit Paul Giamatti, Dina Korzun, Emily Watson mehr
    Genres Tragikomödie, Fantasy
    Produktionsländer Frankreich, USA
    Zum Trailer
    User-Wertung
    2,9 2 Wertungen
    Filmstarts
    3,5
    Bewerte :
    0.5
    1
    1.5
    2
    2.5
    3
    3.5
    4
    4.5
    5
    Möchte ich sehen

    Inhaltsangabe & Details

    Ein privates Labor, das Seelen lagert, scheint für den amerikanischen Schauspieler Paul (Paul Giamatti) die Rettung aus seiner Lebenskrise zu sein. Allerdings ist es recht schwer, seelenlos zu leben, da er keine Emotionen mehr empfindet. Das erweist sich nicht nur im Privatleben als lästig, für einen Schauspieler ist das der berufliche Tod. Da er jedoch Urlaub von seiner eigenen Seele braucht, entschließt er sich, die Seele eines russischen Dichters zu mieten, um auf Gefühle zurückgreifen zu können. Doch dann stößt Paul auf einen düsteren Schwarzmarkt für Seelen, der fest in der Hand eines Syndikats ist. Seine eigene Seele wurde inzwischen nach St. Petersburg geschmuggelt. Dort lebt sie in der Seifenopernschauspielerin Sveta (Katheryn Winnick) weiter, die mit dem Syndikatboss verheiratet ist.
    Verleiher -
    Weitere Details
    Produktionsjahr 2009
    Filmtyp Spielfilm
    Wissenswertes -
    Budget -
    Sprachen Englisch
    Produktions-Format 35 mm
    Farb-Format Farbe
    Tonformat Dolby SR - Digital DTS - Digital
    Seitenverhältnis 1.85 : 1
    Visa-Nummer -

    Kritik der FILMSTARTS-Redaktion

    3,5
    gut
    Cold Souls
    Von Jan Hamm
    Paul Giamatti spielt Paul Giamatti. In seiner New Yorker Behausung herrscht Untergangsstimmung, der von Sinnfragen gepeinigte Mime liegt auf seinem Bett und schwadroniert über den körperlichen Stammplatz der Seele. Und darüber, was das überhaupt sein soll - Seele! Nein, „Cold Souls" ist eindeutig kein neuer Charlie Kaufman. Der hätte nämlich eine weitere Figur dazugeschrieben und den prätentiösen Monolog elegant ausgehebelt; so wie in „Being John Malkovich", wo John Cusacks Philosophen-Gestammel von einer kühlen Catherine Keener mit demonstrativem Desinteresse quittiert wurde. So sehr sich Drehbuchautorin und Regisseurin Sophie Barthes auch abmüht, das große Vorbild bleibt unerreicht. Spaß macht ihr Spielfilmdebüt „Cold Souls" trotzdem. Sei es als urkomische Giamatti-One-Man-Show, oder als zumindest über weite Passagen gelungene Hommage an Hollywoods Ausnahme-Autor Kaufman. Paul Giama...
    Die ganze Kritik lesen

    Trailer

    Cold Souls Trailer OV 2:19
    Cold Souls Trailer OV
    236 Wiedergaben
    Das könnte dich auch interessieren

    Schauspielerinnen und Schauspieler

    Paul Giamatti
    Rolle: Paul
    Dina Korzun
    Rolle: Nina
    Emily Watson
    Rolle: Claire
    David Strathairn
    Rolle: Dr Flintstein
    Komplette Besetzung und vollständiger Stab

    Bilder

    24 Bilder

    Ähnliche Filme

    Weitere ähnliche Filme

    Kommentare

    Kommentare anzeigen
    Back to Top