Mein FILMSTARTS
Cloud Atlas
Durchschnitts-Wertung
3,8
737 Wertungen - 92 Kritiken
35% (32 Kritiken)
27% (25 Kritiken)
16% (15 Kritiken)
8% (7 Kritiken)
9% (8 Kritiken)
5% (5 Kritiken)
Deine Meinung zu Cloud Atlas ?

92 User-Kritiken

mortalcoil
mortalcoil

User folgen 1 Follower Lies die 31 Kritiken

5,0Meisterwerk
Veröffentlicht am 11.03.13

Für mich ist „Cloud Atlas“ nicht nur zweifelsfrei der beste Film 2012, sondern auch einer der besten Filme, die ich überhaupt je gesehen habe. Ich bin wirklich selten so beeindruckt, fasziniert und überrascht aus dem Kinosaal gekommen. Was für ein Einfallsreichtum, was für eine Bilderpracht – was für ein Film! Ich habe das Gefühl, dass mit „Cloud Atlas“ etwas ganz Großes geschaffen wurde. Die Bilder und Effekte sind fantastisch, die Schauspieler in ihren „Rollen“ wahnsinnig gut und die Story bietet genug Stoff zum Nachdenken und Diskutieren. Auch die Musik ist perfekt ausgewählt und passt oft perfekt zu den Szenen. „Cloud Atlas“ vereint Thriller, Science-Fiction, Drama und Komödie in 164 atemberaubenden Minuten. Go see it now! Ich vergebe wirklich verdammt selten 5 Sterne, aber in diesem Fall hat sie sich der Film zu hundert Prozent verdient.

Yadi
Yadi

User folgen 0 Follower Lies die Kritik

5,0Meisterwerk
Veröffentlicht am 30.01.13

Sicher einer der anspruchvollsten Kinofilme unserer Zeit, vielleicht ein bisschen zu komplex für die Hollywood Anhänger, deswegen auch viele ungerechtfertigte schlechte Bewertungen.

Frank M.
Frank M.

User folgen 1 Follower Lies die Kritik

5,0Meisterwerk
Veröffentlicht am 24.01.13

Der Film ist ein echtes Meisterwerk, voller filmischer Innovationen, erzählerischer Raffinesse und mit grandiosen Darstellern. Dabei polarisiert er offenbar - das liegt aber nicht daran, dass der Film schlecht gemacht wäre, sondern dass er konventionellen Sehgewohnheiten zuwiderläuft und den Zuschauern einiges abverlangt an Aufmerksamkeit. Praktisch bei jeder Szene findet ein Wechsel zwischen den Zeitebenen statt. Das funktioniert erstaunlich gut, denn so werden Bezüge zwischen den verschiedenen Erzählsträngen und Figuren hergestellt, mit denen die universellen Themen der großartigen Romanvorlage (Freiheit und Unterdrückung, Verbundenheit von Menschen und Lebenswegen über Generationen hinweg etc.) verdeutlicht werden. Gleichzeitig sorgt der Schnitt/das Drehbuch für einen durchgehenden Spannungsbogen. Der Film hält einen drei Stunden in Atem, ohne irgendwelche Längen aufzuweisen oder à la Hollywood auf aufdringliche Spezialeffekte zu setzen, und wechselt dabei elegant zwischen diversen Genres (Drama, Historienfilm, Komödie, Thriller...). Allein das ist eine dramaturgische Meisterleistung. Der Film steht als ein grandioses Kunstwerk für sich, macht aber noch dazu Lust darauf, den Roman zu lesen: Was lässt sich Besseres von einer Literaturverfilmung sagen?

Frank-Philipp Wolfer
Frank-Philipp Wolfer

User folgen 0 Follower Lies die 3 Kritiken

5,0Meisterwerk
Veröffentlicht am 12.01.13

erst dachten wir, wir seien zu doof um den inhalt des films zu verstehen, doch am ende macht alles sinn. exzellent verwobener spannungsbogen mit außergewöhnlich guten schauspielerischen leistungen. wer hätte gedacht, dass hugh grant tatsächlich auch anders agieren kann?! für mich absolut der film des jahres und ein meisterwerk der filmkunst!

Delayed
Delayed

User folgen 1 Follower Lies die 2 Kritiken

5,0Meisterwerk
Veröffentlicht am 15.11.12

Für mich einer der besten Filme der letzten Zeit, eine tolle Story mit Witz und Verstand. Super wie hier Geschichten erzählt werden und doch einfach alles zusammen hängt - bin begeistert!

Zack_snyder_Forever
Zack_snyder_Forever

User folgen 1 Follower Lies die 32 Kritiken

4,5hervorragend
Veröffentlicht am 27.04.13

Es ist wirklich erstaunlich! Alles scheint man irgendwann schon mal im Kino gesehen zu haben, jeder Stein wurde schon zig mal umgedreht, bereits bestehende Streifen neuverfilmt und immer wieder Fortsetzungen/Prequels zu bewährten Kultfilmen produziert. Da freut man sich um so mehr, wenn Produzenten einen mutigen und zugegebenerweise risikoreichen Schritt wagen und den Kinogänger mit komplett neuen Ideen erfreuen. Mit "Cloud Atlas" ist den Wachowski-Geschwistern und Tom Tykwer dies hervorragend gelungen. Der komplexe Plot des gleichnamigen Buches wurde geschickt in 6 Handlungsstränge unterteilt, die nicht strikt chronologisch nacheinander, sondern gleichzeitig abgehandelt wurden. Das heißt, dass es ständig zu epochenübergreifenden Szenenwechseln kommt, so dass die Zusammenhänge und die Verbundenheit zwischen Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft besser zum Ausdruck kommen. Besonders hat mir das postmoderne Zukunftsszenario von 2346 gefallen, in dem Tom Hanks und Halle Berry grandiose Schauspielkünste und Charaktertiefe beweisen. Interessant ist, dass die meisten Schauspieler mehrere Rollen in unterschiedlichen Zeitebenen spielen, wobei man manchmal zweimal hinsehen muss, um bei der gut gelungenen Maskenarbeit die jeweiligen Schauspieler widerzuerkennen. Insgesamt sticht "Cloud Atlas" vorallem durch die zweite Hälfte des fast 3-stündigen Filmes heraus, in dem die 6 Handlungsstränge geschickt zusammengeführt werden und in allen Fällen -unterlegt von einem gefühlvollen Soundtrack- in ein fulminantes Ende münden. Selbst die Geschichte von 2144, in die man sich im ersten Teil des Filmes leider noch sehr schwer hat hineinversetzen können, überzeugt gegen Ende und spart in keinster Weise an Gefühlsgewalt. Alles in allem kann ich den Film sehr empfehlen, da es kaum etwas zu bemängeln gibt und der Film durch die gelunge Charakterzeichnung, traumhaftschöne Bilder, einer vielschichtigen Story, einem raffinierten Aufbau und einer fantastischen Musikunterlegung durch und durch zu fesseln weiß. Es lohnt sich! 9/10

cad V.
cad V.

User folgen 0 Follower Lies die Kritik

4,5hervorragend
Veröffentlicht am 03.01.13

Ein gelungener Film der die Aufmerksamkeit des Zusehers fordert. Tip: Von vorn herein sollte man die Suche nach Querverbindungen zwischen den einzelen Stories unterlassen sonst verstrickt man sich zusehends in einen gordischen Knoten der nur durch zerschlagen wieder aufgelöst werden kann. Zusammenhänge sind innerhalb der Geschichten kaum zu finden. Mehrere Quintessenz/en kann man nur bei Betrachtung des gesamten Filmwerkes erkennen. Im wesentlichen beschreiben wenige Sätze die im Film ohnehin ausgesprochen werden die globalen Zusammenhänge. z.B.: der Satz - "Warum begeht die Menschheit die selben Fehler immer wieder...?" Der Ewige kampf zwischen Gut und Böse, Macht, Unterdrückung, Neid, Gier, Zerstörung... .....und dann doch wieder Hoffnung, suche nach Neuem, positives Gedankengut, Zukunft... ein ewiger Kreislauf. Mit Sicherheit kein Film bei dem man sich zurücklehnt und berieseln lässt.

MovieWatcher
MovieWatcher

User folgen 0 Follower Lies die 55 Kritiken

5,0Meisterwerk
Veröffentlicht am 31.12.12

Super Film! Es passt einfach alles, Vergangenheit, Gegenwart, Zukunft, Action, Dramatik. Die Story ist nicht so tiefgründig aber auch nicht schlecht. Vom Genre her ist sogar für jeden was dabei. Auch zu den Schauspielern muss man nichts weiter sagen, Jim Broadbent, Hugo Weaving, Hugh Grant und eine ganz starke Vorstellung von Tom Hanks, Halle Berry und Ben Wishaw (Das Parfum, The International, Skyfall).

fabionno
fabionno

User folgen 4 Follower Lies die 34 Kritiken

3,5gut
Veröffentlicht am 15.03.13

"Cloud Atlas" ist überaus ambitioniert, besitzt tolle Ansätze, ist gar relativ tiefgründig und am Ende auch relativ zu einem Gesamtkonzept zusammengetragen. Allerdings ist nicht jeder Faden im Geflecht aus robustem Material.

Micha S.
Micha S.

User folgen 1 Follower Lies die 2 Kritiken

4,5hervorragend
Veröffentlicht am 18.04.13

Sorry Leute. Wenn man den Film nicht rafft, dann gibt man natürlich eine überkrasse nagative Bewertung ab - verständlicheweise. Dem ist aber nicht so. Der Film ist leider am Anfand ziemlich verwirrend - die Szenen und die Zeiten wechseln ziemlich schell - aber man gewöhnt sich schnell an dieses Tempo und dann ergibt sich eine klasse Story die am Ende ein gutes Filale hat. Gerade am Ende wird man für das Warten meines Erachtens belohnt. Tatsache ist: Der Film lässt durchaus viele Fragen offen - aber gerade diese Fragen machen den Film interresant. Klasse nebenaussage des Films: Atomkraft ist der Klliler unserer Welt Insgesammt ein klasse Film P.S: Zwei mal anschauen - da die Zusammenhänge sehr komplieziert sind

Möchtest Du weitere Kritiken ansehen?
  • Die neuesten FILMSTARTS-Kritiken
  • Die besten Filme aller Zeiten: Usermeinung
  • Die besten Filme aller Zeiten: Pressemeinung
Back to Top