Mein FILMSTARTS
    Milo und Mars
    Wissenswertes, Klatsch, Nachrichten oder sogar peinliche Geheimnisse über "Milo und Mars" und dessen Dreharbeiten!

    Box-Office-Mega-Flop

    „Milo und Mars“ spielte am Startwochenende in den USA nur 6,9 Millionen Dollar ein. Das war zum Start im März 2011 das zwölfschlechteste Eröffnungswochende eines Films, der in mehr als 3000 Kinos gezeigt wurde. Da die Produktionskosten rund 150 Millionen Dollar betrugen, kann „Milo und Mars“ nur als Mega-Flop bezeichnet werden. Disney reagierte umgehend und cancelte ein geplantes 3D-Remake des Beatles-Films „Yellow Submarine“. „Milo und Mars“-Produzent Robert Zemeckis wollte dieses Remake mit der gleichen Motion-Capture-Technologie verwirklichen, die auch hier zum Einsatz kam.

    Seth Greens Stimme zu erwachsen

    Für den Dreh von „Milo und Mars“ spielte Seth Green den Titelcharakter nicht nur mit Hilfe eines Motion-Capture-Anzugs, sondern sprach währenddessen auch die Dialoge. In der Post-Produktion stellte sich allerdings heraus, dass die Bewegungen zwar sehr gut zu einem 9 Jahre alten Kind passten, aber die Stimme zu erwachsen klänge. Daher wurde der elf Jahre alte Schauspieler Seth Robert Dusky verpflichtet und die Rolle neu synchronisiert.
    Wissenswertes und Trivia über die beliebtesten Filme der letzten 30 Tage.
    • Joker (2019)
    • Maleficent 2: Mächte der Finsternis (2019)
    • Gemini Man (2019)
    • Rambo 5: Last Blood (2019)
    • Ad Astra - Zu den Sternen (2019)
    • ES Kapitel 2 (2019)
    • Terminator 6: Dark Fate (2019)
    • Downton Abbey (2019)
    • Midsommar (2019)
    • Once Upon A Time... In Hollywood (2019)
    • Die Eiskönigin 2 (2019)
    • Der König der Löwen (2019)
    • Angry Birds 2 (2019)
    • Dora und die goldene Stadt (2019)
    • John Wick: Kapitel 3 (2019)
    • Fast & Furious: Hobbs & Shaw (2019)
    • Aladdin (2019)
    • Spider-Man: Far From Home (2019)
    • 3 From Hell (2019)
    • ES (2017)
    Back to Top